Jump to content
momaan

Selbstbefriedigung

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich würde meiner Frau gern bei der Selbstbefriedigung zusehen, aber sie möchte das nicht. Sie befriedigt sich angeblich nicht selbst. Wie kann ich sie dazu hinleiten?

tinaengel13
Geschrieben

da hast du KEINE chance! wenn es sie selbst nicht reizt, dir dieses intime zu zeigen, werden keine worte oder taten sie umstimmen! lg, tina 😘

  • Gefällt mir 4
alles_gerne
Geschrieben

Also entweder macht "Sie" es sich wirklich nicht selber...., oder in Eurem gegenseitigen Vetrauensverhältnis ist etwas im argen.

  • Gefällt mir 1
gaymaleTS
Geschrieben

Mach es heimlich

Geschrieben

gut möglich dass sie es wirklich nicht tut

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Vielleicht findet man ja hier den entscheidenden Tipp um seinen Partner zu nötigen! 

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Garnicht hinleiten,akzeptieren geht ganz einfach

  • Gefällt mir 4
oh_umberto
Geschrieben

du kannst ja mal durchs schlüsselloch schauen ;-)

  • Gefällt mir 1
YoshiFtM
Geschrieben
vor 36 Minuten, schrieb gaymaleTS:

Mach es heimlich

Das waere aber ziemlich unfair.

Wenn man sich mag, denn muss man auch mal akzeptieren koennen, das ein Partner/eine Partnerin etwas nicht will.

Ausserdem kann es durchaus moeglich sein, das sie sich wirklich nicht selbstbefriedigt.

Es gibt Menschen, die nicht auf SB stehen.

  • Gefällt mir 2
Devotin9
Geschrieben (bearbeitet)

Es kann durchaus sein, dass sie es wirklich nie macht und mag (es gibt tatsächlich viele solche Frauen), insbesondere wenn sie bisher ehe in Beziehungen war...weshalb noch dazu zwingen, man kann nicht alles haben...Es gibt keine Perfektion!

bearbeitet von Devotin9
Geschrieben

Respekt gehört zu jeder Beziehung. Auch zu deiner.

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Ich mutmaße jetzt einfach mal, weiss ja nicht wie lange ihr verheiratet seid und das Du dich hier auf die Suche begibst zeigt ja, dass es bei euch im Bett eh nicht stimmt. Von daher hast Du wahrscheinlich schon vor langer Zeit verpasst darauf einzugehen was Deine Frau wirklich will und was sie mag und beim Sex liebt. Nie wirklich darüber gesprochen was beide wollen. Wie das anscheinend in vielen langjährigen Ehen, meiner nicht ausgenommen, einfach nur noch Alltag ohne Herausforderung wird. Schwer zu sagen ob man da das Ruder noch mal rum reißen kann und frischen Wind ins Schlafzimmer bekommt, wahrscheinlich nicht.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Da ist anscheinend "etwas falsch in der Beziehung"..denn es sollte doch möglich sein, sich mit "allen Facetten fallen lassen zu können (sich auch vor dem Partner/in selbst sich zu stimulieren sexuell..!!)..." Und dem Partner so zu zeigen, "was gefällt mir, was gefällt mir nicht"...kann man auch "schön ins liebes-spiel einbauen", tolle Sache beim Sex, und damit hatte ich "noch nie Probleme"....🤗

  • Gefällt mir 2
Quicksafe
Geschrieben

Bist Du denn nun sicher, dass sie sich selbst befriedigt oder nicht. Ich denke wenn sie sagt sie tut sowas nicht dann ist es auch so. Im Grunde könnt Ihr doch beim Liebesspiel Deinen Wunsch mit einbeziehen. Wenn es mal wieder so weit ist, machst Du sie ein bisschen heiß, führst mit Deiner Hand ihre über ihren Körper bis zu den Schenkeln und beziehst sie so mit ein. Wenn ihre Hand in ihrem Schoß liegt kümmerst Du Dich um andere erogene Zonen und beobachtest wie sie weiter mit der Situation umgeht. So etwas kann zum Vorspiel gehören eventuell mit nem kleinen Dildo zur Unterstützung. Wenn Du teilnahmslos zusehen willst ist das schwierig...Sie wird wissen warum sie es nicht will oder gar nicht macht.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Die Frau wechseln *fg*

  • Gefällt mir 1
Rico14
Geschrieben

Einfach mal akzeptieren. Mag eben nicht jeder mit Publikum.

Walnuß
Geschrieben
vor 13 Stunden, schrieb momaan:

Ich würde meiner Frau gern bei der Selbstbefriedigung zusehen, aber sie möchte das nicht. Sie befriedigt sich angeblich nicht selbst. Wie kann ich sie dazu hinleiten?

Sicherlich reicht es nicht aus zwei Schamhaare in starkem Ingwertee kochen zu lassen und ihn zu trinken, ein Foto von ihr zu verbrennen und die Asche mit einer gemurmelten Formel in den Wind zu pusten....

Gehen wir mal davon aus, dass sie sich manchmal doch selbst befriedrigt und sie es Dir auch unter Umständen zeigen würde. Was wären die Umstände? Was fehlt ihr? Wovon braucht es mehr? Und was kannst Du dazu beitragen.

Fehlt ihr Geborgenheit? Vertrauen? Ist sie einfach so erzogen? Wie kannst Du Dich ändern, damit es ihr besser geht? Und sollte das nicht klappen, dann hat sich Eure Beziehung trotzdem verbessert und Du kannst noch immer Tee kochen gehen.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Mal ehrlich, natürlich akzeptiere ich die Entscheidung meiner Partnerin, bin ja schließlich kein Unmensch. Aber auch ich habe heimliche Wünsche, deshalb bin ich ja auch auf dieser Plattform. Wir sind doch alle hier um unsere Gefühlswelt auszuleben. Bin mal gespannt, wie sich das hier weiter entwickelt.

Geschrieben
Am 29.11.2016 at 13:44, schrieb momaan:

Aber auch ich habe heimliche Wünsche, deshalb bin ich ja auch auf dieser Plattform. Wir sind doch alle hier um unsere Gefühlswelt auszuleben.

Wie lange geht die partnerschaft schon,vermutlich weiß sie von deiner anmeldung hier nichts!?Von deinen wünschen die du ihr verheimlichst auch gleich gar nichts!?

Dein wunsch in ehren aber für viele frauen ist das ein bisschen viel,hast du es vor ihr auch zu zeigen?Das wäre ein anfang!!!

Subausbildung
Geschrieben

Gnadenloser Sexentzug!!! ... über Jahre, wenn es sein muss.

  • Gefällt mir 1
moonchilds
Geschrieben

Wieder ein Beispiel wo miteinander reden nicht miteinander reden bedeutet. Zwang ist keine Lösung und heimlich schon gar keine. 

  • Gefällt mir 1
×