Jump to content

Seltsames Date über poppen.de


Blaskonzert

Empfohlener Beitrag

Der Text ist hei

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Eigentlich bin ich mehr Hetero, allerdings habe ich eine Schwäche dafür ab und an einen Schwanz zu blasen und bin, denke ich mal, ganz gut darin.

Nun hatte ich vor ein paar Wochen ein außergewöhnliches Date hier.

über PN sprach mich ein Mann aus der Nachbarstadt an und meinte wenn ich Interesse hätte sollte ich mich bei ihm melden. Sein Profil sagte nicht viel aus, das Alter war nicht angegeben. Ich weiß nicht warum, aber ich antwortete ihm. Ich bekam dann eine PN dass ich am nächsten Abend online und in einem wenig besuchten Chatraum sein solle. Normalerweise habe ich abends wenig Zeit aber an dem Abend hatte ich nicht viel vor. Also ging ich in den besagten Chatraum in dem er kurz darauf auftauchte. Er ging recht zielstrebig vor. Fragte zum Beispiel ob ich auch ohne Gummi blasen würde, was ich allerdings nicht so ohne weiteres bejahte. Ob ich auch schlucken würde, was ich nur bedingt bestätigen konnte. Dann kam er zu dem was er wollte und ich bekam folgende Anweisung:

Du kommst um 22 Uhr zu dieser ......... Adresse, pünktlich!
Die Tür wird offen sein!
Du wirst dich im Flur nackt ausziehen!
Dann wirst du durch die gegenüberliegende Tür kommen, dort werde ich dich erwarten!
Du wirst dich vor mir hinknien und meine Hose öffnen und Meinen Schwanz herausholen!
Du wirst meinen Schwanz ganz sanft blasen!
Du wirst meinen Schwanz so lange blasen bis ich abspritze!
Ich werde Dir ins Gesicht spritzen!
Du wirst danach wieder in den Flur gehen, dich anziehen und gehen!
Es wird kein Wort gesprochen!

Obwohl das alles recht unmöglich klang und eigentlich nicht in Frage kam habe ich hin und her überlegt, wusste aber bereits nachdem ich seine Anweisungen gelesen hatte das ich hinfahren würde.

Ich war also früh genug an der angegebenen Adresse. Es war ein recht komfortables, aber nicht protziges, Einfamilienhaus. Nachdem ich bis 22 Uhr gewartet habe bin ich dann durch die tatsächlich nur angelehnte Tür hineingegangen.
Während ich mich noch im Flur vollständig nackt ausgezogen habe, habe ich noch gedacht dass das alles völlig verrückt ist was ich hier mache ... aber egal.
Als ich das große Wohnzimmer betrat brannten nur zwei Wandlampen die nur schwaches diffuses Licht verbreiteten. Mitten im Raum stand ein Mann, ca. 1,90 Meter groß. Er trug einen dunklen (möglicherweise schwarzen) Anzug mit Krawatte und Einstecktuch. Das Alter kann ich nur grob schätzen, ca. ende 50. Aus den Lautsprechern der Stereoanlage erklang klassische Musik.
Nachdem ich fast noch "guten Abend" gesagt hätte besann ich mich auf meine eigentliche Aufgabe.
Ich ging also auf ihn zu, kniete mich nieder und öffnete seine Hose. Gürtel und Knöpfe (kein Reißverschluss!). Nachdem ich Hose und Unterhose herunter gezogen hatte kam mir sein halbsteifer Schwanz entgegen. Ich griff nach seinem Schwanz und begann langsam und sehr sanft ihn zu blasen. Schnell richtete er sich zu recht imposanter Größe auf. Ich blies seinen Schwanz nun, wie gefordert, sehr sanft, zart und gleichmäßig. Er hat einen schönen, sauberen rasierten und vor allem geraden Schwanz. Ich würde sagen so ca. 16 x 5, ich mag besonders dicke Schwänze. Es war mir klar dass es sicher einige Zeit dauern würde bis der Herr abspritzen würde, da dies in seinem Alter nicht ungewöhnlich ist. Nach einiger Zeit verstärkte ich die Intensität beim blasen und begann sanft seine Eier zu massieren ich hörte wie er langsam anfing tiefer durchzuatmen. Allerdings spürte ich auch wie er sich Mühe gab sich zu beherrschen. Ich verstärkte meine "Bemühungen" noch etwas. Dann merkte ich wie er anfing zu "pumpen". Nun war es an der Zeit. Ich zog mich zurück und massierte seinen Schwanz und seine Eier weiter mit der Hand. Dann kam auch schon seine Sahne heraus geschossen. Ich ließ mir, wie befohlen, alles ins Gesicht spritzen und rieb seine letzten Tropfen noch in meinem Gesicht ab.
Zum Abschluss küsste ich noch seinen erschlaffenden Schwanz, erhob mich, ging zurück in den Flur, wische mein Gesicht mit einem mitgebrachten Gästehandtuch ab, zog mich an und verließ das Haus.
Zu hause angekommen meldete ich mich hier an und hatte folgende Mail erhalten:

Ich melde mich wieder!

Wenn er sich meldet ... werde ich wieder hinfahren!


Geschrieben

Hat mir gut gefallen

Würde mich interessieren, ob und wie es weiter geht.


×
×
  • Neu erstellen...