Jump to content
Werder041

Erfahrung mit Transen

Empfohlener Beitrag

Werder041
Geschrieben

Hallo zusammen ! Mich interessieren total Transen schaue mir auch oft Videos an . Nun würde ich gern mal eine (käufliche) besuchen ! Hat da jemand Erfahrung können die wirklich so geil abspritzen wie in den Filmen ? Wäre schön wenn mir jemand weiterhilft ...


Geschrieben

kenne zeit transen und das mehr gespritzt wird kann ich nicht sagen..es ist nur etwas anders


TherapieAux
Geschrieben

Warum sollten den gerade sie mehr als andere abspritzen...?
Die Logik der Frage erschließt sich irgendwie nicht...


gr3mlin
Geschrieben

dafür wirst du in der regel extra zahlen müssen.


Geschrieben

Na - da hat bei jemandem die Fantasie aber wieder mal einen Gang hochgeschaltet und Vollgas gegeben...

Genauso könnte Dein EP lauten:" Mich interessieren total US-College Girls schaue mir auch oft Videos an . Nun würde ich gern mal eine (käufliche) besuchen ! Hat da jemand Erfahrung stehen die wirklich drauf von 5 oder 6 Typen gleichzeitig in alle Löcher AO gefickt zu werden?"

Die Antwort ist in beiden Fällen: Nein! Das ist Pornografie! NICHT die Realität! Die produzieren das, was Mann sehen will, weil sie es verkaufen wollen und weil Du es geil finden sollst. Also eben auch Filme, in denen "Transen" einen möglichst dicken Dödel haben und möglichst viel spritzen.
Da "Transen" Männer sind, die als Frau leben und lieben, gilt für sie exakt das gleiche, wie für alle anderen Männer auch: Die einen haben einen großen, die anderen einen kleinen. Die einen spritzen mehr, die anderen weniger.

Übrigens: Um ihr Ideal zu erreichen und möglichst weiblich zu sein, machen die meisten Transsexuellen eine Hormontherapie. Deren Ergebnis ist eine andere Fettverteilung im Körper, eine weichere Haut, eine natürlich Vergrößerung der Brust, eine Hodenschrumpfung und schlussendlich der Potenzverlust - sowohl was Errektion als auch Ejakulation angeht.

Zum Thema "käuflich": Da stimme ich @gr3mlin zu: Spritzen kostet extra. Is so. Denn danach ist ja für die nächste Zeit diesbzgl. erst mal Schicht im Schacht...


  • Gefällt mir 1
Frankieboy12
Geschrieben

Hallo also käuflich sindse alle aber achte darauf das Du eventuell vorher anrufst und einen Festen Termin ausmachen kannst denn nichts ist schlimmer wenn die keinen mehr hoch bekommt. Das wird Dir aber keine Sagen und Geld gibt's nicht zurück. Wenn Du gefickt werden willst solltest du auch auf Ihren Schwanz achten auch hier gilt Realität und Wunsch liegen weit auseinander. Erstes Date sowieso nur Fingern und blasen und dann Schritt für Schritt weiter machen. Aber geil ist das schon. ....
Herzlichst Frankieboy12


Geschrieben (bearbeitet)

@in_your_mind...

mit " transen" sind meistens transvestiten gemeint, also männer, die sich gerne wie frauen kleiden etc und homosexuell oder bi sind.

transsexuelle menschen können hetero-, homo- oder bisexuell sein. und es gibt transsexuelle frauen und transsexuelle männer. diese unterscheiden sich sehr stark voneinander. es gibt MzF und FzM.

ansonsten stimme ich dir zu. reine pornofantasien....


Hallo also käuflich sindse alle


was für eine dämliche unterstellung.


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
  • Gefällt mir 2
gr3mlin
Geschrieben (bearbeitet)

warum sollten das reine pornofantasien sein? habe das selbst schon einige male real erlebt. es klappt nicht immer, kostet meist extra, ist abhängig von tagesform und ggf hormontherapie, und natürlich auch, wie gut du aussiehst und wie spendabel du bist
an den TE: sieh dich mal im ts-forum um.


bearbeitet von CaraVirt
Linkverweis entfernt
Geschrieben

Erst mal OT:
@luna
Du ahnst gar nicht, wie lange ich überlegt habe, ob ich das Fass aufmache und erst mal frage, ob der Wunsch des TE in Richtung TV oder TS geht...aber dann habe ich mir selber den "Klugscheißen? Nein-Danke!"-Aufkleber verordnet und bin mal davon ausgegangen, dass MzF-Transsexuelle gemeint waren...hat sich mir aus dem Kontext so erschlossen.
Was lernen wir daraus? Doch wieder klugscheißen....

Zurück zum Thema:

warum sollten das reine pornofantasien sein?


Weil ich mal davon ausgehe, dass der TE mit "Videos" Pornofilme gemeint hat und sich bei ihm aufgrund dieser multi-medialen Errektionshilfen eine gewisse Fantasie zu diesem Thema manifestiert hat =&gt Pornofantasien.

ist abhängig von tagesform und ggf hormontherapie, und natürlich auch, wie gut du aussiehst



Das wäre aber das erste Mal, dass das Aussehen des Freiers bei einer SDL ausschlaggebend für deren Leistung ist...lass mich raten: Bei Dir hat's immer geklappt, nech?

und wie spendabel du bist


Wohl eher.
Dass manche Typen immer noch glauben, dass sich eine SDL (egal ob transsexuell oder nicht) auch nur ansatzweise für ihr Aussehen interessiert. Das ist völlig wumpe. Wenn's das nicht wäre, dann wäre dieser Berufszweig schon längst ausgestorben. Du musst ihr nicht mal sympathisch sein...


Hallo also käuflich sindse alle



Das ist ja mal ne sympathische Einstellung...


Geschrieben

Mich interessieren total Transen schaue mir auch oft Videos an .



Transe ist aber schon ziemlich beleidigend. Das wäre so, als wenn ich einen Mann der auf jüngere Frauen steht, öffentlich als Kinderfi.... bezeichnen würde.

Wenn sie weibliche Hormone nehmen und zusätzlich einen Testosteron-Blocker, wird das nix mit dem Abspritzen.

Käuflich sind auch nicht alle und jene die es sind, Interessieren sich sogar sehr, für das Aussehen der Kunden, schliesslich krepiert man in dem Gewerbe ziemlich schnell, wenn man alles und jeden ran lässt.

Auf alle Fälle, können sie aber zuschlagen wie Schwergewichtsboxer - ich würde eine Transfrau, daher lieber nicht auf der Strasse als Transe bezeichnen...


  • Gefällt mir 1
Geschrieben


Auf alle Fälle, können sie aber zuschlagen wie Schwergewichtsboxer - ich würde eine Transfrau, daher lieber nicht auf der Strasse als Transe bezeichnen...



Das ist bestimmt individuell. In Clubs habe ich mich schon mit der ein oder anderen TS unterhalten. Viele sind auch locker drauf, und können bei verbalen Grenzüberschreitungen auch ganz ohne Gewalt agieren.

Der Rest ist von der sexuellen Vorliebe bzw. dem Angebot der Dienstleistung abhängig. @ TE: Ich glaube, dass kannst nur Du selbst rausfinden, was wie mit Dir gemacht wird.


FKöln
Geschrieben

Transe ist aber schon ziemlich beleidigend. Das wäre so, als wenn ich einen Mann der auf jüngere Frauen steht, öffentlich als Kinderfi.... bezeichnen würde.



Ich kenne mich damit absolut nicht aus und frage jetzt nur mal aus Neugier: Welche Bezeichnung wäre denn besser bzw. nicht beleidigend?

Ist eine "Transfrau" ein Mann, der sich als Frau präsentiert, oder wäre das nicht eher ein "Transmann"? Und würde das nicht so oder so bedeuten, dass man dann vorher fragen müsste, welche Lebensumstände denjenigen begleiten, um erst dann entscheiden zu können, wie man denjenigen bezeichnen könnte?

Käuflich sind auch nicht alle und jene die es sind, Interessieren sich sogar sehr, für das Aussehen der Kunden, schliesslich krepiert man in dem Gewerbe ziemlich schnell, wenn man alles und jeden ran lässt.



Ich kann mir vorstellen, dass das Aussehen insofern einen Aspekt bieten könnte, dass man sich mit einem gutaussehenden Kunden lieber beschäftigt. Ein Hetero-Masseur massiert auch lieber eine knackige Kundin als eine, bei der man sich durch jeden Wulst arbeiten muss. Ob das auf die Qualität der DL Auswirkungen haben könnte, wird wohl individuell sein.

Was ich aber nicht nachvollziehen kann: Krepiert man bei den Hässlichen? Oder war das eher darauf gemünzt, dass man denen ihre Krankheiten ansehen kann? Beides nicht wirklich wahrscheinlich.

Auf alle Fälle, können sie aber zuschlagen wie Schwergewichtsboxer - ich würde eine Transfrau, daher lieber nicht auf der Strasse als Transe bezeichnen...



Widerspricht das dann nicht ihrem Vorsatz, sich fraulich präsentieren zu wollen?


sveni1971
Geschrieben

mal abgesehen davon, dass auch ich den begriff transe nicht sonderlich nett finde, es aber vermutlich dem wortschatz des te am ehesten gerecht zu werden scheint, frage ich mich, wozu er es nicht einfach probiert und sich jemanden gegen bezahlung dafür holt.

dann wird sich ganz leicht herausstellen, dass filme anderes sind als die realität.

wie alles im leben wird das von den verschiedensten umständen abhängen und kann nicht verallgemeinert werden.

irgendwie haben luna und in_your_mind schon alles auf den punkt gebracht.


Werder041
Geschrieben

Also erst mal Danke für die vielen Antworten !
Ich verstehe aber auch nicht wieso Transe abwertend ist in den Kontaktanzeigen steht es doch auch so ! ?
Außerdem suche ich kein verkleideten Mann sondern schon eine weiblich erscheinende Person die ich als Frau ansehen würde !
Hätte mich ja auch nur interessiert ob jemand schon mal bei einer war zu einer Prostituierten Frau gehen ja auch genügend !


Geschrieben

@Punk_BLN : Kann ich auch, aber bei richtigen Wichsern kann ich wie die anderen auch, blitzschnell "umschalten". Ist manchmal auch nötig...
MzF's werden ja ab dem Kindergarten an gehänselt, gemobbt und verprügelt, nicht selten von den eigenen Eltern verstossen, von der gesamten Verwandtschaft gemieden und im Gegensatz zu Schwulen, können sie sich nicht so ohne Weiteres anpassen und als normale Männer leben und das nur am Wochenende im Club ausleben.

Sie müssen das jeden Tag machen und wenn sie nicht lernen, zu kämpfen, werden sie irgendwann umgebracht.
Das Erlernte bleibt dann drin und wird bei Gefahr "aktiviert" Hat nix mit aggressivem Auftreten der Transfrau zu tun, sondern eher mit einer absolut intoleranten, feindlichen Gesellschaft.
Du wirst es vielleicht nicht glauben, aber da draussen sind nicht alle so nett wie Du. Selbst die Polizei hilft unsereins nur, wenn sie sich nicht anders rausreden können. Als MzF ist man absolut alleine da draussen!

@FKöln:

Korrekt ist Transfrau für MzF und Transmann für FzM
Transe ist zu Transfrau etwa wie "Schwuchtel" für Homosexuell.

Danke auch für die Idee, dass Huren keine hässlichen Kunden mögen

Das hat eher was mit gepflegtem Äusseren zu tun und selbstverständlich kann man einem Kunden Krankheiten ansehen. Was denkst Du wohl wie sich Tripper, Clamydien, Pilze, Hepatitis und sogar Aids auf der Körperoberfläche manifestieren können?

Na klar doch, fehlt nur noch das Du sagst zurückschlagen sei unweiblich...

@TE:

Transe ist beleidigend für eine Transfrau, aber es soll Transvestiten geben, die sich selber so bezeichen.


blasschlampe
Geschrieben

SLUT23:
"Transe ist beleidigend für eine Transfrau, aber es soll Transvestiten geben, die sich selber so bezeichen.[/QUOTE]"

ist o.k. wenn du das so siehst, kenne aber (mehr als 25 Jahre Scene) genug "MzF" die sich selbst als "Transe" bezeichnen und darin keine Beledigung sehen.
Die Abgrenzung ist halt recht schwierig und selbst innerhalb der Scene gibts es immer wieder Grabenkämpfe bezüglich der Einstufungen.

TRANSE ist halt in der Pornoscene der Standardausdruck, ob im Sexshop, Sexfilm, Puff/Bordell/Strich/Club....:der Standardbegriff!

Noch was für den TE:
viel von dem Sperma was du da in den Filmen siehst ist gar keins!!!


Geschrieben


TRANSE ist halt in der Pornoscene der Standardausdruck, ob im Sexshop, Sexfilm, Puff/Bordell/Strich/Club....:der Standardbegriff!



Standardbegriff...

Danke für die Aufklärung.
Wenn ich also - deiner Definition zufolge - eine "Transe" bin, wie nennt man dann sowas wie dich?

Tunte?

Wie soll dich so eine/r ernst nehmen, wenn Du dich selber zum Gespött der Leute machst?
Ist natürlich einfacher, als auf seinem Recht zu bestehen, als Mensch anerkannt zu werden.

* Kopfschüttel *


blasschlampe
Geschrieben

[QUOTE=Slut23;14579544]Standardbegriff...

Danke für die Aufklärung.
Wenn ich also - deiner Definition zufolge - eine "Transe" bin, wie nennt man dann sowas wie dich?
Tunte?
Wie soll dich so eine/r ernst nehmen, wenn Du dich selber zum Gespött der Leute machst?

ZITAT ENDE:


Erst mal ruhig werden....ich habe nicht DICH nicht als "Transe" betitelt sondern den "allgemeinen" Sprachgebrauch wiedergegeben!

Ob du oder andere mich "Tunte" nennen ist mir sowas von egal..im Profil steht immer noch "MANN" und nicht TV, CD würde besser passen. Zum Gespött mach ich mich auch nicht da ich es NUR da auslebe wo es i.d.R. ankommt...wenn nicht PECH gehabt!

Aber hier gehen "wieder mal " die üblichen MzF/TV/TS/DWT/CD...."Grabenkämpfe" ab, WER IST WAS...WER DARF SICH ALS WAS BEZEICHNEN usw.usw., da braucht man nicht nur in der Öffentlichkeit auch eine starke "Psyche" und ein "dickes Fell"! Leider mangelt es da oft, liegt auch oft an den eingenommenen Hormonen (zieh dir nicht wieder den Schuh an) denn die spielen oft verrückt....(ich weiß wovon ich rede!!!)

DAS WAR ABER NICHT DAS THEMA DES THREADS denn da gings um was ganz anderes, vielleicht sollte man das Thema hier einfach schließen da es ausufert!


FKöln
Geschrieben

Ich habe keinerlei Erfahrungen mit Transmännern, Transfrauen, Transirgendwas, ..., weshalb ich nur mutmaßen kann. Allgemein stellen Filme eine Fiktion dar, das, was darin gezeigt wird, soll Fantasien erfüllen. Es ist bekannt, dass künstliches Sperma verwendet wird, um "Vielmengenspritzer" darzustellen. Ich gehe also davon aus, dass die Unmengen, die du in den Filmen gesehen hast, nicht wirklich der Realität entspringen.

Hinzu kommt, dass es sich bei den Protagonisten immer noch um Männer handelt. Selbst, wenn sie Hormone geschluckt haben oder sonst irgendetwas mit sich anstellen, gibt es anatomische Grenzen, die sie wohl nicht außer Kraft setzen können.

Was ich mich frage: Vielleicht liegt es daran, dass ich in Köln wohne, aber ich wurde lange Zeit häufiger von TIs angeschrieben, ob ich nicht Lust darauf hätte, mal etwas anderes auszuprobieren. Anscheinend gibt es also ein Angebot. Warum sollte man dann die Erfahrung gegen Bezahlung suchen?

Korrekt ist Transfrau für MzF und Transmann für FzM
Transe ist zu Transfrau etwa wie "Schwuchtel" für Homosexuell.



Ich schätze, das ist ein persönliches Empfinden und kann kaum verallgemeinert werden. Es macht aber wohl auch wenig Sinn, darüber zu diskutieren.

Danke auch für die Idee, dass Huren keine hässlichen Kunden mögen



Es geht weniger ums Mögen als vielmehr darum, dass auch Aspekte wie Optik, Sympathie etc... mit hineinspielen. Ich habe zwar keine Erfahrungen mit der Dienstleistung an sich, trotzdem gehe ich davon aus, dass eine DL sich schwerer mit einem Kunden tut, der sie persönlich abstößt. Sie wird sich sicher/vielleicht nicht unbedingt jedem hübschen, wohlriechenden Kerl an den Hals werfen, aber sie wird ihn im Vergleich mit einem hässlichen, müffelnden Typen ganz sicher bevorzugen.

Das hat eher was mit gepflegtem Äusseren zu tun und selbstverständlich kann man einem Kunden Krankheiten ansehen. Was denkst Du wohl wie sich Tripper, Clamydien, Pilze, Hepatitis und sogar Aids auf der Körperoberfläche manifestieren können?



Dann sollte man das den Medizinern endlich mal mitteilen, damit sie ein für alle Mal mit diesen blöden und unsinnigen medizinischen Tests aufhören. Besonders beim Thema Aids kann das ein Durchbruch sein: Sieht der Kunde gepflegt aus und hat eine makellose Haut, dann muss er gesund sein. Ist er ungepflegt und ist seine Haut unrein, dann muss man die Finger von ihm lassen, denn dann kann er nur krank sein (oder Akne haben).

Na klar doch, fehlt nur noch das Du sagst zurückschlagen sei unweiblich...



Es ist sicherlich eine persönliche Definition, aber weiblich wäre es für mich, wenn von vornherein Schlägereien vermieden würden. Außerdem kenne ich keine Frau, die zuschlägt wie ein Schwergewichtsboxer (um deine Definition aufzugreifen).


Geschrieben


Dann sollte man das den Medizinern endlich mal mitteilen, damit sie ein für alle Mal mit diesen blöden und unsinnigen medizinischen Tests aufhören. Besonders beim Thema Aids kann das ein Durchbruch sein: Sieht der Kunde gepflegt aus und hat eine makellose Haut, dann muss er gesund sein. Ist er ungepflegt und ist seine Haut unrein, dann muss man die Finger von ihm lassen, denn dann kann er nur krank sein (oder Akne haben).



Wenn Du diesbezüglich Fragen hast, ruf mal bei Hydra eV. an und erkundige dich nach der "Voruntersuchung des Freiers"

Bekommt jede Professionelle in Berlin ausgehändigt, ist ein etwa 30 seitiger Stapel bezüglich Geschlechts-Krankheiten, sowie deren Erkennung. Schön bebildert...



Es ist sicherlich eine persönliche Definition, aber weiblich wäre es für mich, wenn von vornherein Schlägereien vermieden würden. Außerdem kenne ich keine Frau, die zuschlägt wie ein Schwergewichtsboxer (um deine Definition aufzugreifen).



Manchmal kann man gewalttätigen Männern, die ja gerne in der Gruppe, ach so stark sind, nicht ausweichen.
Und wenn man sich dann dezent vom Acker machen will, setzen die einer ja nach, weil es ja "klar" ist, das die Angst hat.

Du verteidigst hier die Männer, als hättest Du noch nie etwas von Gewalt gegen Frauen gehört, Vergewaltigungen? So ein Quatsch, alles nur Propaganda und Lügen emanzipierter Frauen...

Ich denke, viele Frauen würden sich wünschen, zur Not mal ordentlich zulangen zu können. Ich bin froh das ich es kann...

Deine gesamte Schreibweise, lässt darauf schliessen, das Du entweder Strohdoof und Naiv bist oder einfach nur provozieren willst. Denke es ist eher das Letztere, ich werde daher auf deine weiteren Äusserungen nicht weiter eingehen.


blasschlampe
Geschrieben

Der Lehrer würde sagen:

SETZEN 6! Thema verfehlt!


abundzuLiebe
Geschrieben (bearbeitet)

das Beste an Transen ist, daß sie vermitteln können zwischen Mann und Frau. (in alten Kulturen hatten sie diese anerkannte Funktion) Daher sollten sie den Beruf als Ehe-/Paartherapeut ohne viel "Papierkram" anerkannt ausüben können.


Erfahrungen habe ich noch keine (ebenfalls nur Filme gesehen) und einer davon mit Frau/Transe/Mann gehört zum Best-ever-seen Porno.


bearbeitet von abundzuLiebe
FKöln
Geschrieben

Ich kann mir gut vorstellen, dass viele den übergeordneten Blickwinkel zu nutzen verstehen und dass sie auf Erfahrungen quasi aus beiden "Welten" zurückgreifen können. Dass sie das damit dann automatisch für die Therapie qualifiziert, halte ich jedoch eher für ein Gerücht.

Wenn Du diesbezüglich Fragen hast, ruf mal bei Hydra eV. an und erkundige dich nach der "Voruntersuchung des Freiers"

Bekommt jede Professionelle in Berlin ausgehändigt, ist ein etwa 30 seitiger Stapel bezüglich Geschlechts-Krankheiten, sowie deren Erkennung. Schön bebildert...



Auch wenn das nicht zum Thema gehört, kann man das so nicht stehen lassen.

Sicher kann man verschiedene Krankheiten am äußeren Erscheinungsbild ausmachen, aber eine wirklich effektive und sichere Methode ist das nun wirklich nicht. Darauf wird Hydra sicherlich auch hinweisen.

Du verteidigst hier die Männer, als hättest Du noch nie etwas von Gewalt gegen Frauen gehört, Vergewaltigungen? So ein Quatsch, alles nur Propaganda und Lügen emanzipierter Frauen...



Wo steht das? Was lässt die Vermutung zu, dass irgendeine Antwort auch nur ansatzweise in diese Richtung gegangen sein könnte?

Deine gesamte Schreibweise, lässt darauf schliessen, das Du entweder Strohdoof und Naiv bist oder einfach nur provozieren willst. Denke es ist eher das Letztere, ich werde daher auf deine weiteren Äusserungen nicht weiter eingehen.



Dazu denn mal kein Kommentar.


Geschrieben

Der Lehrer würde sagen:

SETZEN 6!




Der Lehrer würde eher sagen, es gibt nichts Schlimmeres, als Leute, die mit dem Finger auf Andere zeigen.

Ich wollte den TE und den anderen nur klarmachen, das auch TS' normale Menschen wie Du und ich sind und dass allzu abfällige Bemerkungen, durchaus negative Reaktionen nach sich ziehen können.

Und wie ich selbst auf der Strasse, in den Clubs gesehen habe, auch gar keine Probleme damit haben, dem ein oder anderen abfälligen Freier oder Typen die sich nicht an die Regeln eines friedfertigen miteinander halten, mal eben eine reinzuhauen.

Und das können sogar die super femininen Shemales.
Ob sie es machen, hängt eher von der Laune als von "holder Weiblichkeit" ab und dass man bestimmten Tranfrauen die Therapie verweigert, weil ihre Bereitschaft sich zu wehren - dank vieler schlechter Erfahrungen - entsprechend grösser ist, halte ich mal für ein Gerücht.

Ja, das ist hier ein Sex-Forum, aber wie in allen Foren gilt:

Wo gehobelt wird, fallen Späne.

Nix für Ungut.


ebbe1955
Geschrieben

Noch besser ist wenn die Transe dich in deine Arschfotze Fickt!!!!!!

×
×
  • Neu erstellen...