Jump to content

Schlampe

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Weil es Gramatisch falsch ist ;-) Das Männchen heißt ,,Milchner“ Und das Weibchen ,,Rogener“ lol. Aber prinzipiell bin ich auf deiner Seite.

DickeElfeBln
Geschrieben

@Micha58

Schon mal nachgedacht, wann Männer Frauen so bezeichnen??

Hier, so in manchem Fred, lassen auch Männer ihrer Meinung freien Lauf 

Und ja, wir Frauen sagen das dann, wenn wir das Gefühl haben, die neben uns wird mehr begehrt und hat das, genau das, was wir uns wünschen.....manchmal laut, manchmal innerlich

Und werden wir so bezeichnet, lächeln wir und denken...ja, mir geht es gut

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Schlampe ist in meinen Augen keine Frau die schon mehrere Partner hatte. Eine Schlampe ist in meinen Augen eine Frau welche alles tut um sich einen Vorteil zu verschaffen. Bspw. Muss der Kerl viel arbeiten vögelt sie ohne sein Wissen umher. Kann sie dadurch dass sie mit jemandem schläft einen beruflichen Vorteil erhaschen tut sie das.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Das hat die Gesellschaft mal so vor gesehen und stammt aus einer Zeit als sich die meisten noch daran hielten. Ich für meinen Teil habe noch nie in einem Schublade gepasst.

  • Gefällt mir 1
sportlichseriös
Geschrieben

Schlampe ist nur negativ besetzt im Alltag,beim Sex ist er Ausdruck von Geilheit ,bzw.steigert sie oft noch ,wenn er benutzt wird.

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Und wo bist du jetzt Marie?

  • Gefällt mir 4
DickeElfeBln
Geschrieben

@Tyree81

You made my day 

lilaKaffeetasse
Geschrieben

Ich nenne meinen ExChef immer Schlampe. Auch heute noch. Er grinst dann immer nur. Hat nichts mit Sex zu tun.

Er räumt halt nie auf.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ach ...für mich ist eine Schlampe ...eine Frau ,die es nicht schafft, sich und ihre Bude sauber zu halten...

Andere Bedeutungen lasse ich nicht gelten...!

  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Ich bin eine und ich weiss das auch. Für mich ist die Bezeichnung Schlampe, eher ein Kompliment aber ich bin ja auch woanders aufgewachsen, wo die Leute nicht so beschränkt ticken.

In Spanien nennt man eine hübsche Frau die fast keinen ranlässt, nicht keusch oder edel, sondern schlicht "calientapollas" also etwa "Schwanzanwärmerin" - so ziemlich die schlimmste Beleidigung für ne Frau dort :)

 

Frauen die ihre Bude nicht sauber halten und sich gehen lassen, nennt man "Messie"

 

Geschrieben

Ich denke bei Frauen untereinander ist es Neid und paradoxerweise wird Frau vom Mann so betitelt wenn er nicht ran darf. Und um mal etwas klugzuscheißen, die Bezeichnung sowieso falsch, denn wenn man etwas verschlampt hat das selten was mit Sex zu tun. 😉 Und wenn sich eine Frau durch den Sex nen Vorteil verschaffen will, würde Hure besser passen.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Gekränktes Ego der Männer. Jeder Mann sucht aber irgendwie nach der Frau die im leben Frau ist und im Bett Schlampe/Hure.

Geschrieben

Gekränktes Ego der Männer. Jeder Mann sucht aber irgendwie nach der Frau die im leben Frau ist und im Bett Schlampe/Hure.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Gekränktes Ego der Männer. Jeder Mann sucht aber irgendwie nach der Frau die im leben Frau ist und im Bett Schlampe/Hure.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Gekränktes Ego der Männer. Jeder Mann sucht aber irgendwie nach der Frau die im leben Frau ist und im Bett Schlampe/Hure.

Geschrieben

Gekränktes Ego der Männer. Jeder Mann sucht aber irgendwie nach der Frau die im leben Frau ist und im Bett Schlampe/Hure.

OneNo
Geschrieben (bearbeitet)

Weshalb der Begriff negativ geprägt ist? Da er es ist. Schlampig zu sein, ist keine gute Charaktereigenschaft - zumindest gewinnst Du keinen Blumentopf, wenn Du Dich mit dieser Selbstbeschreibung bei einem Arbeitgeber bewirbst.

Zum Rest: Ja, Du bist ein ganz toller und toleranter Mensch. Bei Dir wären alle Frauen gut aufgehoben. Völlig selbstlos hast Du verstanden, worauf es ankommt. Bla...

bearbeitet von OneNo
  • Gefällt mir 2
AfroTuerke
Geschrieben

Wie beiden meisten Türken. Vögeln bis zum abwinken, und dann Jungfrauen wollen. Wir Männer sind ehrliche verlogene hinterfotzige Wesen, wenn es ums ficken geht. Und das eine Schlampe auch Gefühle hat interessiert nicht, da schon abgespritzt wurde.

mondkusss
Geschrieben

ein mann der alles mitnimmt, was nicht bei 3 aufm baum ist, ist für mich übrigens auch kein toller hecht, sondern ein hurenbock:smirk:

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Damit bezeichnest Du aber alle Frauen die vielleicht garnicht wissen, dass er jede fi... als Hure

Geschrieben

Da bin ich absolut gleicher Meinung.

 

Ich würde eine Frau, welche ihre Lust, ihre Phantasie auslebt und geniesst

niemals als Schlampe bezeichnen !!

Es auch nicht denken !!

 

Es ist jeder Frau zu gönnen und letztlich haben wir Männer dann ja auch etwas davon, wenn es

hoffentlich viele Frauen gibt, die das einfach auch tun.....

 

Dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis diese Lästermäuler schweigen.

Letztlich ist es auf Wirkung aus, jemanden derart zu bezeichnen.   --->  "Frau soll brav sein"

Und wenn diese Wirkung ausbleibt machen Beleidigungen eh keinen Sinn.

  • Gefällt mir 3
×