Jump to content
stefan_mannheim

Bi-Fantasie unter Männern - schon getraut umzusetzen?

Empfohlener Beitrag

mario6112
Geschrieben (bearbeitet)

gerade gestern haben wir dann mal beide Pärchen eingeladen, waren also 3x Mann und 3x Frau.

Unsere Frauen wollten dann mal getrennt Sex haben, also nur sie alleine und sie wollten uns Männer mal beobachten

Nun ja, also haben die Mädels sich vergnügt und wir Männer haben uns gegenseitig die Schwänze geleckt, geblasen und auch anal Spaß gehabt, das war schon richtig geil miteinander. Später dann wieder gemischt, aber wir Jungs hatten uns alle nochmal untereinander den Po bespielt. Das werden wir jetzt doch öfter mal in der Gruppe tun.

bearbeitet von mario6112
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Da ich von den Frauen hier aufgrung meines Nagellacks und meiner Vorliebe für Nylons und High Heels an meinen Füßen sowieso als homosexuell eingestuft werde und das Interesse der Männer an mir hier um den Faktor 100 größer ist als das der Frauen, habe ich zumindest mal in der Fantasie mit dem Gedanken gespielt bisexuell oder schwul zu werden. Mit der Umsetzung noch nicht so konkret, weil ich doch in Gedanken noch nicht so weit bin. Vielleicht könnte man zum Anfang ja erst mal miteinander masturbieren und schauen ob es einen anmacht.

zzzamzzz
Geschrieben

Ich bin 2012 das erste mal mit einer TS in einem bordell in Berührung gekommen. Darauf hin folgten unzählige Kontakte und ONS mit shemales 😍. 2014 hatte ich das erste mal mit einem transvestit was und später habe ich schon 2 männern einen geblasen.

Das war meine bisherige erfahrung

  • Gefällt mir 3
neuer1
Geschrieben

Bin wie viele auch sehr bi neugierig, der Gedanke daran löst schon ein gewisses kribbeln aus. Aber leider kaum oder keine Gelegenheit, weil man sich nicht traut.

Geschrieben

Bei mir hat der Zufall nach geholfen. Mit einem Kumpel habe ich öfter Pornos angesehen. Dann haben wir angefangen, dabei, jeder für sich, die Schwänze zu wichsen. Irgendwann fragte mein Kumpel, ob er meinen mal anfassen darf. Klar durfte er, wir haben uns dann gegenseitig die Schwänze gewichst. Wir fanden das beide sehr geil, eine interessante, neue Erfahrung. Dann sagte er, er würde meinen gern mal blasen. Erst habe ich mich geziert, dachte, das machen nur Schwule und in der Schublade wollte ich mich nicht sehen. Ja, damals hatte ich noch dieses Schubladendenken. Dann sassen wir wieder mal da mit unseren steifen Schwänzen, er meinte nur, sorry, das muss jetzt sein und hat mich geblasen. Ich dachte, ok, nicht schlecht, aber warum nur er. Also habe ich es bei ihm auch gemacht und es war wieder mal eine schöne, neue Erfahrung.

Es ist bis heute so, dass ich keine Einzeltreffen nur mit einem Mann mache, so groß ist der Reiz dann doch nicht, aber bei einem bi-Paar mache ich gern Gebrauch davon. Jedem, der unsicher ist kann ich nur empfehlen, probiert es. Passiert doch nichts, im schlimmsten Fall bleibt es eben bei der einmaligen Sache. So, wie bei vielen anderen Fantasien auch. 

FrenulumLinguae
Geschrieben (bearbeitet)
Am 9.1.2018 at 19:43, schrieb rolleken6:

edem, der unsicher ist kann ich nur empfehlen, probiert es. Passiert doch nichts, im schlimmsten Fall bleibt es eben bei der einmaligen Sache. So, wie bei vielen anderen Fantasien auch.

Hi.

Ja, das ist so leicht gesagt, aber ich erinnere mich gut, wie lange es gedauert hat, bis ich mich zu meinem ersten homosexuellen Date durchgerungen habe. Das ist nun fast 20 Jahre her, aber davor habe ich ca 4-5 Jahre nur online gechattet und mich mit dem Gedanken angefreundet.

Ich kann daher gut nachvollziehen, wenn hier einige schreiben, dass sie sich noch nicht so recht trauen. Man lässt sich auf eine gänzlich neue Situation ein und weiß nicht, ob der Mann, den man dann trifft, auch die gleichen Vorlieben hat und wirklich Rücksicht auf die eigene Unerfahrenheit nimmt.

Einige hier schreiben ja, dass Männer prinzipiell besser blasen würden und es einfach immer eine geile Erfahrung sein müsse. Das halte ich für Unsinn. Ich habe meine eigenen Erfahrungen und beim Sex mit Frauen einen viel höheren Anteil an schönen Erlebnissen als bei den Männern. Zu viele Kerle fangen mit Spielchen an, die ich überhaupt nicht mag, selbst wenn vorher geklärt war, dass ich nicht darauf stehe. Deswegen empfinde ich es auch mit meiner Erfahrung heute immer noch als ein unkalkulierbares Wagnis, wenn ich mich mit einem Fremden verabreden würde.

Meine Empfehlung an Neulinge: Bei einem der blauen Gay-Portale anmelden und dort suchen, bei Unsicherheit auf ein neutrales Kennenlerndate bei einem Kaffee o.ä. bestehen und erst mal schauen, ob man sich sympathisch ist, und die Vorlieben klar absprechen. Danach weiter planen. Auf diese Weise habe ich die positiveren Erfahrungen gesammelt. Königsklasse ist für mich ein Dauerfreund, mit dem man eine vertrauensvollere Basis aufbauen kann.

Viele Grüße
FL

bearbeitet von FrenulumLinguae
  • Gefällt mir 1
Tim1357
Geschrieben

Musst du unbedingt ausprobieren, es ist schon echt geil!

Geschrieben

habe es gelernt beim Dreier mit einem zweiten Mann, der bi war, und habe es erst zugelassen, daß er meinen Schwanz in den Mund genommen hat und dann habe ich es selber versucht! Muss sagen, es ist irre geil......Seitdem treffe ich mich auch ab und zu mit einem Bi-Mann alleine! 

  • Gefällt mir 4
×