Jump to content
cuckoldpaar934

Du du du

Empfohlener Beitrag

Delphin18
Geschrieben

Im Internet ist es einfach Usus, dass man sich duzt.


Nicht überall. Ich bin in einigen beruflichen Foren, in denen man sich siezt.

Gerade im Berufsleben zeichnen sich, meiner Meinung nach, die professionellen und erfolgreichen Unternehmen dadurch aus das man sich duzt. Selbst Bill Gates wurde von seinen Angestellten nicht Mr. Gates genannt sondern Bill.

Da muss man sehr vorsichtig sein.
In den USA blicken sich die amerikanischen Geschäftspartner mit gehobenen Augenbrauen an, wenn sich die deutschen Geschäftspartner mit Nachnamen anreden.
Sie denken sich "was haben denn die für ein Problem miteinander?" Das kann dazu führen, dass man mit den Amerikanern nicht ins Geschäft kommt, weil sie denken, dass die Deutsche Firma ein beschissenes Betriebsklima hat.
In amerikanischen Firmen reden sich immer alle mit Vornamen an. Trotzdem sind die Hierarchien meist deutlich ausgeprägter als in deutschen Unternehmen.

In Deutschland wird das Du am Arbeitsplatz oftmals automatisch mit flachen Hierarchien und lockerem Betriebsklima gleichgesetzt. Dadurch haben amerikanische Konzerne mit deutschen Tochterfirmen oft ein Problem. Deutsch-amerikanische, oder überhaupt internationale Kooperationen können nur funktionieren, wenn sich beide Seiten der interkulturellen Unterschiede bewusst sind und damit umgehen können. Das Du und Sie bzw. Vor und Nachname gehört dazu.

Ich selbst bin mit allen Mitarbeitern per Du, indem ich am ersten Arbeitstag sage, dass wir in der Arbeitsgruppe alle per Du sind. Außerhalb meiner eigenen Abteilung bin ich da sehr konservativ. Das Du bietet der Vorgesetzte, die Frau, der/die Ältere an. Daher bin ich sowohl im Berufsleben als auch im Privatleben mit vielen Leuten per Sie.
Ausnahmen sind die Bereiche, in denen automatisch alle per Du sind, wie zum Beispiel beim Sport oder im Gebirge über 2000m Höhe u. ä.

Bei P. de wäre es schon etwas seltsam, wenn wir im Forum per Sie wären. Schließlich geht es ja um ein ziemlich intimes, persönliches Thema.

Andererseits, könnte es auch ganz reizvoll sein, wenn es statt "hey Alte - ficken?" hieße: "Gnädige Frau, wie würden Sie mein Ansinnen bescheiden, mit meinem erigierten Penis in Ihre Vagina eindringen zu wollen?"


Geschrieben

Trasher:1.
@Lori111: Es ist ja nicht nur eine Geldfrage. Beim "Sie" handelt es sich ja nicht um ein einklagbares Recht. Ein herabsetzend gemeintes "Du" kann allerdings eine Beleidigung sein.


Es ist die Frage, ob man sich immer gleich beleidigt fühlen muss. Wenn man wirklich in der Obrigkeit schwebt, weiß man ja, dass man dazugehört. Ein provozierendes "Du" sollte einen dann, eigentlich nicht mehr, aus der Fassung bringen.

Oft sind es Männer, die bei normalen Telefonaten gleich mit "Du" kommen, weil die Fantasie mit ihnen durch geht. Wenn irgendein Almöhi jetzt "Du" sagt, finde ich das auch nicht schlimm, er weiß es nicht besser.
Es gibt schon noch vereinzelt Personen, die sich mit
dem "Sie", auch innerhalb ihrer beruflich gleichgestellten Partner, abgrenzen wollen, und denen
das sehr wichtig ist.

Es ist ja auch im Fitness so, dass "Du" üblich ist.
In der Tat gibt es hier im Forum Personen, von welchen
ich alles andere als begeistert bin. Diesbezüglich ärgert mich das "Du" nicht. Ich weiß, sie kommen aus einer völlig anderen Sphäre.


Geschrieben

Hat sich die amerikanische Gesellschaft denn geändert? Bei den Simpsons, die in den 90er entstanden sind, ist schließlich die Rede von Mr. Burns bei den Angestellten und nicht Montgomery oder Monty. Mr. Smithers und nicht Waylon? Als Homer einen neuen Chef hat in einer Folge spricht er diesen auch mit Mr. Scorpio an und sein Chef bietet ihn darauf seinen Vornamen an.
Das würde sich im Deutschen genauso wenig nehmen, denn entweder wird das "du" angeboten oder gesietzt.
Der geneigter amerikanische (bezieht sich auf die Staatsbürgerschaft) Serien- oder Filmeschauer müsste sich doch sonst wundern, wenn dort was anderes dargestellt wird? Klar, wird da auch mit Vornamen angeredet, aber eher unter Kollegen und nicht bei Vorgesetzen.
Und wenn es so erwähnenswert ist, dass Bill Gates mit seinem Vornamen angeredet wurde als Chef, dann war es quasi ein Novum in der Zeit und hat sich dann erst nach und nach entwickelt? Oder ist das nur eine nette Anekdote für den deutschsprachigen Raum?


sleeping_beasty
Geschrieben

Hat sich die amerikanische Gesellschaft denn geändert? [...] Der geneigter amerikanische Serien- oder Filmeschauer müsste sich doch sonst wundern, wenn dort was anderes dargestellt wird?

Gerade bei Serien wird vieles fuer einen Lacher ueberspitzt; ich weiss nicht, was man heutzutage guckt, aber als die Lindenstrasse in war, haben die Leute doch auch nie so geredet wie im TV.

...könnte es auch ganz reizvoll sein, wenn es statt "hey Alte - ficken?" hieße: "Gnädige Frau, wie würden Sie mein Ansinnen bescheiden, mit meinem erigierten Penis in Ihre Vagina eindringen zu wollen?"

Ja, die Chancen wuerden sich klar verbessern, wenn jemand aus dem "normalen" Rahmen faellt!


Liebegesucht001
Geschrieben

ich würde mich totlachen wenn einer schreiben würde
Holde Maid, darf ich sie sie fixxxx/zum date einladen
okay das "Sie" hatte ich hier schon, aber es war ein Mann mit devoter Ader
ich seh es nicht als herabwertend wenn mich jemand duzt im Netz, jedenfalls nicht auf solchen Portalen
Im Berufsleben(ich war 22) hatte mir ne über 20 Jahre ältere das DU angeboten, es kam nicht über meine Lippen... bis heute rede ich von Frau xxx, und nicht von Hilde.
Selbst bei Heimbewohnern habe ich Respekt und das Du wird "umgangen" obwohl es angeboten wurde


Geschrieben

ob du oder sie spielt keine rolle für mich, der vorhandene oder nicht vorhande respekt ist nicht davon abhängig.
auf dating-plattformen ist es normal dass man sich duzt.

im berufsleben duzen wir uns alle, auch vorgesetzte. klappt prima mit über 150 mitarbeitern.


Geschrieben

Nicht überall. Ich bin in einigen beruflichen Foren, in denen man sich siezt.

In amerikanischen Firmen reden sich immer alle mit Vornamen an. Trotzdem sind die Hierarchien meist deutlich ausgeprägter als in deutschen Unternehmen.
"


Überhaupt alles befremdlich, Frauen nicht die Hand zu geben, bei der Begrüßung von Paaren nur den Mann zu begrüßen, und dass Einladungen nicht immer unbedingt eine Einladung sind, sondern manchmal nur eine Höflichkeitsfloskel. Aber jeder, der im Ausland arbeitet, sollte sich mit den dort üblichen Praktiken vorher vertraut machen.

Auch in Deutschland gibt es sog. ungeschriebene Regeln. Z. B. ein angebotenes Du auf einer Weihnachtsfeier, gilt am nächsten Tag nicht mehr.


Guenter518405
Geschrieben

Was uns aufgefallen ... hier duzen alle einander und wir denken das Du lässt menschen viel mehr Unsinn ver zappen als die höflichere form des Sie .... im grunde sind wir uns ja alle fremd und die wenigsten passen zueinander... hat es vielleicht auch mit dem du zu tun das gerade im Internet soviel Oberflächlichkeit und Zuverlässigkeit vorhanden.... wenn mann so im berufs oder Geschäftsleben wäre ...grausam würde gar nicht gehen.... warum duzen wir uns wo wir so wenig gemein haben nur mal so nachgefragt warum im Internet immer das so vertraute Du auch zu fremden .... ihre Meinung würde uns da schon mal interessieren.



Nuuu fick Dir man nich in et Knie, et klebt und zieht Fäden, wegen dem "Du" oder "Sie" hier im Internet!!! Wenn Ihr mit einem anderen Sexpartner/paar zusammen seid, dann benutzt Ihr im Gespräch wohl auch nicht das distanzierte "sie", oder??? Dann ist wohl die ganze "erotische Stimmung" im A.....!!


trasher1234
Geschrieben


Andererseits, könnte es auch ganz reizvoll sein, wenn es statt "hey Alte - ficken?" hieße: "Gnädige Frau, wie würden Sie mein Ansinnen bescheiden, mit meinem erigierten Penis in Ihre Vagina eindringen zu wollen?"


Der Satz gefällt mir ganz gut, allerdings würde ich Penis mit "purpur behelmter Liebeskrieger" ersetzen :-)


schrumpel
Geschrieben


Englisch besitzt kein förmliches Personalpronom!
Natürlich sagt da jeder "you" - weils keine andere Option gibt.


Tatsächlich war "you" ursprünglich die förmliche Variante. Das persönliche "thou" ist kurz nach Shakespeare ausgestorben...
In Wirklichkeit ist das "you" heute aber schlicht neutral. Förmlichkeit oder Persönlichkeit wird auf anderem Wege ausgedrückt, wie du schon selber aufzeigst:

Aber im Geschäftleben eben "you, Mr. Smith" statt "you, John".


Du kannst mir nicht erzählen, daß in einem internationalen Konzern Leute verschiedener Hirachie-ebenen - die sich nicht kennen - sich standardmäßig formlos mit Vornamen angesprochen haben


Bei einer internationalen Bank wahrscheinlich eher nicht.
Bei vielen internationalen Technologieunternehmen aber auch in Deutschland absolut Standard, von der Putzfrau bis zum Vorstandsvorsitzenden.


Geschrieben

Der Satz gefällt mir ganz gut, allerdings würde ich Penis mit "purpur behelmter Liebeskrieger" ersetzen :-)



@trasher....wolltest du nicht die fotoshopgurke bemühen ?

räusper...sorry....wie wäre es mit " erzen" ? schluss mit dem schnöden thou art the heart of thy kingdom schnulz...schluss mit prolligem gesieze und geduze...wir "erzen" uns.

beispiel am frühstückstisch :

sie: könnte er so freundlich sein, ihr das salz für das huhngelege zu reichen?
er: mit wohlwollen reicht er ihr gerne das würzige kristall .,..bitte sehr
sie: oh danke ihm. könnte er sich vorstellen, bei gelegenheit mit seinem purpurnen behelmten liebseskrieger in ihre unbehelmte schamlos dustere liebesgrotte hinein zu galoppieren?
er: in anbetracht der tatsache , dass seines liebespfahles verfassung nach morgendlicher eiaufnahme gestärkt dem tageslicht entgegen schmachtet, hält er dies zur zeit für wenig ratsam,, möchte sie aber auf die zeit nach der tagesschau vertrösten

usw


trasher1234
Geschrieben

@trasher....wolltest du nicht die fotoshopgurke bemühen ?


War eine glatte Lüge. Ich habe gar kein Photoshop nur Krita und Gimp :-)



räusper...sorry....wie wäre es mit " erzen" ? schluss mit dem schnöden thou art the heart of thy kingdom schnulz...schluss mit prolligem gesieze und geduze...wir "erzen" uns.


Erzen findet er gut


sleeping_beasty
Geschrieben

"könnte er sich vorstellen, bei gelegenheit mit seinem purpurnen behelmten liebseskrieger in ihre unbehelmte schamlos dustere liebesgrotte hinein zu galoppieren?"

Sie ist albern!


Soulsister008
Geschrieben

Sie ist albern!



Hat aber sehr zu meiner Unterhaltung beigetragen...


Trezkin
Geschrieben

Sie ist albern!




Ihm erscheint es verwunderlich, das sie von sich nicht in der dritten Person redet.... :P


Geschrieben

Was uns aufgefallen ... hier duzen alle einander und wir denken das Du lässt menschen viel mehr Unsinn ver zappen als die höflichere form des Sie





Nunja, im Grunde sagt man ja auch schneller "Du Arschloch", als "Sie Arschloch".
Ich kenne das aus dem realen Leben auch, dass mich Menschen duzen, die ich noch nie gesehen habe, finde ich teilweise merkwürdig und unpassend.

Im Internet kenne ich es allerdings nicht anders, dass man sich duzt, fände es andersherum eben seltsam. Ich sieze nur Leute im Netz, von denen ich weiß, wer es ist und ich diese im Reallife auch siezen würde.


Geschrieben

Ich habe bislang noch keine Beischlafpartnerin gesiezt. Da es hier vom Ansatz des Forums her darauf hinausläuft, bevorzuge ich das Du.

Was ich aber zugeben muss: Stil hat das Siezen schon, wenn es gekonnt ist. Du kann jeder, Sie nicht.


Geschrieben

hätte ich einen möglichen sexpartner der gesiezt werden will, würde ich ihn fragen ob er ein psychisches problem hat, denn devot bin ich nicht.


Marie-Anne
Geschrieben

Bei einigen Mitgliedern würde ich das "Sie" vorziehen", aber wie schon ein paar Seiten vorher, richtig behauptet wurde....ignorieren ist hier sinnvoller und effektiver.


trasher1234
Geschrieben

hätte ich einen möglichen sexpartner der gesiezt werden will, würde ich ihn fragen ob er ein psychisches problem hat...


So als Rollenspiel könnte es unter Umständen ganz reizvoll sein


Geschrieben

Es ist in Foren allgemeiner Usus sich zu Duzen.
Man könnt Sie Frau Saarfrau ja noch mit sie ansprechen, aber wenn ich mit einer Frau Saftfotze oder einem Herrn Dödel (so es sie denn gibt) schreiben würde, so fiele mir das Sie doch sehr schwer. Wenn wir hier mit unseren normalen Namen unterwegs wären und nicht mit frei erfundenen Nicknamen und wenn das Thema ein anderes wäre, ja dann wäre ein Sie möglich.


herzundmehr
Geschrieben

Anrede :
Du oder Sie was da der unterschied ?
mit einer Anrede möchte man sympathie ereichen
und nicht abstoßend und fremd zuwirken
mit dem Wort Du geht das doch am leichtesten
oder seht ihr das anders ?


×
×
  • Neu erstellen...