Jump to content
PinkLady133

Menstruationstassen, Erfahrungen?

Empfohlener Beitrag

PinkLady133
Geschrieben

Eine Freundin hat mich auf den - fast wörtlich genommen - “Trichter“ gebracht! Gekauft hab ich mir schon einen, trau mich aber irgendwie doch nicht ran! Wer hat - von den Frauen, glaub kaum das da Männer mitreden können:clapping: -schon Erfahrung damit gemacht? Seid ihr zufrieden? Wie ist es mit der Handhabung - einfach oder doch eher kompliziert?

  • Gefällt mir 2
demartin001
Geschrieben

Ich kann zwar nicht mitreden, würde aber gerne wissen was das ist?

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

ich kanns mir auch nicht recht vorstellen - stehe immer im Drogeriemarkt davor.. ratlos.

Geschrieben

Ein Mooncup ist auf jeden Fall Umweltfreundlicher und günstiger. Mehr kann ich als Mann nicht dazu sagen 😅

bigmama1307
Geschrieben

Ich hab eine für einen Zyklus getestet...Ist ziemlicher Schweinkram...Beim rausholen jedesmal auspülen ...Schmerzen waren weniger ...hab mich aber nicht getraut es in der Nacht zu benutzen falls es ausläuft...

Geschrieben

ich liebe meine Tasse!!! am anfang etwas schwierig und komisch. aber wenn man den dreh mal raus hat super!!! hoffe, du hast dir nicht einfach irgendeine gekauft. gibt ja schon paar kriterien worauf man achten muss. auf Facebook gibt es ein paar gute gruppen, da findest du tipps zum falten und einführen etc. schau dich mal um dort.

  • Gefällt mir 2
Deern86
Geschrieben

Eine Menstruationstaase ist die perfekte Alternative zum Tampon. Zu Anfang ist es tatsächlich sehr gewöhnungsbedürftig, aber man hat den Dreh schnell raus. Wie man ihn benutzt steht ja drauf ;) Ich habe nur gute Erfahrungen gemacht. Wenn ich zwischenzeitlich mal zum Tampon greifen muss, weiss ich wieder wieso ich das Ding habe. Du kannst es 12 Stunden drinbehalten, du läufst nicht aus und es riecht nicht unangenehm. Das entleeren ist allerdings eine Sache für sich. Wer weiß er würde sich vor seinen eigenen Körperflüssigkeiten ekeln, dem Rate ich davon ab.

  • Gefällt mir 2
Weibsbild1979
Geschrieben

Ich kann dir keine Erfahrung sagen, hab mir das Teil aber auch angesehen und mir fehlte die Überzeugung es zu nutzen. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen das es für mein Empfinden das richtige ist. Ich kenne auch keine Frau die es nutzt. Evt. gibt's hier ja eine die es nutzt und kann positiv berichten

Geschrieben

Meine Frau benutzt es seit einem Jahr. Ist sehr zufrieden und viel weniger Probleme und Unwohlsein

Geschrieben

Meine Freundinnen schwören drauf. Ich werde es auch ausprobieren, sobald meine Regel wieder einsetzt. Aber das dauert noch ein paar Monate. Ich frag mich ja, wie man es unterwegs handhaben kann?!

Suspect
Geschrieben

Auch ich kann da nicht mitreden muss ich auch nicht jede sollte für sich herausfinden was passt hilft und angenehm ist..nur manchmal denke ich das es Dinge gibt, die von Kerlen entwickelt werden die irgendwelche Fantasien umsetzen wollen....aber wie gesagt ich habe keine Ahnung...Ich sehe es nur so...es gibt Dinge die würde niemand vermissen wenn es sie nicht gäbe..

Weibsbild1979
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb bigmama1307:

..Ist ziemlicher Schweinkram...Beim rausholen jedesmal auspülen .

Das ist mein Gedanke.🙄

 

Einen Tampon wechselt man häufiger fühlt sich für mich dann hygienischer an .

 

 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Man, ich bin 38 Jahre alt und habe noch nie davon gehört! Da auch ich unter sehr starken Beschwerden während der Tage leide, probiere ich gerne neues aus. Wo gibts sowas? Was kostet das?

  • Gefällt mir 1
elegance4u
Geschrieben

Ich habe keine Erfahrung damit, denke aber, aus den Gründen die @BerthaLou nannte,  ist es eher was für Zeiten an denen man das Haus nicht verläßt. Unterwegs stelle ich mir das auch eher komplizierter vor.

  • Gefällt mir 1
mondkusss
Geschrieben

es gibt dinge, die muss ich noch nicht einmal ausprobieren, um zu wissen, dass sie nichts für mich sind..............

  • Gefällt mir 3
Weibsbild1979
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb BerthaLou:

Einmal versucht und nie wieder! Ich habe keine Methode, die mir seriös erscheint das Ding ordentlich zwischen zwei 'Einsätzen' zu reinigen. Dann ist man ja nicht immer daheim und hat Klo und Waschbecken direkt neben einander. Dann isses nicht SO lustig, wenn einem das Blut unter die Fingernägel läuft und man es da nicht direkt weggeschrubbt bekommt. Bei längerem sitzen im Auto ist es auch schnell unangenehm geworden.

Man muss was der Kopf schon sagt wohl nur noch mal als Bestätigung lesen. 

  • Gefällt mir 1
TomCat29
Geschrieben

In wie fern hängt denn das Unwohlsein und Schmerzen mit dem Gebrauch von Tampons in Zusammenhang? Hätte ich dann wirklich weniger Krämpfe?

Ich kann mir gar nicht vorstellen das es mit Tasse besser wird?! 

MrsGrinch
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb TomCat29:

In wie fern hängt denn das Unwohlsein und Schmerzen mit dem Gebrauch von Tampons in Zusammenhang? Hätte ich dann wirklich weniger Krämpfe?

Ich kann mir gar nicht vorstellen das es mit Tasse besser wird?! 

Soll bei manchen funktionieren, weil die Dinger halt 'weich' sind.

Geschrieben (bearbeitet)

Soll besonders für Frauen in Entwicklungsländern gesund und emanzipierend sein, habe ich gelesen und im Radio gehört 

***

 

bearbeitet von MOD-Meier-zwo
Fremdlink entfernt
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb TomCat29:

In wie fern hängt denn das Unwohlsein und Schmerzen mit dem Gebrauch von Tampons in Zusammenhang? Hätte ich dann wirklich weniger Krämpfe?

Ich kann mir gar nicht vorstellen das es mit Tasse besser wird?! 

Keine Ahnung wie das zusammenhängt, aber wenn ich Binden benutze und es alles rauslaufen kann, habe ich weniger schmerzen. In Italien z.b. raten die meisten Frauenärzte auch von Tampons ab. Hab mir auch mal erklären lassen warum, kann mich aber nicht mehr erinnern. 

SevenSinsXL
Geschrieben

Einmal vor Jahren angesehen und sofort gewusst, dass das nix für mich ist. Da bin ich doch lieber überzeugte Tamponverwenderin. Dass man mit Tampons stärkere Schmerzen hat, würde ich nicht verallgemeinern. Bei mir ist es nicht so.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Also, jetzt muss ich nochmal was sagen, an all die Ungläubigen haha ich war auch am anfang sehr skeptisch. habe mich beraten lassen, mir verschiedene seiten im netz angeschaut und mich dann doch entschlossen es auszuprobieren. ich hatte immer unterleibschmerzen, war die hölle. nach dem zweiten zyklus mit tasse hab ich schon gemerkt, dass es besser wird. jetzt bin ich so gut wie schmerzfrei!!! klar, hin und wieder ziept es auch bei mir. man muss dem körper nur zeit geben, sich daran zu gewöhnen. zum thema unterwegs leeren... es kommt selten bis nie vor, dass ich über 12 stunden unterwegs bin, ohne ordentliche toilette. das ding wird ausgekippt, mit tüchern ausgewischt und zack ist sie wieder drin. wenn man sie richtig eingesetzt hat, gibt es beim rausnehmen kaum sauerei an den fingern. wenn doch, habt ihr sie falsch drin. lange sitzen im büro oder bei autofahrt is auch kein problem. voraussetzung auch hier, die tasse muss richtig sitzen! zum richtigen einführen und checken ob sie richtig sitzt gibt es im internet zig videos mit anleitungen. ich hab auch zuhause erstmal allein rausfinden und probieren müssen. aber es funktioniert! da ich ein wenig enger als der durchschnitt gebaut bin, habe ich mir da echt sorgen gemacht. von wegen, mit dem finger rumfahren und fühlen ob die tasse richtig sitzt und aufgeploppt ist etc... war für mich nicht so einfach, aber auch da hab ich ne passende methode für mich gefunden. Es geht alles, glaubt mir. aber A und O ist eine richtige Tassenberatung!!! wenn man die falsche größe hat, geht es selbstverständlich daneben. bei Fragen dürfen mich die Ladys gern anschreiben!

  • Gefällt mir 2
Weibsbild1979
Geschrieben
vor 10 Minuten, schrieb SingingLobster:

Soll besonders für Frauen in Entwicklungsländern gesund und emanzipierend sein, habe ich gelesen und im Radio gehört

Dazu gab es neulich eine Reportage.

Es ging da eher drum das es eine Kosten Frage war. Sie wurden verteilt da sich die Frauen schlicht und ergreifend keine Hygiene Artikel leisten können und teils mit Tücher oder Blätter sich behelfen müssen.

Dabei dachte ich mir dann, das wohl eher die Hygiene unter den Bedingungen dann damit leidet. Da es nicht vernünftig gereinigt werden kann.

  • Gefällt mir 1
MissMouse
Geschrieben

Ich finde sie super. Keine Krämpfe mehr, die Sache ist schneller vorbei und man produziert viel weniger Müll. Ausprobieren lohnt sich auf jeden Fall.

  • Gefällt mir 3
×