Jump to content
ZofeSteffiDE

Zum ersten mal gefistet

Empfohlener Beitrag

ZofeSteffiDE

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Ich möchte hier einmal berichten wie ich von meiner Herrin zum ersten mal gefistet wurde.
Nachdem meine Herrin Madam Heike angefangen hatte mich als Blaszofe auszubilden war sie der Meinung das es an der Zeit wäre mich auch als Analzofe auszubilden.
Als erstes musste ich mich vor meine Herrin knieen und sie legte mir eine Spreizstange an den Füssen an.
In dieser Haltung war meine Arsch nun gut zugänglich und sie sagte sie werde nun anfangen mein Arschloch als Analfotze zutrainieren.
Als erstes bekamm ich 10 Hiebe mit einer Weidenrute auf meinen Allerwertesten damit ich mich entspannen könne sagte sie.
Dann hat meine Herrin angefangen mir mein jungfräuliches Arschloch mit Melkfett einzucremen und mir erst einen und dann zwei ihrer göttlichen Finger in meine Arschfotze gesteckt,für den Anfang recht gut sagte sie, aber noch nicht gut genug.
Sie nahm ihre Finger heraus und legte sich ihren Umschnalldildo mit einem Durchmesser von 3 cm und 14 cm Länge an und sagte das ich diesen ja schon vom Blastraining kenne.
Ohne viel gerede hat sie ihn eingefettet und mir in die Arschfotze gesteckt und mich damit entjungfert.
Nachdem sie nun meine Arschfotze geschmeidig gemacht hätte könne sie ja nun anfangen einen Schritt weiterzugehen sagte sie.
Sie zog sich ein Paar Gummihandschuhe an, cremte einen mit Melkfett ein und machte mit drei bzw vier Finger weiter.
So gedehnt holte meine Herrin nun einen Analplug mit 4,5 cm Durchmesser und verpasste ihn meiner Arschfotze.
So zugestöpselt musste ich nun für 2 Stunden mit gespreizten Beinen vor meiner Herrin auf dem Analplug sitzen und ihre Füsse massieren.
Nach einer halben Stunde fing meine Analfotze an zu Schmerzen,nach anderthalb Stunde liefen mir Schweißperlen übers Gesicht und es wurde fast unerträglich so gestopft und gedemütigt vor meiner Herrin zusitzen.
Dies blieb meiner Herrin natürlich nicht verborgen und sie meinte sie müsse mich doch ein wenig aufmuntern,
verpasste mir einen Knebel und ein Paar Brustwarzenklemmen.
Nach einer gefühlten Ewigkeit waren die 2 Stunden um,meine Herrin entfernte den Analplug und ich dachte nun ist es überstanden.
Aber weit gefehlt,meine Herrin streifte sich ein Paar neue Gummihandschuhe über ,holte das Melkfett und sagte kommen wir nun zum finalen Akt.
Langsam aber mit Nachdruck fing meine Herrin an nun ihre ganze Hand in meine vorgedehnte Analfotze zuschieben und ehe ich es richtig merkte war ihre göttliche Hand drinen und sie fistete mich.
Sie bearbeitete meine Prostata bis sie mir erlaubte einen wahnsinns Orgasmus zubekommen,dieses unglaubliche Gefühl kann man nicht beschreiben.

Zofe Steffi


  • Gefällt mir 2
Bumsfidel2001
Geschrieben

Bist ja eine richtig brave Zofe!


Lass uns wissen, wie Deine Erziehung weiter ging!


×
×
  • Neu erstellen...