Jump to content
Buffalofreak

Drei Zigaretten für Sandra

Empfohlener Beitrag

Buffalofreak

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben (bearbeitet)

„Lust auf ein Spiel, Sandra?“ frage ich dich als wir abends auf dem Sofa sitzen. Du siehst das dunkle Blitzen in meinen Augen und weißt sofort, dass ich wieder eine ganz besondere Idee habe. Kurz nickst du und ich verlasse den Raum, während du lüstern eine Zigarette genießt. Als ich zurück komme habe ich ein kleines Päckchen unter dem Arm.

„Steh auf, Sandra! Zieh dich aus, ganz!“ Langsam steigst du aus deiner Kleidung und stehst nackt vor mir. „Nimm die Hände hinter den Kopf, Sandra!“ Schon stehst du mit gestrecktem nackten Körper vor mir. „So gefällt mir das, du hast einen geilen Body, meine Süsse, und ich bin stolz auf deine Neugier und deine Experimentierfreude. Daher werden wir heute etwas ganz besonderes spielen…“

Ich nehme meinen Mittelfinger und schiebe ihn dir langsam in den Mund, du lutscht ihn, zärtlich, sanft, tief und schließt dabei deine Augen halb. Als er ganz nass ist ziehe ich ihn heraus und greife dir fest an dein blankes Pfläumchen, der Finger dringt in dich ein und läßt dich leicht in die Knie sinken. „Ich finde es geil, dass du seit dem Abend in dem Club keine flachen Schuhe mehr trägst, Sandra, du weißt wie scharf mich das macht und ich weiß wie sehr es auch dich scharf macht. Und wie sehr es dich scharf macht zu sehen, wie es die Männer scharf macht, mich, Phillip, alle…“

Mein Finger gleitet langsam ein und aus, massiert deine hart werdende Knospe und dringt dann wieder fordernd ein. „Auch das du auf dem Weg zur Arbeit zu deiner weißen Arzthelferinnenkleidung immer deine neuen weißen Stiefel trägst find ich hammererotisch, mit diesen heißen hohen spitzen Absätzen und du dir erst in der Praxis bequeme Schuhe anziehst… und sobald du sie verläßt wieder glücklich in deine hohen Stiefel schlüpfst, das macht mich einfach an…“

Du lächelst und ich gebe dir einen sanften Kuss. „heute werden wir etwas ganz spezielles spielen, Sandra, mal sehen wie weit du gehst…“ und Neugier und Lust blitzen in deinen Augen auf. „Hier zieh das an, zunächst die schwarzen halterlosen Strümpfe, dann die schwarzen Stiefel, die du auch im Club getragen hast und die Natalie so sehr an dir liebt… und ich auch,“ grinse ich. „Sehr gut, dreh dich!“ und ich genieße deinen nackten Arsch der durch die hohen Absätze noch besser hervor sticht und noch strammer gespannt ist.

„Jetzt den rot-schwarz karierten Minirock und den schwarzen Push-up HB!“ Der Rock ist so kurz, dass zwischen den Strümpfen und dem Mini ein schmaler Hautstreifen zu erkennen ist. „und zum Schluss die weiße Bluse hier“ du ziehst sie an und ich knote sie unter dem BH zusammen, so dass dieser noch vollständig über der Bluse zu erkennen ist. „Ich könnte schon jetzt so über dich herfallen, aber dafür ist es noch zu früh!“ Grinse ich dich an. „Wie gefällt dir dein Outfit?“ frage ich dich und du schaust mich lüstern an, dein Blick spricht dabei lustvolle Bände.

„Was glaubst du was Leute über dich denken wenn sie dich so sehen?“ du überlegst kurz und hauchst mir ins Ohr: „dass ich eine Schlampe bin…“ „sag es lauter, Sandra, ich will es hören! Sag es schmutzig, sei dirty!“ „Sie werden denken, dass ich eine Hure, dass ich eine Nutte bin so wie ich herumlaufe!“ sagst du in deutlichen Worten. Ich lächel dich geil an, meine Lippen kommen deinen näher, sie öffnen sich, fordern einen heißen Kuss. Leicht drehe ich den Kopf weg und gebe dir einen sanften Kuss auf die Wange. „Komm, wir müssen los!“


bearbeitet von Buffalofreak
giuliano68
Geschrieben

Cool - wieden ne Story von Dir. Bin gespannt was für ein geiles Spiel er sich (Du Dir) ausgedacht hast...


sieundich6996
Geschrieben

wieder das selbe Schema,
wird langsam langweilig!


detomaso001
Geschrieben

Herr Kollege, ich bin gespannt.


Geschrieben

wieder das selbe Schema,
wird langsam langweilig!



brauchst doch nicht zu lesen


Buffalofreak
Geschrieben

So hat modern talking zig millionen platten verkauft ☺☺☺☺☺

Aber im ernst... ich schreibe wozu ich lust habe... Enttäuschung akzeptiere ich nur von zahlenden kunden...


Buffalofreak
Geschrieben

Du stöckelst mit mir zum Wagen, steigst ein, dein Blick suchend ob dich jemand so sehen könnte. Wir fahren los, während der Fahrt massiere ich mit meinen Fingern mehr und mehr die feuchte Haut zwischen deinen Beinen, du versuchst zu erraten wo wir hinfahren, aber du kennst dich nicht aus, immer wieder schließt du dabei die Augen und genießt meine Finger.

Als du sie wieder einmal öffnest erkennst du dass wir von der Hauptstrasse abgefahren sind und einer Landstrasse folgen, Autos stehen am Strassenrand und zwischen den Autos Frauen, junge und ältere, aufreizend gekleidete Frauen und du schaust mich fragend an. Wir biegen auf einen kleinen Parkplatz direkt an der Strasse und ich stoppe den Wagen in direkter Strassennähe.

„Wir sind da, Sandra!“ Grinse ich dich an und fragend kommt dein Blick zurück. „Was sollen wir hier?“ „das wirst du schon sehen…“ ich schnalle dich ab. „Jetzt kommt unser Spiel. Du wirst gleich aussteigen und hier auf dem Parkplatz bleiben bis du drei Zigaretten geraucht hast. Erst dann werden wir wieder einsteigen und weiter fahren. Wie lange du für die drei Zigaretten brauchst überlasse ich dir, ich werde dort drüben auf der Bank auf dich warten.“

Du schaust verwirrt und ein wenig ängstlich. „Ich kann mich doch nicht hier zwischen die Nutten stellen, was erwartest du??“ „probier es aus, Sandra, probier es aus, und jetzt raus aus dem Auto!“ wir steigen aus, du stehst unsicher neben dem Auto und ich schließe ab. Du zündest dir nervös eine erste Zigarette an, während ich zu der Bank herüber schlendere. Du schaust dich um, die meisten Frauen sind sehr aufreizend gekleidet, manche im Gespräch mit Männern, andere winken den vorbeifahrenden Autos zu um sie zum Anhalten zu animieren.

Tief inhalierst du den Rauch um deine Nerven zu beruhigen, lehnst an dem Auto und schaust noch immer unsicher umher. Das Outfit der meisten Damen ist sehr stillos, einfach willkürlich auf Provokation aus, keine Eleganz, keine Frivolität, zudem scheinen die meisten von ihnen aus Osteuropa zu kommen. ,na da hat er sich ja was schönes ausgedacht, was soll ich hier?‘ du trittst den Zigarettenstummel mit deinen hohen Stiefeln aus und schaust zu mir herüber.

Eine Dame hat sich zu mir gesetzt und redet auf mich ein, eine Hand auf die Jeans gelegt und streichelt ein wenig darüber. Ich sage etwas zu ihr und sie steht wieder auf und geht. ,jetzt läßt er sich auch schon von den Nutten anmachen, aber wenigstens hat er sie weg geschickt…‘ denkst du. Du schaust zur Strasse und bemerkst wie die Autos ihre Geschwindigkeit verringern und langsam an dir vorbei fahren, dich intensiv musternd.

,sie merken dass ich noch nie hier war, und auch gar nicht hier her gehöre, fast so als würde sie das besonders kicken…‘ ein dunkler Kombi fährt langsam an dir vorbei, hält ein paar Meter weiter an und wendet, um dann wieder langsam an dir vorbei zu fahren, du spürst den Blick des Fahrers und versuchst mehr von ihm zu erkennen, aber durch die Scheibe bleibt er nur eine dunkle Silhouette. Wieder wendet er um auf deiner Seite wieder an dir vorbei zu fahren. ,was will der von mir? Klar weiß ich was er will, was mache ich wenn er anhält??‘

Auto um Auto fährt an dir vorbei und bewundert und mustert deine geiles heißes Outfit, deinen heißen Body und die Situation. Es beginnt dir zu gefallen, diese Blicke, du hebst den Rock ein wenig um die Zigaretten aus deinem Strumpf zu holen und zündest dir die zweite Zigarette an. ,scheiße, es erregt mich sogar, scheiße, es erregt mich hier so heiß vor den notgeilen Freiern zu stehen.‘ mit vor Nervosität und steigender Erregung zitternden Fingern schiebst du die Kippenschachtel wieder unter den Mini.


Quadrolina
Geschrieben

Bis jetzt genauso Guuuut wie deine anderen Geschichten


Geschrieben

...schön das es weiter geht...
Gruss vom "Leser"
;-)


Bengel51
Geschrieben

Wäre schade wenn es nicht weiter geht


detomaso001
Geschrieben

Na,na, da wird wohl jemand zur Hobbynutte erzogen. Oder?


Buffalofreak
Geschrieben

ach, wer weiß...


Peggysue001
Geschrieben

gut, das es weiter geht.
@sieundich6996. sicher es geht immer um sex.
wer so was nicht lesen möchte, muß es ja nicht.
bin schon gespannt auf die votsetzung


Buffalofreak
Geschrieben

„Na, was suchst du denn so?“ hörst du eine Stimme hinter dir.

„Ich, ähm, warte auf meinen Freund.“ Stammelst du.

„Aha, du wartest auf deinen Freund? Na, wann der wohl kommt? Wir könnten uns ja die Zeit bis dahin ein wenig vertreiben, was hälst du davon?“ fragt er geil grinsend.

„wie meinst du das?“

„wie soll ich das hier schon meinen? Du bist die schärfste Braut hier und außerdem neu… also, bläst du mir für 30 Euro einen?“ du schaust ihn verduzt an, aber damit musstest du hier ja auch rechnen, inhalierst tief an deiner Zigarette.

Er sieht gar nicht so übel aus, also kaufen sich nicht nur dickbäuchige alte Säcke Frauen auf dem Strich sondern auch ganz normale, das hättest du nicht gedacht. Noch ein tiefer Zug an der Zigarette und dein Blick wandert zu mir herüber. Du siehst mich geil grinsend, dann schaust du wieder zu ihm und schüttelst den Kopf.

„Nein, süsser, keine Chance.“

„Jetzt stell dich nicht so an, 30 Euro ist hier der normale Tarif, schau mal da drüben, die kleine, schlanke Schlampe, die schluckt sogar für 30 Euro, und das gar nicht so übel. Oder die ältere dahinten, die muss sich schon richtig ins Zeug legen, damit sie hier was abkriegt, die läßt sich für 30 Euro in den Arsch ficken, und du willst nicht mal blasen?“ wieder schaust du zu mir, dann zu ihm und schüttelst nervös den Kopf.

Die Zigarette ist inzwischen fast bis auf den Filter herunter gebrannt. Noch ein letzter tiefer Zug und dann trittst du sie vor seinen Augen aus. „Ok, 50 Euro, abgemacht? Mein Wagen steht direkt da drüben.“

Er mustert dich unverhohlen von oben bis unten, starrt auf deine Titten, deinen Arsch, ob er bemerkt das du keinen Slip trägst? Ob er merkt wie du langsam beginnst ein wenig zu schnaufen, kaum merklich, aber wie die Feuchtigkeit sich zwischen deinen Beinen zusammenzieht und dein Kitzler beginnt anzuschwellen?

„Was ist nun?“ wieder schüttelst du den Kopf. „Du bist ganz schön gerissen, du weißt genau wie geil ich auf dich bin, hab ich recht?“ nickend grinst du ihn an und beginnst an deiner Lippe zu knabbern.

Scheiße wie dich die Situation erregt, das darf nicht sein, aber seine Blicke auf deinem Körper lassen ihn erbeben. Andere Wagen fahren weiter langsam an dir vorbei, geile Blicke blitzen aus den Fenstern. Du siehst das sein Schwanz bereits seine Hose ausbeult. Wie gerne würdest du ihn gerade weiter aufgeilen, aber dann müsstest du mit ihm mitgehen und ihm einen blasen, das steht fest.

Er kommt dir näher, du spürst seinen Atem in deinem Nacken, die Nackenhaare richten sich auf und es läuft dir heiß und kalt den Rücken herunter. Wie gerne würdest du noch eine rauchen, aber damit wäre die Situation zu ende. Seine ausgebeulte Hose drückt gegen deinen Arsch, du spürst regelrecht seinen Schwanz darin pulsieren und seine Hand greift dir unter den Mini an den Arsch.

„100 Euro, Süsse, du bekommst 100 Euro wenn du mir einen bläst. Und wenn du nur halb so geil bläst wie du aussiehst wird es auch nicht lange dauern, das verspreche ich dir…“ haucht er in dein Ohr.

„Wer will denn das es schnellst geht?“ stößt du hervor und spürst das du auf einem sehr schmalen Grad wanderst.


Bengel51
Geschrieben

Super hoffe das war nicht das endender Geschichte !!!


detomaso001
Geschrieben

Gut,gut. Das liest sich gut.


Buffalofreak
Geschrieben

„Es muss nicht schnell gehen, aber du machst mich so geil, süsse, 100 Euro, 10 Minuten, mehr nicht, 10 Minuten blasen und das Geld gehört dir… wir gehen zu meinem Wagen, steigen ein, du bläst mir einen, schluckst meinen geilen kochenden Saft und gehst… Ist das nicht ein geiler Deal?“ du spürst wie dein Körper sich automatisch gegen ihn drückt, dein Kopf deinen Nacken noch mehr freigibt und dein Arsch sich langsam an seiner Beule reibt.

Du willst es, du bist geil, du willst jetzt blasen, seinen geilen Schwanz blasen und das geile Geld dafür bekommen, nein das Geld ist dir egal, auch wenn es dich anmacht wie sehr er sich bemüht dich zu bekommen. Du bist nur geil… und du liebst es. Kurz greifst du seine Hand und schiebst sie zwischen deine Beine, er spürt das du keinen Slip trägst und die heiße Nässe an deinem geilen Fötzchen. In der anderen Hand hält er einen grünen 100 Euro Schein, direkt vor deinem Gesicht wandert er auf und ab,

„blas mir einen, süsse“ haucht er wieder und die Beule in seiner Hose wird dicker und dicker, „sei meine kleine geile Blasnutte!“ Bei dem Wort durchzuckt es dich, es erregt dich mehr und mehr, es ist so intensiv, fast als wärst du allein mit ihm auf dem Parkplatz, kurz schaust du dich um, du siehst das zwei Autos nur darauf warten, dass du ihn abfertigst, damit auch sie zum Zuge kommen, sie warten auf dich, sie wollen sich, fremde Männer in dunklen Autos die darauf warten dich für einen geilen Fick zu bezahlen.

Oh Gott… ich will ficken, ich bin so geil und er will mich, nur mich und ist bereit dafür mehr zu bezahlen als für jede andere hier… ein heißer Schauer durchströmt deinen Körper, deine Brustwarzen, dein Fötzchen und sogar dein Arschloch. „Blas mich, schluck mein Sperma“ haucht er wieder… du spürst das nun die letzte Chance für dich ist. Die letzte Chance zu gehen und dich nicht deinem heißen geilen Trieb hinzugeben… die letzte Chance nicht deinen Körper für Sex bezahlen zu lassen. Aber willst du es nicht doch? Willst du nicht gerade einfach nur ficken und geil sein, dich dem Sog, dem Trieb, der Lust hingeben? Du siehst den grünen Schein vor deinen Augen… zögerst, willst ihn… dann drehst du dich lasziv um, dein Arsch intensiv über seine Beule streichend.

„Sorry, süsser, ein andern mal vielleicht…“ grinst du ihn an und stöckelst arschwackelnd zum Auto zurück. Die anderen Männer sind inzwischen auch ausgestiegen, du gehst zum Wagen und lehnst dich mit dem Rücken daran, die Arme ausgebreitet und wirfst den Kopf in den Nacken. Du hebst das rechte Bein, legst den Absatz auf dem Autoreifen ab und ziehst deine Zigaretten hervor. Dabei können die drei Männer vor ihren Autos einen geilen lüsternen Blick auf dein nacktes Fötzchen werfen.

Der Mann hält weiter seinen grünen Schein vor sich in deine Blickrichtung. Du brauchst nach der Situation dringend eine Zigarette, aber du zögerst, du weißt dass dann dieses Spiel beendet ist. Aber du willst es noch gar nicht beenden. Zu geil ist es zu spüren, wie fremde Männer sich an dir aufgeilen, glaube, dass sie dich für Sex bezahlen könnten. Und nur du hast die Macht es zu tun oder nicht. Du öffnest deine Beine noch ein wenig mehr, ein kühler Luftzug überströmt deine nasse Geilheit, dein nasses Fötzchen und du siehst wie sie darauf starren, wie sie sich in den Schritt fassen, wie sie geil werden, geil auf dich…


Bengel51
Geschrieben

Kompliment die Geschichte macht echt geil und ich hoffe sehr das galt eine Fortsetzung folgt.


heisses_paa495
Geschrieben

Geil
Ich hoffe , das bald die Fortsetzung kommt
😄😄😄


Buffalofreak
Geschrieben

Oh Gott was für ein geiles Spiel. Aber du brauchst eine Zigarette, bitte Michael, noch ein vierte, ich will sie lasziv vor den Augen der Typen rauchen, mit meinen Lippen und meiner Zunge an der Zigarette spielen wie an einem Schwanz, nur um sie noch weiter und weiter anzumachen, aufzugeilen. Du zündest sie an, schließt die Augen… der Rauch dringt bis in die letzten Winkel deiner Lunge ein und dann läßt du ihn langsam wieder herausströmen.

Du willst blasen, ficken, du wirst immer erregter von der Situation… 100 Euro, so schnell verdient mit einem Fick, das wo ich gerade unendlich geil drauf bin. Du öffnest die Augen, siehst wieder den grünen Schein wehen. Eine Hand berührt deine Schulter, meine Hand und ich blitzel dich heiß an.

Du erkennst einen blauen 20 Euro Schein in meiner Hand, den ich offen zu den Männern zeige. Ich schiebe ihn dir in deinen schwarzen BH und öffne das Auto. Du steigst ein, ich grinse noch einmal herüber und steige neben dir ein, ich öffne meine Hose und mein halbsteifer Schwanz hüpft heraus. „dann zeig mal was meine kleine süsse Nutte kann!“ fordere ich dich auf. Und genüßlich beginnst du ihn zu blasen, tief und zärtlich, fordernd und leckend, schaust nach oben und siehst, dass die drei Männer uns beobachten.

„Schau sie an, Sandra, schau wie geil sie auf dich sind und wie neidisch auf mich, weil ich die geilste Freundin der Welt habe. Zeig ihnen das ich die geilste Freundin der Welt habe und zeig ihnen was sie nie bekommen werden!“ Während du bläst zieh ich deinen Mini komplett hoch und fingere deine heißen Löcher direkt vor der Seitenscheibe. Geil stöhnst du auf und nimmst ihn noch einmal tief in den Mund, deine Hände kneten meine prall gefüllten Eier und ich beginne zu zucken, pumpen, stöhnen und du spürst wie mein geiler Saft sich in deinem Mund ergießt.

Du hebst den Kopf, schaust zu den Typen draußen und wischt dir die geilen Spermareste aus dem Gesicht. „Nun fahren wir erstmal an ein ruhiges Plätzchen damit ich dich richtig ficken kann, meine geliebte Sandra. Ich bin mächtig stolz wie sehr du dich geöffnet hast, wie sehr du dich auf das Spiel eingelassen und die geile Lust genossen hast. Schnall dich an Süsse…!!!“


×
×
  • Neu erstellen...