Jump to content
Trabifan

Wie geht es, die eigenen Wünsche zu verbergen, wenn die Freundin es nicht mag?

Empfohlener Beitrag

Joe_2016
Geschrieben
vor 11 Stunden, schrieb Trabifan:

Ich habe das Problem nicht , aber ein Freund von mir. Er ist bi und sie mag es nicht. Weiß aber auch nicht das er es ist. Ich selbst bin bi und meine Freundin weiß es. Was kann man tun das es ihm besser geht. 

Irgendwas lässt mich am Text stutzig werden. 

 

Es ist dein Freund, du kennst doch seine Situation besser als jeder andere von hier. 

 

MrsGrinch
Geschrieben
Naja, was heisst in dem Falle bi? Er kann Liebesbeziehungen mit Mann und Frau haben? Er steht manchmal nur drauf sich von nem Typen einen blasen zu lassen? Was heisst 'sie mag es nicht'? Sie wills bloss nicht wissen? Sie würde ihm die Tür zeigen, wenn sie es spitz kriegt? Zwischen Trennung und lebenslangem Verkneifen is alles drin. Wir kennen auch sein Weltbild und Werteverständnis nicht.
  • Gefällt mir 3
sanfte2222
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb moodybs:

Ach das glaube ich nicht. Schau, stell dir vor wir beide wären seit geraumer Zeit zusammen ... so ganz normal ohne irgendwelchem extravaganten Kram (sorry). Das ändert nichts daran, das in meinem Suchverlauf bei Pornhub Schulmädchen auftauchen werden ... wird vermutlich auch in zwanzig Jahren noch so sein. Ist halt so eine Vorliebe von mir ... seine sind Schwänze. Warum muss ich - oder er -  das zwangläufig ausleben? Oder nehmen wir an, du spielst gern mit Strapons herum - was wiederum nicht meine Baustelle ist. Verlässt du mich deshalb oder legst du diese eine Vorliebe ad acta? Mal unterstellt das sonst alles passt ...

 

p.s. Das mit den Schulmädchen nehmt mal nicht so ernst und wörtlich ...

Ich ticke komplett anders. ..Ich empfinde Leidenschaft und begehre einen Menschen und keine Gegenstände oder Handlungen. ....Wenn ich hier so einige Beiträge lese komme ich mir vor wie in einem Casting der Pornoindustrie ....Wer hat denn noch Ahnungoder Interesse einen Mann oder eine Frau zu verführen ohne eine Vorliebe auszuleben. ....Hier ist es wie im Katalog. ...Die Vorliebe. ....und danach wird der Partner ausgesucht. .........Die echte Leidenschaft stirbt. ..

  • Gefällt mir 5
YoiBi39
Geschrieben
Ich bin BI seit ich 15 bin. Und habe es heimlich ausgelebt. Erst in einer längeren Beziehung ist es rausgekommen. Irgendwann fragte sie mich, ob ich sie betrüge. Erst verneinte ich und dann gab ich zu, dass ich gerne auch Blase. Sie war erleichtert, denn sie vermutete eine Frau. Das hätte sie tief getroffen. Und so kam es, dass sie sogar zugesehen hat, wie ich ein Mann blase. Sie fand es auch gut, dass ich kein Mann küssen kann, dass es wirklich nur dieser Trieb ist.
  • Gefällt mir 2
FrenulumLinguae
Geschrieben
vor 14 Stunden, schrieb Trabifan:

Was kann man tun das es ihm besser geht.

Erst mal: Bi zu sein bedeutet nicht zwangsläufig, dass man neben einer heterosexuellen Beziehung gleichzeitig auch noch homsexuell aktiv wird. Genausowenig wie nicht jeder, der in der Beziehung bestimmte andere Vorlieben nicht ausleben kann, automatisch in andere Betten hüpft.

Und zur Frage: Was tun, damit es ihm besser geht? Einen offenbar so essentiellen Teil seiner Persönlichkeit nicht mitzuteilen, ist m. E. der erste Fehler. Er soll ihr sagen, dass er bi ist, ohne bei ihr gleich Sorgen zu schüren, dass er es unverzüglich mit Männern ins Bett gehen wird. In einer guten Beziehung kann man über so etwas reden.

Zu seinen Wünschen: Wenn er es ausleben will und seine Freundin das nicht will, dann hängt es von den beiden ab, ob und wie die Beziehung weitergeht. Das kann in bedeuten, dass einer von beiden (oder beide) sich irgendwie anpassen/arrangieren, also vielleicht einen Kompromiss finden. Oder es resultiert womöglich in heimliche Affären, in Trennung oder in persönlichem Unglück. Vielleicht ja, vielleicht aber auch nicht.

Reden hilft erst mal. Wenn er das mit ihr nicht kann, ist sie meiner Meinung nach die falsche Person an seiner Seite oder aber er ist ein Depp, der das generell in Beziehungen nicht kann - also nicht beziehungsfähig?

Gruß
FL

  • Gefällt mir 2
moodybs
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb sanfte2222:

Ich ticke komplett anders ...

Ich glaube du hast mich falsch verstanden ... oder ich mich unglücklich ausgedrückt. Das mach ich ja gern. Worauf ich hinaus wollte war vielmehr, dass ich keinen zwingenden Grund dafür sehe, dass in einer Beziehung fremd gegangen wird wenn einer Neigung nicht nachgegangen werden kann. Ein Mensch besteht nicht nur aus "Trieben" und eine Beziehung sollte mehr als nur ein Ort sein an dem Triebe ausgelebt werden.

Ich glaube nicht, dass die Leidenschaft am aussterben ist. Hier ist einfach nur der völlig falsche Ort um so etwas zu finden/suchen ...

________

Mich überkommt viel häufiger das Gefühl in einem Casting für so eine skripted reality show im Nachmittagsprogramm eines privaten Fernsehsenders zu sitzen ...

  • Gefällt mir 2
Nitrobär
Geschrieben

Da möchte ich erst mal wissen in welcher Hinsicht es dem Freund mit der jetzigen Situation schlecht geht ,

also wo da die Verbesserung ansetzen soll ? 

Geschrieben
eigene Wünsche zu verbergen, oder in diesem Fall besser zu unterdrücken, wird nicht ewig gut gehen. Miteinander reden und eine Lösung finden. Wie auch immer die am Ende aussehen mag.
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
.....reden so lange es noch möglich ist.Heimlichkeit füren zu persönlichen Veränderungen, irgendwann bekommt sie es raus, dann muss er so oder so, ihr das erklären. P.s. warum glauben die meisten Menschen eigentlich immer, das alles in einer Beziehung möglich ist....kleine heimlichkeiten denke ich mal ist normal, aber das ist schon was ganz anderes.
Wifesharing-Forever
Geschrieben
vor 18 Stunden, schrieb Trabifan:

Ich habe das Problem nicht , aber ein Freund von mir. Er ist bi und sie mag es nicht. Weiß aber auch nicht das er es ist. Ich selbst bin bi und meine Freundin weiß es. Was kann man tun das es ihm besser geht. 

Ich habe es jetzt 3 mal gelesen und immer noch nicht evrstanden.

Er ist bi, sie mag es nicht, weiß aber auch nicht das er bist ist.

Ist doch alles gut, wer oder was benötigt Hilfe ?

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

der freund hätte am anfang der beziehung ein offenes gespräch führen müssen und die frau hätte entschieden ob eine beziehung für sie sinn macht oder nicht.

auf jeden fall muss er das gespräch führen bevor er seiner bi-neigung nachgeht,sonst wird es schwer die beziehung zuretten,sofern überhaupt noch möglich.

  • Gefällt mir 1
flyinggoose
Geschrieben
Schweinerei ist das wenn er bi sexuell ist und seine Freundin es nicht weiss...
Wolfwalk
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb Rondevouz_mit_Joe:

Vielleicht sollte er sich mal entscheiden... Für sich oder seine Freundin...

Für sich? Er scheint ja Bi zu sein....dann ist er selbst ja irgendwie ne einsame Wahl....

 

Die Frage des TE wirft mehr Fragen als Antworten auf....

Sie weiss es nicht

Aber TE weiss es

TE ist Bi, der Freund auch

Freundin des TE weiss es, suggeriert, er fickt den Freund, dessen Freundin das aber nicht weiss

Sie würde es nicht gut finden...

 

Man man...ich sag ja....Partnerschaft bedeutet Probleme zu lösen, die man alleine nieeee gehabt hätte....

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Wolfwalk:

Für sich? Er scheint ja Bi zu sein....dann ist er selbst ja irgendwie ne einsame Wahl....

 

Die Frage des TE wirft mehr Fragen als Antworten auf....

Sie weiss es nicht

Aber TE weiss es

TE ist Bi, der Freund auch

Freundin des TE weiss es, suggeriert, er fickt den Freund, dessen Freundin das aber nicht weiss

Sie würde es nicht gut finden...

 

Man man...ich sag ja....Partnerschaft bedeutet Probleme zu lösen, die man alleine nieeee gehabt hätte....

 

Zusammenfasst fickt jeder jeden und das Leben alle? 🤔

  • Gefällt mir 1
Wolfwalk
Geschrieben

Das Leben fickt Niemanden...Schicksal lässt sich nicht beeinflussen

 

  • Gefällt mir 1
DerLustvolle22
Geschrieben
Du bist so wie du bist Punkt. Sie kann es zwar nicht mögen aber nicht ändern Punkte. Ich würde falls ich es wäre sagen von Anfang an und wen sie damit nicht klar kommt ist das so sie muss ja nicht mit mir zam sein.
kuschelnstattvögeln
Geschrieben
Sie weiß NICHT, dass er es ist??? O.O Das geht schief…
Geschrieben (bearbeitet)

>>Wie geht es die eigenen wünsche zu verbergen wenn die Freundin es nicht mag.<<

 

liegt das problem jetzt mehr an der bisexualität, die die freundin abstößt oder an der monogamie, die sie sich evtl wünscht?

wenn es nur die bisexuelle neigung ist seh ich zumindest hoffnung für deinen freund, das es ihm nach einem outing ihr gegenüber besser geht. wenn das problem mehr in der monogamie zu suchen ist .... keine ahnung, wie die freundin darüber empfindet, das er nicht nur sie ficken will. 

bei beiden  problemfällen würde ich dazu raten offen über seine wünsche zu reden, denn heimlichkeiten fliegen einem meist  schmerzhaft um die ohren. 

bearbeitet von glaubensfrage
  • Gefällt mir 1
Notfallhamster
Geschrieben
Wenn man vor seiner Freundin verbergen muss wie man ist sollte man sich mal ernsthaft Gedanken machen. Nicht darüber wie man das am besten verbirgt sondern darüber ob die Beziehung einen Wert hat. Ich war selbst in der Situation und erstmal verunsichert ob die Beichte der Frau darauf hinausläuft das sie sich nebenbei mit Frauen trifft um sich das zu holen was ihr Mann vieleicht nicht bieten kann oder wenn sie einfach Lust drauf hat ^^. Im Endeffekt war das von ihr nur eine Information und damit hatte es sich. Wer ist man wenn man andere Menschen die nicht übergriffig werden wegen ihrer sexuellen Vorlieben nicht mag oder verurteilt, dann ist er halt bi na und?
Geschrieben

Der erste und wichtigste Schritt ist, mit ihr darüber reden. Das ist ein Thema, dass für die Beziehung nicht unwichtig ist. Die Freundin sollte auf jeden Fall einbezogen werden, nur so kann sie entscheiden, ob und wie es weiter geht.

Es heimlich ausleben, wäre auch eine Möglichkeit, aber eine denkbar schlechte. Ich halte nichts von Heimlichkeiten in einer Beziehung, offen und ehrlich ist immer das beste.

Doublemind
Geschrieben
Die Beziehung ist zum Scheitern verurteilt...behaupte ich jetzt einfach mal so, weil du nicht mehr zu den Hintergründen geschrieben hast. Fakt ist, dass Neigungen gelebt werden wollen. Und keine Kraft ist stärker als der Sexualtrieb. Man kann es vielleicht sogar Jahre verbergen...aber sich das "abgewöhnen" kann man nicht. Der Crash (innerlich als auch in der Beziehung) ist vorprogrammiert. Wenn sie noch das traditionelle Männerbild im Kopf hat, wird sie sich auch nicht verbiegen können...und sich bei der Vorstellung schütteln, dass ihr Freund/ Mann einen Schw... im A... oder Mund hat
Geschrieben (bearbeitet)

Bruder vor Luder! 

 

bearbeitet von Myklooker
Geschrieben

Ich würde deinem Freund raten sich eine Freundin zu suchen die auch zu ihm passt....die aktuelle scheint es nicht zu sein.

Quint
Geschrieben

Wer meint eine Lebenslüge leben zu müssen soll dies tun. Nur wird man meistens irgendwann feststellen, dass man eigentlich nur sich selbst belogen hat und damit die Chance verpaßt, das eigene Leben wirklich zu leben.

×