Jump to content
BadBoyscock

Beziehung/verliebt in einen Mann

Empfohlener Beitrag

BadBoyscock
Geschrieben

Hallo,

ich bin am Ende und weiß nicht mehr weiter.  Ich habe mich echt voll verliebt, in einen Mann. Was nicht das Problem ist, es ist gut und erregend. Aber, er ist verheiratet und hat Kinder . Ich weiß, dass er Diese nicht verlassen wird, muss er auch nicht, nicht für mich! Er sagt er liebt mich auch. Ich komme mit meinen Gefühlen nicht mehr klar, und das mit 56. Was würdet  ihr mir raten? Sollen wir heimlich so weiter machen, oder sollte ich mich besser zurück ziehen? Ich bin total verzweifelt. Im normalen leben hatte ich bisher immer die Hosen. Diese starken Gefühle kenne ich nicht, und erlebe ich zum ersten Mal. Ich bin komplett entspannt wenn er bei mir ist, und es tut mir weh wenn er gehen muss.

Was soll ich nur tun?

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Das ist bitter und die Frage ist vor allem, weiß seine Frau überhaupt von seiner bi Neigung? Wenn du für dich klarkommen willst damit, zieh dich zurück. Für ihn bist du offenbar nicht mehr, als ein Abenteuer. Liebesschwüre hin oder her.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Ich würde die Finget davon lassen, es wird dich sicher nur verletzen, weil du gefühlsmäßig schon so tief drinnen bist..

Geschrieben

Wenn Du so starke Gefühle hast und es wenig aussicht auf eine gemeinsame Geschichte gibt, solltest Du Dich wenn es etwas alltäglicher geworden ist, zurückziehen. Du wirst nicht glücklich damit! Tut mir leid für Dich, ist schwierig.... Ist ja wie bei den vielen Nebenfrauen: Wenn man die flüchtige Zweisamkeit mag und nicht richtig verknallt ist, kann Frau das Angenehme geniessen, sonst verletzt einen der ständige Abschied.....

  • Gefällt mir 1
sensible_sarah
Geschrieben

Ich würde auch sagen, entweder Du siehst es mit der Zeit lockerer und genießt die Zeit mit Ihm, oder Du brichst das Ganze so schnell wie möglich ab, wenn es Dich zu sehr schmerzt. Er hat ja in dem Sinne nicht soviel zu verlieren wie Du. Er hat noch seine Familie.

Geschrieben

Wieso immer anhaften an den Äußerlichkeiten. Ich denke auch das du es genießen solltest und eine gewisse Normalität entstehen lassen solltest. Er wird seine Familie nicht verlassen und es steht dir auch nicht zu das zu verlangen oder ihn zu drängen...und ich glaube auch das dich bestimmt liebt aber er liebt auch sein Familie und sein kinder...genießt euren "geheimen Garten" seit in diesem Moment miteinander eins....und macht nicht die Äußerlichkeiten anhängig von eurem Glück...:"seid im hier und jetzt und nxiht bei der Zukunft...Zukunft ist unbestimmt und Gegenwart das was in dem Moment zählt...

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

@Softinchen er hat mehr zu verlieren...seine Familie... deshalb verstehe ich, dass er da neutraler sein kann..

Geschrieben (bearbeitet)

Du steckst da echt in keiner leichten Situation ....

Es wird dir so lange weh tun bis die rosarote Brille fällt und der gewisse Hormon-Cocktail des frischverliebtseins weniger wird.  

Wann das sein wird ist allerdings fraglich.

Ich denke etwas Abstand und Zurückhaltung (Liebesbekundungen) seinerseits könnte helfen damit du es mit der Zeit etwas objektiver sehen kannst.

Evtl kannst du dich dann mit der Zeit besser damit abfinden und es leichter genießen. 

Wenn es sehr schmerzt solltest du dich fragen ob er es wert ist diesen Schmerz zu ertragen, auch mit der Hinsicht auf die Zukunft und evtl eine Trennung in Betracht ziehen.

Was die Zukunft bringt und wie du die "Beziehung" in ein paar Monaten siehst, steht allerdings in den Sternen. Ich würde es auf mich zukommen lassen, bei zuviel Schmerz allerdings die Handbremse ziehen. 

Viel Kraft für dich.

bearbeitet von wir-und-du
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Das Problem hat eine gute bekannte. Verheiratet, zwei Kinder, Haus auf Kredit und nun in ne Frau verliebt. Die Liebe wird es lenken. Anders ist Schwachsinn.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich würds beenden, auch wenn es Dir dein Herz zerreißt, aber das vergeht auch wieder. Du wirst immer diese Achterbahn der Gefühle erleben, so lange das mit ihm andauert. Die meiste Zeit bist Du eh am überlegen, grübeln und deprimiert sein und das tut Dir nicht gut. Und ganz tief in Dir drin, weißt Du doch die Antwort eigentlich schon selber. Deshalb halte ich mich fern von verh. Männern, hab das ganze nämlich auch schon hinter mir.

  • Gefällt mir 3
ghandalf79
Geschrieben (bearbeitet)

Ich muss hier leider meiner Vorrednerin Rubens_Dream Recht geben, wenn's auch schwer fällt, aber ich befürchte für dich, daß du dich in dieser Konstellation kaputt machst. Die Trennung wird dir weh tun, aber das geht rum. Nach einem solchen Tief kommt auch wieder ein Hoch und du wirst für dich den oder die Richtige finden, da bin ich mir ganz sicher. Ich befürchte, daß du für ihn nur so eine Art Betthäschen bist und damit würde ich nicht leben wollen.

Ich wünsche dir alles Gute und viel Glück bei deiner Entscheidung.

LG

bearbeitet von ghandalf79
Tippfehler
  • Gefällt mir 1
Weibsbild1979
Geschrieben

Du bist doch auch kein Single?! Das ist die Gefahr wenn man mit dem Feuer spielt, liebe kennt kein nein das geht nicht. Entweder eine klare Entscheidung oder ein Rückzug. Wie die Konstellation ist, is doch völlig egal.

  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Lass es lieber, bevor du immer mehr leidest. Kenne so etwas aus meinem Umfeld. Er trennt sich nur wegen der Kinder nicht... Solche Typen gibt es leider sehr viele. Wenn er dich liebt soll er dazu stehen. Lg. Alles gute

  • Gefällt mir 5
olala-in-hh
Geschrieben
Am 28.6.2017 at 12:54, schrieb MOD-Brisanz:

Bitte versucht, wenn gewillt, ihm zu helfen oder einen Ratschlag zu geben, wie ihr damit umgehen würdet. Man kann sich nicht aussuchen in wen man sich verliebt.

Wenn man so verliebt ist, dann ist man auch nicht rational, und/oder moralisch usw.

Darf ich mal anmerken: Du machst einen tollen Job als Mod. Danke!

  • Gefällt mir 4
sensible_sarah
Geschrieben

@Curvyfoxy ja, ich meinte das so, das der andere Mann seine intakte Familie nicht wg einer Liebelei mit dem TE auf's Spiel setzen wird. So blöd es jetzt klingt, aber wenn er den TE verliert hat er ja immer noch Frau u Kinder. 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Ja da geb ich dir recht!

saschax
Geschrieben

Zurückziehen musst Du Dich nicht. Denn, wenn er sich - neben seiner Familie - nicht mit Dir vergnügt, wird er es früher oder später eh mit jemand anderem tun. Dann kannst Du es auch bleiben... wenn Du denn willst!? Zukunft hat das aber vermutlich nicht, mit euch. Dafür gibt es regelmäßig Beispiele bei den Heteros. Es ist sehr, sehr selten, dass ein Mann seine Frau und Kinder für die Geliebte verlässt. Es wird irgendwann zum Eklat kommen. Die Bombe platzt! Dann gibt es Zank, Streit und viele Tränen. Letztendlich versöhnt sich das Ehepaar, gibt sich eine "zweite Chance" und ihr beide geht auseinander! Klingt scheiße, ist aber am Wahrscheinlichsten!!

  • Gefällt mir 3
Sabrina_TV
Geschrieben

Das ist super schwer zu beantworten, da die wenigsten sich in Deine/Eure Situation hineinversetzen können. Deswegen kann Dir wahrscheinlich keiner sagen, was DU tun sollst sondern nur, was man selber (vermutlich) tun würde. Also, laut Deinem Profil bist Du kein Single...wie willst Du mit Deinem Partner/Ehefrau damit umgehen? Ich selber bin seit 20 Jahren verheiratet und habe zwei Kinder. Ich würde meine Familie nicht verlassen. Auch wenn man nie nie sagen soll...wenn ich aber daran denke, was meine Frau und ich uns zusammen aufgebaut und was wir zusammen bisher auch durchgemacht haben, kann ich mir eine Trennung von meiner Familie nicht vorstellen. Das soll nicht heißen, dass immer alles toll ist. Aber ich denke, man muss mitunter auch das sexuelle von anderen Dingen trennen. Es gibt auch noch andere Werte die dafür sprechen, eine Ehe nicht einfach so über Bord zu werfen. In Deinem konkreten Fall würde ich Deinerseits, wenn der andere es nicht tut, auf Abstand gehen. Das ist die beste Medizin, um den Verstand mal wieder ans arbeiten zu bekommen und nicht den Schmetterlingen im Bauch die Oberhand behalten zu lassen. Aus Deinem Text geht auch nicht draus hervor, ob es dem anderen Mann genauso geht oder es ihm nur um die Erfüllung sexueller Sehnsüchte geht. Vielleicht kann er es ja ganz gut trennen. Ein Patentrezept habe ich für Dich leider nicht. Trotzdem wünsche ich Dir alles Gute!

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 21 Minuten, schrieb saschax:

Die Bombe platzt! Dann gibt es Zank, Streit und viele Tränen. Letztendlich versöhnt sich das Ehepaar, gibt sich eine "zweite Chance" und ihr beide geht auseinander! Klingt scheiße, ist aber am Wahrscheinlichsten!!

Genauso ist es. 

Siehe mein Posting

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Du musst für dich entscheiden was dir gut tut 😉

engel324
Geschrieben

Denke der wird seine Familie nicht auf geben lieber Schluss machen alles andere ist verlorene Zeit

  • Gefällt mir 1
×