Jump to content

Kneipenbesuch bei einem Paar in Österreich


bitte_besonders

Empfohlener Beitrag

Der Text ist hei

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

An meinem ersten Tag in Wien bestellt Ihr mich abends in Euer Lokal. Unter meiner normalen Kleidung trage ich eine Damenstrumpfhose, die im Schritt offen ist. Ich betrete Euer Lokal und stelle mich ihr vor, sie begrüßt mich und teilt mir mit, dass ich mich hier so nicht sehen lassen kann, weil ich ihrem Mann so nicht gefallen würde. Sie geht mit mir auf die Damentoilette. Ich ziehe mich bis auf die Strumpfhose aus. Ich habe einen kurzen Rock und ein sexy Top sowie eine Perrücke mitgebracht. Alles ziehe ich an. Sie ist mit mir zufrieden und sagt, dass jetzt nur noch etwas Schminke fehlt. Sie trägt mir Lippenstift auf und findet, dass ich jetzt ihrem Mann unter die Augen treten kann.
Sie führt mich zu ihm. Er ist erfreut und greift mir zur Begrüßung unter den Rock, wo ich schon die ganze Zeit einen harten Schwanz habe. Dass ich nicht sprechen soll, hat man mir vorher mitgeteilt. Er ist mit mir zufrieden. Mustert mich von überall und betatscht meinen Körper. Da beide noch etwas zu tun haben, soll ich zurück auf die Damentoilette, wo ich mich in einer Kabine einschließen soll, bis ich abgeholt werde.
Während ich fast eine Stunde dort warte, höre ich wie in den Nachbarkabinen dann und wann eine Frau auf Toilette geht. Ich werde durch das Warten immer geiler. Irgenwann klopft es und er holt mich ab. Er spricht wenig, ich soll ihm einfach folgen.Offenbar hat das Lokal bereits geschlossen. Und dann könnte ich vor Scham fast platzen. Plötzlich stehe ich in meinem lächerlichen Damenoutfit in einem Raum, in dem seine Frau nackt sitzt und in dem zwei weitere Paare anwesend sind. "Das ist unsere Nutte aus Deutschland", stellt er mich den beiden Paaren vor. Beide sind ammüsiert. Den Frauen der Paare wird angeboten mich zu testen und mich sie lecken zu lassen. Beide willigen ein. Während ich auf allen Vieren vor ihnen knie und sie lecke, fingern ihre Männer mir meinen Hintern.
Irgendwann findet mein Herr, dass es reicht und will sehen was ich wirklich kann. Er fordert mich auf, den ganzen Körper seiner bereits nackten Sklavin zu streicheln. Er und beide Paare sitzen dort und schauen mir gespannt zu. Die Sklavin hat verbundene Augen und kann nichts sehen. Ich soll ihre Achseln, ihre Muschi und ihren Po lecken. Den Zuschauern gefällt dies. Ich soll sie ficken, bis sie kommt, dürfe dabei aber selbst keinesfalls kommen. Dies darf ich erst am Ende der Woche.
Da ich es nicht schaffe sie zum Orgasmus zu bringen wird der Herr ungeduldig. Ich solle sie wieder lecken und meinen Arsch dabei in die Höhe strecken. Ich ahne Schlimmes. Offenbar ist er durch das Schauspiel selbst geil geworden und will mich jetzt ficken. Tatsächlich, wie selbstverständlich tritt er hinter mich und steckt mir seinen Schwanz rein, während ich sie weiter lecke. Die beiden Paare haben inzwischen begonnen mit sich selbst zu spielen.
Als beide dann fast zeitgleich kommen, werde ich zur Seite geschoben. Ich darf mich umziehen und in mein Hotel gehen.
Dort angekommen, bekomme ich eine SMS. In ihr steht: Du hälst dich innerhalb des Hotels nur in Damenwäsche auf. Ich bestätige und bekomme eine zweite SMS mit folgendem Inhalt: Morgen bist Du spätestens um 20 Uhr im Hotel und hast Dir High Heels gekauft, die Du dann trägst.
Am nächsten Tag bin ich pünktlich um 20 Uhr in meinem Hotelzimmer. Natürlich habe ich wieder Damenwäsche an und mir auch Highheels gekauft. Die Tür zu meinem Zimmer habe ich wie verlangt nur angehlehnt, damit ihr dieses einfach betreten könnt. Nach einer halben Stunde des Wartens höhre ich, wie ihr mein Zimmer betretet. Ich sollte vorher in der Toilette warten und nicht herauskommen, bis ich gerufen werde. Ich höre, wie ihr Sex habt und werde so ganz alleine auf der Toilette immer geiler.
Irgendwann geht die Tür auf und der Herr kommt zu mir. Er erklärt mir, dass ich es nicht wert wäre mit Frauen Sex zu haben und mein Arsch gerade genug für einen Schwanz wäre. Ich soll mich mit dem Bauch auf die Toilette legen, damit er mich ficken kann. Ich lasse es geschehen und bin den Tränen nahe.
Die Dame bekommt Mitleid und versucht mich mit leidenschaftlichen Zungenküssen zu trösten, während er mich weiter fickt. Er wird so geil, dass er kurze Zeit später kommt. Offenbar hat er Gefallen an diesem Anblick bekommen und fordert die bereits nackte Dame auf mich zu entkleiden. Meiin Schwanz steht wie eine Eins, da ich seit Tagen nicht mehr gekommen bin. Ich würde sie zu gerne ficken, aber es wird mir nicht erlaubt. Stattdessen sollen wir in die Dusche, wo ich sie zum Orgasmus lecken soll, während sie mir dabei ins Gesicht pinkeln muss. Ich bin von oben bis unten voll, schaffe es jetzt aber - im Gegensatz zu gestern - sie zu befriedigen.
Alle sind zufrieden. Ihr sagt mir, dass ihr jetzt geht und ich mich heute nicht mehr duschen darf. Ich soll nackt und mit ihrem Geruch einschlafen und mich erst am nächsten morgen waschen. Danach soll ich Euch eine SMS schicken und bekomme darauf von Euch eine Antwort: Du bist putzt heute um 20 Uhr unser Lokal. Trage unter Deiner noramlen Kleidung Deine Damenwäsche, leg Dir aber schon im Hotel Lippenstift auf.


Geschrieben

Wenn Du das erlebt hast, dann erzähl mal schnell weiter, bin nämlich verdammt neugirig was das Paar noch alles mit Dir gemacht hat.


Geilen devoten Gruß Cindy


×
×
  • Neu erstellen...