Jump to content

Porno-Rap!


Luderchen-1234

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Moin Moin,

ich bin gestern nacht beim durchzappen des Fernsehprogramms bei Polylux hängen geblieben. Da lief grade ein Bericht über Porno-Rap.

[...] Songs über sexuelle Gewalt sind Kult

Die passenden Songs und Videos liefern Pornorapper wie Frauenarzt, B-Tight oder Sido, mit mehr als 400.000 verkauften CDs. Die Texte sind derb und propagieren oft sexuelle Gewalt. Kultstatus hat unter Jugendlichen Sidos "Arschficksong". Eine Kostprobe: "Es fing an mit Dreizehn und 'ner Tube Gleitcreme / Katrin hat geschrien vor Schmerz, mir hat's gefallen! / Ich hab' gelernt man kann 'ne Hand reinschieben und dann ballen! / Ihr Arsch hat geblutet und, ich bin gekomm'/ Seit diesem Tag sing ich den Arschficksong!" [...]



Quelle: daserste (bei Google erster Treffer)


Ich war ja schon etwas geschockt... da sind Kinder, die noch nicht mal Sackhaare oder ihre Periode haben und die singen bei Konzerten solche Texte mit.



Kennt ihr die... äh... Musikrichtung?

Hört ihr sowas?

Hören eure Kinder sowas?

Sollte oder muss sowas verboten werden?


Die ... äh... Künstler entziehen sich jeder Verantwortung, da sie der Meinung sind die Eltern müssen aufpassen was ihre Kinder hören.
Bzw. meinten sie, dass Kinder noch viel schlimmere Sachen via Internet zu hören und sehen bekommen können.

Bin gespannt auf eure Antworten.



das luderchen


Geschrieben

Ich mein, dass der Bengel über Rektalnagelaktionen singt, geht mir sowas an meinem allerwertesten vorbei. Je mehr man darüber diskutiert, desto reizvolelr wird's für die Kiddies. Was mich als einziges an diesem Song aufregt, und zwar mächtig, ist dass er es geil fand, ihr Schmerzen zugefügt zu haben, dass es geblutet hat - geht's noch?!
Dank solcher Aussagen, ziehen kleine Deppenbengel los und meinen das auch so machen zu müssen... da krieg ich direkt das Brechen.


Geschrieben

Anscheinend bin ich schon so alt, dass ich es noch nicht kannte, aber ich bin defintiv ja auch nicht die Zielgruppe!

@Schnaepschen

Künstlerische Redefreiheit:
Darf man unter deren Deckmantel Gewaltverherrlichung propagieren?
Der zitierte Song ist ja nur ein kleines Beispiel, aber das reicht mir schon.


Und wie Antimental schon richtig schreibt: die Jungs ziehen los und wollen das auch erleben, ob nun das Mädel auch will oder schreit oder blutet... ist ja egal.
In dem Song ist es ja auch so und dann ist das schon richtig.

Ich finde das schon erschreckend, denn ich kann mir schon vorstellen, dass Zärtlichkeiten und die erste Liebe mit Schmetterlingen im Bauch und ein schönes "Erstes Mal" dadurch in "Gefahr geraten".

Ich bin froh, dass es zu meiner beginnenden Sexualität noch anders war


Geschrieben

nunja der arschficksong ist schon etwas älter genau wie: bums mich neger bums mich oder gangbang ,sind das leider die ich durchzufall bei meinen sohn gefunden habe . damals war er 12 !!!
ich bin aufgeschlossen, aber war doch schon etwas irritiert ,wie ich da mit meinen sohn umgehen sollte .
die lieder sind weder von ihn gekauft noch gezogen wurde ,sonderrn die laufen auf den schulhofpausen in den stillen ecken .
mitlerweile hat mein sohn nun 14 jahre , sich etwas davon distanziert und fängt an auch andere musik zu hören .
als erstes habe ich überlegt udn beschlossen ,einfach keine szene zu machen ,habe ihn lediglich mitgeteilt ,was ich von dieser art lieder halte .
verboten ,hätte wohl nix gebracht ,da diese lieder ja nur erfolg haben ,weil sie provozieren.
und meine erfahrung ,aus meiner jugend ,ist doch umso mehr erwachsene sich darüber aufregen ,umso eher finden es teenager cool.


übrigens distanzieren sich auch immer mehr rapper aus der szene von solchen lieder ,die nur dazu dienen sich einen namen zu machen .


Geschrieben

nun ja, künstlerische freiheit, ja, die sollte unangetastet bleiben, ebenso wie redefreiheit. konsequenterweise heisst das für mich, man darf es nicht verbieten. es bleibt natürlich jedem selbst überlassen, was er meint, der welt geben zu müssen. in diesem fall sind es dann oszöne kleinjungen-phantasien. ist ok, wer nicht den anspruch erhebt, seine zeit mit inhalten zu füllen, bitteschön. ich für meinen teil, kann mir sowas einfach nicht anhören, weil mir sofort kotzübel wird, bei soviel schwachsinn, aber andere mögen das als offenbarung empfinden.

das angesprochene risiko, wonach jugendliche ihr reales sexleben mit den wichsvorlagen gelangweilter möchtegern-hobby-gangster verwechseln halte ich für durchaus für hoch. und ich glaube, dass in zukunft die zahl abgestumpfter, oberflächlicher und was weiss ich für teenies erheblich steigen wird, weil gewalt, sex und drogen zwar mal ganz witzig sind, aber auf dauer kein gutes gefühl hinterlassen. ganz schlimm, wenn das die einzigen werte sind, die ein mensch hat...

ich habe noch keine kinder, hoffe aber, dass sie (wenns dann mal soweit ist) genügend tiefgang haben, um den mentalen bullshit zu durchschauen und nicht blindlings jedem trend nachzulaufen, ohne ihn hinterfragt zu haben.


Geschrieben

Ich habe jahrelang Jugendreisen betreut und selbst drei kleine Schwestern.

Fazit: Verbieten bringt gar nichts, dadurch wird das Ganze nur reizvoller. Man muß mit den Kids darüber reden, die Dinge zur Sprache bringen und sie dafür sensibilisieren.

Und unterm Strich: Sowas ist ewig alt und tritt in jeder Generation auf - ich habe als Teenager Die Ärzte gehört, und meine Eltern waren alles andere als begeistert ... erinnert sich jemand an "Das Schlaflied", "Geschwisterliebe" oder "Sweet Gwendoline"?

Mein Vater hat sich mit mir hingesetzt, hat den Text auf den Tisch gepackt und ihn mit mir durchgesprochen. "Findest Du das gut, was mit dem Mädchen passiert? Meinst Du wirklich, daß das lustig oder cool ist? Wie würdest Du Dich fühlen, wenn so etwas mit DIR gemacht würde?"

Das halte ich für den richtigen Weg.


Geschrieben



Und unterm Strich: Sowas ist ewig alt und tritt in jeder Generation auf - ich habe als Teenager Die Ärzte gehört, und meine Eltern waren alles andere als begeistert ... erinnert sich jemand an "Das Schlaflied", "Geschwisterliebe" oder "Sweet Gwendoline"?




und ich habe die ärzte geliebt dafür und meine mutter hat jeden tag einen heiden aufstand gemacht :-)

also locker mit umgehen ,ich höre immer noch die ärzte und meien mutter beschwert sich nicht mehr :-)


Geschrieben

nun ob das als gut oder schlecht zu empfinden bleibt dahin gestellt.

der sido z.b. gibt von sich, seinen sohn solch texte (selbst die eigenen) nicht zu ohren kommen zu lassen.
scheint ein ding unserer doch so offenen gesellschaft zu sein!
man sieht ja auch überall im vergleich zu früher, irgend welche titten ausgestellt.
das sprachgut ändert sich auch rasant.
sittenverfall - alarm

naja, schwer die geschichte(n) zu stoppen!!!
wie sang schon einst unsere spaßkanone roberto blanco:
ein bischen spaß muß sein...


Geschrieben

@Juicyfruit

Ich zitiere mal aus dem "Schlaflied"


Dann bist Du still und das ist gut
es beist Dir in den hals und trinkt dein Blut
ohne Blut bist Du bleich wie Kreide
dann frisst es deine Eingeweide
dein kleines Bettchen von Blut ganz rot
die Sonne geht auf und Du bist tot



aus "Geschwisterliebe"

Der große Augenblick ist da
ich liege auf Dir, Du schreist :"Jaaaaaaaa!!!!!"
Du bist so eng, das macht mich geil
und morgen nehme ich dein Hinterteil
Noch Stunden später bist Du sehr erregt
ich hab Dich schießlich gerade flach gelegt



Verfall der Sprache? Sexualisierung der Kunst? Gewaltverherrlichung?

Ist kein Phänomen der heutigen Zeit. Es fällt uns wohl nur mehr auf, da wir zu allen Dingen via Internet schneller und leichter Zugriff haben.

Schon vor langer Zeit gab es einen gewissen Marquis de Sade, der Dinge schrieb, bei denen mir tatsächlich SCHLECHT wird, wenn ich sie lese - ankotzen, anscheißen, Vergewaltigungen, bis hin zum Lustmord (sehr detailliert).

Nur, daß Kinder da nicht so einfach drankamen. Und hier sind m.E. die Eltern gefragt.


Geschrieben

@ladyallista

da hast du sicherlich recht!
bloß, es ist schon sehr sehr schwer seine kinder davor zu schützen.
kann ich ein lied von singen, habe zwei kinder.
ob nun im kinderladen, schule, sportverein etc.
dort eben, wo man nicht immer präsent ist,
kommen eben sachen zu tage auf denen kein einfluss besteht!
gab es in unserer jugend auch das mal ein pornheft auftauchte.
jetzt sind wir mit einer komplexen medienwelt "gesegnet",
die sich auch höchst negativ darbieten kann...


Geschrieben

Kultstatus hat unter Jugendlichen Sidos "Arschficksong". Eine Kostprobe: "Es fing an mit Dreizehn und 'ner Tube Gleitcreme / Katrin hat geschrien vor Schmerz, mir hat's gefallen! / Ich hab' gelernt man kann 'ne Hand reinschieben und dann ballen! / Ihr Arsch hat geblutet und, ich bin gekomm'/ Seit diesem Tag sing ich den Arschficksong!" [...]



ist wohl zum Glück an mir vorbeigegangen

Ich weis net dem heutigen Hip Hop und Rap kann man wohl nixmehr abgewinnen.

Weis net Fanta4 oder so das waren irgendwie noch Texte wo irgendwo noch was aus dem realen Leben dahinter steht.
Aber das da ist doch nur sinnloser Quatsch, der auch in meinen Augen ein falsches Bild von Sexualität vermittelt.

Und ja ich hoffe das ich meiner Tochter später ein anderes Bild vermitteln kann und das ich sie insoweit erziehen kann, das sie die Geschmacklosigkeit (gerade das geil finden mit den schmerzen usw,....das hat ja schon fast was von vergewaltigung) darin erkennt.

Ich finde das schon erschreckend, denn ich kann mir schon vorstellen, dass Zärtlichkeiten und die erste Liebe mit Schmetterlingen im Bauch und ein schönes "Erstes Mal" dadurch in "Gefahr geraten".


Naja das problem hier ist aber net nur die Musik, sondern generell die Reizüberflutung der Teenies mit Sex....

Ich denke hier greift wirklich eher die Bemühung der eignenen Erziehung und Wertevermittlung

kat


Geschrieben

ich habe bei diesen ganzen rappern immer den gedanken, wenn sie es nötig haben, darüber texte zu schreiben, was für geile hengste (oder auch hängste) sie sind.... kann die realität nur das gegenteil sein.....

ob sie immernoch so eine große klappe haben, wenn es um ihren eigenen arsch geht?


Geschrieben


Schon vor langer Zeit gab es einen gewissen Marquis de Sade, der Dinge schrieb, bei denen mir tatsächlich SCHLECHT wird, wenn ich sie lese Und hier sind m.E. die Eltern gefragt.



Wobei ich aber mal denke, das die Beweggründe von z.B. Sido und de Sade nicht unbedingt die Gleichen waren/sind.
Redefreiheit darf man natürlich nicht beschneiden. Allerdings haben wir realistisch gesehen kaum noch unangetastete Grundrechte.... aber das ist ein anderes (meiner Meinung nach schlimmeres) Thema.
Letztendlich bekommt doch jede Generation das, was sie verdient. Wenn das allgemeine Niveau mittlerweile wirklich so im Keller ist, das sich unsere Kinder bei solchen Figuren wie diesen GangsterRap - Kaspern nicht vor Lachen krümmen, müssen wir wohl damit leben, das ihre Eltern versagt haben und wir uns bald einer sexuell und moralisch total desorientieren Generation gegenüber sehen.
In anderen Texten von Sido & Kollegen gehts übrigends auch um die Verharmlosung von Mord & Totschlag. Subtiler zwar, aber die laufen auf Viva.... Fragt sich, was gefährlicher ist.

mfg


Geschrieben



Auf Grund der künstlerischen


Bitte niemals Sido mit Künstler in Verbindung bringen. Das hat die Kunst echt nicht verdient


Geschrieben

Bei Sido masse ich mir schon an das sein "Gesang " nix mit Kunst zu tun hat


Geschrieben

Also, zum einem, was Frauenarzt und manche weniger dieser Pornoraper angeht, ist es das reine Blödeln ohne jeglichen Gedanken daran und was Teenies dabei angeht, stimme ich zu, das der Verbot alles reizbarer macht. Was Gruppen wie die Fantas betrifft: das ist HipHop! Wir haben alle Songs gehört die mit Sex, Gewalt und Drogen u tuin hatten!
So wohl als Verherrlichung als auch Abneigung. ZB: Bob Dylen - Tamborinman (Drogen)
2LiveCrew(Sex,Drogen,Gewalt) Erotic(Sexverherrlichung) usw
Daran wird sich nie was ändern. Die Jugend die sich diesen "Schund" von Pseudorap sich reinzieht, reicht es vollkommen aus, sich so zu kleiden (sieht aus wie altkleidersammlun), ein Mic in der Hand zu halten, nen Text zu rattern der sich nach nichts anhört, kein Sionn ergibt und mit einer gecrackten Audiosoftware und nen veralteten PC, mit anzugeben sie hätten ein "Studio"

Oh man....*kopfschüttel*

Mehr machen die nicht, ausser früher mit saufen anfangen...

Auf der anderen Seite, wie erwänt hörten wir alle sowas ähnliches. Und hast du davon einen Schaden ab????


Geschrieben

Es gab in den 80ern auch Gruppen wie damals Extrabreit mit Ihrem Song Annemarie oder geht mal auf ein Ärzte-Konzert...
...legendär die Live-Platte als nur die Musik von Geschwisterliebe (der Dritte Vers dürfte) heute noch indiziert sein) angestimmt wurde und das Publikum mitgesungen hat...oder Claudia hat nen Schäferhund.

Damals reine Provokation - heute spricht kein Mensch mehr davon.

Ich denke man sieht vieles heute liberaler. Jeanny von Falco wurde damals ja nur Nummer 1 weil die Kunstpause nach Wilhelm Wiebens Tagesschau -Kommentar 1 sek zu lang war

Irgendwie alles schon mal dagewesen wenn auch heute expliziter und drastischer !


Geschrieben

unsere kinder hören diesen scheiß zum teil auch , allerdings sehe ich kritik von uns als deren anreiz es auf die spitze zu treiben .
annemarie war doch noch harmlos , auch wenn meine mutter wollte das ich die platte umtausche .
meine straßenjungs hatte sie nicht gefunden .

wir liegen auf dem rasen , kannst du mir nicht einen blasen ,
du kannst auch ein bißchen rutschen , dann kann ich dich auch lutschen .....

freiverkäuflich damals ab 18


Geschrieben

Mal indiskret gefragt : Wie geht ihr denn genau damit um ?
Lasst ihr eure Kinder einfach so gewähren ?

Was Texte angeht, die in den 80ern Sex verherrlicht haben muss ich sagen, das ich das überhaupt nicht schlimm finde. Damals wars wahrscheinlich ein unheimlicher Tabu - Bruch, aber zumindest gings dabei nicht um die Verherrlichung von Gewalt und Leid.

Und "ein bißchen rutschen , dann kann ich dich auch lutschen ....." find ich niedlich. ;o)

mfg


Geschrieben

nun in den 80ern fand meine mutter die texte der ärzt oder andere bands genauso schlimm wie ich oder andere, die von schmuddelsido und co.

man sollte in der lage sein ,mit seinen kindern zu reden und aufzuklären :-)
verbote bringen nur noch mehr ,solcher machwerke hervor .

udn mein sohn ist nun 14 und fängt an linkin park zu hören und ähnliche bands .
das zeigt mir das es nur eine phase war und der geschmack siegt :-)
ich versuche meine söhne so zu erziehen ,das sie ihren verstand gebrauchen :-)
was mir immer besser gelingt.
reden ist immer wichtig ,damit meine ich nicht bevormundung oder einseitiges gebrabbel ,was sowieso keiner hören will , sondern das miteinander reden :-)


Geschrieben

"du kannst sagen was du willst, es geht immer nur um's eine: dicke titten, enge muschi, blase lippen, lange beine. nutten kaufen meine tracks und rufen "oh yeah" ich bin king cool savas der pimp legionär."



oh yeah!
feinkost, savas, sido, snoop, lil'kim.. ich find die songs total geil. logisch, solche sachen sollten erst ab 18 gehört werden. eltern passt halt mal ein bisschen auf eure kiddies auf!


Geschrieben

Hey Katzy dich gibbet ja auch noch !

@hamburg

Straßenjungs !! Klar die gab es ja auch noch !
Ich merke langsam dass ich alt werde ! Sogar den Goldenen Reiter gibts zum 25 jährigen Jubiläm neu gemischt von Joachim Witt !

Unsere Helden von damals leben also noch !


Geschrieben

king cool savas



oh yeah!
feinkost, savas, sido, snoop, lil'kim.. ich find die songs total geil. logisch, solche sachen sollten erst ab 18 gehört werden. eltern passt halt mal ein bisschen auf eure kiddies auf!



savas heißt meines Wissens nach Krieg. Cooler Krieg ? Da gibts echt noch Leute die sowas öffentlich toll finden mögen ? *wunder*


×
×
  • Neu erstellen...