Jump to content
Lazzar

Moralapostel? Und zählt es dann gleichberechtigt?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Geht es vielen hier nicht auch so?

Klar, gibt es Menschen hier, die meinen was Besseres zu sein, und einen die Moral vordiktieren wollen, obwohl sie hier angemeldet sind!

Aber was ist mit denen, deren Partner sich gehen lässt (natürlich gesund lebend, ohne körperlich Probleme, Medikamente evt.), ist es dann nicht auch Betrug, wenn man nicht mehr das Sexleben ausleben darf, wie man es kennt, und das evt.  über Jahre?

Wieviel Liebe ist dann Liebe, wieviel Geduld sollte man haben, fühlt man sich dann nicht auch betrogen?

PS: nun für alle Haltet, vielen Dank, dass ihr euch beteiligt, und natürlich zählt EURE Meinung auch!

  • Gefällt mir 1
bigpaula
Geschrieben

mein Rat , wie schon beim anderen Tread, rede mit ihr....offen und ehrlich.....sagen, was einen am Partner stört.....

  • Gefällt mir 3
Joker139
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Lazzar:

Klar, gibt es Menschen hier, die meinen was Besseres zu sein, und einen die Moral vordiktieren wollen, obwohl sie hier angemeldet sind!

Wenn dir deine Freundin zu dick geworden ist, dann trenn dich. Aber flenn hier nicht rum. Für sie kann es nur besser werden. Und hör auf hier so einen Blödsinn zu schreiben.

  • Gefällt mir 4
Geschrieben
Kommt es nur mir so vor oder haben viele stark trainierte Menschen kaum Selbstbewusstsein? Ein Mensch der mot sich selbst klar kommt, verurteilt keine Anderen
  • Gefällt mir 3
Fetisch-devot
Geschrieben (bearbeitet)

Wenn es "nur" darum geht, dass der Partner sich gehen lässt, sehe ich hier ganz einfach nur Redebedarf. Erwachsene Menschen sollten in der Lage sein, solche Dinge innerhalb einer Partnerschaft zu bereden und zu Kompromissen zu gelangen. Findet man gar keinen Konsens, sollte man auch so ehrlich zu sich sein und sich fragen, ob man dann noch zusammen bleiben möchte oder die Konsequenzen zieht. Es ist doch besser, sich zu trennen, als Fremdzugehen wenn es miteinander nicht mehr funktioniert. Chronisch kranke Partner sind da natürlich eine ganz andere Sache, solche Fälle möchte ich hier ausklammern.

bearbeitet von Fetisch-devot
  • Gefällt mir 2
blueant
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Lazzar:

Aber was ist mit denen, deren Partner sich gehen lässt (natürlich gesund lebend, ohne körperlich Probleme, Medikamente evt.), ist es dann nicht auch Betrug, wenn man nicht mehr das Sexleben ausleben darf, wie man es kennt, und das evt.  über Jahre?

Was ist der Grund für die Vernachlässigung ihres Körpers? 

 

vor 1 Stunde, schrieb Lazzar:

Wieviel Liebe ist dann Liebe, wieviel Geduld sollte man haben, fühlt man sich dann nicht auch betrogen?

Was erwartest du? Die Absolution zum Fremdgehen, weil deine Partnerin zugenommen hat und du dich jetzt von ihr betrogen fühlst da du keinen Sex mehr mit ihr willst?

So ganz verstehe ich deine Beweggründe für diesen Thread nicht? 

  • Gefällt mir 5
1of12
Geschrieben
Es gibt Menschen, die anderen gerne vorschreiben was sie zu machen oder zu lassen haben. Dafür bemühen sie jeden Grund: Moral, Religion, 'die Kinder' alles. Abnicken und gut ist. ^^
  • Gefällt mir 3
Myraja
Geschrieben

@Lazzar

Mein Rat fällt aus wie schon in deinem Thread davor.

Sie lässt sich gehen und ihr ist alles wurscht, (einschliesslich sie selbst+ihr Körpergewicht) Sex ist innerhalb der Beziehung nicht mehr drin, also zieh die Konsequenzen und trenn dich von ihr.

Geduld und nur nen fusseligen Mund, vom sinnlos mit ihr reden, hattest du genug!

Knut_Schmund
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Lazzar:

und einen die Moral vordiktieren wollen, obwohl sie hier angemeldet sind!

 

Was hat eine Anmeldung hier, allein, mit Moral zu tun? 🤔

Wenn du Leute kennenlernst, die meinen besser als du selbst zu sein, dann lass sie doch in dem Glauben. Sowas würde mir gepflegt am Arsch vorbei gehen, was andere Leute meinen, denken zu müssen.....über mich.🤷‍♀️

  • Gefällt mir 2
Joe_2016
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Lazzar:

Geht es vielen hier nicht auch so?

Mir nicht.

Eine Veränderung vom Partner passiert nicht einfach so und auch nicht von heute auf morgen. 

In einer Beziehung sollte man sich m.E. für einander interessieren und wenn Veränderungen sind, dies hinterfragen. Dies gilt besonders wenn die Veränderung in eine Richtung führt, mir der man selber Probleme hat. Besonders dann sollte man nicht warten bis der Zug abgefahren ist.

Das hat für mich auch nichts mit Moral zu tun, sondern mit Liebe. 

Mit dieser Meinung und Einstellung empfinde ich mich jetzt auch nicht als was Besseres, aber in meiner Haut wohler.

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Wenn sich mein Partner gehen lässt, ist das für mich eine Frage der Disziplin. Ändert er sich optisch aufgrund von Erkrankungen usw., ist das keine Frage der Disziplin.

Mit undisziplinierten Menschen kann ich leider nicht so gut und ich hätte ihn ja auch anders kennengelernt. Entweder kann ich mit den Veränderungen leben, dann jammere ich aber nicht darüber oder mache ihm Vorwürfe. Kann ich nicht mit leben, muss man sich trennen. 

Es hat für mich was mit Respekt zu tun, Menschen sein zu lassen, wie sie sind oder sein wollen. Aber ich muss dann nicht bleiben. 

  • Gefällt mir 3
Myraja
Geschrieben

Echt dolle Ideen haben manche hier.😄

In Beziehungen wird gewöhnlich über Probleme geredet. Vermutlich auch in dieser.

Die Partnerin vom TE WILL nicht abnehmen, ihr die offene Beziehung vorzuschlagen, wird wohl ein Schuss in den Ofen. ,,Schatz, du bist mir zu dick geworden, also lass uns unsere Beziehung öffnen, ich such mir dann schlankere Frauen zum ficken." Ihr Gesicht würd ich ja zu gerne sehen...😄

Laut dem EP im letzten Thread von diesem TE, hat seine Partnerin 15Kg zugenommen, das kann sie kaum übersehen und das er schlankere Frauen bevorzugt, weiss sie sicher.

In der Beziehung wissen beide um die Situation!

  • Gefällt mir 1
BerlinerMaedchen
Geschrieben
@Myraja...Ich könnte bisher nirgends lesen, dass der TE mit seiner Partnerin geredet hätte.
  • Gefällt mir 4
Geschrieben
Wie geil dass die Klugscheisser und perfekten User hier wieder wissen worüber der TE mit seiner Partnerin schon gesprochen hat und worüber nicht. Und sie scheinen auch genau zu wissen wie es der Partnerin mit ihrem „Übergewicht „ geht ! Wobei ich sagen muss ... woher wisst ihr überhaupt ob sie zu dick ist ? Vielleicht ist sie 1,80 groß und wog vorher 50 kg aber jetzt eben 65 . So what !!!!!!!
  • Gefällt mir 5
Geschrieben
Ich wusste nciht das es in der Liebe so läuft das man den anderen hintergeht wenn der sich körperlich verändert. Kleiner Tipp mit dem Alter tun wir das alle. Wenn Du unerfüllte Wünsche hast musst du das mit deinem Partner klären. Gibt's keine gemeinsame Lösung muss man überlegen wie wichtig einem der Partner ist oder ob ne Trennung dann nicht angebracht ist.
  • Gefällt mir 4
Myraja
Geschrieben (bearbeitet)

@BerlinerMaedchen

Stimmt der TE schrieb nichts dazu, wie oft sie das Thema, schon durch haben.

Ich gehe vom Normalfall in gescheiterten Beziehungen aus. Das Problem wurde XMal durchgekaut, beiden kommt die Leier schon zu den Ohren raus und ändern tut sich nix.

Also bleibt dem TE nur die Trennung das wäre fair.

Oder er fickt heimlich fremd, was mir wurscht ist und seiner Partnerin, wie es scheint ebenfalls.

bearbeitet von Myraja
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Lazzar:

Geht es vielen hier nicht auch so?

Klar, gibt es Menschen hier, die meinen was Besseres zu sein, und einen die Moral vordiktieren wollen, obwohl sie hier angemeldet sind!

 

Also sind alle, die hier angemeldet sind, unmoralisch?

Oder muss ich, um das Recht zu haben hier angemeldet zu sein, meine Moral über Bord werfen?

  • Gefällt mir 3
sveni1971
Geschrieben (bearbeitet)

Zur Moral, ob dir gefällt was andere über dein Verhalten denken, liegt an der Wahrnehmung von deinem Verhalten, und das muss nicht zwingend positiv wahrgenommen werden. Du kannst nunmal von der Allgemeinheit keinen "Freibrief" erhalten, wenn deine Partnerin sich gehen lässt. Du hast ihr gegenüber eine moralische Verpflichtung, nicht mehr und nicht weniger. Logisch dass es hier immer Menschen gibt, die sich dafür und dagegen aussprechen, das löst aber dein Problem nicht. Du musst mit dir klar kommen.

Das hier ruft gerade zu wieder nach betteln um Absolution, die du nicht erhalten kannst von einem Dritten, maiximal vielleicht Verständnis.

bearbeitet von sveni1971
  • Gefällt mir 3
×