Jump to content
Innni

Potenzschwierigkeiten

Empfohlener Beitrag

Innni
Geschrieben

Hallo

Meine Frage was würdet ihr tun?
Zunächst mal die Situation ich habe momentan eine Kriese denn "Er" will nicht mehr. Dadurch kommt meine Freundin momentan etwas zu kurz.
Kuscheln ist schön und alles aber ab un zu möchte Sie mehr (Ich
natürlich auch).
Körperlich bin ich gesund zwar etwas übergewichtig doch das versuche ich durch Nahrungsumstellung in den Griff zu bekommen.
Seelisch bin ich belastet da es berufliche Probleme gibt.
Nun frage ich mich ob ich nicht mal Viagra versuchen sollte.
Oder bevor die chemische Keule zum Einsatz kommt mit Pumpe und Penisring die Sache zu unterstützen.
Wie sind eure Erfahrungen?
lg


eXMachina
Geschrieben

versuch mal vorher etwas zu entspannen, ich habe auch oft stress auf der arbeit und wenn ich zu angespannt bin klappt es nicht so wie ich möchte und wenn sie zu kurz kommt einfach mal die zunge oder finger benutzen


Geschrieben

Inni, lass mal den Thread in den oberen Bereich verschieben. Hier wird er sonst zugespamt

Aber schau dich mal um in "Erweiterte Suche" zu dem Thema

Halkyonia


Geschrieben (bearbeitet)

versuch mal vorher etwas zu entspannen,

wenn sie zu kurz kommt einfach mal die zunge oder finger benutzen




toller vorschlag *koppschüttel*

@te....wirst wohl tatsächlich nicht um die chemische keule drum rum kommen.
ich inhalliere solch "zutaten" schon eine weile ab und an, sonst würde ich es garnicht mehr auf die reihe bekommen.... alle 2 tage 3 -4 mal... das geht auf dauer dann WIRKLICH nicht gut.
allerdings nicht viagra. ist ein wenig kostengünstiger... hat aber nebenwirkungen. rückenschmerzen, verstopte nase usw.


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben


Seelisch bin ich belastet da es berufliche Probleme gibt.
Nun frage ich mich ob ich nicht mal Viagra versuchen sollte.
Oder bevor die chemische Keule zum Einsatz kommt mit Pumpe und Penisring die Sache zu unterstützen.
Wie sind eure Erfahrungen?
lg



Versuch doch erst mal Deine beruflichen Probleme zu lösen.
Dann wird die Psyche auch wieder geschmeidiger.
Als Folge dessen sollte die Potenz wieder kommen.
In der Zeit bis zur Lösung Deiner Probleme, kannst Du ruhig mal eine Viagra einwerfen.


Geschrieben

Jessas.....

TE: ganz ehrlich... wenn du Angst hast, dass da irgendwas nicht richtig funktioniert, dann geh zum Arzt. Der soll dich abchecken und er kann dir auch vernünftige Tipps geben, wie du das Problem lösen kannst.

Auf die Halbweisheiten des ein oder anderen Users würde ich mich ehrlich gesagt nicht verlassen....


eXMachina
Geschrieben

only_me_w also ich sag nur wie es bei mir war


DerLeibhaftige
Geschrieben

Ich würde zur chemischen Keule greifen! Mein Kleiner hat auch schonmal seinen Dienst versagt, und das nächste mal hat mich allein Wissen um die letzte Schlappe unter Druck gesetzt, was garantiert auch nicht hilfreich war. Wenn ich was da gehabt hätte, hätte ichs allein aus dem Grund genommen. Hat dann zwar auch ohne wieder funktioniert, aber dennoch...

Vielleicht nimmstes mal ne Weile, damit du den Druck aus dem Kopf kriegst, und vielleicht wirds allein dadurch wieder besser!


Geschrieben

Jepp gegen Entspannen usw ist ja auch nichts einzuwenden, aber den Tipp geben irgend ein Zeug einzuwerfen, obwohl man NICHTS über die restliche Krankengeschichte und die Umstände des TEs weiß, ist schon stark grenzwertig.

Mal abgesehen davon, dass Viagra und Co meines Wissens nach eh verschreibungspflichtig sind


stockundgerte
Geschrieben

Ich plädiere auch für einen Arztbesuch.


DerLeibhaftige
Geschrieben

Mal abgesehen davon, dass Viagra und Co meines Wissens nach eh verschreibungspflichtig sind



Dann muss man halt vorher zum Arzt, weswegen die Empfehlung sich damit einfach Stress vom Kopf zu laden ja auch unkritisch ist ...


Geschrieben

hier gehts nicht um den arztbesuch oder nicht.
denn dieser ist ja vorraussetzung dafür, überhaupt das zeug legal zu bekommen.

es geht darum, ob jemanfd erfahrung damit hat oder sich die anschaffung einer penispumpe lohnt.


klugscheißerei jedesmal von wegen irgendwas grenzwertig


Geschrieben

Ja, sicher, wenn es abgeklärt ist, warum nicht...

Aber ich würde jeden Typen zum Teufel jagen, der einfach so irgendwas einwirft...


slowmike
Geschrieben

habe ich glücklicherweise nicht.....


Lilleblomst
Geschrieben

Vorsicht mit Viagra ! Das Zeug ist nicht "ohne" !! Am Besten, du sprichst mal mit nen Arzt. Toi,toi


Geschrieben

Wie ist denn das beim Masturbieren ? Geht das noch, oder streikt er da auch ? Sollte das auch nicht mehr funktionieren, würde ich auch den Arzt empfehlen, um abklären zu lassen obs einen anatomischen Grund gibt. Passiert ja schon mal, dass dort ein gesundheitliches Problem auftritt, dass man so einfach nicht erkennt.

Sollte das aber alles noch gehen und Deine eigene Vermutung zutreffen, dass Du den Kopf stressbedingt nicht frei kriegst und Dich aufgrund schon passierter Pannen unter Druck fühlst, dann hilft nur Entspannung. Chemie würde ich dann nicht nehmen.

Versucht halt mal keinen Hochleistungssex zu veranstalten, sondern nehmt Euch Zeit. Ein nettes gemeinsames Bad, danach gegenseitige Massagen, die dann durchaus ins erotisch-spielerische gehen dürfen ohne das Sex dabei schon eingeplant ist, können durchaus wohltuend sein. Dabei ist es ja egal ob Du einen Ständer kriegst oder nicht. Und "egal" ist eine gute Vorraussetzung sich nicht unter Druck zu fühlen.


Geschrieben (bearbeitet)

"Stranger", wenn es nur so einfach wäre...
Bei dem Problemchen muss die dazugehörige Frau nur wohlwollend äußern: "Ist doch nicht schlimm...!", oder "Wir müssen ja nicht, reicht ja auch so...", und schon ist das alles verschlimmbessert und wird keinesfalls besser.
Auf Dauer ignorieren fällt einer Frau aber auch schwer...

Ein guter Tipp vom "Leibhaftigen":
Nehmen, in der Hoffnung, dass die neugewonnene Sicherheit irgendwann den Kopf frei macht.
Aus Erfahrung weiß ich, dass das wirklich möglich ist. Und heute frag ich oft: "Boah, was ein Stahlrohr, haste dir etwa 'ne Pille eingeworfen!?" Nee, hat er nicht... ;D

Aber wenn, dann Kamagra, nicht Viagra, da letzteres den eigenen Schwanz wohl zu einem Fremdkörper macht.


...beim Jelly-Zeug, wie unter mir genannt, ist die Wirkung abgeschwächt.


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
...fiel mir noch dazu ein
Geschrieben

Jelly ist mitunter auch hilfreich aber auch nicht ohne Nebenwirkung


Geschrieben (bearbeitet)

"Stranger", wenn es nur so einfach wäre...
Bei dem Problemchen muss die dazugehörige Frau nur wohlwollend äußern: "Ist doch nicht schlimm...!", oder "Wir müssen ja nicht, reicht ja auch so...", und schon ist das alles verschlimmbessert und wird keinesfalls besser.
Auf Dauer ignorieren fällt einer Frau aber auch schwer...

Ein guter Tipp vom "Leibhaftigen":
Nehmen, in der Hoffnung, dass die neugewonnene Sicherheit irgendwann den Kopf frei macht.



Viagra macht doch nur Sinn, wenn es eine Erektionsstörung gibt. Wenn aber der Kopf die Erektion komplett verhindert, dann bleibt der Lümmel trotz der Chemie unten. Wenn es einen organischen Grund geben sollte ebenfalls. Die Psyche ist entscheidend. Einfach ist das keineswegs - das ist viel schwieriger sich seinen Dämonen zu stellen als einfach eine Pille einzuwerfen, aber vermutlich der bessere Weg. Aber der TE wird sich sicher die für ihn passenden Ansichten raussuchen.


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Eromaus
Geschrieben (bearbeitet)

Viagra macht doch nur Sinn, wenn es eine Erektionsstörung gibt. Wenn aber der Kopf die Erektion komplett verhindert, dann bleibt der Lümmel trotz der Chemie unten.


Völliger Blödsinn!

Lieber TE,

geh zum Arzt, erzähl ihm von deinem Problem und auch das es vermutlich am momentanen Stress liegt ....... binnen zwei Minuten hast du ein Rezept für Viagra oder Cialis.

Probier es aus, du wirst feststellen das es prächtig funktioniert ........ und bei den meisten Männern ist es so das sie nach zwei oder drei "Erfolgserlebnissen" sogar wieder auf die Unterstützung verzichten können.

Dies von jemanden der die Situation gut kennt und beruflich damit konfrontiert ist .........


bearbeitet von Eromaus
Geschrieben

na dann.....danke frau dr. eromaus


DerWeisseRitter
Geschrieben

Dass man nur zum Arzt gehen muss, und dann sofort Pillen bekommt, ist (zumindest bei einem seriösen Urologen) totaler Quatsch! Der wird erst mal über breit gefächerte Untersuchungen herauszufinden versuchen, wo eventuelle biologische Ursachen liegen könnten. Und den Weg würde an Stelle des TE auch gehen, bevor ich Chemie einsetze!

Ansonsten ... zu wenig Schlaf in Verbindung mit Stress ist auch ein Lustkiller - schlaf genug / mehr, das könnte schon reichen.


WickedSister
Geschrieben

....... binnen zwei Minuten hast du ein Rezept für Viagra..........


... jedem Arzt der innerhalb zwei Minuten so ein Medikament verschreibt, dem sollte die Zulassung entzogen werden! Denke auch nicht, dass das ein halbwegs vernünftiger Arzt machen wird, immerhin handelt es sich um ein Medikament, das zur Behandlung einer völlig anderen Erkrankung dient ... die "Potenz" ist eine reine Nebenwirkung. Sollte vorher also nicht abgeklärt sein, dass du, lieber TE völlig Herz-gesund bist, kannst dir wenns blöd läuft passieren, dass dein kompletter Körper aus Gründen des Ablebens steif in der Ecke liegt...


Geschrieben (bearbeitet)

Ist total interessant, was man aus eventuellen Nebenwirkungen für ein Drama machen kann. In dem Fall dürfte sich ja nicht mal mehr jemand eine Schmerztablette einwerfen - es könnte ja sein, dass man der eine unter 10.000 ist, der danach kotzen muss!^^
Und wie viele Frauen hauen sich täglich Hormone in ihren Körper, nur um nicht schwanger zu werden! Darum geht es zwar nicht, aber der Beipackzettel der Pille ist mit das Heftigste was es gibt. Trotzdem wird sie ohne Ende konsumiert. Da ist das bissel Potenzmittel doch ein Witz.
Wer gesund ist und weiß, dass kein akutes Herzleiden vorliegt, der darf sich seinen Spaß mit Kamagra gönnen! Außer einer verstopften Nase und bissel Kopfweh passiert da nix.
Wenn man hier den Teufel an die Wand malen will, müsste man das bei allen anderen gängigen Tabletten auch.

Eines noch: Ratet mal, wer das Zeug schon euphorisch genommen hat, noch bevor es groß an die Öffentlichkeit kam: Urologen! Da gibt's sogar einen Film über diese Anfänge. "Love and other drugs" - übrigens sehr empfehlenswert.
Darum braucht ein Mann heutzutage beim Urologen gar nichts groß erklären, denn der wird lächelnd darauf sagen: "Ich kann Ihnen die 100er empfehlen!"


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Innni
Geschrieben

Ich danke allen für ihre Anregungen und Tipps.
Es freut mich das die Kommentare alle sehr sachlich waren.
mfg


×
×
  • Neu erstellen...