Jump to content

Das Klassentreffen

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Eigentlich hatte ich absolut nichts mit den Leuten von früher im Sinn.Aber da ich gerade einen Riesenstress mit meiner Frau durch hatte und ich Luftveränderung brauchte ging ich kurzentschlossen an in die im Brief genannte Adresse.
Als ich hereinkam in die Gaststätte wäre ich beinahe sofort wieder gegangen,denn sofort sah ich Ihn.
Er der damals meine Traumfrau als sein Eigen hatte,musste der nun auch hier sein.Na egal der zweite Blick viel auf meinen damaligen besten Schulfreund.Sofort war die Erinnerung wieder wach,wenn etwas in der Schule war waren wir die Übeltäter,mit den dementsprechenden Folgen nachsitzen usw.
Wir begrüssten uns Überschwenglich und tranken sofort ein paar Bier und das Gespräch ging los,und meine schlechte Laune war weg.
Eigentlich schoss die Zeit nur so vorbei,und im laufe des Gesprächs kamen Wir auch auf meinen Jungendschwarm zu sprechen.
Wobei er mir nun Brühwarm erzählte das die beiden Verheiratet waren,aber sich vor ein paar Tagen getrennt hatten.
Nun war mein Jagdtrieb geweckt,und ich schaute mich nun vermehrt um.
Was meinem Schulfreund natürlich nicht verborgen blieb,woraufhin er sagte,du brauchst nicht zu suchen, Sie kommt gleich erst.
Woher weisst Du war meine Frage,und Er sagte warum ich weiss das Sie kommt,oder warum ich weiss das Du suchst.
Wir brachen sofort in Gelächter aus,ja die Chemie bei uns beiden stimmte noch und Wir brauchten uns nur anzusehen schon wusste der Eine was der andere wollte.
Eigentlich total erstaunlich Wir hatten uns über 15 jahre nicht gesehen,einfach aus den Augen verloren,eben wie das leben so spielt.
Somit kamen Wir wieder auf meinen Jugendschwarm und ich fragte Ihn woher er das denn alles Wisse.
Seine Antwort kam prompt,ja weil ich Sie gefickt habe,und er hatt uns erwischt.
Sie ist so ein geiles Luder geworden,nicht mehr die Unnahbare von früher sondern genau das Gegenteil.
Nun blieb mir die Sprache weg,und er sah meinen Gesichtsausdruck.
Lachte los und fragte musst du gleich weg,oder hast du Zeit.
Im selben Augenblick ging die Türe auf,und da stand Sie.
Nie niemals hätte ich sie angesprochen,eine Businessfrau,im Abendkleid mit High Heels ein Männertraum.
Sofort meldete sich mein kleiner Freund.
Mein Schulfreund sagte nichts und liess die Situation wirken.
Da sah Sie ihn und kam herüber,die beiden küssten sich Überschwenglich und provokativ.
Das blieb meinem Schulfeind nicht verborgen,er zahlte sofort und ging.Die beiden brachen sofort in schallendes Gelächter aus.
Nun musterte sie mich und begrüsste mich.
Na immer noch so schüchtern fragte Sie.
Vielleicht sagte ich kommt auf einen Versuch an.
Das erweckte Ihre Neugierde, nun ja du hast dich auf jeden Fall zum Vorteil geändert sagte Sie und ich glaube Dich würde ich auch vernaschen.
Nun war es um meinen kleinen Freund geschehen,die Hose wurde eng.
In Ihrem Gesicht konnte ich sehen das es Ihr aufgefallen war.
Aber erstmal sprachen Wir über früher,und dabei wurde auch weiter getrunken.
Die Stimmung wurde immer lockerer,die anderen waren schon nicht mehr zugegen,jedenfalls für uns Drei.
Plötzlich sagte Sie meinem Schulfreund leise etwas ins Ohr und er bekam dieses schelmische Grinsen,das selbe wie früher kurz bevor wir wieder etwas ausheckten.
Nun ging Sie auf die Toilette,und Er sagte sie ist geil,hast du Lust auf einen Dreier oder mehr.
Na sicher,aber was ist mehr.
Lass dich überraschen sagte Er.
Kurze Zeit später kam sie zurück,und fragte kommst Du mit.
Und willst Du mehr.
Ich war perplex,und sagte durch den Alkohol enthemmt, ja ich will Dich ficken.
Sie lachte sofort los,ja so will ich es.
Ich möchte Dich als Hengst,als Zuchtbullen und die Überraschung wird Dir auch gefallen.
So verliessen wir die Gaststätte nachdem Wir uns von dem Rest verabschiedet hatten.


  • Gefällt mir 2
Geschrieben

na ich hoffe du schreibst schnell weiter ;-)


Truly-5826
Geschrieben

Das macht neugierig auf mehr...😇


Geschrieben

der anfang ist gut und macht neugierig


Geschrieben

Kommt Wir gehen zu mir sagte Sie,aber leider müssen Wir ein Taxi rufen sonst dauert es zu lang und ich bin jetzt geil sagte Sie mit einem Lächeln.
Gesagt getan nach einer kurzen Zeit saßen Wir im Taxi.
Sie mit mir hinten und Er vorne.Langsam wanderte Ihre Hand meine Oberschenkel hoch,mein kleiner Freund meldete sich.
Dem Taxifahrer bleib die Situation nicht verborgen und Er drehte den Innenspiegel so das Er alles sehen konnte.
Das blieb Ihr wiederum nicht verborgen und stachelte Sie zusätzlich an.Ihre Antwort darauf war das Sie meinen kleinen Freund aus der Enge der Hose befreite und sofort anfing Ihn zu blasen.Dem Taxifahrer fielen bald die Augen raus.
Aber sehr lange dauerte die Fahrt zu meinem Glück nicht mehr sonst hätte ich bald abgespritzt.
Mein Schulfreund hatte vorne im Taxi gesessen und die Situation ganz einfach genossen.
Beim aussteigen hatte ich Schwierigkeiten nicht aufzufallen,und alles erstmal wieder zu verstauen.
Nachdem Wir das Haus von Ihr betreten hatten war ich erstaunt,es handelte sich nicht um ein Haus,nein es war schon eine Villa.
Ich bekam den Mund nicht mehr zu,was die beiden aber sofort überspielten.Du musst Dich bitte nochmal rasieren sagte Sie dann zu mir,du bist stoppelig sagte Sie mit einem Lächeln.
Ja es stimmte ich hatte mich seit ein paar Tagen nicht mehr rasiert.
Wo fragte ich Sie,mein Freund sagte komm mit und ging voraus.
Im gehen zogen Wir beide uns aus.
Und plötzlich stand Sie da,die Hausangestellte,das Dienstmädchen.
Ich war nackt und bekam einen roten Kopf,mein Freund sagte Sie weiss bescheid,Sie wird Dich rasieren.
Das kannte ich gar nicht,und wollte es auch eigentlich nicht.
Aber jede Antwort zur Gegenwehr war umsonst.
Ruckzuck stand ich in der Dusche seifte mich ein,da machte Sie die Dusche aus und begann mich zu rasieren.Wiederum stand mein kleiner Freund wie eine Eins,was Ihr beim rasieren half.
Als Sie voren fertig war beagnn Sie mit der Zunge zu testen ob die Arbeit gut war.
Nachdem Sie Ihre Arbeit für gut befunden hatte sagte Sie umdrehen,hinten muss ich auch noch.
Gesagt getan in der gelichen Schnellikeit war ich hinten auch blank,noch wusste ich nicht warum.
Aber ich fand die Vorstellung sehr erregend.
Und auch hier kam das selbe Testprozedere.
Nachdem Sie fertig war duschte ich mich noch schnell ab,und trocknete mich auch ab.
Mein Freund stand immer noch in der Türe,mit einem Lächeln und sagte muss ich auch immer,oder besser darf ich.
Dann stand Sie in der Türe Sie trug nur noch High Heels,sonst war Sie nackt.Für eine Frau in Ihrem Alter,einfach Wow.
Na hast Du den kleinen schon schön geil gemacht sagte Sie zu Ihrem Dienstmädchen.
Ja sagte Sie Er wird Sie gleich schön durchficken können Madame.
Langsam sagte Sie und fing an mit meinem Schulfreund wieder zu knutschen,das bei Ihm dann auch Wirkung zeigte.
Jetzt bist Du dran sagte Sie zu Ihm,und das Mädchen kümmerte sich um Ihn.
Komm hierhin sagte Sie zu mir,ich möchte das Du mir dabei das Fötzchen leckst.
Die Situation war wiederum sowas von geil,das Mädchen rasierte Ihn,und ich konnte Ihre ebenfalls frisch rasierte Muschel lecken.
Leg Dich auf den Boden sagte Sie,es ist nicht kalt hier habe ich eine Fussbodenheizung.
Als ich lag setze Sie sich mit Ihrer Muschel auf mein Gesicht so das Sie die Intensität der leckerei selbst bestimmen konnte.
Gleichzeitig wichste Sie meinen Schwanz schön langsam weiter.
Nun war das Mädchen mit dem Rasieren fertig,und Er kam hinzu.
Sie sagte jetzt will ich gefickt werden aber nicht hier.
Wir gingen ins Schlafzimmer,Sie hatte meinen kleinen Freund in der rechten Hand,und den von meinem Freund in der linken.


  • Gefällt mir 2
Bi_Freund
Geschrieben

Hallo harmoniebaer,

ja eine geil interessante Geschichte, gefällt mir sehr gut!!!!
Dann würde ich auch zu gern bei meinen Klassentreffen sein!!!

Bitte schnell weiter!!!



geilheißen Gruß

Frank


Geschrieben

Da bin ich aber mal gespannt wie es weiter geht!
Geil geschrieben und freu mich auf den nächsten Teil!
Weiter so!


Geschrieben

Im Schlafzimmer angekommen sagte Sie wer will zuerst,und lachte laut los,
da sagte ich zu Ihr du kannst auch beide gleichzeitig vertragen.
Ja sagte das sehe ich auch so,aber dann seid Ihr zu schnell fertig,und ich möchte schön lange nacheinander gefickt werden.
Nun da ich Gast bin würde ich Euch erst gerne dabei beobachten sagte ich den beiden.
Kaum ausgesprochen lagen die beiden im Bett und Er leckte ihre geile Muschel weiter.
Nach einer kleinen Weile sagte sie zu Ihm komm jetzt will ich Dich spüren.
Und er fing an Sie schön langsam zu vögeln,
das war schon ein sehr geiler Anblick.
normalerweise stehen ich ja nicht so auf Männer,aber der rasierte Arsch der im Takt schön langsam hoch und runter ging entzückte mich doch.
Gleichzeitig Ihr stöhnen dabei,nun war ich soweit,los ihr beiden nun will ich auch.
Wir wechselten die Plätze und ich begann sie nun zu vögeln.
Durch das lange Vorspiel war ich so geil das es nun nicht mehr lange dauerte und ich konnte den Orgasmus nicht mehr aufhalten und spritzte ihr meine Ladung in die Muschel.
sofort wechselten wir wieder die Plätze und mein Schulfreund fickte Sie nun weiter.
Nun schaute sie mir dabei in die Augen und sagte gleich kommt Runde 2.
Das Dienstmädchen erschien nun wieder,Sie trug nur noch eine Korsage und Seidenstrümpfe sowie High Heels.
Sie trug eine Schüssel vor sich und ging vor mir auf die Knie und begann mich mit einem Waschlappen zu reinigen.
Das Wasser roch sehr gut.
Durch die Behandlung meldete sich mein kleiner Freund sehr schnell wieder Einsatzbereit.
Die beiden waren aber immer noch zugange.
Ich kam mir vor wie in einem Traum.Nun rief er das Mädchen zu sich und sagte leck die Muschel.
Die beiden tauschten die Position,das Dienstmädchen lag jetzt unter Ihr
und er begann Sie jetzt heftiger zu ficken.
Gleichzeitig leckten Sie sich gegenseitig.
Nun war es um ihn auch geschehen,er spritzte ab.
Ganz langsam zog er sich zurück und sie sagte zu mir los jetzt.
Nun füllte ich Sie aus,sein Sperma lief bei jedem stoß aus ihrer Muschel und das Mädchen leckte alles auf.
Dadurch das ich schon abgespritzt hatte konnte ich schön lange ficken.
Spritz mich voll sagte Sie ich will es haben,jetzt.
Sie war schon 2 mal gekommen.


  • Gefällt mir 3
×
×
  • Neu erstellen...