Jump to content
missmolly46

Samstagabend...

Empfohlener Beitrag

missmolly46

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Ich habe geduscht, frische Dessous angezogen und mich eingecremt... und weil wir noch ein bisschen Zeit haben, bis wir los müssen, lege ich mich auf mein Bett... ich kann aber nicht schlafen und so fange ich an, mich ganz leicht zur streicheln, nur ein bisschen.. über dem BH und über dem Höschen... die Nippel reagieren sofort, ich spüre sie durch den BH...

Ich habe längst bemerkt, dass du auch schon aus dem Bad gekommen bist und leicht versteckt an der Tür stehst und mich beobachtest.. du hast deinen Schwanz schon in der Hand, reibst ihn etwas... er reckt sich langsam.
Das du mir zusiehst macht mich total an. Ich stelle meine Beine auf und lasse sie etwas nach außen fallen... meine Hand fährt nun etwas nachdrücklicher über die nasser werdende Spalte. Ich merke schon, wie der Slip sich etwas vollsaugt.

Der Anblick ist zu geil für dich. Du wichst nun etwas mehr, dein Schwanz richtet sich zu voller Größe auf. Du kommst doch näher, ein Lächeln huscht über mein Gesicht. Du fährst mit der Eichel über meinen BH, auch du fühlst die härter gewordene Brustwarze. Ich ziehe die Körbchen unter den Busen, er kommt so noch besser zur Geltung und du kannst die harten Nippel besser an deiner Penisspalte spüren. Deine Eichel ist schon ein wenig feucht, ein leises Stöhnen kommt über meine Lippen...

Du wertest das ganz richtig als Zustimmung und kletterst über mich.. du schiebst deinen harten Schwanz unter meinen BH zwischen meine großen Titten.. und machst langsame Fickbewegungen. Du schiebst ihn hin und her, der Anblick meines Busens macht dich endlos geil. Ein weiterer Tropfen steht auf deinem Schwanz, mit einer Hand greifst du nach hinten und streichst damit fest über meinen vollgesogenen Slip, spürst meine geile nasse Möse unter dem Stoff pulsieren... Ich lege noch meine warme Hand über deinen Schwanz, spüre, wie sich deine Vorhaut vor und zurück schiebt… und immer wenn du ganz nah an meinem Mund bist, lecke ich einmal über deinen Schwanz, schlecke den Tropfen auf… ich werde immer geiler, mein Slip nasser, es rinnt aus mir heraus… sehr geil und warm... ich treibe dich etwas an und sage… reib fester bitte... reib weiter!!

Du wichst fester über den tropfnassen Slip und dein Schwanz ist pochend hart. Du hältst jetzt immer an, wenn du in der Nähe meines Mundes bist und ich nehme immer kurz die Eichel in den Mund und sauge sie, hole mir den sich jeweils bildenden Lusttropfen. Du stöhnst geil auf, genießt das Ficken zwischen meinen großen Titten... du stöhnst, Baby… hör auf, sonst komme ich...! nein, sage ich, bitte noch nicht! ich möchte erst noch gefickt werden... du krabbelst von mir runter und legst dich zwischen meine weit geöffneten Beine und leckst genüsslich über den nassen Slip, saugst den Kitzler durch den von der Nässe durchsichtigen Stoff. Dann schiebst du ihn einfach zur Seite und stößt deinen schon fast spritzbereiten, zum Bersten harten Schwanz mit einem Stoß tief in meine Möse, was ich mit einem lauten Aufstöhnen quittiere. Dein Mund stülpt sich dabei über einen meiner knallharten Nippel, die ich dir ganz nah an deinen Mund halte...
du saugst mich sehr geil und sehr hart, ich gerate in einen nie gekannten geilen strudel und sage: "komm fick… schneller und härter... und tief... mach‘s mir!!!"

Mein Stöhnen macht dich dermaßen an, das du mit aller Kraft vögelst und dabei sagst: "Uuuhhhjaaa, ich ficke deine nasse Fotze… sie fühlt sich so geil und nass an… komm lass noch mehr von deinem geilen Mösensaft laufen!" Wir steigern uns gegenseitig mit geilen Worten, deine Eier klatschen bei jedem Stoß gegen meine tropfnassen Lippen, das Bett unter uns wird immer nasser... du kannst nicht länger an den Nippeln saugen, mein großer Busen wippt bei jedem Fickstoß... oh mein Gott, ist das geil!

Ich kann meinen Orgasmus nicht mehr stoppen, heiß wallt er in mir hoch. Ich kann grad noch sagen, Baby... mir kommt's und schon zucke ich am ganzen Körper und ein großer Schwall Mösensaft überschwemmt deinen Schwanz... meine inneren Muskeln
kontraktieren und klemmen deinen Schwanz ein, was wiederum deinen Orgasmus auslöst... du brüllst laut auf und ich verschränke meine Beine über deinem Hintern, ziehe mich fest an dich und spüre wie dein ganzes Sperma tief in mich spritzt... zuckend, stöhnend und heftig atmend liegen wir aufeinander... genießen einen langen geilen gemeinsamen Orgasmus.

Du lässt dich langsam zur Seite gleiten, dein ausgespritzter Schwanz gleitet langsam aus mir heraus... jetzt kommt eines der geilsten Gefühle für mich: der Moment, in dem die ganzen geilen und warmen Körpersäfte langsam aus mir herauslaufen... ich lege meine Finger in die Spalte und genieße das einfach nur... du übrigens auch, denn du schaust dir genau an, was gerade passiert..

Ich lächel dich an und sage: "Na toll, jetzt müssen wir beide noch mal unter die Dusche und zu spät kommen wir auch noch!!!"


  • Gefällt mir 1
sexyhans1
Geschrieben

Macht doch nichts das zuspät kommen hauptsache der Fick war geil


Peggysue001
Geschrieben

sehr mitreißend geschrieben. mit dir möchte ich auch gerne. und dabei meine frau geil stöhnen höhren. bitte mit wasserfester unterlage.

lg Alf


Buffalofreak
Geschrieben

sehr geil, gute Story, sehr fesselnd und emotional, klasse!


jobe
Geschrieben

ja, das ist eine schöne geschichte, macht richtig an.
bitte weiter so.


×
×
  • Neu erstellen...