Jump to content
Sandwichtraum

Mein erster Sandwich

Empfohlener Beitrag

Sandwichtraum

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Wie alles begann :

Ich bin bei einem Paar eingeladen zu einem , so die Frau, unvergesslichem Date. Ich weiß nicht viel über die beiden. Hab kein Foto ... wir sind echt megaschnell zur Sache gekommen.

Ein kurzer Chat, paar Dinge abgeklärt und schon haben wir ein Date vereinbart. Ich weiß nur daß Sie klein und zierlich ist ist und er normal mit einem recht ordentlichen Schwanz und nicht bi abgeneigt. Klingt interesseant ... hab ich doch lange schon teilweise recht heftige Bi-Fantasien.
Aber was nun kommen sollte übertraf alle Erwartungen.

Nach ca 2 stündiger Autofahrt erreiche ich die angegebene Adresse. Ich solle kurz vorheranrufen und mich anmelden war die Anweisung der Dame.

Ich tat wie mir geheißen war. Ihre Stimme war sanft und weich. Ich solle 2x klingeln sagte Sie, sie hätte schon alles vorbereit und freue sich mich kennenzulernen. Was auch immer das heißen mag.
Nachdem ich geklingelt habe öffnet mir eine sehr hübsche kleine Frau die Tür und bittet mich hereinzukommen. Mit einem verschmitzen Lächeln verschließt Sie die Tür hinter mir.

Zieh Dich aus ... sagt sie in barschem Ton zu mir. Ich war völlig überrascht, daß diese kleine Person plötzlich einen so strengen Ton anschlug und wurde schlagartig noch geiler als ich es eh schon war.
Ich legte meine Sachen auf einem bereitstehenden Stuhl im Hausflur ab. Daneben stand ein kleiner Tisch, er war mit einem schwarzen Tuch abgedeckt.

Sie fragte : Na ... träumst Du immer noch vom Sandwichfick ? Ich nickte stumm.

Okay ... dann wollen wir mal sehen ob Du das verdient hast Du kleine Sau meinte Sie zu mir. Ab jetzt sprichst Du mich nur noch mit Herrin an befahl sie mir. Mir wurde ein bisschen mulmig, war es doch meine erste Kontaktaufnahme und Treffen dieser Art. Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt.
Ich stehe vollkommen nackt vor Ihr und Sie mustert mich von unten bis oben.

Beug Dich über den Stuhl ... befahl Sie mir. Ich folgte Ihrer Anweisung und beugte mich über den Stuhl mit meinen Sachen. Mein Arsch war ihr genau zugestreckt und mein Schwanz war schon hart.
Aus dem Augenwinkel sah ich wie sie die Decke von dem Tischchen nahm. Daruf befanden sich mehrere Dildos, Plugs und Gleitcreme. Mit einem gekonnten Griff packte Sie mir an den Arsch und kreiste mit ihrem Finger an meiner Rosette. Bevor ich etwas sagen konnte hatte Sie das Fläschchen Gleitgel leicht in meinen Arsch geschoben und entleerte eine gehörige Portion in meinen Arsch. Mein Schwanz pocht.

Sie fackelt nicht lange und schiebt mir gekonnt und gefühlvoll einen Plug in den Arsch. Es ist so ein kleiner aufblasbarer ... Sie pumpt 2-3 Mal so daß er nur leicht aufgeht so daß er nicht wieder rausrutschen kann.
Dann geht Sie 2-3 Schritte zurück und betrachtet genüsslich Ihr Werk.
Ich stehe da mit meiner Prachtlatte und schäme mich in Grund und Boden. Das war so irgendwie nicht vereinbart. So langsam beginne ich zu ahnen was Sie mit dem unvergesslichen Date meinte.


  • Gefällt mir 1
Dreas067
Geschrieben

....weiter Schreiben ....bitte..


Sookie-and-Bill
Geschrieben

... real erlebt, oder Phantasie ?


Geschrieben

Bitte weitermachen


Geschrieben

war datt schön ...


jobe
Geschrieben

würde gern mehr erfahren. schreib bitte weiter.


Geschrieben

Wir auch, die kleine scheint es ja drauf zuhaben!


×
×
  • Neu erstellen...