Jump to content

Der Hacker zu Besuch in deinem Leben

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

.





Als ich mich Nachrichtendienstlich anwerben ließ, freute ich riesig mich auf dieses Abenteuer. Equipment im Bunker, hochtechnisiert, freies entfalten meiner Talente und arbeiten nur wenn ich Lust dazu habe. Einstiegsbezahlung im oberen Drittel, und rechtsfreier Onlineraum. Schon am ersten Tag schaute ich mir geheime Baupläne an, buchte eine Stunde Flugsimulator für den Abend, für mich, und das der Bunker nun auch mit meinem Privatcode aufgeht, brauch hier keiner zu wissen.

So als Single braucht es nicht viel um glücklich zu sein, bin groß, sportlich und liebe meinen Friesen, sause mit dem Motorrad zu ihm, ab ins Gelände die Seele baumeln lassen, Stunden ohne Elektronisches anzusehen.

Ja und eines Tages als ich im Bunker lümmelte, klickte ich meinen Faulenzerscann an.

Ich scanne ein paar Sekunden eine deutsche IP Range, mit bisschen Geschicklichkeit lassen sich trotz IP-wechsel die Straßen und Hausnummern leicht zuordnen. Eigentlich absolut uninteressant so auf privaten PCs aber heute, was ist das …

Nun will ich mal Spaßeshalber wissen, wer ist das, kann ich erfahren wer mir hier so zufällig sein Leben so offen präsentiert.

Als erstes sehe ich ein Word-Dokument das als Bewerbung benannt ist, ich öffne es und lese. Ein Foto ist integriert und mir fällt auf, die kleine Süße habe ich doch schon mal im Supermarkt gesehen. Ihren Lebenslauf kenne ich nun schon mal und weiter geht’s. Urlaubs und Familienfotos, Rechnungen und die Steuerdatenbank der letzten Jahre im Quickenformat.

Interessant wird es als ich ein unvollendetes Tagebuch entdecke und ihre geheimsten Gedanken nun lesen kann, hier erfahre ich auch im Detail wie ihr Wunsch größer wurde ihre Sexualität in Richtung SM zu verschieben, die ersten Versuche mit ihrem EX und dann ausführlicher mit den ersten Möchtegern-Dom’s. Als Notiz sind die Telefonnummern auch dabei. Einer hat wohl ein paar nette SM Fotos von ihr gemacht – an der Stelle hör ich erst mal auf mit lesen, die Fotos sind doch bestimmt hier gespeichert. Zwei Klicks weiter, und siehe da, da sind die Fotos, die guten und auch die schlechten.

Die SM Bilder sind nun nicht gerade der Brüller und ich gehe erst mal Offline, muss noch für den Abend einkaufen, und mal sehen ob die Kleine arbeiten ist. Wie der Zufall es will ist sie an der Kasse, ich schau sie mir etwas genauer an, sie wirkt etwas älter als auf den Fotos und man sieht ihr an das ihr letzter Freund sie gerade verlassen hat. Als ich dann fertig war mit Bezahlen bedankte ich mich mit einem Augenzwinkern und sprach sie mit ihrem geheimen SM Nicknamen an, ihre Augen wurden größer, die Fragezeichen in ihrem Kopf schlugen wilde Purzelbäume, ich drehte mich um und verließ den Markt, wohl wissend das ihre Gedanken jetzt bei mir sind.

Am nächsten Tag war ich wieder im Supermarkt, an der Kasse war sie nicht zusehen, also ging ich suchend durch die Reihen, bis ich sie fand. Fast am Ende räumte sie Waren ein, sie bückte sich, kauerte kurz, war ganz agil bei stapeln. Ich stand eine kurze Weile, sah von weitem zu. Sie muss meine Blicke gespürt haben, sie hielt inne, sah zu mir. Ich ging langsam auf sie zu, ich sah in ihre Augen, sah das Chaos das in ihrem Kopf sich gerade dreht, je näher ich kam desto angespannter wurde sie. Sie stellte sich gerade hin, faltete ihre Hände und legte sie in ihren Schoss, sie hielt meinem Blick nicht stand, sie wollte ausweichen und konnte es aber nicht. In meinem Kopf ging ich noch einmal die SM Passagen aus ihrem Tagebuch durch, ich wusste wovon sie träumt und sie, ahnte vielleicht, was nun in Erfüllung geht.

Ich stand vor ihr, schaute auf sie herab, griff in ihre Haare, drückte sie nach unten auf die Knie, hielt ihren Kopf so dass sie mich ansehen musste, „High Heels, Halterlose, Minikleid, offene Haare, frisch Rasiert, 21.00 Uhr, bei dir zuhause“. Sie nickte, ich ließ sie los und ging davon.






Sax


  • Gefällt mir 1
Wir2ausE
Geschrieben

Erzähl schnell weiter


×
×
  • Neu erstellen...