Jump to content

Transgender

Empfohlener Beitrag

Grosser100001
Geschrieben

Eine heftige Geschichte ,muss ich erst einmal sacken lassen.

Geschrieben

Respekt und Bewunderung für dem Mut diese schwerwiegende Entscheidung zu treffen und den Weg mit allen Konsequenzen zu Ende zu gehen 🌻Ich hoffe jetzt bist und bleibst immer glücklich in Zukunft! Siehst übrigens wunderschön aus! Viel Spass hier auf der Seite!

Mahlzeit222
Geschrieben

Sehr schöne Geschichte!

Geschrieben (bearbeitet)

Ich fühle gerade sehr gemischt und ambivalent. Ich bin auch etwas verwundert, daß diese Geschichte durch den Poppenzoll gekommen ist. Auf der einen Seite hast du die Geschichte sehr authentisch und einfühlsam erzählt. Auf der anderen Seite stellt für mich der Bruch in der Geschichte, der Übergang vom verständnisvollen Umfeld in die gelebte Sexualität einen Akt des Kindesmißbrauchs dar. Aber auch da bleibe ich ambivalent. Ich kann diesen Text so lesen, daß ich ihn für mich stimmig verstehe. Dennoch bitte ich poppen, hier noch einmal genau hinzuschauen, ob das wirklich noch im Rahmen eurer Veröffentlichungspolitik liegt.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Fauli_Schlumpf
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Captain_Pan:

Ich fühle gerade sehr gemischt und ambivalent. Ich bin auch etwas verwundert, daß diese Geschichte durch den Poppenzoll gekommen ist. Auf der einen Seite hast du die Geschichte sehr authentisch und einfühlsam erzählt. Auf der anderen Seite stellt für mich der Bruch in der Geschichte, der Übergang vom verständnisvollen Umfeld in die gelebte Sexualität einen Akt des Kindesmißbrauchs dar. Aber auch da bleibe ich ambivalent. Ich kann diesen Text so lesen, daß ich ihn für mich stimmig verstehe. Dennoch bitte ich poppen, hier noch einmal genau hinzuschauen, ob das wirklich noch im Rahmen eurer Veröffentlichungspolitik liegt.

Wieso Kindesmißbrauch?

Es geschah am 18 Geburtstag und mit 18 ist man volljährig...

Das einzige woran man sich an der Geschichte stören könnte,  ist die Tatsache das der Adoptivvater Stefan sich mit ihr vergnügt hat. 

Da könnte man höchstens die Moralkeule schwingen, aber auch da zählt das Alter- 18

Deswegen braucht der "poppenzoll" an der Story nichts ändern...

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Fauli_Schlumpf:

Wieso Kindesmißbrauch?

Es geschah am 18 Geburtstag und mit 18 ist man volljährig...

Das einzige woran man sich an der Geschichte stören könnte,  ist die Tatsache das der Adoptivvater Stefan sich mit ihr vergnügt hat. 

Da könnte man höchstens die Moralkeule schwingen, aber auch da zählt das Alter- 18

Deswegen braucht der "poppenzoll" an der Story nichts ändern...

Oh wow. Ich ziehe alles zurück. Eine Kleinigkeit überlesen und mit eigenen Gedanken gefüllt. Ich bin etwas übermüdet, Entschuldigung. Meine Ambivalenz löst sich in heiße Luft auf und ich freue mich, hier auch gut erzählte Geschichten zu finden.

MadButNotBad
Geschrieben

Oh man und ich wollt schon mein Beileid bekunden😂 Und nein es tut nicht weh, wenn man es richtig macht. Sorry wer das sagt ist einfach grob unfähig meiner Meinung nach. Ist vor allem nicht verkehrt sich im Vorfeld beim Arzt zu informieren. Also natürlich nur, wenn das Wohl des Menschen einem auch am Herzen liegt! Aber ist ja in diesem Fall zum Glück nur ne Story 😁

×
×
  • Neu erstellen...