Jump to content
Stern1007

Wegwerfgesellschaft

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Gut gelaufen... Muss ja nicht immer, nen Spritzer dabei rauskommen.

Geschrieben

Ich denke, sie kann nicht allein sein, sie springt erst ab, wenn sie bereits Ersatz hat

  • Gef√§llt mir 3
MasterB888
Geschrieben

Habe auch schon solche merkw√ľrdigen Erlebnisse hier gehabt. Manchmal kann √ľber das Internet durch eine unbedachte Nachricht alles vorige in Vergessenheit geraten obwohl es sich um ein Missverst√§ndnis handelt. Bei anderen bin ich aber auch der √úberzeugung, dass sie einen an der Klatsche haben. Und dann gibt es noch die mit denen es einfach gar nicht passt.

  • Gef√§llt mir 3
Doktor-Fötzchen
Geschrieben

Vergiss die Frau sie hat dich nicht verdient.

  • Gef√§llt mir 3
bob883
Geschrieben

Das kann sein, dass sie dich falsch verstanden bzw. den Inhalt fehlinterpretiert hat. Das Problem gibt es ja recht h√§ufig, wenn zwei Leute miteinander schreiben. Man kann dem Gespr√§chspartner nicht in Augen sehen und auch Betonungen sind nicht vorhanden. Das f√ľhrt zu einem gewissen Interpretationsspielraum. Leider k√∂nnen dadurch angenehme Gespr√§che total kaputt gehen.

  • Gef√§llt mir 5
jungdickgeil
Geschrieben

Ich kenne die Dame nicht aber hast du schon mal was von der Affen-Taktik gehört? Der Affe lässt einen Ast erst los,wenn er den nächsten im Griff hat... Keine schöne Nummer.. Ich denke die Dame sollte sich jemand suchen der ihr Hilf erst mal mit sich zurecht zu kommen und dann was suchen.. das meine ich nicht abwertend sondern als netten Ratschlag. Das hat nichts mit dir zutun aber leider sind manche Frauen aufgrund ihrer Erlebnisse etwas "verkorkst". Vielleicht fehlte ihr auch einfach deine "Anerkennung " von Mann zu Frau.. das du ihre Reize nicht anerkannt hast. Du betontest das Freundschaftliche so..

  • Gef√§llt mir 3
OneNo
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb Stern1007:

Ich denke mir, wenn ich sie wäre, mein Freund schlägt mich, dann trenne ich doch sofort.

Das "sofort" wird wohl dann erfolgen, wenn sie jemanden kennengelernt hat.

Ob das ein Symptom der Wegwerfgesellschaft ist? Eher nicht, da eine sofortige Trennung ebenfalls darunter fallen w√ľrde. Ist also vielmehr eine individuelle Charakterfrage, wie es jemand handhabt - "sofortige Trennung" gegen "Trennung, sobald man etwas Neues hat". Gab es fr√ľher schon und wird es auch immer geben. Das gefl√ľgelte Wort "Drum pr√ľfe, wer sich ewig bindet, ob sich nicht was Besseres findet." existiert ja ebenfalls nicht erst seit gestern.

  • Gef√§llt mir 3
aquadrat
Geschrieben

Lieber Stern - die Kommunikation zwischen M√§nmlein und Weiblein ist mitunter ein Mysterium. Selbst in einer langj√§hrigen Parterschaft. --- Nimm vielleicht mit etwas Humor die nachfolgende Anekdote / Wirz der Dir versucht ein bisschen einen nicht ganz ernst gemeinten Tipp zu geben zu Deiner Frage --- Ein Mann trifft auf einer einsamen Insel auf eine kleine Fee. Diese sagt: "Du bist der einzige Mensch, der mir die letzten Jahre begegnet ist, du hast einen kleinen Wunsch frei." Der Mann: "Sehr sch√∂n, ich h√§tte gerne eine Br√ľcke zum Festland!" Die kleine Fee: "Ich sagte einen kleinen Wunsch, schlie√ülich bin ich auch nur eine kleine Fee!" Der Mann: "Ok, dann w√ľrde ich gerne die Frauen verstehen k√∂nnen!" Die Kleine Fee: "Wie viel spurig soll denn die Br√ľcke werden?"

  • Gef√§llt mir 2
PimPyou
Geschrieben

Wenn sowas √∂fters vorkommt und einfach so ohne jeglichen Grund. Dann lernst es zu umgehen ūüėä

Geschrieben

Sie ist auf jeden Fall das Gegenteil von unkompliziert ;)

Die Frage ist, ob du eine solche Frau suchst, brauchst, willst?

Wenn nein, dann weiter suchen. Aber wie kommst du auf "wegwerfen". Okay, eine Handgranate mit gezogenem Splint w√ľrde ich auch nicht in der Hand behalten. ¬†

  • Gef√§llt mir 1
Narrtur
Geschrieben

Schade das es nicht gepasst hat

Narrtur
Geschrieben

Bin trotz meines alters immer noch in der Findung Und weiß nie wo ich den Horizont den ich haben finden kann

  • Gef√§llt mir 2
PimPyou
Geschrieben

Wenn ich Merke das sie ein Streit anzettelt will oder provoziert um zu streiten. Hab ich gar kein Nerv f√ľr √ľbrig. Bringt ja auch nicht wirklich was ūüėČ. Schenk ihr quasi Blumen wenn es mal wieder soweit ist ūüėä

Narrtur
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb Stern1007:

Hey meine Lieben,

ich muss auch mal tats√§chlich euren Rat einholen ūüôą

Ich habe bereits hin und wieder mit sehr, sehr netten Damen geschrieben und auch manchmal kennen gelernt und es war einfach alles gut. Man hat erst geschrieben, dann telefoniert und auch getroffen und auch ohne Sex. Dennoch war es sehr schön und die Sympathie war da.

 

Aber manchmal ist es auch erst alles toll und pl√∂tzlich schl√§gt die Stimmung komplett um. Erst schreibt man ganz nett, erf√§hrt auch wirklich interessante Dinge √ľber die Frau, welche auch etwas √ľber den Charakter sagen und dann eskaliert die Lage wegen einem kleinen Missverst√§ndnis.

So zum Beispiel sagt mir eine Frau etwas √ľber ihre Vergangenheit, welche nicht immer sch√∂n war und es ber√ľhrt mich tats√§chlich und ich sch√§tze sie noch mehr wert, dann sagt sie ihr Freund hat sie geschlagen und sie ihn zur√ľck und dann konnte er sich benehmen.

Ich ging davon aus, dass es von ihm ein "Ausrutscher" war (was bei niemals passieren könnte) und sage aber auch, dass sie bei ihm bleiben sollte, weil ich mich definitiv nicht in intakte Beziehungen einmische. 

Dann bekomme ich pl√∂tzlich eine Ansage wieso ich es nicht verstehe, dass sie hier ist um auch evtl nach anderen M√§nnern zu suchen und warum ich nicht verstehe, dass sie ungl√ľcklich ist.

Ich denke mir, wenn ich sie wäre, mein Freund schlägt mich, dann trenne ich doch sofort.

Stehe ich da jetzt so auf dem Schlauch???

 

PS Es wurde nicht einmal √ľber Sex gesprochen, es war tats√§chlich eine Konversation wie unter "Freunden".

 

dabke ūüėė

Du must nicht reden

Verabreden machen ;)

 

  • Gef√§llt mir 2
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb Stern1007:

 

 

 ...und sage aber auch, dass sie bei ihm bleiben sollte, weil ich mich definitiv nicht in intakte Beziehungen einmische. 

 

Ich denke mir, wenn ich sie wäre, mein Freund schlägt mich, dann trenne ich doch sofort.

 

Widersprechen sich nicht Deine Aussagen ??

 

 

  • Gef√§llt mir 1
xxx_schlingel
Geschrieben

Nicht Wegwerfgesellschaft, sondern Humanressource...

  • Gef√§llt mir 2
Geschrieben

Willkommen im Club.....es ist eine Kunst Frau zu verstehen....die sogenannte K√∂nigsdisziplin, lach. Aber mal im Ernst, grunds√§tzlich geht Gewalt, egal in welcher Form, √ľberhaupt nicht! Dieses Ph√§nomen das Frau dann bei ihrem Partner bleibt, oder zur√ľckgeht, habe ich auch nie verstanden. Aber sonst das nunmal wenn die Gef√ľhle der Vernunft im Wege stehen.....

  • Gef√§llt mir 1
mein-dejavue
Geschrieben (bearbeitet)

...es gibt wohl auch M√§nner, die geschlagen werden und auch nicht gehen- also durchaus kein Frauen-Ph√§nomen. Warum das so ist? Warum bleibt jemand bei der/dem, der ihr/ihm nicht gut tut, gar schl√§gt? Nun, weil der bleibende Teil nicht verstehen kann, dass es sich niiiieee, niiieeee, niiieee √§ndern wird. T√§glich die Hoffnung, dass wenn man den/die Schlagende nur genug liebt, alles gut werden wird. Kein Erkennen, dass man f√ľr den/die Schlagende nie "gut genug" sein wird, egal wie sehr man sich bem√ľht. Die/ der Geschlagene kann nicht erkennen, dass er/sie liebenswert ist, einfach weil es sie/ihn gibt und dass man dazu nicht betimmte "Anforderungen" erf√ľllen muss. ¬†Wie so etwas kommt? Ma√ügeblich scheint da wohl die Wertsch√§tzung in den elemenaren Pr√§gungsjahren zu sein, so bis zum 6. Lebensjahr etwa. Wer da nur erfahren hat, dass er/sie nur dann liebenswert ist, wenn bestimmte Kriterien erf√ľllt und bestimmte Leistungen erbracht werden. Diese Pr√§gung wird man nicht sooo einfach wieder los, zumal sie den meisten kaum bewusst ist. Wie auch, wer erinnert sich schon an seinen 1., 2., 3., 4. oder 5.Geburtstag? An den 5.vielleicht und an den 6.wahrscheinlich. Doch in der Zeit davor wurden wir schon gepr√§gt und tun heute oft Dinge mit dem "Wissen" von damals, zudem verlieren wir unser Herz eher ungeplant/ unbeabsichtigt. Und mancher geschlagenen Person ist das geschlagen werden lieber, als gar keine Zuwendung, so absurd das klingen mag... Geschlagene haben wohl eher kein Selbstwertgef√ľhl und suche zudem immer zuerst die Schuld bei sich und beim "nicht gut genug" gewesen zu sein. Eine perfide Symbiose zweier kranker, weil suchender Seelen... Beide suchen und brauchen die eigentlich kranke "Zuwendung" des anderen. Und erst wenn Input von au√üen kommt, kann das fragile Bauwerk dieser Beziehung br√∂ckeln oder gar einst√ľrzen... Erst wenn Au√üenstehende Zweifel an der Gesundheit dieser Beziehung √§u√üern! Und diese Au√üenstehenden werden anfangs ganz b√∂se angefeindet! Wer das nicht aushalten kann, sollte sich besser alsbald zur√ľck ziehen, denn in der Beziehung "A+B" wird durch den Input von "C" meist etwas bei "A" oder "B" ins Rollen gebracht. Der Kontakt zu "C" wird vermehrt gesucht oder intensiviert, so dass es gern freundschaftliche Z√ľge annimmt. Aber der Absprung aus der Beziehung "A+B" wird selten vollzogen oder geschafft. Doch "C" steckt irgendwie drin im Desaster und einer m√∂glichen Verschlimmerung, weil "C" nun von "A+B" f√ľr alles verantwortlich gemacht werden kann/ wird...

Ich denke, dass jede(r) f√ľr sich selbst entscheiden muss, wie weit er/sie in einer solchen ungesunden Konstellation "eingreift" und/ oder sich "verwursten" l√§sst. F√ľr "A" bzw. "B" kann eine tempor√§re Auszeit mit "C" phantastisch sein, doch ich vermute, nur f√ľr diesen Moment. Ich denke, das "zur√ľck kommen" ist hernach umso schlimmer...

 

 

bearbeitet von mein-dejavue
  • Gef√§llt mir 1
Stern1007
Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb MasterB888:

Habe auch schon solche merkw√ľrdigen Erlebnisse hier gehabt. Manchmal kann √ľber das Internet durch eine unbedachte Nachricht alles vorige in Vergessenheit geraten obwohl es sich um ein Missverst√§ndnis handelt. Bei anderen bin ich aber auch der √úberzeugung, dass sie einen an der Klatsche haben. Und dann gibt es noch die mit denen es einfach gar nicht passt.

Ja, das Gef√ľhl mit der leichten Klatschle habe ich auch manchmal. Nicht wirklich einen psychischen Sch√§den, sondern eher eigene Unzufriedenheit?

Stern1007
Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb jungdickgeil:

Ich kenne die Dame nicht aber hast du schon mal was von der Affen-Taktik gehört? Der Affe lässt einen Ast erst los,wenn er den nächsten im Griff hat... Keine schöne Nummer.. Ich denke die Dame sollte sich jemand suchen der ihr Hilf erst mal mit sich zurecht zu kommen und dann was suchen.. das meine ich nicht abwertend sondern als netten Ratschlag. Das hat nichts mit dir zutun aber leider sind manche Frauen aufgrund ihrer Erlebnisse etwas "verkorkst". Vielleicht fehlte ihr auch einfach deine "Anerkennung " von Mann zu Frau.. das du ihre Reize nicht anerkannt hast. Du betontest das Freundschaftliche so..

Danke! 

Es könnte sein, weil ich tatsächlich nicht auf ihre sehr vielen reizenden Bilder eingegangen bin. Aber dennoch ist es extrem schade. 

Mich mochte sie irgendwie

Stern1007
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb Kentaur:

Widersprechen sich nicht Deine Aussagen ??

 

 

Naja, es ist ja ihre Entscheidung gewesen noch bei ihm zu bleiben und evtl war es eine einmalige Sache. Aber das Verh√§ltnis scheint entg√ľlzig kaputt zu sein.

Deswegen war ich ja so verwirrt ūü§Ē

MasterB888
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb Stern1007:

Ja, das Gef√ľhl mit der leichten Klatschle habe ich auch manchmal. Nicht wirklich einen psychischen Sch√§den, sondern eher eigene Unzufriedenheit?

Psychische Sch√§den wollte und w√ľrde ich meinen unterstellen, bin ja kein Psychologe.

Ich meinte damit: Es gibt Leute mit denen es einfach √ľberhaupt nicht passt, ich aber weggehe und sage "na gut, wir sind halt unterschiedliche Typen, aber der/die passt schon in die Welt". Und dann gibt es Leute (wenige) keine Frage, die wie vom Verfasser angesprochen, offensichtlich eine v√∂llig andere Wahrnehmung haben und ein Gespr√§ch schnell gar nicht mehr m√∂glich ist. Ich k√∂nnte jetzt noch weiter ausf√ľhren, aber da hier manche jedes Wort auf die Goldwaage legen, lasse ich es lieber. Die meisten werden schon wissen, was ich meine. ;)

Stern1007
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb MasterB888:

Psychische Sch√§den wollte und w√ľrde ich meinen unterstellen, bin ja kein Psychologe.

Ich meinte damit: Es gibt Leute mit denen es einfach √ľberhaupt nicht passt, ich aber weggehe und sage "na gut, wir sind halt unterschiedliche Typen, aber der/die passt schon in die Welt". Und dann gibt es Leute (wenige) keine Frage, die wie vom Verfasser angesprochen, offensichtlich eine v√∂llig andere Wahrnehmung haben und ein Gespr√§ch schnell gar nicht mehr m√∂glich ist. Ich k√∂nnte jetzt noch weiter ausf√ľhren, aber da hier manche jedes Wort auf die Goldwaage legen, lasse ich es lieber. Die meisten werden schon wissen, was ich meine. ;)

Ich wollte auch selbst nichts andeuten. ūüėä

Aber ich stimme dir leider vollkommen zu.

Das ist mitunter der Hauptgrund weswegen ich mich hier auch stark zur√ľckgezogen habe.¬†

 

Geschrieben

Versuche nie Frau zu verstehen......

×