Jump to content

Unser erstes Treffen

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Als ich dann endlich bei den beiden vor der Türe stand war alles wie weggeblasen.
Als Andreas mir die Türe öffnete,konnte ich im Hintergrund schon sehen das sie meine Anweisungen die ich Ihnen vorher per Chat mitgeteilt hatte erfüllt waren.
Manuela die im Hintergrund wartete,hatte nur die Pumps und sonst nichts an.
Ihr war die Situation peinlich,das konnte ich an ihrer Gesichtsfarbe sehen.
Andreas war aber auch nervös,aber er bat mich herein,und nachdem ich ihm meine Jacke übergeben hatte führte er mich ins Wohnzimmer. Dort übernahm ich das Zepter,und sagte Manuela Sie solle dort stehen bleiben,denn ich würde mich erst mit ihm beschäftigen.
Er stand ziemlich hilflos im Raum,dann sagte ich Ihm zieh dich aus.
Als er dann nackt dort stand,wurde seine Nervosität noch grösser.
Nun ging ich zur Manuela,stellte mich hinter Sie und begann Sie zu streicheln.
Langsam glitten meine Finger an Ihrem Nacken entlang,Richtung Ihrer Brüste.
Dann sagte ich zu Ihm bring mir was zu trinken.
Als er mit dem Softdrink den Raum wieder betrat,war ich schon mit meinen Finger an Ihrer Lust-knospe angelangt,was nicht ohne Wirkung geblieben war denn Ihre Nippel standen schon weit ab.
Ich ließ Sie stehen,ging zu Ihm nahm den Drink stellte Ihn ab,und nahm die Augenbinde aus meiner Tasche,und sagte zu Ihm "aufsetzen".
Du darfst jetzt nur zuhören wenn ich deine Frau ficke,
dann ging ich zu Ihr zurück.
Mittlerweile konnte man sehen das Sie sehr stark erregt war,die ganze Situation entsprach genau Ihren Vorstellungen,ein "Fremder"
nimmt sich was Er möchte.
Jetzt ließ ich mich auf der Couch nieder,und sagt Ihr zeig mir was Du hast,spreize deine Beine,lass mich dein Fötzchen sehen,ob Du dich so wie ich es wollte schön rasiert hast.
Aus den Augenwinkel konnte ich sehen das es Ihn auch erregt,sein Schwanz wurde jetzt auch grösser.
Nun befahl ich Ihm auf die Knie zu gehen.
Ich ging zu Ihm öffnete meine Hose,und sagt zu Ihm blas mir einen.
Er stellte sich ungeschickt an,da Er das noch nie bei einem Mann gemacht hatte.
Nun zog ich mich komplett aus,übergab Ihr meine Sachen.
Dann sollte sie sich hinter mir stellen,meinen Schwanz halten damit Er ihn richtig blasen konnte.
dann sagt ich zu Ihr "sag Ihm wie er es richtig machen muss".
damit Er richtig steif wird damit ich dich gleich schön ... kann.
Gleichzeitig fing ich an ihr schön nasses Fötzchen mit meinen Fingern zu bearbeiten,was sie mit einem lautem Stöhnen beantwortete.


Geschrieben

Geil!!!
Bin gespannt wie es weiter geht...


Geschrieben

Geile Geschichte
bitte weiter


Geschrieben

Mittlerweile lief Ihm der Speichel unkontrolliert aus dem Mund,und ich begann Ihn tief in den Mund zu ficken.
Gleichzeitig fingerte ich Ihre Fotze,die auch schon schön nass war.
Abrupt dreht ich mich nun um,und sagte Ihr blas Du mich jetzt.
Gleichzeitig befahl ich Ihm lecke mir nun mein Arschloch,und ficke mich abwechselnd mit Deiner Zunge.
So dauerte es nicht mehr lange und mein Ladung landete in Ihrem Mund,da es so geil war spritzte ich eine sehr große Menge ab.
Nun befahl ich Ihr nicht schlucken,sondern gib Ihm mein Sperma zum Kosten,was Sie durch einen Zungenkuss erledigte.
So sagte ich,fertig bin ich mit Euch aber noch nicht.
Ich brauche nur eine kleine Pause,und eine schöne geile Show.
Ich will sehen wie Du es Dir selber machst,sagte ich Ihr.
Sie ging zur Couch und fing an sich selber das Fötzchen zu wichsen.
Nun befreite ich Ihn von allen Fesseln und der Augenbinde,geh zu Ihr und hilf Ihr sagte ich dann zu Ihm.
Es sah schon sehr geil aus wie Sie so breitbeinig auf der Couch lag,Er davor kniete und die beiden abwechselnd Ihr Fötzchen wichsten.
Nun ging ich Ihm und drückte Ihm den großen Vibrator in die Hand,mit dem Kommentar nimm Ihn in dem Mund und ficke Sie damit hart durch.
Der Anblick tat sein übriges und mein Schwanz stand schon wieder.
Aber ich wollte es noch ein bisschen genießen zu sehen wie Er seine Frau mit dem Vibrator im Mund befriedigte.
Ihr Augen sprachen Bände so sehr genoss Sie diese Behandlung.
Dann fragte ich Sie ob Er sich auch genug Mühe gab,woraufhin Sie sagte: Fester wäre geiler.
Dann sagte ich Ihm schalt Ihn ein,volle Vibrationen.
Was Sie mit einem lautem Stöhnen beantwortete.
Nun wollte ich aber auch wieder,da mir die Situation aber gefiel,sagte ich: jetzt werde ich Ihn ficken.
Er nahm den Vibro aus dem Mund und sagte,bitte nicht das habe ich noch nie gemacht.
Ihr Augen leuchteten förmlich,bei der Vorstellung ich würde Ihn ficken.
Na dann biete Mir doch deine Frau an sagte ich daraufhin zu Ihm.
Was Er dann auch sofort tat,mit dem Satz darf ich Dir meine Ehefotze zum ficken anbieten.


BMFechter
Geschrieben

mhmhm....interessante Geschichte...ich bin gespannt auf die Fortsetzung !!!


×
×
  • Neu erstellen...