Jump to content

Unser erster dreier!!!


Empfohlener Beitrag

Der Text ist hei

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Hallo liebe leser,
wir schreiben euch mal unser erlebnis!
meine frau und ich hatten schon des öffteren darüber geredet,unser sexleben ein wenig neu zu gestalten,so wirklich viel ist uns leider nicht eingefallen.
eines tages,als ich er männliche teil mal wieder gelangweilt vor dem pc saß,stieß ich durch zufall auf diese seite hier.natürlich meldete ich mich auch gleich an.ich beobachtete die seiten über ein paar wochen,stöberte herum und schrieb ein paar männer,frauen und paare an.es kamen auch einige antworten zurück,nur leider nicht genau so das es passte.eines tages schrieb uns ein netter junger mann zurück,von dem noch eine antwort fehlte.man muß zugeben,er wahr mir sehr sympatisch und von der art und aussehen her,dachte ich mir würde er auch meiner frau zusagen.
am abend als wir dann im wohnzimmer saßen und ein wenig schmusten,fragte ich sie was sie denn gern mal erleben wollen würde,ich muß zugeben ich hatte es mir leichter vorgestellt.
lange bohrte ich und fragte immer wieder.sie meinte,wie währ es mal zu machen,wenn uns jemand erwischen könnte,oder im schwimmbad.leider wahr es nicht die antwort die ich mir erhofft hatte,also fasste ich mir ein herz und fragte sie direkt,ob sie sich denn gern mal von zwei männern verwöhnen lassen würde?
sie meinte zuerst ich weiß nicht,das ist ja wie betrug dir gegenüber.ich erwiederte,glaub ich nicht,im gegenteil,der gedanke daran,macht mich eher an,grins.
ach ja,erwiederte sie,wie denn?schau in meine hose und du siehst es.dann meinte sie und woher sollen wir den dann nehmen?nichts leichter als das antwortete ich.komm mal mit an den pc
so dann schau mal,würde der dir gefallen?sie meinte neugierig, wo her kommt der denn?aus der nähe von stuttgart und würde uns gern kennen lernen.ja,vom aussehen und beschreibung echt nicht schlecht.verdutzt schaute ich sie an,ehrlich?ja!

nach langem hin ind her reden,sagte sie ok,probieren geht über studieren.also machte ich ein date mit ihm klar.wir sollten uns an einem samstag treffen.
die woche verlief für mich viel zu langsam,doch entlich wahr es samstag.so gegen 18.00 uhr meinte ich dann zu meiner frau,willst du dich nicht mal richten?was,wieso denn?ich meinte dann nur,unser date in zwei stunden!ach du s..... hab ich total vergessen.hast wohl keine lust mehr darauf,sie erwiederte,geht so.ok,kann ihm ja absagen,nein wenn nicht jetzt dann trau ich mich vieleicht nie mehr.
zusammen gingen wir duschen und redeten ein wenig über das was wir wollen oder auch nicht.ich sagte ihr,das sie keine angst haben braucht,etwas falsches zu tun,sie könne machen wonach es ihr ist.ich weiß aber noch nicht was mir gefällt und wozu ich bereit bin,aber ein weiß ich 100% mit ihm f... will ich nicht!das will ich nur mit dir!also zogen wir uns an küssten uns und stiegen ins auto.
fuhren zwei ortschaften weiter und warteten an einem parkplatz auf unser date.wir wahren schon sehr aufgeregt.
nach zehn min warten,kam er auch schon,er fuhr neben uns.gleichzeitig liesen wir unsere scheiben herunter und begrüßten uns.ich meinte dann ob wir was trinken gehen wollen,ja logo meinte er,ich fahr euch hinter her.gesagt getan,wir fuhren 5 min zu einem netten nachtcafe.auf dem parkplatz angekommen,stiegen wir aus und betrachteten ihn genau,als er ausstieg.freundlich und mit einem sympatischen lächeln kam er auf uns zu.er gab mir die hand und begrüßte mich,dann meine frau,vorsichtig gab er ihr die hand und zog sie ein wenig zu sich heran und gab ihr zwei bussis auf die wange.
im cafe angekommen,suchten wir uns ein abgelegenes plätzchen.
wir redeten über dies und das,zwischen durch lies er sich nicht nehmen ihr komlpmente zu machen.meine süße maus,betellt sich einen rotwein schorle und er einen weißwein.ich merkte,das sie sich ein wenig mut antrinken wollte und hielt ihre hand.dann gab ich timo (name geändert) ein zeichen,worauf er den tisch verließ um aufs wc zu gehen.ich nutzte die zeit um meine frau zu fargen,wie sie ihn findet und ob sie sich was mit ihm vorstellen könne?sie überlgte kurz,doch bevor sie was sagen konnte,nahm ich sie in den arm und sagte zu ihr,wenn du nicht willst,kein problem.doch es kam anders,wir können ihn ja mit auf nen cafe zu uns nehmen,mal schauen ob dann auch was passiert.das machte mich sofort an und meine hose begann sich schon zu wölben.kaum ausgesprochen,kam er auch schon wieder zurück.
also fragte ich ihn,ob er noch lust hätte auf nen cafe bei uns zu hause?ja sehr gern,will aber nicht zu aufdringlich rüber kommen!


Geschrieben

ne im gegenteil antworteten wir.
ich rief dann die bedinung zu uns um zu zahlen,er meinte nur,das geht natürlich auf mich!
also standen wir auf und gingen zu unseren autos.wir stiegen ein und er fuhr uns wieder hinter her.während der fahrt redeten wir natürlich über ihn,wie sie ihn findet und ob sie überhaupt lust hätte.ja noch ein schorle daheim und ich bin betimmt locker genug um was erleben zu wollen grinste sie mir zu.
nach 15 min auto fahrt,wahren wir entlich da!wir stiegen aus und gingen ins haus ich als erstes,meine frau als zweites und dann er,ich bemerkte das er meine süße genau musterte und an ihrem süßen po blieben seine blicke hängen.
er bemerkte das ich ihn ertappt habe und ich fragte ihn ob ihm gefällt was er sieht,oh ja sagte er mit rotem kopf,meine frau erwiederte na dan ist ja gut.
die türe aufgeschlossen,die jacken abgelegt,führten wir ihn ins wohnzimmer und baten ihn doch platz zu nehmen.meine frau meinte dann, das sie jetzt lust auf nen sekt hätte,du auch fragte sie ihn,ja gute idee.also ging ich in die küche um einen sekt aus dem kühlschrank zu holen.die beiden unterhielten sich und ich spikelte immer wieder zwischen den türen durch.
jetzt wahr ich mir sicher,das sie sich sympatisch sind!
ich kam mit einer flasche sekt und drei gläser aus der küche stellte sie hin und schank uns dreien ein.wir stießen an und tranken alle eine recht großen schluck.dann stand meine maus auf und verschwand sie richtung bad.
ich nutzte die möglichkeit,um mit ihm zu reden.na wie findest du sie?ehrlich?fragte er,na logo,sie ist mega scharf find sie echt toll!also hättest du lust auf ein wenig spaß?ja logo und wie!also ein gleich vorweg,sie will nicht mit dir f....,alles andere mal sehen!ist voll ok,muß ja nicht immer gleich das volle programm sein,antwortete er.ich machte mit ihm wieder aus das er nacher auf mein zeichen aufs wc gehen soll.und wenn er zurück kommt und wir anfangen zu knutschen,er dann ger mitmachen kann.wenn das nicht der fall ist,dann passiert auch nichts!kein tehma meinte er.
als sie dann wieder da wahr und ich sie ansah,wahr mir eigentlich schon klar das sie es auch entlich probieren würde.aber um auf nummer sicher zu gehen,gab ich timo das verabredete zeichen und er ging auf wc.
kaum wahr er dorthin verschwunden,fragte ich auch schon,na wie siehts aus?sie nahm das weinglas setzte an und nahm nochmal einen kräftigen schlug.so,jetzt hab ich auch lust!wow,dachte ich mir.
er kam zurück ich schenkte allen den rest wein ein und begann meine süße zu küssen.
unsere lippen taffen sich sehr langsam und zärtlich,langsam öfneten wir unsere lippen und begannen mit unseren zungen zu spielen.nach 2-3 min kam timo uns dann näher,vorsichtig
streichelte er über den rücken meiner süßen.sie begann leicht zu zittern,aber ich merkte das sie auch sehr angetan von der situation wahr.dann kam er mit seinem kopf näher und fing an zärtlich ihren hals zu küssen.
mehr???


Geschrieben

Sehr schöne geschichte ,
wann geht es weiter ?


Geschrieben

in ner halben st
habt ihr auch was anzubieten,grins?


Geschrieben

Da scheint ihr ja ein schönes Trio-Erlebnis gehabt zu haben!

Erzählt bitte weiter... ich mag Trios...


Geschrieben

Im Schreiben sind wir leider nicht so gut wie ihr,
aber die Vortsetzung würden wir gerne lesen .
lg


Geschrieben

es schien ihr zu gefallen,das merkte ich,weil sie mich fest drückte.
ich lies von ihren lippen ab und begann die andere seite ihres halses zu küssen.timo merkte das und wanderte mit seinem mund in richtung ihrem.dort angekommen,berührte er ihre lippen ganz zart und mit viel gefühl,sie erwiederte es mit sanften küssen.nun öffnete auch er seine lippen und schon berührten sich die zwei zungen.es gefiel meiner frau sichtlich,denn sie liebt es zu knutschen!erst langsam und dann wieder schnell knutschten die beiden.
ich nutzte die situation und begann ihre bluse auf zu köpfen,langsam schob ich sie ihr über ihre schultern nach unten.meine hände wanderten über ihren rücken,von unten nach oben und wiedr nach vorne.langsam begann ich ihre brüste zu streicheln,das sie mit einem leichten stöhnen qutierte.als er sich wieder ihrem hals widmete,sagte sie wie währs wenn wir ins schlafzimmer umziehen,ist viel gemüticher dort.verdutzt schaute ich sie an,so kannte ich sie gar nicht,so direkt und offen.
also standen wir auf,sie nahm meine und seine hand und wir gingen also ins schlafzimmer.dort angekommen machte ich die lava lampe an die bei uns auf dem boden im eck stand.ich kam zurück zu den beiden,er stand hinter ihr und ich vor ihr und sie also in der mitte.und schon ging die knutscherei von vorne los,er begann dann auch gleich ihren rücken zu streicheln und zu küssen.seine hände gingen auf wanderschaft,als er an der öffnung ihres bhs ankam spielte er damit herum um zu schauen wie sie reagiert,es schien sie überhaupt nicht zu stören,also öffnete er ihn,auch er strich ihr sanft über ihre schultern.sie im gegenzug zog mir mein t-shirt aus und machte sich auch gleich an meiner hose zu schaffen.und wieder begannen seine hände zu wandern.langsam tastete er sich nach vorne,an ihrem bauch angekommen,rutschten seine hände immer höher.
schlieslich umfasste er ihre brüste und begann sie sanft zu kneten.sie öffnete mir die hose und strich sie mir ab,dies nutzte er gekonnt,als sie sich leicht bückte,kam er ihr so nahe,das er sein bestes stück leicht an ihren po drückte.sie merkte sofort,das er erregt wahr,besser gesagt sie spürte es deutlich an ihrem hintern.dies qutierte sie in dem sie leicht mit ihrem hinter teil kreiste.
sie griff von oben nach hinten,um ihm zu zeigen,das auch er sein t-shirt ausziehen solle.die tat er dann auch und wo er schon dabei wahr zog er auch gleich seine hose aus.in dem mom,wanderte meine frau ihre hand unter meine short und sie griff nach meinem steifen schwanz.er tastete sich wieder von hinten an sie ran,zärtlich masierte er ihre po backen,dann nahm er eine hand und griff nach ihrem kopf,drehte ihn leich,so das er sie küssen konnte.jetzt setzte ich gekonnt meine zunge ein,in dem ich anfing ihre brustwarzen zu umkreisen.dann bemerkte ich wie seine noch freie andere hand sich in richtung schenkel tastete,dort fand er ihre hand,nahm sie und griff zu sich nach hinten.langsam legte er sie auf seinem,schon ganz schön harten schwanz ab.da lies sie sich nicht zweimal bitten und begann seinen schwanz zu erkunden.jetzt hatte sie entlich das ,wovon sie schon lange geträumt hatte,zwei schwänze in der hand.seine beiden hände wanderten nun wieder nach vorn,tasteten sich an ihre hose ran und öffneten diese schlieslich.nun wahr sie offen,als er sie langsam nach unten schob,schaute sie mich mit aufgerissenen augen an,ich fragte ob alles ok sei,sie nickte und schloss die augen wieder.
die hose auf dem boden,so wanderten seine hände stück für stück wieder nach oben.sie wanderten nach innen und gab ein wenig druck,so das sie ihre beine leicht öffnete.sie genoss es sichtlich die beiden schwänze zu massieren.ich blickte ihr über die schulter und sah zu meinem erstaunen,das er gar keine short mehr an hatte,aber sie dafür seinen schwanz in der hand,denn sie leicht zu wichsen begann.ich genoss diesen anblick,der mich auch sehr erregte.
just in dem mom stöhnte sie auf,seine hand wanderte unter ihren slip.sie fing wieder an zu zucken,lies es aber geschehen.
seine finger berührten nun ihre schamlippen,ich wiederrum nahm ein bein von ihr und stellte es auf den bettkasten.nun konnte er ganz frei an ihr spielen,erst wieder ihre schamlippen,dann ihren kitzler,den er sanft mit einem finger umkreiste.sie begann nun heftiger zu stöhnen und warf ihren kopf nach hinten um es zu genießen.ich sah auch wie sie dann anfing seinen schwanz heftiger zu wichsen.
nun tastete auch ich mich in richtung ihrer muschi,dort angekommen.wow,ich glaub so nass wahr sie noch nie!!!


Geschrieben

Ihr macht uns ja so richtig neugierig auf so etwas
wir warten auf die vortsetzung
lg


Geschrieben

zu zweit machten wir uns an ihrer muschi zu schaffen,was sie mit immer heftigerem stöhnen qutierte.nun schnappten wir sie und hebten sie aufs bett.langsam zogen wir ihr den slip aus er rechts ich links.wir streichelten sie schön langsam.dann ergriff ich eine flasche mit massage öl,die bei uns immer auf dem nachttisch steht.timo hielt ebenfalls die hand auf und so begannen wir sie zu massieren.natürlich drehten wir sie erst auf den bauch.
ich hielt mich eher im hintergrund,da ich merkte das er es sehr drauf hat,eine frau zu massieren.als setzte ich mich neben die beiden und genoss den anblick.er begann auf ihren schultern,verteilte das öl nach und nach auf ihrem ganzen rücken.
sie genoss die massage sehr,da ich es ihr schon so oft versprochen habe und es zeitlich nie wirklich unter den hut brachte.nach ca 15 min,hielt er die hand wieder auf und ich lies wie selbst verständlich das öl darauf tropfen.er verrieb es in seinen händen,nun setzte er an ihren schenkeln an.zärtlich knetet er sie,mit leichtem druck nach innen versucht er ihr die beine ein wenig zu spreitzen und siehe da es funktioniert.der wein und der sekt schien seine wirkung nicht verfehlt zu haben,denn so freizügig hab ich sie noch nie erlebt.er strich über die innen seiten immer weiter nach oben,wie durch zufall berührte er immer wieder ihre lippen.
dann sagte er bitte umdrehen die dame,wie selbst verständlich drehte sich meine maus um.ihre nippel standen hervor und sie hatte am ganzen körper gänsehaut,ein zeichen das es ihr sehr gefiel.nun nahm er sich selbst die flasche und schmierte seine hände reichlich damit ein,er setzte an ihrem bauch an und massierte weiter.
erst hoch zu ihren brüsten bis zu den nippeln,die er dann auch leicht mit seinen finger zwirbelte.was sie wieder mit einem leichten stöhnen belohnte.
es wahr echt ne geile erfahrung für mich,zu zuschauen wie ein anderer mann meine süße verwöhnt,aber ich genoss es in vollen zügen.
ich wollte noch mer erleben,wie wenn er mich erhört hätte gingen seine hände weiter auf wanderschaft.dem bauch entlang immer weiter nach unten.er verweilte ein wenig auf ihren venushügel.
strich wieder langsam richtung innenschenkel,dieses mal lies sie sich nicht zweimal bitten und öffnete ihre beine von selber.nun wahr sie so richtig geil,sonst hätte sie das nie gemacht,wahr ich mir sicher.
ich legte mich nun neben sie um ihr das gefühl zu geben,das von meiner seite aus alles ok ist und sie es einfach nur genießen soll.aber ich lies mir es nicht entgehen dem treiben weiter zu zuschauen.timo schaute mich an und ich nickte ihm nur zu.und schon griff er weiter nach oben,bis er an ihren schamlippen wahr.vorsichtig und schön langsam zor er sie ein weing auseinander so das er richtig schön an ihren kitzler kam.nun streckte mir meine süße ihre zunge entgegen und wir küssten uns sehr hefftig!
plötzlich beumte sich ihr unter körper auf,ich schaute nach und was sah ich da,er ist doch tatsächlich mit zwei fingern in sie eingedrungen.es schien ganz schön zu flutschen.erst schob er sie rein dann wieder fast ganz raus.oh man wahr das geil!
nun blieb er in ihr und bewegte seine finger innen hoch und runter.und glaubt mir,es vergingen keine drei min und meine süße schaute mich an und meinte nur schatz ich komme gleich!wow,er hat es ja voll drauf eine frau mit seinen fingern zu ficken,dachte ich mir.und schon weltzte sich meine süße maus hin und her.dann kamm nur noch ein mein gott über ihre lippen und schon wahr der orgasmus da.zu meinem ertaunen,hielt er auch verdammt lang an.


Geschrieben

nun lies er langsam nach und seine finger flutschten wieder aus ihr heraus.
wir kuschelten ein wenig so das sie sich ein wenig erholen konnte.die beiden kammen sich wieder ein wenig näher und küssten sich leidenschaftlich.ich nutzte den mom und rutschte nach unten zwischen ihre schenkel,bereit willig spreitzte sie diese und ich fing an sie zu lecken.wow wahr sie nass,das bettlaken wahr auch schon ganz feucht an der stelle da unten.das machte mich tierisch geil.
so zog ich ihre schamlippen auseinader um mit meiner zunge an ihren kitzler zu gelangen,dorte umkreiste ich jenen mit meiner zunge,ich wußte das sie das liebte geleckt zu werden.er streichelte neben her ihren bauch und die brüste,dann kniete er sich neben sie.
ich sah dann wie ihre hand,seinen schwanz suchte.er kam näher,so das sie ihn voll umfassen konnte,man wahr das ein geiler anblick,wie sie den schaft hoch und runter glitt.dann griff sie nach seinen eiern und knetete sie sanft,was ihn auch stöhnen ließ.
die situation machte mich so geil,das ich immer schneller leckte und wieder fing ihr körper an zu zucken.und schon wieder kam es ihr heftig.
kaum wahr der orgasmus vorbei,meinte timo nur und dieses mal ohne pause zum nächsten und grinste.
wir schauten uns an und wollten überlegen was er meinte,das wahr aber nicht mehr nötig,denn er drang schon wieder mit zwei fingern in sie ein.sie schute mich mit großen augen an und sagte ich solle vor sie knien.was ich natürlich gleich befolgt.kaum wahr ich da schon verschwand mein steifer schwanz in ihrem mund.ihre zunge spielte an meiner eichel,oh man wahr ich scharf!
er fingerte sie so geil das sie stöhnte und meinte,scheiße ich komm schon wieder!!!
kaum wahr der nächst orgasmus vorbei, sagte er zu mir jetzt geb ihr den rest.oh ja dachte ich mir.
ich nahm sie hoch auf alle viere,so richtig viel mitbekommen hat sie glaub ich in dem mom nicht,sie wahr wie in trance.ich kniete mich hinter sie und rieb ein wenig mit meiner eichel an ihrem kitzler rum.dann sagte sie,machs mir jetzt entlich und schon flutschte mein steifes gerät in sie.laut stöhnte sie nun auf.dann bemerkte sie das timo direkt vor ihr stand,sie griff nach seinem steifen rohr und zog ihn näher an sich heran.ich glaubte meinen augen nicht,sie öffnete doch tatsächlich ihre lippen und umschlung seinen prügel.sie brauchte sich kaum zu bewegen,ich stieß mittlerer weile sehr heftig zu,so das er sie in den mund fickte,das ging aber nicht lang,dann zog er zurück,was sie ein wenig ertsaunte.
aber wir wahren so vertieft bei unserem spiel,das wir gar nicht wahrnahmen,das er aus dem zimmer ging.so ging es ne viertel stunde und uns kam es beiden zusammen.völlig erschlagen vielen wir nieder und lagen arm in arm da.
da fragte ich sie wo timo wohl sei,keine ahnung erwiederte sie,also stand ich auf um nach ihm zu sehen.wahr aber niemand mehr da,ich wollte dann wieder zurück ins schlafzimmer,da viel mir ein zettel auf den wohnzimmertisch auf.den hat wohl er hingelegt und da stand dann auch drauf,das es für ihn ein mega geiler abend wahr und er es genossen hat meine frau zu verwöhnen und wir nicht böse sein sollen weil er nicht gekommen ist und bis zum ende da blieb.aber es sei unser abend und das er sich wieder melden würde!
das ist jetzt schon 3 jahre her und wir zehren jetzt noch davon,stehen auch noch in kontakt nur hat sich bis jetzt kein treffen mehr ergeben,wovon wir alle drei nicht abgeneigt währen,grins
machen öffters mal rollenspiele in dehnen er oft vorkommt,so geil fanden wir es!
hoffe euch hat es ein wenig gefallen???


Geschrieben

ja das war sehr gut beschrieben. das kann man sich so richtig gut vorstellen als wäre man dabei gewesen.
nur schade das er dann gegangen ist. ich denke deiner frau hätte es dann auch gefallen wenn er es auch zu ende gebracht hätte.


Geschrieben

Als ob ich mit dabei wäre!
Macht bitte weiter...
Ich liebe Trios!


Geschrieben

Hallo,

schönes Erlebnis was ihr da hattet!
Sehr schön beschrieben, Super! Weiter so.

MFG Stefan


Geschrieben

Euer Trio-Erlebnis hat mir mehr als gefallen! - Vielleicht schafft ihr es ja noch, ihn auch eines Tages zum gewünschten "Höhepunkt" zu bringen...
Dann berichtet ihr doch wieder, nicht wahr?

Danke, dass ihr uns hier an eurem geilen Erlebnis habt teilnehmen lassen!


×
×
  • Neu erstellen...