Jump to content

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Wer hat praktische Erfahrung mit ESTIM (Elektrostimulation) in Bezug auf sexuelle Erfüllung?
Ist damit ein Orgasmus möglich und auch erstrebenswert?

  • Gefällt mir 2
geniesser_devot
Geschrieben
Ja auf jeden Fall
  • Gefällt mir 1
tobse24
Geschrieben
Ja ist definitiv möglich. Sollte man mal ausprobiert haben
  • Gefällt mir 1
LustTraum
Geschrieben
Ich frage mich, warum dieses Thema genau jetzt hier aufkommt. Heute morgen habe ich einen Zeitungsartikel gelesen, über einen Serienmörder, der sich die Tage auf diese Weise versehentlich im Knast umgebracht hat.
xxl-solo
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb topless78:

icke nicht suche ne rasierte muschi zum fickstücklen

So klappt das garantiert. 👍🏻

  • Gefällt mir 1
stetsheiss
Geschrieben
Das war schon mehrfach Thema hier Evtl mal im Forum stöbern Ich schätze Estim zwischendurch auch und wenn man die richtige Einstellung gefunden hat ist es sehr geil
Geschrieben (bearbeitet)

wen man hätte dazu befragen können, wäre der "Würger von Aachen".............geht aber nicht mehr : seine Elektrostimulationsversuche in der JVA Bochum endeten tödlich...................

bearbeitet von CarabaoAC
paulpaul111
Geschrieben
Obacht dabei, ein Serienmörder hat sich im Gefängnis mit so einer Praxis selbst umgebracht - autoerotischer Unfall :/
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb lilapanther43:

Wer hat praktische Erfahrung mit ESTIM (Elektrostimulation) in Bezug auf sexuelle Erfüllung?
Ist damit ein Orgasmus möglich und auch erstrebenswert?

wir stimulieren in der Praxis aus medizinischen Zwecken um z.B. zu sehen ob die Nervenleitbahnen intakt sind um eine versteifung des Penis auszulösen. Also bei Männern mit rektiler Dysfunktion. Meinst du sowas ind er Art ?

  • Gefällt mir 1
Kismet60
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb lilapanther43:

Wer hat praktische Erfahrung mit ESTIM (Elektrostimulation) in Bezug auf sexuelle Erfüllung?
Ist damit ein Orgasmus möglich und auch erstrebenswert?

Ich habe mir vor einigen Jahren so ein Gerät angeschafft, es ist aber schon Ewigkeiten nicht mehr in Gebrauch.
Du kannst mit der Zeit eine gewisse Abhängigkeit entwickeln und es war mir persönlich etwas zu unheimlich und unpraktisch.

Die neuen Geräte mit Druckwellen und Vibrationsprogramme sind einfach handlicher und praktischer. Leider so meine Erfahrung machen auch sie "abhängig" da du es auf andere Art auf einmal schwieriger hast zum Orgasmus zu kommen.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Ich bin oldschool. Mir reicht dazu eine Frau. Oder doch lieber mehrere?
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Pinkeln auf einen elektrischen Weidezaun! Kann ein prickelndes Erlebnis sein!
  • Gefällt mir 1
Male77
Geschrieben
sexuelle erfüllung erreichte ich immer ohne elektronische stimulation. es gibt keinen reiz, auch keinen elektrischen, das auszuprobieren
Mifar75
Geschrieben
Sexuelle Erfüllung würde ich jetzt nicht unbedingt behaupten. Es ist eher ein Kribbeln dass sich mit dem Erhöhen der Stromstärke verstärkt. Ja, man bekommt dabei einen Höhepunkt ist aber Geschmackssache ob man diese Art der Stimulation mag da man dabei auch schnell überreizt.
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Hab ich mal ausprobiert, aber fand´s eher unangenehm.

  • Gefällt mir 1
FoldyFlaps
Geschrieben

ist das ähnlich wie das, was man in der Physio am rücken bekommt (mit den saugnäpfen)?

Wenn ja, kann ich mir das gut vorstellen. Hab selten so ein schönes Gefühl gehabt.

  • Gefällt mir 1
SilenosSatyr
Geschrieben

Ich habe mir kürzlich solch ein Gerät zugelegt. An diesem kann man nicht nur die Intensität sondern auch die Art des Stroms einstellen, so dass man damit von einem Kribbeln (wie bei Ameisen :grin:) bis hin zu einem Pochen/Klopfen (die Stärke wird jeweils von der eingestellten Intensität bestimmt) spüren kann.

Ich persönlich bin bisher nicht zu einem Orgasmus gekommen, selbst nach 20-minütiger "Selbst-Behandlung". Aber es gibt noch eine Menge Einstellungen anzuprobieren. Außerdem war ich allein und habe ich dazu kein Porno geschaut oder einen anderen "Reiz" gehabt, sondern mich nur auf das Gefühl konzentriert.

vor 21 Stunden, schrieb paulpaul111:

Obacht dabei, ein Serienmörder hat sich im Gefängnis mit so einer Praxis selbst umgebracht - autoerotischer Unfall :/

In der Gebrauchsanweisung von meinem Gerät wird (unter Anderem) vor dem Gebrauch oberhalb der Gürtellinie gewarnt. Von einer Stimulation der Brustwarzen würde ich also abraten, da es zu Herzrhythmusstörungen führen kann.

vor 15 Stunden, schrieb FoldyFlaps:

ist das ähnlich wie das, was man in der Physio am rücken bekommt (mit den saugnäpfen)?

Wenn ja, kann ich mir das gut vorstellen. Hab selten so ein schönes Gefühl gehabt.

Die Geräte nutzen das gleiche Reizstrom-Prinzip wie die sogenannten "Tension"-Massagegeräte. Nur nich mit Saufnäpfen sondern mit aufgeklebten Pads oder anderem Spielzeug.

Geschrieben
vor 23 Stunden, schrieb topless78:

icke nicht suche ne rasierte muschi zum fickstücklen

Geht das nochmal im Klartext..............................???????

Geschrieben
Am 24.7.2018 at 14:01, schrieb winternick:

wir stimulieren in der Praxis aus medizinischen Zwecken um z.B. zu sehen ob die Nervenleitbahnen intakt sind um eine versteifung des Penis auszulösen. Also bei Männern mit rektiler Dysfunktion. Meinst du sowas ind er Art ?

An diese Art dachte ich nicht, sondern ich meinte schon eher die Stimulation zur Auslösung sexueller Lustgefühle. Aber ich finde es toll, dass Du die medizinische Anwendung hier auch ansprichst. Es entstehen doch bei dieser Untersuchung sicher auch Lustgefühle, oder? Und ist auf diesem Wege auch die erektile Dysfunktion behandelbar (unter fachl. Aufsicht und Anleitung natürlich) oder dient dies nur der Untersuchung?

Das Erleben der Steigerung der sexuellen Lust bis hin zum Orgi reizt mich persönlich sehr. Allerdings hängt bei mir das Lustgefühl sehr von meiner momentanen Stimmung ab und erreiche daher den Orgasmus manchmal nicht. Hinterher bin ich dann erleichtert, erlöst, aber fühle mich oft auch einfach nur abgemolken - unpersönlich. Und das ist es ja schließlich auch. Oft gefällt mir dieser Zustand, manchmal nicht - dann vermisse ich die Anwesenheit eines Partners. Aber was hier von einigen von Euch schon angesprochen wird - es entsteht auch ein leichtes Suchtgefühl. Ich wüßte gerne, welche Art von Elektroden von euch benutzt werden und wo platziert. Ich selber benutze zB. zwei Cock-Ringe (einen kleineren unterhalb der Eichel, einen größeren an der Peniswurzel. Gleichzeitig reize ich auch gern meine Nippel zB mit Klammern (keine Elektroden!) . 

Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb lilapanther43:

An diese Art dachte ich nicht, sondern ich meinte schon eher die Stimulation zur Auslösung sexueller Lustgefühle. Aber ich finde es toll, dass Du die medizinische Anwendung hier auch ansprichst. Es entstehen doch bei dieser Untersuchung sicher auch Lustgefühle, oder? Und ist auf diesem Wege auch die erektile Dysfunktion behandelbar (unter fachl. Aufsicht und Anleitung natürlich) oder dient dies nur der Untersuchung?

Ich vermute mal, dass ein Mann, der sich auf diese Störung hin untersuchen oder gar behandeln lassen muss, bereits nervlich an dem Punkt angekommen ist, wo er über vieles nachdenkt: aber sicher nicht die sexuelle Erregung einer Behandlung... :confused:

vor 9 Stunden, schrieb lilapanther43:

Das Erleben der Steigerung der sexuellen Lust bis hin zum Orgi reizt mich persönlich sehr. Allerdings hängt bei mir das Lustgefühl sehr von meiner momentanen Stimmung ab und erreiche daher den Orgasmus manchmal nicht. Hinterher bin ich dann erleichtert, erlöst, aber fühle mich oft auch einfach nur abgemolken - unpersönlich. Und das ist es ja schließlich auch. Oft gefällt mir dieser Zustand, manchmal nicht - dann vermisse ich die Anwesenheit eines Partners. Aber was hier von einigen von Euch schon angesprochen wird - es entsteht auch ein leichtes Suchtgefühl. Ich wüßte gerne, welche Art von Elektroden von euch benutzt werden und wo platziert. Ich selber benutze zB. zwei Cock-Ringe (einen kleineren unterhalb der Eichel, einen größeren an der Peniswurzel. Gleichzeitig reize ich auch gern meine Nippel zB mit Klammern (keine Elektroden!) . 

Manche Details muss man nicht wissen. Wer sich warum wie mit seiner Autobatterie und MacGyver´s Taschenmesser-Kaugummi-Folie die Eier unter Schwachstrom nimmt oder grillt, muss wirklich diskutiert werden?
Wer so ein Thema wirklich ernst meint, fragt nach entsprechenden Methoden und Geräten, ggf. Erfahrungsberichten. Zudem sollte bei solchen Themen grundsätzlich von der Moderation ein Hinweis auf gesundheitliche Folgen mitgegeben werden. Man weiß ja nie, welche unmündigen Bürger das mal nebenbei zuhause ausprobieren... :coffee_morning:

×