Jump to content
Erkelenzer73

Was treibt die gebunde Sie oder Ehefrau hierhin . Männer ticken ja bekanntlich anders

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Die Spezies Mann tickt ja eh anders.

Aber was Treibt die gebunde Sie - Oder die Ehefrau hierhin.
Warum sucht Frau einen ONS oder eine Affäre......
Was bringt Frau dazu um die Seite zu springen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
MelAlex
Geschrieben

Das gleich wie du


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
DirtyLoverXL
Geschrieben

Meistens ein Kerl, der es im Bett einfach nicht (mehr) bringt, den sie aber nicht verlasssen möchte Die ticken nämlich nicht wirklich so viel anderes als wir Männer.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Das gleich wie du



Das glaub ich eher weniger .?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben


Aber was Treibt die gebunde Sie - Oder die Ehefrau hierhin.
Warum sucht Frau einen ONS oder eine Affäre......
Was bringt Frau dazu um die Seite zu springen.



die langeweile und die monotonie in ihrer ehe...ganz einfach.

dazu kommt das viele herren sich im laufe der jahre echt gehen lassen und sich nicht mehr attraktiv fuer ihre herzdame machen.
einpack und hueftgold,jogginghose,nicht rasiert,ungeduscht am sonntäglichen fruehstueckstisch...sind die ersten anzeichen fuer gewohnheit und desinteresse.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Für Mann und Familie ist die treusorgende Partnerin und Mutter einfach nur selbstverständlich. Manche Männer vergessen halt, dass jeder Mensch Abwechslung braucht. Das dass Leben eigentlich viel zu kurz ist, um sich zu langweilen.

Zumindest die Mädels, die noch nicht sämtliche Illusionen über Bord geworfen haben, suchen doch ein Kerlchen, das sich nicht nur in der horizontalen etwas mehr Mühe gibt, sondern freuen sich z. B. über Blümchen, das Ausführen zum Futtern, Kino, Kultur, etc. pp.

Ist mir mit den längeren Geschichten zumindest so ergangen. Da blühten die Mädels regelrecht auf.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

sie erweisen sich oft als sehr dankbar,wenn mann ihnen die noetige aufmerksamkeit zukommen lässt


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
SinnlicheXXL
Geschrieben

Ganz klar: Weil ich sonst keinen Sex hätte!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Etoileduciel
Geschrieben

Das glaub ich eher weniger .?


War das eine Frage oder deine Antwort? Frauen gehen fremd weil sie Sex haben möchten (o. den Sex den sie zu Hause nicht haben). Jetzt kann man das Ganze Tiefenpsychologisch aufspalten. Geht es Frauen dabei unbewusst mehr um die Aufmerksamkeit etc.?

In Studien und Umfragen wird immer versucht bei Frauen einen "tieferen, komplexeren Sinn" zu finden und zu implizieren. Ich selbst bin noch nie fremdgegangen. Aber ich kenne Mädels die´s getan haben. Im Endeffekt sind´s genauso triebgesteuerte Schlampen wie die Männer die fremdgehen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
SinnlicheXXL
Geschrieben (bearbeitet)

Triebgesteuerte Schlampen??? Hallo? Ich gehe nicht fremd, weil ich grad geil bin oder weil mich ein Mann total anmacht!

Mich dazu durchzuringen, mir Liebhaber zu suchen, war ein jahrelanger Prozess und letztendlich die Folge einer langen Entwicklung: Jahrelanger Frust über den fehlenden Sex in meiner Ehe - Chatten - Telefonsex - reden mit meinem Mann - erstes Date - wieder lange Gespräche mit meinem Mann - dann habe ich mich hier angemeldet - Wochen, bis ich den Mut aufbrachte, mich mit jemandem zu treffen - Dates. Das hat nichts mit "Trieben" zu tun, sondern ich musste mich anfangs richtiggehend zwingen, zu einem Date zu gehen... hat sich aber gelohnt!


bearbeitet von SinnlicheXXL

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Aber ich kenne Mädels die´s getan haben. Im Endeffekt sind´s genauso triebgesteuerte Schlampen wie die Männer die fremdgehen.



das hat in keinster weise was mit schlamperei zu tun,jeder hat das recht und den wunsch nach/auf sex...vergiss bitte nicht zu erwähnen das viele tote beziehungen wieder zu neuem leben erweckt wurden,weil der herr so wachgeruettelt wurde.
im etwas reiferen alter toleriert man lieber das fremdgehen,als das sich getrennt wird...die angst vorm allein sein.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
linguafabulosa
Geschrieben

Auch in diesem Thread kehrt ihr bitte zum Thema zurück und diskutiert OHNE persönliche Angriffe und Beleidigungen.

Danke

Lingua - Team poppen.de


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Sie will so wie die meisten hier hin und wieder einen geilen Ficktag oder Abend/Nacht erleben....oder sich nur an Beiträgen hier aufgeilen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Etoileduciel
Geschrieben

Mich dazu durchzuringen, mir Liebhaber zu suchen, war ein jahrelanger Prozess und letztendlich die Folge einer langen Entwicklung: Jahrelanger Frust über den fehlenden Sex in meiner Ehe - Chatten - Telefonsex - reden mit meinem Mann - erstes Date - wieder lange Gespräche mit meinem Mann - dann habe ich mich hier angemeldet - Wochen, bis ich den Mut aufbrachte, mich mit jemandem zu treffen - Dates. Das hat nichts mit "Trieben" zu tun, sondern ich musste mich anfangs richtiggehend zwingen, zu einem Date zu gehen... hat sich aber gelohnt!


Warum der Aufschrei? Deine Situation ist äußerst speziell. Da musst du dich nicht angesprochen oder gar beleidigt fühlen.

das hat in keinster weise was mit schlamperei zu tun,jeder hat das recht und den wunsch nach/auf sex


Wenn man seinen Partner hintergeht hat das klar was mit Schlamperei zu tun. Das Recht habe ich auch niemanden abgesprochen. Ich finde es nur bezaubernd naiv das Menschen denken Männer und Frauen hätten unterschiedliche Gründe fremdzugehen.

Natürlich reden sich etliche Frauen ein das es um tieferes geht, um mehr als Sex und pure Lust. Und Männer begreifen ohnehin erst spät im Leben das auch Frauen Spaß am Sex haben.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
DirtyLoverXL
Geschrieben

Und Männer begreifen ohnehin erst spät im Leben das auch Frauen Spaß am Sex haben.




Wie kommst du darauf? Und wie definierst du in diesem speziellen Fall "spät"?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Etoileduciel
Geschrieben

@DirtyLoverXL
Sorry, das führt zu weit und bringt das Thema vom Ursprung völlig weg.

Fakt ist, Frauen gehen genauso fremd wie Männer (und da definiere ich jetzt ganz klar hintergehen, also ohne Wissen des Partners). Sinn und Zweck ist im Grunde die sexuelle Befriedigung. Es mag natürlich Ausnahmen geben.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
DirtyLoverXL
Geschrieben

@DirtyLoverXL
Sorry, das führt zu weit und bringt das Thema vom Ursprung völlig weg.



Das sehe ich anders, da der TE ja eindeutig der Meinung ist, dass Frauen "anders ticken". Insofern wäre es also durchaus relevant für das Thema, wieso Männer erst "spät" erfahren würden, dass auch Frauen Spaß am Sex haben.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich finde es nur bezaubernd naiv das Menschen denken Männer und Frauen hätten unterschiedliche Gründe fremdzugehen.



Es stimmt, dass zuweilen eine gewisse Doppelmoral an den Tag gelegt wird, eben je nach Perspektive. So wird von Einzelnen die Ansicht vertreten, dass fremdgehende Männer schwanzgesteuerte Fickzombies sind, während Frauen in der kalten Einsamkeit der Ehe einfach keinen anderen Ausweg sehen als die Wärme eines anderen Mannes.
Ebenso herrscht vereinzelt noch die Ansicht, dass Männer mit häufig wechselnden Sexualpartnern bewundernswert erfolgreiche Flirter sind, während Frauen, die ähnlich viel Abwechslung genießen, als billig angesehen werden.
Wie hier im Forum schon zu lesen war, gibt es ganz verschiedene Gründe, um fremd zu vögeln. Eine Geschlechtsspezifik ist da wirklich nicht auszumachen. Inhaltlich hat Etoileduciel vollkommen Recht. Die Wortwahl (Schlamperei) wird sicher der/dem einen oder anderen sauer aufstoßen, das verstehe ich. Wer möchte schon als Schlampe bezeichnet werden? Niemand.
Das Ausleben der (wie auch immer gearteten) Sexualität sollte meiner Meinung nach in keiner Weise abgewertet werden, solange keinem anderen Menschen geschadet wird.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Etoileduciel
Geschrieben (bearbeitet)

@DirtyLoverXL
Und ich behaupte Frauen ticken eben gerade nicht anders als Männer. Das denken Männer nur.

Worum geht es denn für dich beim heimlichen Seitensprung?

So wird von Einzelnen die Ansicht vertreten, dass fremdgehende Männer schwanzgesteuerte Fickzombies sind, während Frauen in der kalten Einsamkeit der Ehe einfach keinen anderen Ausweg sehen als die Wärme eines anderen Mannes.


Danke!

Und ja "triebgesteuerte Schlampen" mag einige vor den Kopf gestoßen haben. Entschuldigung dafür. In meiner Generation, oder auch nur meinem verkommenen Studentenumfeld ist man vielleicht einfach politisch unkorrekt.


bearbeitet von Etoileduciel

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
DirtyLoverXL
Geschrieben

Worum geht es denn für dich beim heimlichen Seitensprung?



Um meine Befriedigung, um was sollte es sonst gehen? Es geht immer um Befriedigung in irgendeiner Form.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Etoileduciel,

Deine Generation macht sich das etwas einfach.

So richtig feste Partnerschaften werden nicht mehr eingegangen, Kinder werden trotzdem munter in die Welt gesetzt und müssen mit diesen Rahmenbedingungen klar kommen.

Wenn dieses Partnerschaftskonstrukt keinen Bock mehr aufeinander hat, dann löst man es eben wieder auf. Der Familienrattenschwanz, der da hinten dran hängt, der muss sich eben damit abfinden, denn Mami oder Papi sind ja sowas von ehrlich.

Was das mit dem Thema zu tun hat?

Die "alten Säcke" und die etwas "früher geborenen Mädels" haben die gleichen sexuellen Begehrlichkeiten und Egoismen, wie die Jüngeren, sehen aber auch ganz deutlich ihre Verpflichtung ihren Sprösslingen gegenüber, denn sie haben bereits gesehen, was für ein menschlicher Müll teils in instabilen Verhältnissen produziert wird.

Also bleibt nur der Weg im Geheimen oder eine andere Konstruktion, die den Bestand der Familie gewährleistet. Manche mögen diesen Weg auch wählen, weil sie versorgungstechnische Nachteile fürchten, wenn der Partner bei einer möglichen Entdeckung abtickt.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Etoileduciel
Geschrieben (bearbeitet)

@DirtyLoverXL
Aha, interessant. Und woher kommt die Annahme das es bei Frauen NICHT um Befriedigung geht?

@malakaki
Das mag alles sein. Da will ich auch gar nicht drüber diskutieren. Aber nach wie vor geht es um die Befriedigung sexueller Triebe. Bei Mann wie Frau.

Ich möchte Fremdgeher gar nicht be- oder verurteilen. Aber die Annahme Frauen gehen aus anderen Gründen fremd als Männer, ist einfach falsch.


bearbeitet von Etoileduciel

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
DirtyLoverXL
Geschrieben

@DirtyLoverXL
Aha, interessant. Und woher kommt die Annahme das es bei Frauen NICHT um Befriedigung geht?



Woher soll ausgerechnet ich das wissen? Ich hab ja nie behauptet, dass es so wäre.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

OK!

Dann versuchen wir es mal so rum.

Ein Mann lebt in einer Beziehung und bekommt folgende Einladungen zum Fremdvögeln:

1. Ausgiebigen Sex! Punkt!
2. Einladung zum Essen und dann ausgiebig knattern!
3. Einladung ins Kino / Kultur, dann Futtern und schließlich umfangreichen Matratzensport!
4. Tiefgreifende Gespräche, gefolgt von Kino / Kultur, dann Schmackofatz mit anschließender Vernaschung der Gastgeberin!

Was wählt wohl ein Mann?


Und nun gibst Du vorstehende Auswahlmöglichkeit einer gefrusteten Ehefrau.

Was werden wohl die meisten ankreuzen?

Warum wohl bekommt man als "Frauenrundumversteher", "Seelenfütterer", und "Wellnessbringer" eher die Ü-40 Girlies auf die Matte, als der tumbe "willst Figgn" Frager?

Einem Mann genügt in 95% der Fälle eine Braut, die möglichst schnell den Schlüpper unten hat. Bei den beziehungsgecrashten Ladies sieht das meist anders aus.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@malakaki
Was willst du uns mit deinem Beitrag sagen??

Geht es nicht um den Unterschied Mann-weil / Frau-weil? Aber ich habe schon verstanden, überall ist ficken dabei.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×