Jump to content

Ehefrauen mit Absprache verabreden

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hab das gefühl dass immer mehr paare abwechslung brauchen.

Die abwechlung finden männer auch indem sie die kontrolle an der frau kurfristig abgeben.

Sie ist dan erst mal frei und kann sich mit fremden männern verabreden.

Der mann unterstützt sie dabei..

Was hat aber der mann davon..

Ist es der kick.. oder die Fantasie? 

Ich finds geil als single..

Was meinen normale paare dazu..?

Lg

 

  • Gefällt mir 4
armerkerl
Geschrieben
Vielleicht lernt die Frau dabei ja noch etwas? Vielleicht schaut der Mann gern zu? Vielleicht möchte der Mann die gleichen Möglichkeiten einräumen, die er sich selbst nimmt? Vielleicht möchte der Mann seine Frau gerne glücklich machen und ihr auch wünsche erfüllen, die er nicht erfüllen kann. Da, kann es tausende Gründe für geben. Hauptsache es passt.
Sonderbar
Geschrieben
vor 17 Stunden, schrieb Bodylover:

Hab das gefühl dass immer mehr paare abwechslung brauchen.

Es kommt darauf an. Wenn du an einem Ort bist, wo dies gehäuft vorkommt, dann .. hat es den Anschein, dass deine Aussage auch tatsächlich stimmt. Aber gemittelt über alle hinweg glaube ich das eher weniger. Hier suchen recht viele Paare danach, das stimmt. Aber in der Gesamtheit, denke ich, ist es noch immer fast zu vernachlässigen.

... und es gibt die Paare, wo die Frauen sagen "hey machs mal mit ner anderen, ich will dir zusehen". Die "normalen" Paare, nach denen du fragst, so denke ich, würden dem eher ablehnend gegenüberstehen. Wenn die konservativ sind, dann "ich teile meinen Partner nicht" oder "mir reicht mein Partner" oder "wir sind glücklich" (obs stimmt ist wieder was anderes). Wenn sie weniger konservativ sind, dann vielleicht wohl "wenn sies brauchen..." oder "hm für mich/uns ist das nichts" oder "klingt erotisch, aber ich traue mich nicht" oder so etwas. Zumindest das, was ich bislang über alle Paare hinweg gehört/gelesen habe. Ich bin zwar kein Paar bzw. in keiner Partnerschaft, aber ich finde, es ist nahezu alles zumindest einmal diskutierbar, wenn sich beide nicht gut genug kennen. Wobei ich die starke Tendenz dazu habe, dass ich eine Frau gleichzeitig haben wollen würde und keinen anderen Mann mit meiner Partnerin mit mehr als ner Abschiedsumarmung sehen wollen würde (also doch etwas altmodisch), somit bin ich also der "wenn sies brauchen"-Typ, mit einem nicht klammernden "ich teile meinen Partner nicht mit andren Männern". (Zu letzterem, natürlich dürfen Frauen Freunde haben ... hab da auch schon genug gesehen, wo Frau keine männlichen Freunde haben darf. Sowas finde ich einengend und überlegt euch noch ein paar andere eher negative Verben dazu.)

  • Gefällt mir 1
Serafina47
Geschrieben
Freiheiten kann Mann/Frau, sich auch individuelle, in einer Partnerschaft" gönnen.."..wenn man die Sexualität von mehreren Seiten betrachten kann.
WeiblicherMensch
Geschrieben

es ist hier verboten andere männer und frauen zu verabreden. nur sich selbst, darf man verabreden....

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Interessant
biowoman
Geschrieben
Am 5.8.2018 at 15:05, schrieb Bodylover:

Hab das gefühl dass immer mehr paare abwechslung brauchen.

Die abwechlung finden männer auch indem sie die kontrolle an der frau kurfristig abgeben.

Sie ist dan erst mal frei und kann sich mit fremden männern verabreden.

Der mann unterstützt sie dabei..

Was hat aber der mann davon..

Ist es der kick.. oder die Fantasie?

Was meinen normale paare dazu..?

Ganz einfacher Grund: Die Bedürfnisse sind unterschiedlich und wenn einer des Paares ständig seine Vorlieben und Neigungen unterdrücken muss, weil sie der Partner nicht teilt, führt das unweigerlich zu Stress und Streit. Eine offene Beziehung dagegen, wenn beide einverstanden sind, kann es entschärfen und die Befriedigung geben. Mancher Part von Paaren ist mit dem eherlichen Sex zufrieden und sucht keine Abenteuer außerhalb des Bettes, während der andere Part fleißig dabei ist.

  • Gefällt mir 1
Jackyleckt
Geschrieben
Unser Er findet es einfach geil sie auch mal anderen Männern zur Verfügung zu stellen. Das turnt ihn an es zu sehen und ihr gefällt es auch mal andere Schwänze zu blasen und zu bumsen. So haben beide ihren Spaß daran.
  • Gefällt mir 1
Tizia
Geschrieben (bearbeitet)

"...ie Kontrolle an der Frau kurzfristig abgeben." - Dann sind normale Paare, Paare, deren Mann die Frau kontrolliert? Interessante Wortwahl. Lässt tief blicken.

Salve  ;) , Titus

bearbeitet von Tizia
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Am 6.8.2018 at 00:15, schrieb Siemagbig:

Hi bin die Natalie und die Fantasie ist für uns beide ein sehr schönes Abenteuer. Sex allgemein ist ja in erster Linie ein Spaßfaktor. Für mich gilt liebe erhält ein Mann und das ist meiner und das gilt für uns beide. Sex ist ein Spielplatz an dem man einfach alles ausprobieren möchte. Wir hatten bisher noch nicht das Glück ein Treffen zu haben aber wir beide haben diese erotische Fantasie das ich einen anderen Mann zum Spielen habe. Er findet es sehr anziehend mich zu sehen wie ich komme und ich komme gerne also haben wir kein Problem damit. Auch ein Dreier oder mehr ist möglich wenn es passt und wie gesagt hier zählt nur der Spaß mit liebe oder Eifersucht hat das nichts zutun.

Cool

Geschrieben

Man sollte das nur machen, wenn man in einer gefestigten Beziehung lebt. 

Aber dann ist es kein Problem, wenn man Sex und Liebe trennt.

Mich macht der Gedanke, dass die Partnerin mit einem anderen fickt, geil. Ich muss nicht unbedingt dabei sein, sehe aber auch gerne zu, oder noch besser, beteilige mich aktiv. 

Eine Grundvoraussetzung gibt es aber, es darf nicht heimlich passieren. 

keule468
Geschrieben

Ich würde sagen das ich meiner Freundin gerne zuschauen würde,weil ich gerne sehen würde wie sie reagiert bei jemand anderen.das ist denke ich der kick. Und wenn er sie noch besser bumst wie ich das macht mich heiß.lg

×