Jump to content

Die WG Teil 2 Kapitel 1

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Es war Freddy, sie Frühstückte grade und rief an weil ich ihre Nachricht noch nicht beantwortet hatte. Zumindest sagte sie das ich glaube ja eher es war reine Bosheit weil ich hätte liegenbleiben können und sie nicht! "Naa deine Gespielin wieder weg? War ziemlich laut heute Nacht!" Freddy hatte das Zimmer neben mir und die Wände sind nicht wirklich schalldicht. "Sorry hab nicht mehr dran gedacht das du arbeiten musst." erwiederte ich leicht frech denn sie war nicht wirklich anders "hätte ich frei gehabt wäre ich auch nicht so, das weist du doch. So ich muss weiter machen bis später und koch was ordentliches ich hab hunger! Ciao!" ich guckte aufs handy und schalltete es aus, hatte ja andere dinge vor als mich grad stören zu lassen.
Caro stellte grad die Kaffeetasse auf den tisch und guckte mich fragend an. "wir waren zu laut heute Nacht!" lachte ich. Sie lachte, denn sie hatte Freddy auch schon öfter gehört wenn sie mit Tim zugange war und wusste das diese Lautstärke nicht zu erreichen war.
Ich räumte das Frühstück ab und nahm aus der Küche ne Flasche Sekt mit. Es ist schließlich Wochenende. Als ich zurück in mein Zimmer kam wurde ich von stöhnen und leisem rhythmischen summen empfangen. Caro lag jetzt ohne string auf meinem bett. Sie hatte vorher meine Spielzeugschubladen ausgeräumt und sich was raus gesucht mit dem sie es sich grad selbst besorgte. Ein kleiner flexibler Massagestab der sie richtig auf Touren brachte. Ich setzte mich in den Sessel gegenüber vom Bett so das ich einen herrlichen Ausblick auf ihre glitschige muschi hatte. Der Kopf des Spielzeugs glitt von ihrem angeschwollenem kitzler immer wieder in ihre Grotte und zurück. Ihre schamlippen waren mittlerweile geweitet so dass ich alles richtig gut sehen konnte. Auch mein kleiner Freund regte sich wieder, doch ich beschloss mir das Treiben noch ein wenig anzusehen. Sie schob das kleine Dinge immer tiefer in die spalte und stöhnte immer lauter. Mein schwanz war in voller pracht und guckte mit der Spitze über den bund von meinem jock.
Es war so geil dieser Anblick wie caro dort lag und es sich besorgte doch ich wollte jetzt wieder mit machen.
Ich nahm den etwas größeren dildo zur Hand, purple prayer nannte er sich und das nicht ohne Grund. Er Maß ca 20x5 und war mit Adern und einer dicken eichel einem schwanz nachempfunden und lila. Ich liebte es sie damit zu ficken.
Ich zog ihr das ding leicht durch die spallte. Caro stöhnte leicht auf und in ihren Augen blitzte die geilheit auf. "oh ja fick mich mit dem Spaßmacher!" ich grinste un fing an das lila ding in ihrer nassen möse langsam zu versenken. Zu meiner Überraschung ging es direkt bis zum Anschlag rein. "du geiles luder. Ich werde ihn dir jetzt richtig reinprügeln!" ging mir durch den Kopf. Ich fing an den dildo immer schneller in der nassen muschi hin und her zu bewegen.
Deren raum war erfüllt von ihrem immer heftiger werdenen stöhnen und einem matschigen Geräusch was aus ihrer klatschnassen muschi kam. Ich bewegte den dildo nun sehr schnell und hart in sie herein. Ich wusste das es ihr den Atem rauben würde aber ich freute mich schon darauf das sie gleich spritzen würde.
Caro begann leicht zu zittern und ich stieß noch einmal heftig und tief zu zog den dildo mit einem Ruck raus und hielt meine gierige Zunge vor ihr nasses loch! "Ahhhh jaaaa ich.. Ich spritze..."
Ich rieb ihren kitzler heftig mit einer hand und empfing ihren spritzsekt mit geöffnetem mund und gieriger Zunge. Es wollte nicht mehr aufhören zu sprudeln, mein Gesicht war klatschnass. Ich wollte aber auch den letzten tropfen und leckte ihre spalte aus was caro mit einem heftigen nachorgasmus quittierte.
Ich schaute auf und grinste sie an, zog den jock ein Stück runter und wichste meinen bis zum bersten harten schwanz. Zwei drei wichsbewegungen reichten schon und ich spritzte ihr meine Ladung in einem großen schub über ihren Körper. Caro war vom hals über ihre titten bis zu den letzten tropfen auf ihrer glatten muschi. "jetzt sind wir quitt" sagte ich und sah das caro das noch nicht so sah. Sie nahm ihre finger und schaufelte sich das sperma gierig von ihrem Körper in den Mund und schluckte es hinunter. "jetzt schon!" grinste sie zurück und zog mich zu sich herunter.
Sie küsste mich zärtlich und flüsterte mir ins ohr "das nächste spielzeug landet in deinem arsch!"
Ich machte eine kurze überraschte Grimasse, und küsste sie noch mal innig.

Wir tranken erstmal ein Gläschen Sekt um ein wenig runter zu fahren und gingen uns den geilen glibber abduschen. Als wir zurück im zimmer waren setzten wir uns und fingen an uns zu unterhalten. Natürlich über unser lieblingsthema: sex!
"wie kommst du denn darauf mir was in den arsch schieben zu wollen?" fragte ich.
"Naja, ich weiß ja das du bi bist und dachte mir du magst es? Und mich würde es einwenig die Angst nehmen meine letzte jungfräulichkeit zu verlieren!"
"das ist völlig richtig das ich es mag aber ich glaube bei dir müssten wir noch einwenig vorsichtig vorgehen."
Caro nickte. "kannst du denn damit schon anfangen?"
Ich verschluckte mich am sekt. "Huch jetzt sofort?"
"ja dann können wir langsam bei mir anfangen und kurz nach den Vorbereitungen bei dir weiter machen!"
Ich stutzte. Es klang bei ihr immer so sachlich wenn sie über neue Spielchen redete. "ok dann nimm mal noch nen großen schluck und folge mir kurz ins bad" Ich stand auf und suchte die klister während sie mich fragend ansah. "wir werden uns kurz spülen und reinigen um es angenehmer zu haben" sagte ich und caro folgte mir ins bad.


  • Gefällt mir 1
ZweiausNRW
Geschrieben

Nette Geschichte, solltest du aber an die Einleitung anfügen und dafür keinen neuen thread aufmachen sonst findet man die einzelnen Teile nur schwer wieder.


Geschrieben

Danke! Ja daran hab ich gar nicht gedacht! Guter Tipp


×
×
  • Neu erstellen...