Jump to content

Habt ihr das schon mal erlebt ??


tw0316

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Habt ihr ähnliches auch schon erlebt ??
In einer geselligen Männerrunde erzählte einer der anwesenden,das seine Freundin,die er seit etwa einem Jahr beglückt,sein bestes stück einem namen gegeben hat ??? Sie nennt ihn "Stanley"oder so ?? Ist anscheinend auch richtig verückt auf Sex mit ihm. Aber nu kommts: In all der Zeit hat sie Stanley,noch nicht einmal mit dem Mund begrüsst,obwohl sie es bei sich sehr gern mag.Auch berührungen mit der Hand versucht sie auch spürbar zu vermeiden ? für ihn fühlt es sich an,als ekelige vor seinem besten Stück,aber ist trotz allem wild auf Sex mit ihm ?.Drauf setzen und losreiten ist die gängiege Praxis der beiden hübschen...Ok,ist für ihn soweit in ordnung,nur nach der ganzen Zeit wundert er sich auch langsam darüber was das vieleich für eine bedeutung hat ?. Meinem rat mit ihr darüber zu sprechen,hat er befolgt,aber es kamen nur ausweichende Reaktionen von ihr. Vieleich hat jemand von euch ähnliches erlebt,und kann eine erklärung dazu beitragen.


Geschrieben

...............und das ist ein Thema in der geselligen Männerrunde?????????

Aber vielleicht probiert´s Dein Kumpel mal mit gängigen Hygieneübungen (ich meine : waschen!). Das bringt so manche Frau dazu, Dinge zu tun, über die sie vorher noch nicht mal sprechen wollte.......


Geschrieben

Ja,das sind die Themen !!!!
Hab zwar noch nicht nachgesehen,aber sauber ist der Bursche, das kann das problem nicht sein !
Aber sonst ein Suuuuuper beitrag von Dir ......RESPEKT... für die Kombination der tatsachen..


Geschrieben

Es gibt einfach Frauen, die es nicht mögen den Penis eines Mannes in den Mund zu nehmen, auch wenn sie selber dem Oralverkehr nicht abgeneigt sind. Das sie allerdings sein bestes Stück am liebsten auch nicht anfassen möchte, ist schon krass.

Einen Rat diesbezüglich, kann Dir bzw. Deinen Freund wohl niemand geben, wenn er selber schon durch diverse Gespräche mit seiner Partnerin keine Veränderung herbei führen konnte.

Er muß sich wohl damit abfinden, was ihm in dem einen Jahr die er jetzt mit ihr zusammen ist ja wohl auch getan hat.


Geschrieben

und wo ist die sensation dabei?????? du isst ja auch gern brot...aber steckst es dir in arsch...
mal ganz provokativ bemerkt.


Geschrieben

Wenn sie diese Dinge nicht mag, wird das einen triftigen Grund haben.

Vielleicht hat sie mal mit *anfassen* und *in den Mund nehmen* schlechte Erfahrungen gemacht und mag es deshalb nicht. Vielleicht mag sie es auch nur bei ihm nicht, was nicht heisst, daß damit andere Sexpraktiken ausgeschlossen sind.

In der Möse sind nunmal keine Geschmacksnerven und sie hat offenkundig Spaß daran, offensiv zu *reiten*, was schon etwas über ihre Vorlieben aussagt: Sie will die Sache unter Kontrolle behalten und gibt vor, was geht und was nicht geht. Oral bedeutet sehr oft, *in die Knie* gehen zu müssen; ergo sich kleiner zu machen, als man wirklich ist. Kann auch sein, daß sie diesen damit verbundenen *Devotismus* nicht mag, weil sie die Situation im Griff behalten möchte.

Alles Spekulationen! Sie muß es mit ihm herausfinden, warum sie das *vögeln* mag, aber nicht den OV bei ihm und ihn auch nicht anfassen will.


Geschrieben

Ich hab auch Männer erlebt, die zwar gerne vögeln, aber weder großartig hinfassen, geschweige denn, lecken. Sorry, aber sowas braucht Frau auch nicht. Hab diese Herren ziemlich schnell wieder entsorgt.

Wenn ich jemanden mag und mit ihm liiert bin, fass ich auch seinen Schwanz an und es ist eine Selbstverständlichkeit, dass ich ihn auch blasen möchte. Logisch, dass ich da Sauberkeit voraussetze.

Ich kann mir nur vorstellen, dass die besagte Frau ganz miese Erfahrungen gemacht hat.


Geschrieben

Danke Pumakätzchen !!
Ich denke auch das es etwas mit schlechten erfahrungen zu tun haben könnte.Nur was mich etwas stutzig macht,ist das sie sonst so scharf auf ihn ist und den Sex auch richtig geniessen kann so wie er sagt. Vieleicht wurde sie mal von einem Schw... gebissen und mag nicht mehr hinfassen ?? grins...Spass beiseite,ist irgendwie merkwürdig wie ich zu mindest finde..


Geschrieben

nee, puma, glaub ich nicht. bzw weiss ich aus erfahrung...es gibt, sicher gar nicht so wenig,
frauen, die es nicht über "die lippen" bringen, einen schwanz zu saugen. und ähnlich wird es sich mit dem anfassen verhalten. noch vor 40 jahren war das gängige ansicht in "herrenrunden", dass soetwas nur im puff geschieht.
man muss sich immer wieder in erinnerung bringen "wir" hier...und schon gar nicht die frauen hier, sind ein massstab für die bevölkerung. und das ist der grund für die existenz dieser art seiten.


Geschrieben

Eine wirklich interessante Theorie !!


Jeder Mensch *tickt* in den Nuancen nunmal anders. Der eine mag dies und der andere halt das.

Habe selbst mal eine Frau kennen gelernt, die nicht geleckt werden wollte, sondern die das *Ding* gleich reingeschoben bekommen wollte, ohne langes Vorpiel. Erst dann ging sie ab und kam zum Höhepunkt. Sie sagte selbst, daß sie keinen *klitoralen* Orgasmus bekommen könne, sondern nur den *vaginalen*. Außergwöhnlich, aber so was gibt es auch!


Geschrieben

also, ich meine, da frau nun mal ("normaler"weise) mit einer gesunden Portion Neugier gesegnet ist,
würde sie das von alleine oder nach Ermunterung auch tun.
Es sei denn, sie hat entweder eine besonders prüde Erziehung "genossen", die sie so richtig für jeden Spaß
verdorben hat - z.B. man hat sie geprägt auf: "Sexualität dient ausschließlich der Zeugung". Darauf würde
das "Reiten" ja auch hindeuten. Oder sie ist geprägt durch furchtbare Erlebnisse, sei es Vergewaltigung
oder erlebten Missbrauch.

Einen Ausweg sehe ich nur im Reden, wenn nicht mit dem Kerl möglich, dann mit einer anderen Person
ihres Vertrauens, egal ob Freundin oder Therapeut/in.

Bonobo, m


Geschrieben

Ich kann mich der Meinung des Vorposters nur anschließen..Erziehung und Erfahrung machen viel aus, nur glaube ich trotzdem, dass eine so grundlegende Sache, wie IHN anfassen einer behutsamen Klärung bedarft...vielleicht hat sie ja eines Tages so viel Vertrauen, um ihre Gründe auszusprechen, bzw. professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Im übrigen kenne ich das Problem ganz gut, aber im umgekehrten Fall. Das gibt es auch und ist, bei ihm zumindest, ein Resultat einer frühkindlichen Prägung(sagt sein Therapeut). Ob ihm das hilft sei dahingestellt, aber darüber reden ist das wirklich Wichtige..ohne denjenigen,oder diejenige unter Druck zu setzen.


×
×
  • Neu erstellen...