Jump to content

Besuch einer Großveranstaltung

Was hättet Ihr in diesem Fall gemacht?  

2 Stimmen

  1. 1. Was hättet Ihr in diesem Fall gemacht?

    • nichts
    • ich hätte nach der Bläserin gesucht.
      0


Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Es war Samstagabend während einer Veranstaltung in Berlin. Ich war mit Freunden und meiner Partnerin in einem großen Zelt mit Bewirtung. Es war sehr viel Betrieb und die Musik war sehr laut so dass man sich kaum unterhalten konnte. Wir standen um einen großen Tisch welcher von allen Seiten mit weißen Tischtüchern bedeckt waren welche bis an den Boden reichten. Es wurde über alles mögliche - Politik, Fussball, Urlaub, Autos - gesprochen wurde. Es war etwa Mitternacht als ich Plötzlich und unerwartet merkte, dass einer meinen Reissverschluß an der Hose zu öffnen begann. Ich dachte mir nichts dabei da meine Partnerin öffters solche Einfällte hat. Doch dann musste ich feststellen das diese zur Toilette war. In diesem Augenblick merkte ich, dass mein Penis von einer Hand aus der Hose genommen wurde. Ich stand mit dem Rücken zur Zeltwand, rechts und links von mir Freunde und Zeltbesucher die sich nicht um mich sondern ihr Bier und Schnaps kümmerten. Sie waren allerdings auch schon angetrunken. Dann bemerkte ich, dass etwas feuchtes meinen Penis berührte, die Berührung wurde stärker und bewegte sich hin und her. Jetzt erst hatte ich begriffen, unter dem Tisch war jemand der mir einen am blasen war. In diesem Augenblick kam meine Frau zurück und meinte "es ist spät wollen wir nicht gehen" Unter dem Tisch ging es munter weiter. Die Bewegungen unter dem Tisch wurden immer schneller und ich merkte das es bald soweit war. Jetzt kam mir der Gedanke was passiert wenn ich mit offener Hose und einem Ständer an den anderen Teilnehmer der Veranstaltung und meiner Partnerin vorbei gehe.
Um Zeit zu gewinnen bestellte ich noch zwei Bier.
Der Kellner gab von der anderen Seite des Tisches die Biere rüber, ich trat noch näher an den Tisch heran und siehe da, die freundliche und hilfsbereite Person wischte mit einem Tuch meinen Penis ab und hob ihn wieder in die Hose und verschloss diese.
Meine Erleichterung kann wohl jeder verstehen.
Leider bestand meine Partnerin darauf zu gehen so dass ich die Bläserin oder wer auch immer nicht ausfindig machen konnte.


kyter
Geschrieben

Das wird dich sicher noch lange Grübeln lassen!War es jetzt Frau oder Mann,aber Hauptsache du hast es genossen.


NettUndGeil28
Geschrieben

Schöne Geschichte!


×
×
  • Neu erstellen...