Jump to content

Befriedigendere Orgasmen


Vercromer

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Da gehe ich lieber zum Medizinischen Masseur...
Ich liebe erotische Massagen mit Happy End aber nicht Tantra.

Geschrieben

Ein Orgasmus kann leicht oder auch sehr heftig sein. Das ist abhängig von der Dauer und Art und Weise des Vorspiels bis hin zur aktuellen Empfindsamkeit des Partners zu diesem Zeitpunkt.
Wer seine Partnerin und ihre hoch sensiblen erogenen Punkte kennt und das auch umsetzen kann, erlebt oft das Maximum bei Orgasmus

Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb Vercromer:

Hat jemand vielleicht Tipps oder Erfahrungen, wie man mehr aus dem Orgasmus herausholen kann?!?  

Viel zu kurz gesprungen und viel zu einseitig gedacht.

Vielleicht machst du dich erstmal wirklich schlau, was Tantra ist. Es gibt eine Menge Literatur dazu. Im nächsten Schritt kannst du dich dann damit beschäftigen, wie du deine eigene Energie in deinem Körper erkennst, nutzt und leitest. 

Geschrieben

Tantra ist einfach was herrliches wenn man lange gern in ihr drin sein mag und sie sich einfach fallen und genießen kann und vor dir zum Orgasmus kommt oder es gar klappt zusammen zu kommen.

Geschrieben

Mag schon keine Erotik Massagen und bei Tantra wäre ich noch schneller weg.

Geschrieben

Dass es nicht nur den Orgasmus mit Ejakulation gibt, das konnte ich schon ohne Partnerin erfahren. Ich habe mich dafür jedoch nicht mit Tantra beschäftigt. Es passierte einfach. Genauso halte ich es auch jetzt mit meiner Lieben. Wir machen das worauf wir Lust haben. Wie man das dann nennt, ist mir Wurst. Schön muss es sein. Ja, auch mit Frau gibt es bei mir Orgasmen ohne Ejakulation.
Dieses kurze Glücksgefühl, wie Du es beschreibst, kenne ich nur von Selbstbefriedigung. Beim Sex ist dieses Glücksgefühl für mich die ganze Zeit und bleibt nach dem Orgasmus noch ganz lange.

112Norderblasehase
Geschrieben

Ja er sollte auch zum Orgasmus kommen der Mann den ich befriedige 

Geschrieben

Probier es mal mit Edging also mehrfach kurz vor dem Orgasmus aufhören, weitermachen, aufhören weitermachen. Dann kommt der mega Orgasmus. Danach musst du dann das Zimmer neu tapezieren.

112Norderblasehase
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb govinda777:

Probier es mal mit Edging also mehrfach kurz vor dem Orgasmus aufhören, weitermachen, aufhören weitermachen. Dann kommt der mega Orgasmus. Danach musst du dann das Zimmer neu tapezieren.

Ja mal ausprobieren 

Geschrieben
Gestern um 23:24 Uhr, schrieb Goldie241277:

Dass es nicht nur den Orgasmus mit Ejakulation gibt, das konnte ich schon ohne Partnerin erfahren. Ich habe mich dafür jedoch nicht mit Tantra beschäftigt. Es passierte einfach. Genauso halte ich es auch jetzt mit meiner Lieben. Wir machen das worauf wir Lust haben. Wie man das dann nennt, ist mir Wurst. Schön muss es sein. Ja, auch mit Frau gibt es bei mir Orgasmen ohne Ejakulation.
Dieses kurze Glücksgefühl, wie Du es beschreibst, kenne ich nur von Selbstbefriedigung. Beim Sex ist dieses Glücksgefühl für mich die ganze Zeit und bleibt nach dem Orgasmus noch ganz lange.

Geht mir genauso! Ist doch egal, wie man es nennt. Ich genieße es furchtbar. Es hat schon etwas tantrisches, langsam und lang... Und danach bin ich noch tagelang voller Glück. Und Knutschflecke.

Geschrieben
Am 27.9.2020 at 13:52, schrieb Vercromer:

Hat jemand vielleicht Tipps oder Erfahrungen, wie man mehr aus dem Orgasmus herausholen kann?!?  

Bei diesem Erwartungsdruck wirst du nie zufrieden sein

Geschrieben

Tantra. Für den Mann....

Ok, ich fange mal an. Aaaalso... 

Es sind erst einmal Übungen notwendig, bei denen Du lernst, jeden x-beliebigen Bereich deines Körpers, speziell der Haut und jeden deiner Muskel, zu erfassen und ihren "Zustand" abzufragen. Sobald Du das kannst, kannst Du anfangen, den Zustand dieser Areale bewusst zu manipulieren, um dadurch bestimmte, sensorische Gefühle auszulösen.

Danach musst Du lernen, deine Muskel durch bloße Willenskraft anzuspannen und zu entspannen. Und zwar zu jeder Zeit. Egal wie hoch deine seelische Belastung gerade ist.

Um dies zu erlernen, wirst Du meditieren müssen. Du musst lernen, stets der Fels in der Brandung zu sein. Dies wird durch das Lenken deiner Energien erreicht, die sich mit viel Übung, irgendwann im bewusst herbeigeführtem Gleichklang befinden. Nun bist Du jederzeit - wenn Du es wünschst - ausgeglichen, während Du den Zustand deiner Haut und jeden deiner Muskel abfragen und ansteuern kannst.

Aber das reicht noch nicht. Statt überheblich und anmaßend zu werden, was so ziemlich jedem passieren kann, der sich zu einem wissenden Menschen entwickelt, musst Du lernen, demütig zu sein, hingebungsvoll und die Energie, einfach fließen zu lassen. Irgendwann hast Du den Bogen raus und gibst dich deinem Körper, einfach nur noch hin und regelst und steuerst, nahezu unbewusst, gelegentlich etwas nach. Abhängig von deinen Empfindungen eben.

Und dann kannst Du auch als Mann, ohne Probleme, einen 20-30 Sekunden langen Orgasmus bekommen, bei dem Du deine Nachbarschaft zusammenbrüllst.

Rein technisch, bewirkst Du bewusst eine gewollte, Sensibilisierung bestimmter Areale und Muskeln, regelst sie nach und beeinflusst dadurch, die Fließgeschwindigkeit der Samenflüssigkeit, sowie die Empfindungen deiner Haut und der Schwellkörper. Während Du hingebungsvoll und entspannt, bei der Sache bist.

 

Das lernt man nicht durch Bücher. Dazu benötigt man einen Lehrer oder eine Lehrerin und viel, sehr viel Zeit. Das dauert Jahre, wenn Du viel Zeit hast und Jahrzehnte, wenn Du nur gelegentlich übst.

Hast Du das aber einmal drin, dann kannst Du es auch Anderen beibringen. Und erst dann, darfst Du den Frauen zeigen, wie sie das bei sich umsetzen können.

Denn wenn Du so richtig erfüllende Orgasmen bekommst, dann wollen die das auch.

 

Also, das ist nichts, was man mal eben so lernt. Speziell hier gilt: Übung ist das halbe Leben.

Geschrieben

Margot Anand, eine französische Psychologin und Neo-Tantra Lehrerin hat dazu mehrere Bücher geschrieben. Zum Einstieg in das Thema finde ich das Buch "Tantra oder die Kunst der sexuellen Ekstase" gut.

×
×
  • Neu erstellen...