Jump to content
Link2802

Der Barhocker - ein wahres Erlebnis...

Empfohlener Beitrag

Link2802

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Hallo liebe Poppen-Gemeinde.

Ich möchte euch gern an einem meiner Erlebnisse teilhaben lassen.
Die folgende Geschichte habe ich vor ein paar Monaten erlebt.
Ich hoffe sie gefällt euch.


Link2802
Geschrieben

Ich war mit einer Freundin in meiner Wohnung und wir haben gemeinsam gefrühstückt. Danach räumten wir gemeinsam ab und begannen uns zu küssen. Dann neckten wir uns ein bisschen und sie wurde auch n bissl frech. Ich sagte zu ihr "wenn du nicht aufpasst, bist du ratzfatz gefesselt und dann bekommst du Popoklatsche." Sie lachte nur und machte weiter. Ich löste mich von ihr, ging kurz ins Schlafzimmer und kam mit 2 Handmanschetten und den Fesseln wieder. Sie schaute mich etwas misstrauisch an. Ich sage: " Du wolltest es so". Ich griff ihre Handgelenke und befestigte je eine Manschette. Anschließend nahm ich ihr Gesicht in meine Hände und sage: "Jetzt wird gemacht was ich sage. Klar?" Sie nickte etwas zaghaft. Dann küsste ich sie leidenschaftlich und ihre anfängliche Verkrampfung löst sich. Dabei fuhr ich ihr unter das Shirt und schob es ganz langsam nach oben und zog es ihr über den Kopf aus. Ich bestaunte ihre leckeren Tittis (ein schönes C-Körbchen), die in dem BH perfekt saßen und wunderbar zur Geltung kamen. Dann packte ich ihre Handgelenke und zog sie in die Küche und dort vorn über auf den Barhocker. Ich kniete mich vor sie und mache die Fesseln fest. Sie grinste mich frech an und sagte: " Da komm ich doch leicht raus". Aber sie hatte keine Chance. Etwas erschrocken erkannte sie, dass sie mir ausgeliefert war.
Ich grinse sie an und verband ihr zusätzlich die Augen. Nun war sie "blind"...

Ich ging leise an ihr vorbei. Aus dem nix bekam sie die erste Schelle auf deinen geilen Arsch. Sie erschrack und stöhnte kurz auf.
Schwups, da kam gleich Schelle Nummer 2. "Na gefällt dir das?" Sie antwortete mit einem leisen „JA“.

„Das war erst der Anfang.“
Ich öffnete ihre Hose und zog sie samt String runter und streifte sie ihr ab.
Mich lächelte jetzt ihr geiler Arsch an. Und wieder gab’s einen Schlag drauf. Und das immer wieder…
Ihr stöhnen wurde lauter...
Dann hörte ich auf und ging wieder weg. Sie hörte mich nicht mehr…


  • Gefällt mir 1
Link2802
Geschrieben

...
Nach ca. 2 min kam nackt ich zurück. Sie bemerkte mich erst als ein lauter Knall ertönte und ihr ein Schmerz durchstach. Sie stöhnt auf und winselte etwas vor Schmerz.
Ich streichelte ihr über den Rücken und lief an ihr vorbei. Nun stellte ich mich vor sie und hob ihren Kopf mit einer Hand. Mit der anderen schlug ich sanft meinen Schwanz gegen ihre Wangen. „Mach den Mund auf“ Sie gehorchte. Ich schob in ihr rein und bestimme Tiefe und Tempo. Erst langsam und sanft. Dann ruckartig und tief.

Dann zog ich ihn wieder raus und lies sie atmen. „ Na gefällt dir das?“ Sie rang sich ein zögerliches „Ja“ heraus. Dann kniete ich mich zu ihr. Küsste sie leidenschaftlich. Streichelte ihre Wangen sanft und schon gab’s ne leichte Backpfeife. „ So, weiter blasen.“ Ich stand wieder vor ihr und „ficke“ wieder ihren Mund. Nach meinem Tempo…


Link2802
Geschrieben

Ich lies wieder von ihr ab und ging langsam an ihr vorbei. Streichelte dabei über ihren Rücken und stellte mich hinter sie….
Ich massierte ihre Pobacken und fuhr langsam an den Schenkeln ganz nach unten. Ich presse ihre Beine auseinander und hocke mich hinter sie. Ihre süsse Pussy lächelte mich an und ich konnte die Feuchtigkeit erkennen. Sie war sehr erregt… Ich grinste…
Wieder fuhr ich an ihren Schenkel entlang nach oben bis zu dem Kitzler. Ich massierte ihn und sie wurde immer feuchter und stöhnte immer mehr auf. Dann folgte wieder ein süsser Schmerz. Und noch mal… 2 Schläge auf den Kitzler und sie stöhnte laut erregt auf. „Gefällt dir, was?“ „ooohja“ keuchte sie.

Dann fuhrich mit meinem Zeigefinger vom Kitzler zwischen ihre Schamlippen. Und spüre, wie feucht sie schon war. Langsam drang ich in sie ein Bs zum Anschlag. Wieder ertöhnt ein leichtes Stöhnen… Ich drehte mich um, so dass ich komplett mit dem Gesicht unter ihr lag und fingerte sie. Dann fing ich zusätzlich an ihren kitzler mit meiner Zunge zu verwöhnen. Ihr Becken bebte vor Lust. Daraufhin nahm ich noch den Mittelfinger dazu und schob ihn tief in sie hinein. Während meine Finger in ihr kreisten und massierte mein Daumen ihren Kitzler und immerzu saugte ich an ihm. Sie kochte vor Lust und fing an zu bettel. „Mach weiter, ohja…“
Da hörte ich sofort wieder auf. Und wieder wiesen 2 Schläge auf ihre feuchte Pussy sie in ihre Schranken.
„ICH HAB DAS KOMANDO!!!“ ...


Bengel51
Geschrieben

Hoffendlich gibt es noch eine Fortsetzung der teilen Geschichte


einsameSie33
Geschrieben

Die Geschichte ist ja mal genial. Da bekommt man richtig lust!
Wie geht es weiter?


×
×
  • Neu erstellen...