Jump to content
Berger76

Die Begegnung Teil 1

Empfohlener Beitrag

Berger76

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Habe sie aus meiner PDF kopiert und die Absätze wurden nicht übernommen...denke, so ist sie etwas schwieriger zu lesen, aber ggf. gefällt sie euch ja trotzdem!? Möglichst viel Spaß wünsche ich auch. Rechtschreibfehler sind flüchtigkeits- und ggf. auch erregtbedingt zu erklären...

Die Begegnung
Da standen sie nun. Wochenlang hatten sie gechattet, telefoniert erotische Fantasien ausgetauscht und einfach festgestellt, dass sie absolut die gleiche Wellenlänge haben, sich einfach sehr mögen. Doch wie würde es nun werden, da sie sich real gegenüber stehen?! Beide sind etwas mit Unsicherheit erfüllt.
"Hallo" sagt er warm lächelnd. "Schön, dass wir es endlich mal geschafft haben, konnte es echt kaum erwarten dich zu sehen"
Sie lächelt schüchtern: "Ja, hat ja doch etwas gedauert"
Darauf er: "Da hast du Recht, dann lass uns doch was nettes suchen, ein kleines Cafe oder so"
Sie gehen los und er kann es sich einfach nicht nehmen lassen, sie zärtlich zu umfassen und ihren wohlgeformten Hintern zärtlich zu streicheln. Sie schaut kurz schüchtern auf, aber lässt ihn gewähren.
Im Cafe angekommen, setzen sie sich. Er setzt sich bewusst direkt neben sie. "Ja, du bist wirklich eine süsse", sagt er. "Und du kannst dir wirklich vorstellen, dass wir beide gleich ein Hotel aufsuchen?", fragt er. Ein schüchternes ja, kann ich, verlässt ihre Lippen.
Mehr und mehr kommen sie ins Gespräch..es ist wirklich wie sonst vorher im Chat auch..immer mehr verliert sie ihre Unsicherheit. Er merkt das und ihm gefällt das, ihm gefällt wie Sie immer selbstsicherer wird.
Mit einem Mal legt er seine Hand auf ihre weichen Oberschenkel, schaut ihr dabei in die Augen, sieht wieder etwas Unsicherheit in ihrem Blick aufblitzen. Merkt aber das sie es mag, sie es sogar will?! Er beginnt leicht ihre Oberschenkel zu streicheln. Langsam kommt die Unterhaltung, welche etwas ins Stocken geraten war, wieder in Schwung. Sie unterhalten sich über alles mögliche...beruflich, hobbytechnisches, ihre Tiere. Ja sie liebt Tiere über alles.
Er intensiviert sein Streicheln, versucht mit der Hand die Innenseiten ihrer Schenkel zu streicheln, sie drückt diese aber schüchtern zusammen. Leicht drückt er dagegen..schaut ihr in die Augen.."vertrau mir!" und lächelt sie dabei an.
Langsam öffnet sie etwas ihre Schenkel, im Gesicht wird sie leicht rot.
"Soll ich aufhören?", fragt er verständnisvoll. "Nein, ist schon ok" erwidert sie leicht aufgeregt. "Gut, aber wenn dann sag!", "ja, mache ich" ist Ihre Antwort.
Nun dringt er leicht zwischen ihre Schenkel..streichelt zärtlich die Innenseiten..massiert sie leicht..streichelt auch ansatzweise über den Punkt zwischen ihren Schenkeln...er merkt wie ihre Anspannung langsam nachlässt..geniesst das wachsende Vertrauen. Nun versucht er ihren Pullover etwas hochzuschieben, seine Hand drunter zu schieben. Hier wird er aber von ihr, mit einem sehr schüchternen Blick, zurück gewiesen. Er lächelt und
sagt: "Ist kein Problem, echt!"
Hmmmm..sagt er auf die mittlerweile leeren Tassen schauend..."was meinst
du, traust dich mit mir auf ein Zimmer zu gehen?", fragt er lieb lächelnd.
Sie schaut ihn an..sie wirkt etwas nervös, haucht ihm aber ein leise "ja" entgegen.
Gut, sagt er...dann zahle ich eben noch. Danach machen sie sich auf den Weg zu seinem Auto...Gentleman like öffnet er die Tür und sie steigt ein. Dabei bemerkt sie eine Tüte auf der Rückbank, denkt sich aber nichts dabei. Er setzt sich auch, steckt den Schlüssel ins Schloss, startet aber nicht. Dreht sich zu ihr...nimmt ihre Hand...lächelt sie an und sagt......
"wenn du willst, fahren wir jetzt in das Hotel, wenn nicht muss ich das akzeptieren und werde es auch akzeptieren"...schüchtern nickt sie, haucht ein schüchternes ja hervor...liebevoll streichelt er durch ihr Gesicht, ihre schönen Haare..."gut dann werde ich jetzt los fahren"..er schnallt sich an und startet den Motor...
während der Fahrt fragt sie ihn plötzlich leise: " was hat mein Herr denn gleich mit mir vor?"....überrascht schaut er kurz zu ihr rüber..."lass dich überraschen, ich werde deinen Körper gut zu nutzen wissen" und lächelt. Seine Hand legt er so oft es verkehrsbedingt geht auf ihre weichen Schenkel...streichelt, knetet sie. Auf der Autobahn nimmt er ihre Hand..zieht sie zwischen sein Schenkel. "Los, streichel ihn!" weist er sie in einem etwas schärferen Ton an und drückt ihre Hand auf seinen doch erregten Schwanz. Lässt die Hand etwas lockerer, damit sie auch von sich aus streicheln kann. Ganz schüchtern und langsam fängt sie an über seinen harten Schwanz zu streicheln. "wie geil", denkt er nur. Schaut in ihr Gesicht, sieht das sie errötet ist, aber auch das er ihr irgendwie gefällt..."gleich wird sie mir gehören, gleich werde ich ihr drei Löcher ausgiebig nutzen"..denkt er leicht lächelnd bei sich. "warum lachst du?!", fragt sie verunsichert..."ich lache nicht" und lächelt sie liebevoll an. Er geniesst wie sie immer selbstsicherer über seinen Schwanz streichelt. "Los, öffne den Reisverschluss und hole ihn raus!", weist er sie an. Sie schaut ihn an und zögert. Er schaut sie kurz etwas ernsthafter an..."los, hol meinen Schwanz aus der Hose"..."aber hier im Auto?!"..stammelt sie.."ja, hier im Auto"..und schaut sie wieder ernsthaft an...zögernd gehorcht sie...holt seinen harten Schwanz aus der Hose..."los, streichel ihn weiter".."wichs ihn leicht"...wieder zögernd streichelt sie ihn, streichelt seinen geilen harten Schwanz..."hmmmm..." stöhnt er leicht auf..."gleich auf dem Zimmer wirst du mir gehören, ich werde es meinem kleinen Miststück gut besorgen"..lächelt er. "jetzt wichs ihn etwas"...sie nimmt ihn in die Hand...und fängt leicht an, seinen Schwanz zu wichsen...doch sie ist mittlerweile etwas sicherer geworden.
Da fährt er von der Autobahn ab...sie schauen und sehen auch schon das Hotel, es ist unmittelbar an der Autobahn. Er fährt auf den Parkplatz, zieht seine Hose zu..sie steigen aus. Er stellt sich neben sie, dann wollen wir mal schauen, dass wir ein Zimmer kriegen. Dabei legt er seine Hand auf ihren wohlgeformten Hintern, welchen er sogleich anfängt zu streicheln und leicht zu kneten. Er kann es kaum noch abwarten, das kleine Luder gleich richtig ranzunehmen. "oh"..sagt er.."fast vergessen"...öffnet das Auto und holt die geheimnisvolle Tüte heraus. Geht wieder neben sie.."dann lass uns gehen" und lächelt sie wieder "liebevoll" an. Die Zimmerreservierung geht ziemlich schnell und so finden sie sich schon bald im Hotelzimmer wieder. Er legt die Tüte nebens Bett, zieht seine Jacke aus. Sie steht starr im Raum. "los, zieh deine Jacke aus"..sagt er bestimmend aber nicht wirklich fordernd. Schüchtern zieht sie ihre Jacke aus und legt sie ab. Er geht zu ihr, stellt sich ihr gegenüber. Schaut ihr in die Augen. "Jetzt wirst du mir gehören, du wirst mein kleines Miststück sein" flüstert er ihr ins Ohr..."ja, mein Herr" antwortet sie schüchtern. Er umgreift sie..fast hart an ihren Hintern...beginnt diesen
zu streicheln, geil zu kneten...gleichzeitig küsst er ihre Wangen..ihren Hals..zärtlich küsst er ihr Gesicht..."hmmm, du schmeckst wirklich gut"..merkt er lächelnd an..seine Hand knetet immer geiler ihren wirklich sehr ansehnlichen Arsch..er versucht seine Hand in ihre Hose zu schieben um diesen geilen Arsch richtig zu spüren. Die Hose ist aber zu eng.
"Los, mach deine Hose auf!"..weist er sie an. Gehorsam öffnet sie ihre Hose..er packt sie sofort wieder und schieb die Hose herunter. Er fährt fort..knetet geil und hart ihren tollen Arsch. Verpasst ihr immer wieder leichte Schläge auf ihren festen Arsch. "jaa..dich werde ich gleich gut in alle Löcher ficken" haucht er ihr ins Ohr. Geht mit seiner Hand unter ihren Slip...um ihren Arsch noch geiler kneten zu können. Mit der anderen Hand öffnet er ihre Strickjacke. "hmm..meine kleine Sau hat ja nur den BH da drunter"..bemerkt er...und fängt an ihre Brüste, ihre geilen Titten zu kneten..."was für geile Titten meine Schlampe doch hat"..denkt er bei sich. Währenddessen liebkost er mit seiner Zunge unaufhörlich ihr Gesicht, ihren Hals, leicht ihren Nacken. Von hinten versucht er nun leicht die Muschi seiner kleinen Schlampe zu streicheln...erreicht diese auch.."hmm, meine kleine Hure ist ja schon richtig nass".."ich könnte sie schon gut in ihre Fotze ficken"..."scheinst es ja ganz schön nötig zu haben" lächelt er sie an..
lässt auf einmal von ihr ab..schubst sie aufs Bett..."los, zieh die Jacke und den BH aus, du kleine schlampe!" weist er sie an. Schüchtern gehorcht sie. "jetzt streichel deine Titten für mich, für mich deinen Herren"..auch dieses führt sie schüchtern aus..zärtlich streichelt sie über ihre wohlgeformten Brüste...spielt leicht an ihren Knospen...macht ihre Titten für ihren Herren geil. "das gefällt meiner kleinen Schlampe, oder?!".."ja mein Herr" erwiedert sie leise. "los, das geht auch härter!" sagt er in einem scharfen Ton. geht zu ihr hin..knetet hart ihre Titten..dreht, zieht an ihren Nippeln. Leise stöhnt sie auf. Los, jetzt zeig was du kannst. Nun bearbeitet sie ihre Titten weiter, schön hart behandelt sie ihre Titten, so wie er es mag. "ja, doch" sagt er.."du wirst ein gutes Fickstück abgeben"...geht zu ihr hin, packt sie in ihre Haare..."die Beine gefälligst etwas breiter!" fährt er sie an..."aber da hängt doch noch die Hose"..antwortet sie leise. "mach deine verhurten Schenkel so breit es geht, los du kleine Hure" fährt er sie an. Mühsam versucht sie ihre Schenkel so weit es geht zu öffnen. Mit der Hand öffnet er nun seine Hose, holt seinen harten geilen Schwanz heraus. Hält ihn ihr hin.."du wirst ihn jetzt gut lutschen"...sagt er...


Berger76
Geschrieben

...sie beginnt seinen harten Schwanz leicht zu küssen...küsst am Schaft entlang, bis hin zur Eichel...immer wieder lässt sie die Zunge leicht mitspielen...er schaut von oben herab und beobachtet dieses geniessend..."los jetzt lutsch ihn auch etwas"..weist er sie nach einer Weile an..."nimm meinen Schwanz in dein Mund, in dein geiles Maul"...sanft umschliessen ihre Lippen seinen Schwanz...sie hat ihn nun umschlossen und lässt ihre Zunge geil auf seiner Eichel spielen...er geniesst dieses, weist sie aber an "los, du sollst ihn lutschen, du kleine Hure"..."oder muss ich dich in dein Maul ficken?!"...ihre Augen gehen hoch zum ihm und sie fängt an gehorsam seinen Schwanz zu lutschen..."ja, so gefällt mir mein Miststück"..."lutsch den Schwanz deines Herren gut"...immer wieder nimmt sie den harten geilen Schwanz in ihren Mund auf, um ihn dann wieder fast ganz raus zu lassen...schön gehorsam fahren ihre Lippen auf und ab..."hmmm, eine schöne geile Schlampe habe ich da"...sagt er im leisen Ton...er geniesst, wie sie sichtlich immer geiler wird...doch nun schon gieriger seinen harten Schwanz lutscht..."das geht auch besser", sagt er mit einem Mal..packt sie fest in ihren Haaren..."halt still, du Schlampe"..weist er sie an..."mach schön dein Maul auf"..."los!"...sie schaut irritiert hoch...gehorcht dann aber..."so, jetzt werde ich dich schön in dein Maul ficken, verstanden?!"...sie versucht leicht zu nicken..."hmmm...ich werde dich gut und hart stossen" sagt er
lächelnd....und fängt an ihr den Schwanz langsam immer wieder in ihr Maul zu schieben..."hmmm, eine geile Mundfotze hat sie, meine Schlampe"...nun fängt er an noch intensiver in ihr geiles Maul zu stossen..er erhöht leicht das Tempo..stösst auch etwas weiter in ihr Maul...sein Schwanz ist nun fast vollständig in ihrem Mund...immer härter fickt er sie nun in ihren Mund..."hmmm, das gefällt meiner Schlampe.."...er geniesst es sichtlich in ihren Mund zu ficken...er geniesst, wie sie schwer atmet, einerseits vor Geilheit, andererseits da sie teilweise aufgrund seines mächtigen Schwanzes in ihrem Maul schlecht Luft bekommt. Mit einem Mal stoppt er. Sein Schwanz steckt tief in ihrem Mund.
"Soooo...wollen wir uns doch einmal den anderen Löchern meiner kleinen Schlampe widmen", sagt er. Er nimmt den Schwanz aus ihrem Mund, hält sie aber immer noch in den Haaren. "Los, zieh deine Hose aus!".."Den Slip auch!"..gibt er ihr zu verstehen. Gehorsam zieht sie die Sachen aus. Er hat mittlerweile auf einem Stuhl gegenüber dem Bett Platz genommen. "So, jetzt will ich, dass meine Schlampe ihre geilen Schenkel schön breit macht!"..."los, gehorche!"...gehorsam öffnet sie ihre geilen Schenkel..."so, jetzt wird sich meine Schlampe schön gehorsam für mich, ihren Herren, streicheln"..."streichel deine Titten für mich".."los, mach sie geil, für mich, deinen Herren"...immer noch schüchtern, aber gehorsam, fängt sie an ihre Brüste zu streicheln, ihre Titten für ihren Herren geil zu machen..."ja, so gefällt mir meine Schlampe"..."los, mach deine Nippel schön geil"...gehorsam zwirbelt sie ihre Nippel, knetet geil ihre Titten...er sitzt ihr, seinen Schwanz wichsend, gegenüber. "ja, zieh schön an deinen Nippeln, du geile Sau"..."streichel mit der anderen Hand, deine geile Fotze für mich"..."mach dich schön geil für meinen Schwanz".."hmm, du geile Schlampe wirst erst dich selber schön ficken, dann werde ich dich mit meinem Schwanz gut und hart ficken"..lächelt er sie an...gehorsam streichelt sie mit der anderen Hand über ihr heisses, nasses Fickloch..fährt immer wieder schön gehorsam mit dem Finger durch ihre geile Spalte, während die andere Hand geil ihren verhurten Titten behandelt..."los, massier deinen Kitzler geil, du wirst dich gleich etwas für mich ficken"..weist er sich an...gehorsam führt sie seine Anweisung aus...er sitzt ihr gegenüber und geniesst den Anblick, geniesst, wie seine geile Schlampe es sich für ihn besorgt, er kann es kaum abwarten seinen Schwanz in eine ihrer beiden Öffnungen zu stecken..."jetzt fick dich, leicht"..."aber Herr"..sagt sie schüchtern...er schaut sie an.."war da etwa Ungehorsam?!"..."los, du Schlampe jetzt fick dich leicht für mich!!!".."steck dir deinen Finger in dein geiles Loch!"..fährt er sie sehr bestimmend an...sie schaut ihn schüchtern an, gehorcht dann aber..."nein, mein Herr"...sagt sie leise und schiebt sich ihren Mittelfinger in ihr Fickloch..."jetzt fang an dich zu stossen, fick dich für mich"..."los!!!"...sagt er in einem sehr bestimmenden Ton..langsam fängt sie an, sich in ihre Geile Fotze zu stossen...fängt an sich leicht zu ficken, für ihren Herren..."ja, stoss dich geil".."ich will sehen, wie du dich für mich fickst"...sagt er..."erhöhe ruhig das Tempo etwas"..."ja, du bist eine geile kleine Schlampe.." sagt er zufrieden lächelnd...es ist ihr anzumerken, wie sie immer geiler wird...er geniesst dieses...er geniesst auch wie sie immer geiler wird und auch merkbar mehr und mehr ihre Hemmungen verliert...."komm, jetzt fick dich so hart du kannst".."fick deine fotze für mich!..los, du geiles bückstück!"...mittlerweile wichst er seinen Schwanz recht hastig, kann es kaum abwarten seine Hure zu ficken"....."ok...das reicht...stoppe!!!"..weist er sie an..enttäuscht schaut sie ihn an.."aber Herr"..sagt sie leicht stöhnend..."gehorche du Schlampe!"..."ja, Herr" erwidert sie leicht stöhnend...
"steh auf! los!"...er zieht die Tüte zu sich heran...holt Handschellen heraus..."los, dreh dich um!"...gehorsam dreht sie sich um....er drückt ihre Hände auf ihrem Rücken zusammen und befestigt die Handschellen..."hmm, jetzt
wird mein Fickstück mir gehören"..flüstert er ihr ins Ohr...packt hart ihren Arsch...streichelt geil über ihre Titten..geniesst wie wehrlos seine Schlampe auf einmal ist...plötzlich schubst er sie leicht...schubst sie Richtung Bett..."los, leg dich auf den Bauch".."du kleine Hure"..gehorsam legt sie sich wie angewiesen hin...."sooo"...lächelt er....er nimmt 3 Kissen...und fordert sie auf ihren Bauch anzuheben..."los, du Schlampe"..fährt er sie an...sie gehorcht und er legt die Kissen unter ihren Bauch..."jetzt kannst du dich wieder entspanne"...."hmmm, was für ein Anblick" denkt er sich...durch die Kissen liegen ihre beiden Löcher nun sich sehr schön anbietend vor ihm..ihre beiden Ficklöcher liegen fickbereit vor ihm...durch die Handschellen, hat sie fast keine Bewegungsmöglichkeit...."soo, jetzt werden wir gut in deine beiden fotzen ficken, schön in dein Fickloch und deine Arschfotze stossen"...sagt er lächelnd und streichelt dabei hart ihren geilen Arsch.."was für ein geiler Arsch"..denkt er bei sich...
...leicht fängt er an über ihren Arsch zu streicheln...streichelt geil über ihre heissen Arschbacken..."hmmm...ich werde dich gleich gut ficken"..lächelt er...seine Hand streichelt immer wieder über Arschbacken, immer wieder fährt er mit den Finger zwischen ihren Arschbacken entlang....drückt gelegentlich auch leicht gegen ihr geiles Arschloch...."ja, da werde ich dich auch reinficken"..merkt er an...dann fährt seine Hand weiter...zum ihrem geilen Fickloch...zärtlich fährt er mit dem Finger durch ihre geile Spalte..."hmmmm...schön nass, dein geiles Loch"..."es wird mir ein Vergnügen sein, meinen Schwanz in deine nasse Fotze zu stecken"...er geniesst wie sie dabei geiler und geiler wird...immer wieder streichelt er geil über ihre Arschbacken, immer wieder fährt er geil durch ihre Fickspalte....dann dringt er mit einem Finger leicht in ihre nasse Fotze ein...drückt ihr den Mittelfinger bis zur Hälfte in ihr geiles Fickloch....fängt sie an leicht zu ficken...die andere Hand streichelt und knetet weiterhin ihre Arschbacken..."hmmm, das gefällt meiner Schlampe, oder?!"...er sieht wie sie nur leicht mit dem Kopf nickt..."sag, Schlampe...gefällt es dir?"...sie haucht nur ein leises "ja"..."ich versteh dich nicht, Schlampe", fährt er sie an...und verpasst ihr plötzlich mit der flachen Hand 5 nicht zu feste Schläge auf ihren Arsch...erschreckt zuckt sie zusammen..."also, gefällt es meiner Schlampe zu gefickt zu werden?!"..wiederholt er..."ja, mein Herr"..antwortet sie, diesmal etwas lauter, aber immer noch recht leise..."geht doch, du kleine Hure"..."dich erziehe ich mir auch noch richtig!"..sagt er mit bestimmenden Ton...plötzlich schiebt er ihr den Finger ganz in ihre geile Fotze...fängt an sie hart zu ficken..stösst immer wieder hart den Finger in seine geile Hure....."hmmm...so wird mein Schwanz dich gleich ficken.."....ein "ja, Herr bitte"...kommt leise aus ihrem Mund...nun nimmt er einen 2. Finger und steckt ihn seiner Hure in die Fotze...fickt sofort hart weiter...stösst immer wieder geil in seine Schlampe...er geniesst wirklich, wie sie immer geiler wird..sein Schwanz ist sehr hart...am liebsten würde er sofort in eins ihrer Löcher ficken, seinen Schwanz in eine ihrer Öffnungen stecken und sie hart ficken...aber nein, seine Schlampe muss sich gedulden...mit einem Mal stoppt er...nimmt die Finger aus dem Fickloch seiner Schlampe...fährt aber sofort über die geile Arschfotze seiner Sklavenschlampe...intensiv streichelt er über ihr Arschloch...nimmt immer wieder etwas von ihrem Fotzensaft und massiert ihr Arschloch damit ein...leicht drückt sein Finger immer wieder mehr in ihre Arschfotze..."hmmm, auch da wird dich mein geiler Schwanz ficken" "schön hart werde ich dich in den Arsch ficken..."...lächelt er...mehr und mehr dehnt er ihr Arschloch...mit einem Mal spürt sie, wie sein Finger in ihre Arschfotze eindringt...sie stöhnt auf..."hmmm, wie wirst du erst stöhnen, wenn mein Schwanz eindringt.."...sagt er...schiebt ihr den Finger ganz in ihr Arschloch...und fängt an, sie leicht mit dem Mittelfinger in ihr Arschloch zu ficken...stösst sie schön langsam in ihr geiles Loch...mit jedem Stoss stöhnt sie mehr und mehr auf, was ihn ziemlich angeilt...während der Mittelfinger sie


Berger76
Geschrieben

in ihre Arschfotze fickt, dringt der Zeigefinger in ihr geiles Fickloch ein...mit der anderen Hand packt er sie an den Haaren..zieht ihren Kopf hoch...fickt sie nun mit beiden Fingern geil in ihre beiden Löcher..."beide Löcher gleichzeitig gefüllt..so gefällt mir mein Miststück"..er fickt sie schön hart mit seinen Fingern in ihre Löcher...immer schneller stossen seine Finger in ihre geilen Löcher...sie wird immer unruhiger, immer geiler wird seine kleine geile Sklavin..."und, gefällt das meiner Schlampe?!"..fragt er..."ja, mein Herr"...kommt wieder sehr leise und keuchend aus ihrem Mund.."was ja?!"...fährt er sie an..."ja, mein Herr, es gefällt mir"..kommt aus ihrem Mund...aus dem Mund den er gleich noch sehr gut und hart ficken wird, da ist er sich sicher..."hmmm, lasse ich meine Schlampe schon einmal so kommen?!"..überlegt er laut..."hat, mein Fickstück es verdient?!"...er bemerkt ein leichtes Nicken..."ahh, meine Schlampe hat es nötig"...sagt er lächelnd..."schauen wir einmal"..sagt er selbstzufrieden...
ja eine wirklich geile Schlampe hat er da...dann stoppt er, verharrt mit seinen Fingern in ihren Löchern..."sooo, sagt er"..nimmt die Finger aus ihren Löchern...steht auf...geht um sein "Opfer" herum..."ja, so gefällt mir meine Schlampe...wehrlos, fickbereit und auch fickwillig da liegend".."ich kann dich ficken, wie es mir beliebt, dir meinen Schwanz in jedes deiner Löcher drücken und dich hart und gut ficken"..dann holt er was aus seiner Tüte...geht vor sie..zeigt es ihr...es ist eine Augenbinde.."die werde ich dir jetzt umlegen"..."verstanden, schlampe?!"..sie nickt leicht...und er verbindet ihr die Augen..."wenn ich die nächste Aktion ausgeführt habe, werde ich dir einen Knebel verpassen...du hast also genügend Zeit dir zu überlegen ob du es zu lässt..heute lasse ich dir noch die Wahl!"..sagt er in einem netten und lieben Ton..."du kennst ja das Signal, wenn nicht"...dann setzt er sich vor sie...macht seine Beine breit..zieht ihren Kopf hoch...packt sie fest an den Haaren..."los, mach dein Maul auf"...weist er sich scharf an...gehorsam öffnet sie Ihren Mund..er rutscht näher dran und schiebt hart seinen Schwanz in ihr Maul..."soooo...jetzt werden wir dich etwas in dein Maul ficken"...packt sie fester an den Haaren und mit leichten Stossbewegungen und durch das wiederholte hoch ziehen ihres Kopf an den Haaren fickt er sie in ihren Mund..."hmm, was für eine geile Mundfotze"..stöhnt er..."los, ich will deine Zunge spüren"...mit grosser Mühe versucht sie ihn diese so gut es geht spüren zu lassen...fährt immer wieder um seinen Schaft..über seine Eichel..."hmm, ich würde jetzt gerne in dein Maul spritzen".."dir schön meinen Saft in deine Mundfotze spritzen.."..."aber du hast es noch nicht verdient"..."das hast du nicht, du elendige kleine Hure"...mit vollem Genuss, sich der Situation seiner Schlampe bewusst...fickt er immer wieder in das Maul seiner Hure...mit einem Mal stoppt er, sein Schwanz ist gerade soweit es geht in ihrem Mund...er geniesst wie sie erschwert Luft bekommt..."ja, so gefällt mir meine Schlampe"...und geniesst den Anblick von oben...dann zieht er den Schwanz aus ihrem Mund....packt sie weiterhin an den Haaren...zieht sie etwas höher..."los, schau mich an, schlampe!"..weist er sie an...
"bist du bereit für den Knebel?!", fragt er sie, sie sehr ernst, aber irgendwie auch liebevoll anschauend...
sie nickt schüchtern…ok…“ich werde zu verstehen, wissen wenn dir unwohl ist“..sagt er…und legt ihr den Knebel um…“hmmm, welch ein Anblick“..sagt er…“meine kleine Schlampe liegt wehrlos vor mir…gut nutzbar“…er geht hinter sie…steckt ihr den Mittelfinger in ihre Fotze und fängt an sie wieder leicht zu ficken…fickt sie schön geil in ihr nasses Loch…er merkt wie sie unter dem Knebel stöhnt…er geniesst ihre Wehrlosigkeit, ja er kann sie ficken wie er es mag…er fickt sie immer schneller und härter mit dem Finger..stösst immer härter in ihre nasse geile Fotze…“ja, so brauchts meine Schlampe“…sagt er
lächelnd…“immer schön hart in ihre geilen Löcher“…schnell nimmt er den 2. Finger dazu..schiebt ihn seiner Schlampe in das bereits schön gedehnte Arschloch…und fickt sie nun schön hart in ihre beiden heissen Löcher…“hmm, gleich wird dich mein geiler Schwanz ficken“…sagt er…“zuerst werden wir in dein geiles Arschloch ficken, dann ich stecke ich ihn dir in deine geile Fotze“…er merkt wie seine Worte sie aufgeilen, ja sein kleines Fickstück wird immer geiler…immer unruhiger bewegt sich ihr schöner, wehrlose gefesselter und geknebelter Körper..“hmmm, ja jetzt werde ich dich richtig ficken, du kleine Schlampe“…sagt er und zieht seine Finger aus ihren Löchern…keine 10 Sekunden vergehen und er drückt mit seinem harten geilen Schwanz gegen ihr schön gedehntes Arschloch..“ich werde ihn dir jetzt gut und hart reinschieben, dich dann richtig geil in deinen Arsch ficken“…lächelt er…im gleichen Moment drückt er seinen Schwanz in sie, in ihre geile Arschfotze…vorsichtig, aber doch mit einer gewissen Härte schiebt er ihr seinen geilen Schwanz rein…sie stöhnt laut auf..so laut es unter dem Knebel geht…er schiebt ihn bis zum Ansatz rein und verharrt…fängt an geil ihre Arschbacken zu kneten..“ja, es wird mir ein Vergnügen sein, diesen geilen Arsch zu ficken“..sagt er lächelnd…langsam fängt er an zu stossen..langsam stösst er in ihre Arschfotze…kontinuierlich erhört er sein Tempo..stösst seine kleine Schlampe immer härter…“hmm, du bist ein geiles Fickstück flüstert er ihr ins Ohr“…längst hat er ihre Haare gepackt und zieht ihren Kopf nach oben…immer härter stösst er seine Schlampe…mit der anderen Hand erteilt er ihr immer wieder Schläge auf ihren geilen Arsch…sie wird immer unruhiger, ihr gefällt es so hart gefickt zu werden, so kannte sie es noch nicht…“ja, ich bin deine Schlampe, mach mit mir was du magst“…denkt sie sich, immer geiler werdend…“ja, deine Arschloch lässt sich gut ficken“ sagt er…“gleich werde ich deine Fotze gut ficken“….sehr hart stösst er nun in sie…mit aller Härte rammt er ihr seinen Schwanz in den Arsch…er stöhnt leicht auf…“ja, das ist so geil“…sagt er…dann stoppt er..zieht den Schwanz aus ihrer Fotze…ihrer geilen Arschfotze…er merkt leichte Enttäuschung bei ihr..…setzt ihn an ihrem geilen Fickloch an und stösst ihr sofort den Schwanz hinein…sie stöhnt sehr lauf auf..aber er fängt noch nicht an sie zu ficken…nein, sie bemerkt auf einmal seinen Finger an ihrem Arschloch…er wird doch nicht…in dem Moment schiebt er ihr den Finger in ihre geile, gedehnte Arschfotze…fängt nun an, sie mit seinem harten Schwanz in ihre Fotze zu ficken..stösst sehr hart zu…gleichzeitig fickt er sie leicht mit dem Finger in ihr. 2. Loch…“ja, es ist geil dich zu ficken, du kleine Schlampe“…gleichmäßig stösst er sie mit seinem Schwanz…immer wieder schiebt er ihr den Schwanz in die Fotze…ja, seine Schlampe ist sehr geil, er hat das Gefühl das sie gleich kommt…er müsste sie nur etwas härter ficken..aber er behält sein Tempo bei…gleichmäßig fickt er seine Schlampe…der Finger bohrt sich immer wieder in ihre geile Arschfotze…ja, so mag es meine Schlampe…schön in ihre beiden Löcher fickt er sie, so wie sie es braucht…“das gefällt meiner Schlampe, oder?“ fragt er sie…ein immer noch recht schüchternes, aber doch mutigeres „ja“ quält sich unter dem Knebel hervor…das zu hören animiert ihn…hart stösst er nun in ihre Fotze…immer unruhiger wird sie…teilweise zuckt sie unter seinen Stössen geil zusammen, ja sein Fickstück wird gleich kommen…hart, sehr hart stösst er nun in sie…immer wieder drückt er ihr geil seinen Schwanz in die Fotze…gleichzeitig fickt er sie mit dem Finger in ihr Arschloch….da passiert es..sein Fickstück kommt…er hält sie an ihren Arschbacken fest..sie bäumt sich unter seinen Stössen auf…sie explodiert…richtig geil kommt sie, seine heisse Stute…er ist gleich auch soweit..stösst immer weiter in ihre Fotze..jeder seiner Stösse erzeugt neue Wellen in ihr..neue Wellen der Geilheit…er geniesst, wie seine Schlampe sich unter ihm aufbäumt…“so gefällt mir meine Schlampe“, sagt er…“als dank für dafür das ich dich gefickt habe, wirst du jetzt schön schlucken...du kleine Schlampe“….lässt von ihr ab…geht vor sie..nimmt ihr den Knebel ab.. und packt sie an den Haaren…zieht ihren Kopf hoch…“los, Mund auf!“ weist er sie an…gehorsam öffnet sie ihren Mund…er schiebt ihr den Schwanz in den Mund und fickt sie hart…“los, Lippen enger pressen“ ist seine Anweisung…“ich will das


Berger76
Geschrieben

es sich wie eine Fotze anfühlt“….gehorsam presst sie ihre Lippen fester auf seinen Schwanz…“ja, so ist geil…ich komme gleich“..stöhnt er…und nach ein paar Stössen ist es soweit…eine Ladung seines geilen Saftes ergießt sich in ihren Mund…laut stöhnt er auf…zieht den Schwanz leicht aus ihrem Mund…etwas Saft läuft daneben…“los schön schlucken!“..“fang mit deiner Zunge auf, was du kannst…“ gehorsam und gierig leckt sie sich die Lippen, versucht soviel Saft wie möglich aufzunehmen…wichsend vor ihr stehend pumpt er ihr seinen geilen Saft ins Gesicht…“ja, eine gehorsame geile Schlampe bist du“…so gefällst du mir…“jetzt leck ihn sauber“..und hält ihn ihr hin…gehorsam leckt sie seinen geilen Schwanz sauber…“ja, so gefällst du mir“..sagt er…als sie fertig ist, nimmt er ihr die Augenbinde ab..löst die Hände..legt sich zu ihr..streichelt sie…sie kuschelt sich an ihn…ein sehr schönes Gefühl, so denkt er…“und, hat es dir gefallen?“ fragt er sie…“ja, Herr hat es“…antwortet sie leise….sie hat tatsächlich Herr gesagt, denkt er bei sich…“das war aber noch nicht alles“..er lächelt…sie schaut ihn überrascht an…“nicht?“…“nein“ sagt er lächelnd…“aber jetzt lass uns diesen Moment geniessen“..sagt er und streichelt über ihren wunderschönen Körper…sie grübelt noch einen Moment, aber lässt sich dann auch fallen und geniesst wie seine Finger ihren Körper streicheln…


×
×
  • Neu erstellen...