Jump to content

Zärtliches Treffen mit ein Freund


Empfohlener Beitrag

Der Text ist hei

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Der Abend bricht an, chatte an mein Handy mit einen guten Freund. Unterhalten uns über vieles, dabei steigerte es sich ins erotische. Würde mir bisschen kuscheligen Sex wünschen, bräuchte dafür ein aktiven Mann. Das Angebot steht, der Freund will mich besuchen. Schnell mache ich mich frisch und bereite mich vor. Schon steht mein Freund vor der Tür. Gemeinsam trinken wir etwas, rauchten eine und quatschen noch ein bisschen über so vieles. Dabei kommen wir uns immer näher, werde innig geküsst. Im Schlafzimmer zogen wir uns gegenseitig aus, ganz ohne aufs Bett.

Schon lag mein Freund auf mir, tauschten unsere Zärtlichkeiten aus. Unsere Hände und Lippen wandern über die Körper, Haut auf Haut steigert weiter unsere Lust. Schon sind wir zwischen den Beinen angekommen, abwechselnd lutschten wir unsere Kolben. Zungenspitzen wanderten von Sack bis zu Poritze. Unser Stöhnen wurde dabei gesteigert, das Treiben dauerte noch länger an.

In Doggystellung war mein Freund nun hinter mir. Packte sich meine Pobacken, knetete diese und meine Männermuschi war für ihn sichtbar. Seine Zunge bohrte sich tief rein, ich stöhne vor Lust. Leckte mich vom Sackt bis zur Ritze. Danach wurde ich zärtlich gefingert, war ein Wohlgefühl.

Nach einiger Zeit spürte ich, wie er in mir eindringt. Sein Treiben war nur noch geil, streichelte mich dabei überall. Sollte mich nun lang legen, er auf mir. Die Körper reiben sich, eng umschlungen wurde ich zärtlich genommen. Gefühle als wäre wir für einige Zeit verschmolzen.

Spürte weiter seine Bewegungen zwischen meinen Pobacken, er umklammerte mich mit reichlich Küsse. Guckten uns dabei an oder schlossen einfach die Augen und gaben uns unseren Gefühlen hin. Nach langer Zeit bekam ich mit paar wilden Stößen und lauten Stöhnen seine Ladung. Legten uns neben einander, streichelten uns. Etwas später sollte ich mich auf den Rücken legen, Beine etwas gespreizt und angewinkelt. Mein Freund lutschte dann mein Kolben, dabei wurde ich gefingert. Eine Hand wanderte dazwischen über meine Brust und Bauch. Alles zuckte in mir, seine Finger tief in meiner Grotte. Schon schoss mein Saft in sein Mund und genoss es. Nach der Endspannung tranken wir noch etwas, rauchten eine und quatschten noch ein bisschen. Mit einen dicken Kuss verabschiedeten wir uns.

 

Geschrieben

Mein Gott, welch ein schlimmes DEUTSCH! Du türkisch?
...chatte an MEINEM Handy
...mit EINEM guten Freund.
...chatten über Vieles.
...es sich ins Erotisches.
Und so geht es weiter. Schlimm, schlimm !!!

Geschrieben

Ich liebe es! Also den Text hab ich zwar nicht gelesen, nicht weit... aber eure Korrekturen und deren Korrekturen, tja, wie soll ich es sagen? Sie retten mir den Sonntag!

Geschrieben (bearbeitet)

Sorry, wenn die Rechtschreibung so schlecht ist, sollte man vielleicht nicht ausgerechnet Geschichten schreiben ... wer nicht kochen kann, wird für seine Gerichte sicher auch nicht gelobt. Einfach was anderes machen - etwas, das man kann ... dann gibt es auch mehr Lob.

bearbeitet von jodia
Geschrieben

Wenn der erste Fehler schon in der Überschrift steht, lese ich den Rest erst gar nicht.

Geschrieben

Lieber TE ... Fantasie oder Erlebnis? Wenn man etwas als Geschichte mit anderen teilen möchte, dann sollte man es nicht in der Art und Weise machen wie du es getan hast. Sorry, aber durch die Auslassung von Worten ist es einfach nur eine Auflistung der Geschehnisse, im Telegrammstil. Dazu wurden dann auch noch sehr wichtige Worte weggelassen. Du schreibst: "Schon schoss mein Saft in sein Mund und genoss es". Nun gut ... aber, wer genoss es? Du? Der Mann der den Saft in den Mund bekam? Der Saft selbst? Nächstes Beispiel: "Sein Treiben war nur noch geil, streichelte mich dabei überall". Wer hat gestreichelt? Du dich selbst? Er?

Geschrieben

Wenn ich eine Geschichte veröffentliche, sollte wenigstens zweimal Korrektur gelesen werden, egal wie erregend eine Story geschrieben ist, falsche Grammatik, Interpunktion und Orthographie, stören mich persönlich extrem. Wenn dann noch falsche Kontexte hinzu kommen, Perspektiven nicht erkennbar sind, nutzt mir die geilste Story nicht viel. dann bin ich nur genervt, dafür habe ich zuviele excellente Autoren, auch im Bereich Erotik,  gelesen. Sorry wegen der Kritik , ist mein ganz persönliches Empfinden, ich kann es leider nicht ändern.

Geschrieben
vor 8 Stunden, schrieb Lumpinchen78:

Mein Gott, welch ein schlimmes DEUTSCH! Du türkisch?
...chatte an MEINEM Handy
...mit EINEM guten Freund.
...chatten über Vieles.
...es sich ins Erotisches.
Und so geht es weiter. Schlimm, schlimm !!!

Ganz schön anmaßend bis beleidigend. Hier darf jeder seine Geschichte schreiben, sicher wie er möchte.

Das ist kein Rechtschreibwettbewerb, alles klar ? Wenn es gefällt, ist es schön. Wenn nicht, auch gut.

Erspare uns allen deine blöden Kommentare dazu, mach es gefälligs besser was Schreiben betrifft.

Geschrieben

Richtige Grammatik macht sexy. Wenn man schon liest: " bei ein Freund " anstatt bei " einem", dann ist das schon extrem abturned

×
×
  • Neu erstellen...