Jump to content

Unser erstes Treffen

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Auf dem Weg zu Ihnen war ich schon total geil,und hätte vor Aufregung schon bald einen Unfall gebaut.
Als ich dann endlich bei den beiden vor der Türe stand war alles wie weggeblasen.
Als Andreas mir die Türe öffnete,konnte ich im Hintergrund schon sehen das sie meine Anweisungen die ich Ihnen vorher per Chatt mittgeteilt hatte erfüllt waren.
Manuela die im Hintergrund wartete,hatte nur die Pumps und sonst nichts an.
Ihr war die Situation peinlich,das konnte ich an ihrer Gesichtsfarbe sehen.
Andreas war aber auch nervös,aber er bat mich herein,und nachdem ich ihm meine Jacke übergeben hatte führte er mich ins Wohnzimmer. Dort übernahm ich das Zepter,und sagte Manuela Sie solle dort stehen bleiben,denn ich würde mich erst mit ihm beschäftigen.
Er stand ziemlich hilflos im Raum,dann sagte ich Ihm zieh dich aus.
Als er dann nackt dort stand,wurde seine Nervosität noch grösser.
Nun ging ich zur Manuela,stellte mich hinter Sie und begann Sie zu streicheln.
Langsam glitten meine Finger an Ihrem Nacken entlang,Richtung Ihrer Brüste.
Dann sagte ich Ihm mach mir was zu trinken.
Als er mit dem Softdrink den Raum wieder betrat,war ich schon mit meinen Finger an Ihrer Lustknospe angelangt,was nicht ohne Wirkung geblieben war denn Ihre Nippel standen schon weit ab.
Ich ließ Sie stehen,ging zu Ihm nahm den Drink stellte Ihn ab,und nahm die Augenbinde aus meiner Tasche,und sagte zu Ihm "aufsetzen".
Du darfst jetzt nur zuhören wenn ich deine Frau ficke,
dann ging ich zu Ihr zurück.
Mittlerweile konnte man sehen das Sie sehr stark erregt war,die ganze Situation entsprach genau Ihren Vorstellungen,ein "Fremder"
nimmt sich was Er möchte.
Jetzt ließ ich mich auf der Couch nieder,und sagt Ihr zeig mir was Du hast,spreize deine Beine,lass mich dein Fötzchen sehen,ob Du dich so wie ich es wollte schön rasiert hast.
Aus den Augenwinkel konnte ich sehen das es Ihn auch erregt,sein Schwanz wurde jetzt auch grösser.
Nun befahl ich Ihm auf die Knie zu gehen.
Ich ging zu Ihm öffnete meine Hose,und sagt zu Ihm blas mir einen.
Er stellte sich ungeschickt an,da Er das noch nie bei einem Mann gemacht hatte.
Nun zog ich mich komplett aus,übergab Ihr meine Sachen.
Dann sollte sie sich hinter mir stellen,meinen Schwanz halten damit Er ihn richtig blasen konnte.
dann sagt ich zu Ihr "sag Ihm wie er es richtig machen muss".
damit Er richtig steif wird damit ich dich gleich schön Durchficken kann.
Gleichzeitig fing ich an ihr schön nasses Fötzchen mit meinen Fingern zu bearbeiten,was sie mit einem lautem Stöhnen beantwortete.

Wie geht die Geschichte weiter,wollt Ihr es erleben.


  • Gefällt mir 1
gierig030
Geschrieben

Liest sich sehr geil, schreib bitte weiter...


Geschrieben

Als Wir so eine kleine Weile zugange waren,sagt ich zu Ihm"jetzt werde ich deine Frau durchficken ,du hast mir meinen Schwanz ja schön geblasen."
Wir ließen Ihn im Raum hocken,und gingen zur Couch.
Dort befahl ich Ihr leg dich hin,und mach die Beine breit,ich will sehen ob du schon so richtig nass bist, damit ich dich sofort richtig tief und fest durchficken kann.
Ohne Vorankündigung schob ich meinen Schwanz sofort in Ihr Fötzchen, was Sie mit einem lautem Stöhnen quitierte.
Durch die ganze Situation konnte ich Sie nicht lange ficken ohne Abzuspritzen.Nun rief ich Ihn dazu,komm hierhin auslecken.
Während Er Sie sauberleckte,wurde Ihr stöhnen immer lauter,und nun kam sie auch.
Jetzt war mein Schwanz dran,Er hatte ja vorhin gelernt wie er es machen sollte.
Ihre Augen leuchteten immer noch,und Ihre Erregung steigerte sich nun wieder,als Sie sah das er meinen Schwanz wieder blasen musste.
Nun sagte ich Ihm, mir ist der Saft deiner Frau auch an den Eiern runtergelaufen.
Wie weit geht,s noch!!!!!!!!


  • Gefällt mir 1
Morforyou
Geschrieben

... auf jeden Fall sehr sehr geil...


Geschrieben

Geil,bitte weiter


HolyMerlin
Geschrieben

Liest sich gut. Bin gespannt wie es weiter geht ;-)


Geschrieben

Seine Zunge,bearbeite schön meine Eier.
Nun sagte ich Ihm weiter ,ich will das Du mich weiter leckst.
Ich möchte deine Zunge an meinem bzw in meinem Arschloch fühlen.
Sie sass daneben und flüsterte mir ins Ohr,ja das macht mich auch geil.
Während Er mein Arschloch mit seiner Zunge bearbeite fing Sie wieder an sich um meinen Schwanz zu kümmern,der durch die Bearbeitung wieder in voller Größe stand.


  • Gefällt mir 1
×
×
  • Neu erstellen...