Jump to content

Vorführung der Sub?!


PainAndPuke

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Als D/s Paar gehören natürlich (zukünftig) auch Vorführungen der Sub dazu. 

Wie handhaben es vergleichbare Paare?

Nur Vorführung? Oder Benutzung der Sub durch andere Spielpartner? In welcher Art und Weise? 

Natürlich hat jedes Paar seinen eigenen Modus, wie wir auch, aber von Interesse ist es für uns schon, wie andere Paare damit verfahren.

Geschrieben
Dom und Sub haben doch beschlossen, was erlaubt ist und was nicht. Wenn dann nur von monogamer Benutzung ausgegangen wird, dann ist die Vorfühung auch nur auf dieses beschränkt!
Geschrieben
Ich lasse mich sehr gerne in PK oder Clubs vorführen und wenn alles passt natürlich auch benutzen. Entscheiden darf das der der mich vorführt.
Geschrieben (bearbeitet)

Wo steht denn das , das eine Sub überhaupt vorgeführt werden muss ? 

 

***

 

bearbeitet von MOD-Sunshine
Reaktion auf entfernten Beitrag
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Gargamel55:

Wo steht denn das , das eine Sub überhaupt vorgeführt werden muss ? 

 

Nirgendwo! Was soll die Frage? Wir machen es so, weil es uns und möglicherweise anderen gefällt. Und die Frage ging lediglich in die Richtung danach, wie es andere handhaben. 

Darüber wollten wir gerne Eindrücke und Erfahrungen nachfragen. Keine Grundsatzdiskussionen. Wem‘s nicht gefällt, der möge diesen Thread einfach überlesen. Man muss nicht auf alles antworten und kommentieren. 

Geschrieben
Also, lang ist's her, aber ich hab früher sowas schon hier und da gesehen. Der einzige, der sich da wirklich entblösst, das ist der 'aktive'. Es lässt wunderbar tief blicken was in seinem Kopf so an kindischem Zeug vorgeht. Was andere angeblich sehen wollen oder was der Partnerin peinlich sein soll.... blablabla. Peinlich ist das nur für den aktiven- männlich wie weiblich.
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb Gargamel55:

Wo steht denn das , das eine Sub überhaupt vorgeführt werden muss ?

Es ist wohl keine Frage des müssen, eher eine des wollens. Ich finde das total in Ordnung, alles was geht, solange es Spaß macht und niemand zu irgendwas gezwungen wird was er/sie nicht will!

Natürlich kann man jetzt sagen "Ich werde gezwungen das zu sehen" aber das ist Quatsch. Wenn ich einen einschlägigen Ort besuche, weiß ich das mir sowas dort begegnen kann.

Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb mariaFundtop:

Es ist eine Vertrauenssache.....ich vertraue meinem Herrn blind..... Und...was soll schlimmes geschehen. Wenn einer nicht passt oder irgendwie unpassend wird....fliegt er aus der Session. Mein Herr achtet ja auf alles.

Danken für Euren Beitrag. Genauso halten wir es eigentlich auch. Einiges kann passieren, nix muss passieren und letztlich bestimmt der Herr und die jeweiligen Mitspieler, die zugegen sind was passiert. 👍

Geschrieben
Meine sub wurde regelmäßig für andere zur Verfügung gestellt Dabei hatte sie fast kein Mitspracherecht was von ihr aber so auch gewünscht war Und jeder Nutzer wurde dazu aufgefordert sie am Ende zu bezahlen wie viel allerdings war jedem selbst überlassen Das ganze haben wir fast 5 Jahre so gemacht meistens 2-3 mal in der Woche
HexenmeisterDuo
Geschrieben

Interessant die Art wie Ihr das Thema anfragt - selbstbewusst und neugierig, dennoch feinfühlig. So finde ich es richtig !

 

Vollkommen recht - ob eine Sub vorgeführt wird und wem, das ist die Entscheidung des Paares und bedarf keines separaten Kommentares. Ebenso verhält es sich mit der Frage Benutzung inclusive oder nicht. Da kommt für mich das Feingefühl, das Gespür des dominanten Partes ins Spiel. Er oder sie muss diese Entscheidung treffen im Sinne seiner oder ihres Subby.

Eure Frage war ja aber auch nicht nach einem Kommentar darüber, sondern wie Andere dies handhaben. Und da muss ich sagen, daß ich einige Subbys geführt habe im Verlaufe meines BDSM-Lebens und daß ich auch mit einigen DS-Paaren intensiven Kontakt pflegte - wobei es in Bezug auf Eure Frage unerheblich ist in welcher geschlechtlichen Konstellation sich das Paar befindet (M dom/dev; F dom/dev). Genau so viele Subbys, genauso viele unterschiedliche Personen und Mentalitäten, genauso viele unterschiedliche Handhabungen. Für die eine Sub war die Vorführung bereits eine Herausforderung, für die nächste Sub begann die Herausforderung wenn sie mit verbundenen Augen drei fremde Menschen befriedigen musste. Dann gab es auch noch Paare, da hat der Dom seine Sub nach der Vorführung an andere Doms verliehen - mit allen Konsequenzen für die Sub. Wichtig ist für mein verständnis immer, daß es ab und an eine kleine "Herausforderung" (für beide) gibt, denn nur so macht sich das Gefühl von Fortschritt breit und ein gewisser egobezogener Stolz (Voraussetzung für Selbstwertgefühl - auch eine Sub darf stolz auf sich sein) kommt auf. Aufgabe des dominanten Partes ist es diese Herausforderung zu stellen und andererseits dafür zu sorgen dass diese nicht überfordernd ist.

Aber da habe ich bei Euch keine Bange - wie schon oben erwähnt, selbstbewusst, neugierig und feinfühlig. Weiter so !

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb HexenmeisterDuo:

Wichtig ist für mein verständnis immer, daß es ab und an eine kleine "Herausforderung" (für beide) gibt, denn nur so macht sich das Gefühl von Fortschritt breit und ein gewisser egobezogener Stolz (Voraussetzung für Selbstwertgefühl - auch eine Sub darf stolz auf sich sein) kommt auf. Aufgabe des dominanten Partes ist es diese Herausforderung zu stellen und andererseits dafür zu sorgen dass diese nicht überfordernd ist.

Aber da habe ich bei Euch keine Bange - wie schon oben erwähnt, selbstbewusst, neugierig und feinfühlig. Weiter so !

Ganz herzlichen Dank für das Kompliment und Deine Einblicke und Einschätzungen. Ein schöner hilfreicher, angenehmer und substantieller Beitrag ... merci. 👍

Geschrieben
Naja was andere machen sollte nicht der ausschlaggebend Punkt sein, eher vielleicht sich Reize zu holen. Ihr solltet euch euch wissen und klarstellen was ihr den möchtet, und es dan machen und es genissen.
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb PainAndPuke:

Danken für Euren Beitrag. Genauso halten wir es eigentlich auch. Einiges kann passieren, nix muss passieren und letztlich bestimmt der Herr und die jeweiligen Mitspieler, die zugegen sind was passiert. 👍

Darf ich Dich korrigieren bzw gerade stellen: nur DU, mein Herr, bestimmst dann! 🥰

vor 1 Stunde, schrieb HexenmeisterDuo:

Interessant die Art wie Ihr das Thema anfragt - selbstbewusst und neugierig, dennoch feinfühlig. So finde ich es richtig !

 

Vollkommen recht - ob eine Sub vorgeführt wird und wem, das ist die Entscheidung des Paares und bedarf keines separaten Kommentares. Ebenso verhält es sich mit der Frage Benutzung inclusive oder nicht. Da kommt für mich das Feingefühl, das Gespür des dominanten Partes ins Spiel. Er oder sie muss diese Entscheidung treffen im Sinne seiner oder ihres Subby.

Eure Frage war ja aber auch nicht nach einem Kommentar darüber, sondern wie Andere dies handhaben. Und da muss ich sagen, daß ich einige Subbys geführt habe im Verlaufe meines BDSM-Lebens und daß ich auch mit einigen DS-Paaren intensiven Kontakt pflegte - wobei es in Bezug auf Eure Frage unerheblich ist in welcher geschlechtlichen Konstellation sich das Paar befindet (M dom/dev; F dom/dev). Genau so viele Subbys, genauso viele unterschiedliche Personen und Mentalitäten, genauso viele unterschiedliche Handhabungen. Für die eine Sub war die Vorführung bereits eine Herausforderung, für die nächste Sub begann die Herausforderung wenn sie mit verbundenen Augen drei fremde Menschen befriedigen musste. Dann gab es auch noch Paare, da hat der Dom seine Sub nach der Vorführung an andere Doms verliehen - mit allen Konsequenzen für die Sub. Wichtig ist für mein verständnis immer, daß es ab und an eine kleine "Herausforderung" (für beide) gibt, denn nur so macht sich das Gefühl von Fortschritt breit und ein gewisser egobezogener Stolz (Voraussetzung für Selbstwertgefühl - auch eine Sub darf stolz auf sich sein) kommt auf. Aufgabe des dominanten Partes ist es diese Herausforderung zu stellen und andererseits dafür zu sorgen dass diese nicht überfordernd ist.

Aber da habe ich bei Euch keine Bange - wie schon oben erwähnt, selbstbewusst, neugierig und feinfühlig. Weiter so !

Wow.... jetzt noch die sub aus der D/s - Konstellation.... 

Welch beeindruckender Text, auf großartige Art und Weise alles treffend auf den Punkt gebracht... 

Vielen Dank auch von der subbie !

Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb PainAndPuke:

Als D/s Paar gehören natürlich (zukünftig) auch Vorführungen der Sub dazu. 

Wie handhaben es vergleichbare Paare?

Nur Vorführung? Oder Benutzung der Sub durch andere Spielpartner? In welcher Art und Weise? 

Natürlich hat jedes Paar seinen eigenen Modus, wie wir auch, aber von Interesse ist es für uns schon, wie andere Paare damit verfahren.

Sowohl Vorführung als auch Benutzung. Je mehr draufspritzen oder pissen desto besser. Pornokinos eignen sich dafür hervorragend. Halsband und Leine drum und dann wird Gassi gegangen :$

Geschrieben

Vorführung ja, Benutzung nein. Mein Herr mag es nicht, wenn andere mich anfassen oder dergleichen. Sie dürfen aber gucken und sein Kunstwerk, zu dem er mich vorher immer herrichtet, bewundern bzw bewerten  ... ;)))

Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb PainAndPuke:

Als D/s Paar gehören natürlich (zukünftig) auch Vorführungen der Sub dazu. 

Wie handhaben es vergleichbare Paare?

Nur Vorführung? Oder Benutzung der Sub durch andere Spielpartner? In welcher Art und Weise? 

Natürlich hat jedes Paar seinen eigenen Modus, wie wir auch, aber von Interesse ist es für uns schon, wie andere Paare damit verfahren.

Ihr macht doch die spielregeln...

Ich würde, wenn keinr erfahrungen vorliegen... erdtmal mit einer reinen vorführung beginnen....steigern kann man immer noch... 

Geschrieben

Verleihen würde ich meine nie... 

vor 41 Minuten, schrieb glaubensfrage:

Vorführung ja, Benutzung nein. Mein Herr mag es nicht, wenn andere mich anfassen oder dergleichen. Sie dürfen aber gucken und sein Kunstwerk, zu dem er mich vorher immer herrichtet, bewundern bzw bewerten  ... ;)))

So seh ich das auch nur beim normalen Sex da haben wir einen Mitspieler... Im D/S bereich hab ich das Problem das selbst Tops sich mir unterordnen müssen.... Unser Hausfreund macht das deswegen denke ich das es im normalen klappt.... 

vor 3 Minuten, schrieb Cayenne-Pfeffer:

Ihr macht doch die spielregeln...

Ich würde, wenn keinr erfahrungen vorliegen... erdtmal mit einer reinen vorführung beginnen....steigern kann man immer noch... 

Jupp..  Seh ich auch so immer langsam 

Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb FlieseBerlin:

Meine sub wurde regelmäßig für andere zur Verfügung gestellt Dabei hatte sie fast kein Mitspracherecht was von ihr aber so auch gewünscht war Und jeder Nutzer wurde dazu aufgefordert sie am Ende zu bezahlen wie viel allerdings war jedem selbst überlassen Das ganze haben wir fast 5 Jahre so gemacht meistens 2-3 mal in der Woche

Die Idee ist spannend!!

Aber du schreibst.... Wurde...hatte ....war...

Das hört sich an als hätte sich das ausgespielt??

Geschrieben
Leider ja ist es vorbei es war eine unvergessliche Zeit mit ihr
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb FlieseBerlin:

Leider ja ist es vorbei es war eine unvergessliche Zeit mit ihr

Das glauben wir dir gerne....

ReaderandBlack
Geschrieben (bearbeitet)

Also ich als Dom würde meine Subbi nie und nimmer vorführen, warum auch? Ich brauche keine Bestätigung, daß ich sie gut erzogen hab oder so ein Schwachsinn und auch Fremdbenutzung kommt für mich überhaupt nicht in Frage.... Aber jedem das seine

Und PainAndPuke warum gehört "natürlich" die Vorführung der Sub dazu... wer hat diese Regel denn aufgestellt? und wenn es diese Regel geben würde, dann wäre ich lieber kein D/s-Paar als diesen Schwachsinn mitzumachen! Mir als Dom gibt und bringt es überhaupt nix und wenn meine Subbi darauf bestehen würde, dass ich sie Vorführen und Frendbenutzen lassen so, könnte sie sich einen anderen dom suchen

bearbeitet von ReaderandBlack
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb ReaderandBlack:

nd PainAndPuke warum gehört "natürlich" die Vorführung der Sub dazu... wer hat diese Regel denn aufgestellt? und wenn es diese Regel geben würde, dann wäre ich lieber kein D/s-Paar als diesen Schwachsinn mitzumachen

Danke, jetzt wissen wir, dass Du es für Schwachsinn hältst. 

Geschrieben

Das Sub vorgeführt und benutzt werden "muss", ist natürlich typisches "Klischee"! ;)

Wenn es Dom UND Sub kickt, kann / darf / soll man es ruhig machen....

Eine meiner ehemaligen Subs habe ich auch vorgeführt, weil es sie kickte sich mit verbundenen Augen abgreifen zu lassen, nicht wissend wer es ist.

Doch bei Fremdbenutzung waren wir uns einig, das wir das nicht machen.

Für mich schließe ich auch jetzt Fremdbenutzung aus, da bin ich egoistisch, nur ich benutze sie und wenn sie darauf "besteht" ist sie nicht die "richtige" Sub für mich! ;)

Geschrieben
Ich wurde vorgeführt und auch benutzt. Es war für mich die geilste Erfahrung gewesen. Ich hätte es mich nie getraut aber mein Herr wusste das ich dazu bereit war.
×
×
  • Neu erstellen...