Jump to content
Andy115

Rape-Play !

Empfohlener Beitrag

Frei2018
Geschrieben
vor 36 Minuten, schrieb Andy115:

Dazu muss ich natürlich sagen , das 99% aller Frauen ,bein ersten mal, wenn es grade passiert ,in diesen Augenblick, wo sie merken was ihnen bevorsteht ..sich verweigern ;es nicht mehr möchten...geschockt da zu stehen . 

Wenn das so ist, was ist daran dann noch "play"? Wo ist der Unterschied zu einer angekündigten Vergewaltigung und einer spontanen? Und das "am Rande der legalität" kannst du dir dann auch einreden: das ist in jedem Fall illegal, so wie du es schilderst!

  • Gefällt mir 1
DOMINANTEmitHÜFTGOLD
Geschrieben
Mir stellt sich gerade die Frage - umgeht man so eine tatsächliche Vergewaltigung,indem man es als "Spiel" abtut ?? 🤔
  • Gefällt mir 3
ladomme
Geschrieben
Es mag eine zugegebener Maßen extremere Spielart sein aber wer legt denn die Normen fest ?!? Was ist normal...was ist "krank" ?!? All das , was über meine eigenen Normen und mein Verständnis von Geschmack und Lust hinaus geht ? Ich nenn dies Intolerant !! Der Artikel ist gut ge/beschrieben und ich kenne Männer aber auch einige Frauen, die in dieser Spielart Erfüllung finden.
  • Gefällt mir 1
Laila227
Geschrieben
@DOMINANTEmitHÜFTGOLD das ist eine durchaus ernst zu nehmende Frage, die Du Dir da stellst
MrsZicke
Geschrieben (bearbeitet)

Vielleicht ist meine Frage gerade blöd und sehr naiv, aber für mich ist das was da abläuft gerade schwer nachvollziehbar. Du vereinbarst mit deiner Partnerin, dass du sie irgendwann "überfällst" um harten Sex mit ihr zu haben, dir zu nehmen was du willst. 

Diese Frauen stehen auf den harten Sex, mögen dich und finden dich heiß...

Was machst du, dass sie dann Angst vor dir bekommen? Werden sie bedroht? 

bearbeitet von MrsZicke
  • Gefällt mir 2
LustigerLurch75
Geschrieben
Mir fehlen die Worte... Hat nichts mehr mit Vorliebe zu tun. Sorry...
  • Gefällt mir 1
ladomme
Geschrieben
Text weg...also noch mal in Kurzform. Diese Spielart ist wie im Beitrag schon erwähnt nicht alltäglich und jeder kann und darf dazu seine Meining haben. Mir persönlich aber fällt seit geraumer Zeit auf , dass immer weniger Toleranz zeigen und Alles , was über das eigene Lustempfinden hinaus geht , wird als anormal oder krank dargestellt. Ich selbst kenne Männer aber auch Frauen , die in diesem Spiel Erfüllung finden. Von daher geht es für mich in Ordnung , wenn die Beteiligten wissen , auf was sie sich einlassen.
  • Gefällt mir 2
Lion-Sin
Geschrieben

Ist ja auch ein Fetisch😒... 

Keine Ahnung, verstehs nicht. Wieso sind hier so viele Arschlöcher die jemanden gleich als Krank abstempeln, nur weil es eine "Spielart" ist, die sie nicht nachvollziehen können?😕...

Hier wird zwar das Wort Vergewaltigung verwendet, kann aber keine sein, da alle beteiligten die Spielregeln beim Rape festlegen und es einvernehmlich praktiziert wird.

Meins ist es nicht, ist leider in meinen Augen zu schwer zum umsetzen und zu leicht sich ein Trauma zu fangen dabei.

 

  • Gefällt mir 4
Laila227
Geschrieben
@Andy115 aber was genau woltest Du denn jetzt wissen ?
  • Gefällt mir 2
Lienchen1981
Geschrieben
Ich finde diesen Fetisch alles andere als interessant. Es sollte verboten werden. Handlungen mit Gewalt geht gar nicht! Und ich persönlich weiß was eine Vergewaltigung bedeutet und die dazu gehörigen Schäden.
  • Gefällt mir 3
Constantin73
Geschrieben
Die wirklich hatte Tour..??? 😳 Sorry, aber ich glaube, das derartige Fantasien auch welche bleiben sollten. Wie willst du denn da wieder die Kurve kriegen, selbst wenn es anfangs einvernehmlich war?? Macht ihr es euch dann hinterher im Bett gemütlich und raucht eine und sagt, schön wars oder wie?? 😳😳🤭
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Rape play machen wir, aber nicht als Party und mit fremden. Das wäre uns zu viel und zu unsicher.
Geschrieben
vor 25 Minuten, schrieb Mitspieler003:

Schlimm genug das dieses Thema hier immer wieder zugelassen wird.

verträgt sich schlecht mit dem Weichspüler "Shades of Grey" hm?

  • Gefällt mir 3
Laila227
Geschrieben
@Andy115 -Du screibst, daß, wenn es dann so weit ist, erst einmal 99 % sich verweigern udn geschockt sind, wie geht man denn dann vor als Mann ? Sorry, wenn de Frage jetzt blöd ist
  • Gefällt mir 2
MrsZicke
Geschrieben
ich denke, es fehlt im Eingangspost einfach nur die Frage... Wie steht ihr dazu? Was denkt ihr darüber? Was habt ihr für Erfahrungen damit gemacht?
Geschrieben
Ich halte das auch nicht für gut. Gibt zu viele Frauen denen das wirklich wiederfährt und die psychisch und physisch Schäden davon tragen.
  • Gefällt mir 4
KarlaLangenfeld
Geschrieben

Ich war auch mal in diesen Ausnahme Zustand vor Jahren.:exclamation:

Toller Mann groß massig sehr dominant ,der sich gern hinter die Tür stellte und mich dann an den Haaren in die Wohnung zog ,und los legte!

Wehrlos hilflos du kannst nicht entkommen!

Tja und man glaubt gar nicht....In meinen Bekanntenkreis gibt es einige Damen die so etwas nicht ungeil finden.

Tja wie kann man das mit seinen Gewissen vereinbaren...

Frauen die wirklich vergewaltigt worden sind...gebrochene Seelen 

und mancher der sich nach so etwas sehnt!:bangbang:

Jedenfalls war es nicht meins....denn ich muss eines immer haben...Kontrolle über meinen Körper denn der gehört mir!

Der gute Mann konnte mir das auch nicht schmackhaft machen...egal mit welchen... Ich höre sofort auf und alles nur ein Spiel...

Da half nix...und er zog von dannen!

Es gibt Fetische wie ..Kaviar ,sich verkleiden als Hund und in der Mann mit Pisse baden....Sollen sie alle machen.

Wenn es es nicht sehen muss ,können sie sich auch in der Wanne mit Erbrochenen legen.

Die Wünsche sind ein Himmelreich.:bangbang:

Aber diese Vergewaltigung Wünsche sind ein anderes Kaliber denn da schaltet sich mein Gewissen ein....und das kann ich nun mal nicht abstellen.

Kinder werden vergewaltigt Frauen und auch Männer ...alles gegen ihren Willen.

Wenn ich mir dann noch die milden Strafen sehe ,könnte ich auch in die Wanne kotzen wo schon einer drin liegt.:bangbang:

Ich finde die Grenzen sehr schwammig bei sowas....

denn aus Ja wird Nein und aus den Spiel wird ernst ...und hinter her liegt diese Scheiße beim Gericht die diesen Mist dann rekonstruieren dürfen....

Wenn harter Sex nicht mehr reicht greifen irgendwann diese Spiele...und meine Toleranz hat da in den Moment wenig Spielraum!!:exclamation:

Ich würde es nicht krank nennen....aber sehr sehr grenz wertig.

 

Was ich sagen kann und das ist meine ganz persönliche Meinung.....

Wer sich auf sowas einlässt...Immer machen...aber dann mit allen Konsequenzen!!

Hinter her zu sagen....So war das aber nicht abgemacht hat in meinen Augen sein Bonus verspielt!

Manches sagt mir der normale Menschen Verstand...und der gehört eben dann und wann auch mal eingeschaltet!!:bangbang::bangbang::bangbang:

 

  • Gefällt mir 5
mariaFundtop
Geschrieben
Es ist geil...das stimmt. ...mit den richtigen Leuten. Doch es MUSS immer eine Möglichkeit geben es abzubrechen! Ich traue keinem zu. ..immer alles richtig zu deuten. Und ich halte es für vermessen zu behaupten in so einer Situation 100% alles immer im Griff zu haben. Je mehr Leute mitmachen desto schwieriger wird es. Und....es heißt nicht umsonst Rape PLAY.....das ist wichtig und der entscheidende Unterschied zur Straftat. Und zum Seelenschaden des Opfers.
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Danke für die Mitteilung, interessiert wahrscheinlich nur die wenigsten aber Hauptsache du hast Spaß dabei 🍹😎
  • Gefällt mir 1
Laila227
Geschrieben
@Norbert1111980 - siehst Du, das habe ich mich eben auch gefragt, denn dann muss ja wohl irgendeine Grenze überschritten werden
glaubensfrage
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde, schrieb Andy115:

daher sollte man sich bei der "harten Tour" schon etwas kennen und auch die Zeichen ;die Körper-Sprache des anderen richtig deuten können !!! Daher sei gesagt,das die wirklich harte Tour ,erst bei etwas Vertrauen beginnt und erst durch das "Unerwartete" zu einen Rape-Play wird...

Ah, eine Belehrung und keine Frage. Wie nett ... toll, ganz toll machste das. So schön safe ... *g

Die wirklich harte Tour ist es,  wenn der Player einem relativ fremd ist und man lediglich darauf vertrauen muss, das der einen nicht abmuffelt und zumindest einen Hauch Ahnung davon hat, (mit) was er da spielt. irgendwelche Kontaktdaten desjenigen hinterlegen kann dieses Selbst_vertrauen stärken, bei dem, was man sich da als Passiver wünscht. Als Aktiver bleibt dir nur die Hoffnung, das dich das Spiel nebst Mitplayer nicht warum auch immer in Teufels Küche buxiert. Gut, beim Passiven auch, aber anders. Quasi ein Spiel ohne Netz und doppelten Boden für beide. 

 

 

bearbeitet von glaubensfrage
Lion-Sin
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Norbert1111980:

Mir lässt das jetzt keine Ruhe Dein Zitat " Dazu muss ich natürlich sagen , das 99% aller Frauen ,bein ersten mal, wenn es grade passiert ,in diesen Augenblick, wo sie merken was ihnen bevorsteht ..sich verweigern ;es nicht mehr möchten...geschockt da zu stehen . " das ist für mich dann eine reale Vergewaltigung!!! Man kann fetische haben als schön und gut!!! Aber wenn eine Frau nein sagt dann ist es nein auch wenn vorher was anderes ausgemacht war!!!!

Das ließt sich leider wirklich so, als wären 99% davon stark gefährdet gewesen, sich wirklich schwer zu traumatisieren... Weckt die Frage bei wie vielen war es im Nachhinein alles ok?

Sehr sehr sehr unvorteilhaft formuliert😞..

×
×
  • Neu erstellen...