Jump to content

saunaerfahrung


1cevin

Empfohlener Beitrag

Der Text ist hei

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Nach langer Zeit hatte ich mal wieder Lust auf Sauna. das Wetter war entsprechend ekelhaft und so kam ich an einem Sonntag Mittag in der Sauna an. um mich zu aklimatisieren setzte ich mich zuerst an die vorhandene Bar und trank einen Kaffee und eine Flasche Wasser. ich war noch alleiniger Gast und unterhielt mich mit dem Herren hinterm tresen. nach kurzer Zeit kam noch ein Paar dazu. beide so in meinem alter. Sie setzten sich dazu und wir kamen zusammen ins gespräch. Alles normale belanglose Sachen wie Wetter und der Genuss der Sauna. Ich war mit meinen Getränken am Ende und verabschiedete mich in die Saunalandschaft. ich war grad fertig eingeseift und wollte mich abduschen Duschen, da kam auch mein Paar dazu. Sie bot sich ohne weiteres an mir den Rücken zu schrubben, da sie weiss wie schwer man da allein rankommt. ich sagte brav danke und nahm das Angebot an. ein herrliches Gefühl die sanften Hände auf dem Rücken zu spüren. Ihre Hände glitten auch wie zufällig an meinen Hintern und ich spürte sie auch an der Kimme. ich wurde langsam geil davon und mein Schwanz fing an etwas grösser zu werden. Ich hörte wie sie sagte "fertig, ich muss mich nun um meinen Mann kümmern. ich bedankte mich, duschte mir die Seife vom Körper und ging in die Sauna. im rausgehen bemerkte ich im Augenwinkel, wie sie grad ihren Mann einseifte und grad von hinten ihm an den Schwanz ging, um auch den zu waschen. ich konnte deutlich ihre Wichsbewegung sehen und war froh, die saunatür erreicht zu haben.
es dauerte auch nicht lange, da kamen auch die beiden in die Hitze. Beide setzten sich mir gegenüber auf die Bänke, sie sogar eine Stufe höher. Erst jetzt bemerkte ich, dass er, ebenso wie ich, rasiert war. Sie dagegen hatte eine stark behaarte möse. Die beiden so anzuschauen machte mich wieder geil und mein schwanz war schwer unter kontrolle zu halten. Vor allem als sie anfing sich den Schweis vom Körper zu wischen. Diese geilen grossen Titten mit den dunklen Höfen hmmm. Wie zufällig wanderten ihre Hände auch über den Bauch an die Möse und weiter zu den oberschenkeln. als sie bemerkte, dass ich ihr gespannt zuschaute, offnete sie die Schenkel noch weiter und ich konnte das rosa Fleisch der Fotze direkt sehen. Auch er bemerkte meine Blicke und fing an, an seinem Schwanz zu spielen. Auch sie bemerkte sein Spiel und sagte leise zu ihm "Klaus wir sind hier nicht alleine". Das war für mich das Zeichen, auch an mir rumzuspielen und sagte auch es störe mich nicht. Die Hitze macht einfach geil. ja sagte sie, durch den Schweis wird der Körper so schön glitschig und mit diesen Worten fing sie an sich die Möse zu fingern. Für mich war es leider an der Zeit aus der Hitze zu verschwinden um mich abzukühlen und sah noch wie er sich zu ihr umdrehte und ihr zwei Finger in die Nasse Fotze schob und sie geil aufstöhnte. ich war grad mit duschen wieder fertig und hatte mich auf die grosse Ruhefläche gelegt, hörte ich auch die beiden unter der Dusche. diesmal war er es, der das Stöhnen anfing. ich griff mir an den Schwanz und fing auch an langsam zu wichsen und bemerkte dabei gatnicht, dass die Beiden vor meiner Lige standen. Erst das leise stöhnen von Beiden brachte mich in die Realität zurück. Ich sah wie seine Hand an ihrer Möse spielte und sie seinen Schwanz am wichsen war. Ich setzte mich etwas auf um das geschehen besser beobachten zu können und mein Schwanz würde immer grösser. Ohne ein Wort zu sagen kam sioe einen Schritt näher, kniete sich auf das Ende der Liege und nahm meine Schwanz in die Hand. Welch ein geiles Gefühl so in der Sauna, wo doch jederzeit noch andere Leute kommen könnten. Sie kam immer näher, ihr Hintern streckte sie nach oben und ihr Mund senkte sich auf meinen Schwanz. Es war kaum auszuhalten als ich ihre zunge spührte erst ganz leicht und dann saugte sie fest an meinem Rohr. ich hörte sie grad sagen- welch ein geiler Schwanz und spührte ihre Zunge im gleichen Moment an meinen Eiern. die Hand am Schwanz die Zunge an den Eiern, welch ein geiles Gefühl. Ihr mann stand immer noch hinter ihr und fingerte ihre Fotze. Wie aus heiterem Himmel kam die Ansage von ihr komm, dreh dich um auch ich will dich spühren, leck mir die nasse Fotze während ich deinen geilen Scwanz blase. gesagt getan und schon lag ich unter ihr die geile Fotze vor meinen Augen. Sie kam mir sofort entgegen und schon steckte ich meine Zunge in das nasse Loch. es schmeckte herrlich. gleichzeitig bemerkte ich wie sie sich wieder um meinen Schwanz kümmerte und ihre Lippen waren ein wahrer Genuss. Meinen Schwanz im Mund und ihre Hände kneteten mir die Eier. Ich steckte nun auch meinerseits zwei Finger in Ihre Fotze und fing an sie zu lecken und gleichzeitig zu fingern. Ihr Mann war mittlerweilen auch auf die Liegefläche gekommen und sah ihr zu wie sie mich bearbeitete. Als ich ihre bemerkte, dass sie mir nicht nur die Eier mit der hand massierte sondern auch noch bis zu meinem Po weiterglitt, stöhnte ich auf. Scheinbar ein Zeichen für sie, sich noch intensiver um mich zu kümmern. Mein Schwanz wurde regelrecht eingesaugt und ich merkte die Spucke die mir über die Eier zur Kimme floss. auch ich fing an sie nun noch intensiver zu lecken und merkte plötzlich, wie ein Finger in meinem Po gedrückt wurde. ich zuckte zwar zusammen aber genoss es gleichzeitig, ein völlig neues aber um so geileres gefühl durchlief mich. auch ich wollte dem nun nicht nachstehen und steckte auch ihr einen Finger in den Arsch. Sie stöhnte auf jaaa hörte ich sie sagen fick meine Arschfotze mit dem Finger. Ihr Finger war immer noch in meinem Hintern und ich bemerkte, dass sie das Loch weiter dehnte und ein zweiter Finger verschwand in meinem Po. Ich konnte kaum Luft bekommen denn sie drückte ihre Fotze immer fester auf meinen Mund. Wie aus heiterem Himmel stad er hinter ihr, ich konnte sehen wie er seinen Schwanz wichste und immer näher kam. Er nahm sie nun am Becken etwas hoch und schob ihr seinen harte Schwanz in die Fotze und begann sie zu föglen. Sie wurde immer geiler und der saft tropfte aus ihrer Fotze direkt auf mein Gesicht. wieder fing ich an ihren Kitzler zu lecken und zu saugen. ein besonderes Erlebniss zu sehen wie sie gefickt wird und gleichzeitig sie zu lecken. ich konnte mich nicht mehr zurückhalten und spritze ihr meine volle Ladung in den Mund. Sie liess auch nicht los sondern saugte mir jeden Tropfen aus dem Rohr. Ihr Klaus wurde auch in den Fickbewegungen immer heftiger, ich spührte seine Eier in meinem Gesicht und plötzlich zog er den Schwanz aus ihr raus und drückte ihn ihr in den Mund. mit leichtem Jammern entleerte es sich in ihrem geilen Blasmaul. der Saft quoll aus ihrem Mund denn sie hatte auch noch mein Sperma im Mund. genüsslich liess sie nun die Säfte aus dem Mund laufen auf ihre herrlich großen Titten. Sie kniete sich nun neben ihren mann um noch den lezten rest aus ihm rauszusaugen. ein total geiles Bild dieser geil verschmierte spermamund und die Tropfrinne auf den Titten. Klaus zog nun seinen Schwanz zurück und zu meiner verwunderung küsste er sie auf den geile verschmierten Mund. Gaby es ist mir immer wieder eine Freude mit dir die säfte zu teilen hörte ich ihn sagen. ohne vorwarnung hielt sie mir nun ihre bespritzten Titten hin und sagte mir komm leck mir die Titten sauber sind ja reine Proteine und die sind gesund. so kam es dass ich zum ersten mal auch Sperma im mund hatte und es war lecker. erschöpft gingen wir wieder gemeinsam unter die Dusche und machten auch noch einen weiteren Saunagang.
Als wir dann wiedermal im Ruheraum lagen fragte sie mich ob mir denn ihre Spermatitten gefallen haben. als ich sagte es war für mich das erste mal aber es war lecker, sagte sie mir, dass ihr sie es von ihrem Klaus kennt, denn der ist bi und liebt es Sperma im Mund zu haben. Das versteh ich, sagte ich denn es ist wirklich lecker. Ohne weitere Vorwahnung drehte mich nun Klaus auf den Rücken und nahm meinen Schwanz in den Mund. eigendlich habe ich ein recht passables Gerät zwischen den Beinen aber Klaus nahm den Schwanz bis zum Anschlag in den Mund. ein absolut geiles Gefühl. Sie die Gaby sass daneben und fing an ihre Möse zu reiben. Klaus lag nun zwischen meinen Beinen und blies mich wei ein ausgehungerter Gott. Ich spührte seine Zuge an meinen Eiern die er ebenso wie den Schwanz kommplett einsog. er schob dann noch mein Beckenb hoch und schon war seine Zunge an meinem Arschloch. welch ein geiles Gefühl. ich genoss es in vollen Zügen und fing an meinen Schwanz zu wichsen, ich wollte auf jedenfall nochmal abspritzen. Gaby wurde auch immer unruhiger und geiler sie hockte über meinem Gesicht und rieb sich den Kitzler immer hefteiger. ich wurde immer geiler davon und konnte mich nicht mehr zurückhalten. ich stöhnte auf und im gleichen Momnent war auch klaus wieder da und saugte mir die Ladung aus dem sack. erst jetz merkte ich dass auch Gaby gekommen war und zwar mit einem leisen aufstöhnen spritze es aus ihrer Fotze raus wie ein Wasserfall es schmeckte herrlich und ich konnte nicht genug von dem saft bekommen. nun waren wir aber total erschöpft. leider musste ich später erfahren, das die beiden aus Frankfurt kamen und nur zu besuch im Norden waren. Wie treffen uns zwar hin und wieder mal wenn sie hier in Bremen oder Hannover sind aber leider viel zu selten. nun habe ich aber die Hoffnung nicht aufgegeben genau für solch Spiele auch hier in meiner Umgebung ein paar zu finden.
wie heisst es doch immer, die Hoffnung stirbt zuletzt.
Vielleicht leist dies ja jemand der die gleichen Wünsche hat wie ich würd mich freuen. bis dahin in der nächsten saunarunde.


Geschrieben (bearbeitet)

Eine sehr schöne supersexy Geschichte, da ist man so rcihtig mit dabei.
Weiter so und genieße esd.

LG Wolf


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
×
×
  • Neu erstellen...