Jump to content

Geburtstagsfeier des Chefs

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

So da stand ich nun. Im kleinen schwarzen. Wir mussten auf den 40 Geburtstag des Chefs meines Mannes. Ich hatte wenig Lust, aber die Aussicht auf Peter zu treffen heiterte mich auf. Ausserdem hatte ich seine Worte von der Silvesterfeier nicht vergessen. "Beim nächten mal versohle ich dir den Po" das hatte er gesagt. Wir kammen an und es war so langweilig wie ich gedacht hatte. Dann tauchte Peter auf. Ich sah ihn an und er sah mich. Sein Blick war verschmitzt. Aber wir kamen zunächst nicht mal zum reden. Zu viele Menschen waren da. Dann ging ich auf die Toilette dabei entdecke ich das neben dem Eingang zum WC, eine Türe war. Die führte zu einem Billardtisch und einer Kegelbahn. Es standen noch Stühle darin und ein Korbsessel. Groß und breit. Und es war dunkel. Nur die Notbeleuchtung war an.

Ich ging nach oben und Peter lief mir genau in die Hände. Ich begrüsst ihn und er sah sofort das Blitzen in meinen Augen. Ich warne dich, du weisst was ich dir das letzte mal gesagt habe, oder? Ich ignorierte seine Warnung. Das wagst du ja eh nicht, rief ich ihm zu.

Ich flirtete über die Entfernung immer wieder mit ihm und so 1 Stunde später ging ich auf die Toilette. Als ich sie verliess, wurde ich in den Nebenraum mit der Kegelbahn gezogen. Peter er stand vor mir. Zog mich zu dem Korbsessel, setzte sich darauf und legte mich über seine Knie. Er schlug mich ganz leicht auf mein Kleid, zog das Kleid hoch und schlug mich auf den Slip. Es tat nicht weh, aber ich spürte es schon. Lass es, sonst bereust du es sehr, flüsterte er mir ins Ohr. Er hob mich hoch, gab mir einen Klaps und ich verliess die Kegelbahn. Ich war geil und nass und wollte nur noch das er mich durchnahm.

Aber er wich mir auf dem Fest aus. Zu später Stunde ging ich erneut in die Kegelbahn. Plötzlich stand Peter hinter mir und flüsterte er mir ins Ohr "Was willst du hier?" Gehts dich was an? fragte ich frech. Er zog mich erneut über seine Knie. So meine Kleine, ich glaub ich muss dich mal erziehen. Er schob mir das Kleid hoch und zog mir meinen Slip runter. Dann versohlte er mir den Po. Nicht sehr fest, nur so das ich es spürte. Er zog einen 2 Stuhl heran. Stellte ihn seitlich. Nun legte er mich so über seine Knie, dass meine Beine gespreizt waren und der Stuhl zwischen den Beinen stand. Mit der linken Hand hielt er mich an der Taillie fest so das ich nicht weg konnte.
Er streichelte mich am Po ganz sanft. Ging mir zwischen meine Pobacken und rieb mir ganz sanft durch die Poritze. Dann ging er mit seinem Ringfinger in meine Venusmuschel und rieb mich genau am G-Punkt. Ich stöhnte leise auf. Er zog seinen Finger zurück und streichelte mir wieder den Po. Plötzlich ging er mit dem Finger an meine Poloch. Ich zuckte zusammen. Nein bitte nicht, ich hatte noch nie anal. Er grinste mich lieb an. Einmal ist immer das erste Mal. Er ging ganz vorsichtig mit dem kleinen Finger in mein Poloch zuerst sanft und lieb dann etwas schneller. Es machte mich unendlich geil. Er verliess mein Poloch wieder und stiess nun in meine Rosette ich kam zum Höhepunkt. Ich wollte aufstehen. Doch er drückte mich sanft aber bestimmt auf seinen Schoss zurück. Dageblieben, schnurrte er mir ins Ohr. Mit dir bin ich noch lang nicht fertig. Er ging erneut in mein Poloch und rieb es. Es machte mich wahnsinnig. Dann ging er immer abwechselnd in meine Rosette und in mein Poloch. Ich kam zum 2. mal dann nochmal und nochmal. Als er gleichzeitig in mein Poloch und meine Rosette ging und auch noch mit seiner Zunge an meiner Musche leckte, bekamm ich einen mega Orgasmus und wollte von seinem Schoss springen. Aber er liess es nicht zu. Hier bleiben. So meine Kleine beruhige dich mal. Mein ganzer Körper vibrierte. Er lies mich auf seinem Schoss liegen bis ich mich wieder beruhigt hatte. So meine Kleine, wenn du meinst du bist stärker wie ich, dann weisst du jetzt, dass es nicht so ist. Ich bin der Dom. Er wusste nicht wie bald sich das Blatt wenden sollte und er mal die Rolle des Devoten erleben durfte......


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

geiler anfang
ich hoffes es kommt noch geiler


Hobbyfotograf36
Geschrieben

sehr schöner anfang bitte weiter


Geschrieben

nöchste Folge ist unter dem Namen "Das Blatt wendet sich" zu finden


alf2112
Geschrieben

anatomisches wunder lecken an der fut und vom schoß springen und komisch


alf2112
Geschrieben

abwechselnd anal und po loch wieviele löcher sind da laaaaaaaaaaaaaaaaaaach


Geschrieben

Nachdem ich genau diese Szene selbst schon im Swingerclub erlebt habe, weiss ich das es geht.


Geschrieben

Ich kann dem ganzen ehrlich gesagt rein anatomisch auch nicht so ganz folgen. Dazu kommt, dass die Erzählart irgendwie unspannend ist. Klingt nach einer reinen Aufzählung. Daher liest es sich (für mich) genauso spannend, wie eine Einkaufsliste. Nette Story, aber nicht gut umgesetzt.


Spassduo
Geschrieben

Nachdem ich genau diese Szene selbst schon im Swingerclub erlebt habe, weiss ich das es geht.



Als er gleichzeitig in mein Poloch und meine Rosette ging und auch noch mit seiner Zunge an meiner Musche leckte



Dann ging er immer abwechselnd in meine Rosette und in mein Poloch



Sorry, aber weiss da jemand etwas was wir noch nicht mitbekommen haben??

1 Rosette
2 Po Loch
3 Vagina - Venusmuschel

Diese Lady hat 3 Löcher!! von welchem Planeten ist die Dame??


kyter
Geschrieben

Ja die Bayern Frauen sind halt doch anders.Evt hat sie noch mehr Löcher und die müssen nur noch gefunden werden.


Geschrieben

Jetzt hab ich unschöne Bilder im Kopf 😂😂

Was mich noch stört ist die wörtliche Rede. Einmal ist sie als solche gekennzeichnet und dann wieder ohne Anführungszeichen geschrieben. Stört den Lesefluss. Meinen zumindest.


DevCrossdresser
Geschrieben

Manche Frauen haben wohl 2 Arschlöcher.
ein eigenes
und eines angeheiratet.
Das wäre meine Erklärung.


derTeilzeitheld
Geschrieben

Merkwürdige Anatomie


×
×
  • Neu erstellen...