Jump to content
Busenfreak7408

Powercouching

Empfohlener Beitrag

Busenfreak7408

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Endlich Sonntag. Endlich Nachmittag. Du sitzt neben mir und faltest die Wäsche. Ich schaue dir dabei zu und meine Lust auf dich wächst. Was würde ich mir jetzt wünschen, wenn ich einen Wunsch frei hätte? Hey, ich habe noch einen Wunsch frei. Von meinem/deinem Adventskalender. Dort befand sich ein Zettel, auf dem stand: einen Wunsch frei. Ob ich das nun nutzen soll? Vollkommen eigennützig? Ich weiß nicht, ob ich das kann, aber ich kann mir mal ausmalen, wie es sein würde.
Ich brauche gar nicht groß zu sprechen, ich muss lediglich den Zettel holen und ihn dir zeigen. Du weißt ganz genau, was ich mir nun wünsche.
Ich lehne mich zurück und lasse dich machen. Du brauchst keine Anweisungen, da du genau weißt, was mich anmacht. Du gehst in die Küche und holst das Olivenöl für die Massage. Olivenöl eignet sich hervorragend, weil es geschmackneutral ist und man weiß nie, ob man die massierten Teile nicht auch mal mit dem Mund massieren darf. Als du wieder kommst, sehe ich ein leichtes Lächeln auf deinem Gesicht, du genießt die Macht, die du über mich hast. Du nimmst dir ein Kissen und legst es zwischen meine Beine auf den Boden. Dann ziehst du dein Oberteil aus. Du trägst keinen BH und so habe ich freien Blick auf deine wunderschönen Brüste. Jetzt bin ich wohl dran, denn durch die Hose zu massieren ist doof. Ich hebe meinen Po an und du ziehst mir die Hose aus, mein T-Shirt ziehe ich selber aus, natürlich möchte ich deine Brüste am ganzen Körper genießen. Du nimmst das Öl und verreibst es auf deinem Busen. Ich schaue dabei zu und würde am liebsten selber Hand anlegen, aber ich überlasse die Arbeit, die in meinen Augen keine ist, voll und ganz dir. Mein Schwanz reagiert schon und giert nach einer Massage durch deine Hände, deine Brüste und deinen Mund. Ich schließe die Augen und warte auf das, was als nächstes kommt. Es sind deine Brüste auf meinem Gesicht, ich genieße es und bette mein Gesicht zwischen deine Brüste. So könnte ich sterben. Was für ne tolle Wärme. Ich drehe meinen Kopf und erwische deine Nippel. Wie gerne ich sie sauge…das könnte ich ewig machen und du weißt, wie mich das anmacht. Deine Brüste gleiten runter auf meinen Oberkörper und schließlich betten sie meinen Schwanz zwischen sich. Du bewegst sie auf und nieder und ein Schaudern durchfährt mich. Ich liebe dieses Gefühl und könnte es ewig auskosten. Ich lasse mir durch deine Brüste die Eichel massieren und ich merke, wie sich meine Eier immer weiter füllen und praller werden. Du scheinst meine Gedanken gelesen zu haben und nimmst deine Hände von deinen Brüsten, streichelst sanft meine Eier. Dann beugst du dich über meine Eichel und saugst meinen Schwanz zwischen deine Lippen. Was für ein schönes, durchdringendes Gefühl. Das Kribbeln in meinen Eiern nimmt zu und ich schaue dir von oben herab zu, wie du dich um meinen Schwanz, meine Eier, meine Eichel kümmerst. Deine Brüste liegen neben meinem Schwanz und ich weiß nicht, wie lange ich das noch aushalten kann. Ich kann mich nicht entscheiden, wie ich abspritzen soll. Massiert durch deinen zusammengepressten Busen oder durch deine Lippen und deine Zunge. Ich überlasse die Entscheidung dir, beschließe mich einfach fallen zu lassen und abzuspritzen, wenn ich es nicht mehr aushalten kann, sei es in deinem Mund oder zwischen deinen Brüsten. Es kommt also wie es kommen muss und ich sehe zu, wie du mich abmelkst und jeden Tropfen aus mir raus massierst. Was für ein toller Anblick. Ich sehe meinen Samen an deinen Mundwinkeln, auf deinen Brüsten und ich lehne mich zurück. Eine warme Zufriedenheit umgibt mich.


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Sehr, sehr schön!!!


×
×
  • Neu erstellen...