jungundwildlogo.png

Ich bin eine Frau und habe ziemlich viel Sex. So what, sollte man eigentlich meinen. Schön für mich. Aber noch lange kein Grund, gleich einen Text darüber zu schreiben, oder? Nun ja: Irgendwie ist es immer noch befremdlich, wenn sich eine Frau öffentlich über ihr Sexleben äußert. Muss das denn wirklich sein, mag man(n) sich fragen? Achtung, Spoiler: Ja, das muss sein – und weil es so schön ist, kommen hier gleich fünf Gründe dafür hinterher.

 

1. Weil es in unseren Genen liegt

Vergiss alles, was man uns über Männer und Frauen erzählt hat. Es stimmt nicht. Männer sind nicht von Natur aus harte, gefühllose Draufgängertypen und Frauen keine materialistischen, unschuldigen Girlies von nebenan. Das Einzige, was sicher ist, wenn es um die Geschlechter geht, ist Folgendes: Wir alle sind vom Sex besessen – jedenfalls meistens. Waren sich Evolutionsbiologen früher einig, dass Frauen kein ausgeprägtes Interesse an sexuellen Praktiken verfolgen (schon bei Darwin hieß es: „Das Weibchen ist … mit sehr seltenen Ausnahmen weniger begierig als das Männchen…“), so kommen heutzutage immer mehr Studien zu einem gänzlich anderen Ergebnis: Frauen sind mindestens genauso sexuell interessiert wie Männer, ihre Sexualität ist sogar sehr viel ausdifferenzierter, formbarer und steckt voller Überraschungen. Auch die Ergebnisse unserer Porno-Umfrage deuten in eine ähnliche Richtung: Denn was Sexfilmgenres angeht, sind Frauen sehr viel offener und experimentierfreudiger als Männer. Ja wirklich, oder zweifelst Du daran? Einzig: soziale und kulturelle Ängste sorgen für eine größere Zurückhaltung.

 

2. Weil auch Pinguine nicht monogam sind

Wenn ich mit meinen Freundinnen über Monogamie diskutiere, dann fällt früher oder später auch das Beispiel mit den Pinguinen – und das geht in etwa so: „Ich habe neulich eine Doku über Pinguine gesehen. Die sind sooo süß. Die bleiben ihr ganzes Leben mit ihrem Partner zusammen. Voll schön, nicht wahr?“ Auch auf die Gefahr hin, dass ich die Einzige bin, aber: Nein, ich finde das ganz und gar nicht schön! Zumal: das Beispiel stimmt nicht. Pinguine bleiben nicht für immer und ewig mit ihrem Partner zusammen. Sie bleiben genau so lange ein Paar, bis ihr Junges geschlüpft und flügge ist – also ziemlich genau 12 Monate, mehr nicht! Danach gehen Mama und Papa wieder getrennte Wege und gründen, als wär nix gewesen, irgendwo eine neue Familie. Romantisch? Geht so. Übrigens: Pinguine werden bis zu 30 Jahre alt. Zeit genug, um im Leben mit zwei Dutzend Partnern Sex zu haben. Im Vergleich: Der Durchschnittsdeutsche schafft es in seinem Leben (bei über 80 Jahren Lebenserwartung) gerade einmal so auf etwa 6 Sexpartner – nicht einmal ansatzweise so viel wie ein Pinguin. Ein P-i-n-g-u-i-n. Just saying.

 

3. Weil Poppen die Gesundheit fördert

Vor einiger Zeit wurde an der Uni Bristol eine Langzeitstudie mit 1000 Probanden durchgeführt. Das Ergebnis war eindeutig: je mehr Sex jemand hatte, desto gesünder war sein Körper. Und es muss nicht immer gleich hardcore zur Sache gehen. Schon Küssen hat positive Nebeneffekte: die Speichelproduktion wird angeregt und führt wiederum zu einer Stärkung des Immunsystems. Ganz nebenbei werden noch jede Menge Glückshormone ausgeschüttet. Du willst etwas für Deine Gesundheit tun? Manchmal reicht es schon, sein Liebesleben etwas anzukurbeln.

 

4. Weil es viel zu lernen gibt

Ohne Übung geht nichts! Wie soll man denn auch wissen, was man mag, und was nicht, wenn man sich in seinem Leben nicht ausprobiert und experimentiert hat. Vielleicht findet man ja irgendwann heraus, dass man auf Sachen abfährt, die man früher eher komisch und abturnend fand. Sexualität ist keine fixe, abgeschlossene Sache, sondern befindet sich im stetigen Wandel. Überall gibt es Neues zu entdecken – die Welt ist voller Möglichkeiten und Abenteuer. Nur wer regelmäßig Sex hat, ist in der Lage, sich und seinen Körper richtig kennenzulernen. Und auch im Alter nimmt die weibliche Lust nicht unbedingt ab. In einer Umfrage beklagten sich gar über 41 Prozent der älteren Teilnehmerinnen über zu wenig sexuellen Kontakt mit dem Partner. Natürlich: Sex im Alter ist nicht mehr der gleiche, wie Sex mit Anfang 20. Aber gute Gründe für Enthaltsamkeit gibt es meist nicht.

 

5. Weil es einfach Spaß macht

Poppen ist eben beste Freizeitbeschäftigung der Welt – jedenfalls für mich und Katie Price. Diese sagte einmal: „Der Sinn des Lebens ist es, irgendwie die Zeit zwischen zwei Orgasmen zu überbrücken.“ Wie philosophisch. Dem habe ich nichts hinzuzufügen.

 

jungundwildlogo.png

In der Kolumne "JUNG & WILD" berichten unsere Autoren von alltäglichen erotischen Erlebnissen. Diesmal an der Reihe ist unsere Kollegin Paula, die, wenn sie mal nicht gerade das Liebesleben der Pinguine studiert, in den wildesten Clubs der Stadt die Nacht zum Tag macht.

 

 

  • Gefällt mir 88

Vielleicht auch interessant?

216 Kommentare

Mach mit!

Antworte jetzt und registriere dich später. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.

Gast
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





SexWGHH

Geschrieben

sollte eigentlich innerhalb unserer Gruppe .....mehr mut machen das Frauen sich Öffnen können /dürfen/Sollen/ Trauen /Bestätigen!!! Alle anderen Notgeilen / Verklemmten bleibt uns einfach fern! Wollen Spätestestens Montag wissen wie Poppen.de diese Privatsfähren-Rechtsverletzung wieder gutmachen möchte ??? sonst sind wir Dienstag beim Anwalt! lg/ Gründer der Gruppe /tony

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

@SFHHS-Truppe , Weil ihr mit dir der Registrierung bei poppen.de euer Einverständnis dazu gegeben habt. Da bringen die selbst gebastelten Texte, dass wer auch immer, den agbs widerspricht, rein gar nichts. Jeder kann so oft er möchte in sein Profil schreiben, dass seine Bilder nicht veröffentlicht werden sollen... Wer den AGB's zustimmt, stimmt Ihnen halt zu. Im Nachhinein beschweren bringt da gar nichts. Das ganze ist, wie wenn man einen Vertrag abschließt der einen 1000€ kostet und sich im Nachhinein darüber beschwert, dass 1000€ abgebucht werden und dem öffentlich widerspricht. Ja, dann hättest du den Mist nicht unterschreiben dürfen. Oder man liest sich den Kram vorher durch, dem man zustimmt..

  • Gefällt mir 7

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
SexWGHH

Geschrieben

Stop ....wieso ist Unser Hintergrund Bild ... an Pinnwand angehängt ohne Unsere Genehmigung!/Schriftliche Zusage/Einverständnis? es steht doch eindeutig in unserem Profil..Alle Bild und Satz/Geschriebenes ist mein Eigentum und Bedarf mein/unser Erlaubnis! Leichte Veränderungen(Andere Schrift weise ist auch nicht erlaubt! Gedanken Dieb!!!!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
X-I_Want_You-X

Geschrieben

vor 11 Minuten, schrieb Qais476:

Ich will die Frau ficken die unter achtzehn sind

Du stehst auf ältere , was ... ?!

  • Gefällt mir 6

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Maddog438

Geschrieben

Das ist wieder eins der besten Kommentare. Da sieht man was für ein Niveau heute so ist. Armes Deutschland

  • Gefällt mir 5

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Qais476

Geschrieben

Ich will die Frau ficken die unter achtzehn sind

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
BlueSand

Geschrieben

vor 32 Minuten, schrieb Crissi_x3:

Sprache wandelt sich eben. Und da Deutschland und die USA schon etwas auseinander liegt, sind die Konnotationen eben auch verschieden.

Allerdings solltest du wissen: Wir sind hier in Deutschland und da heißt "Bitch" nunmal etwa dasselbe wie "Schlampe".
Wenn du dir Ohrfeigen ersparen willst, würde ich mir das im Hinterkopf bewahren, denn ein "Aber damit meinte ich doch nur "Zicke", so wie im Amerikanischen" kommt bestimmt auch ziemlich scheiße (falls sie dich nach der Ohrfeige nochmal zu Wort kommen lässt).

Das ist mir durchaus bewusst, hab das Wort ja auch nicht gelobt, meine Intention war, wie ich dachte offensichtlich, eine andere.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
X-I_Want_You-X

Geschrieben

@fatboy65 ... Bitch ist weder ein Modewort noch Denglisch es ist eine englische Metapher und bedeudet "Hündin" ... ;)

  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Eine Frau sollte eine Bitch sein ....Eine Hure und eine Bitch....Bedeutet ja trotzdem nicht das sie es mit jedem Idioten treiben würde . Und die Bezeichnung Hure und Bitch gilt für mich nur fürs Bett .

  • Gefällt mir 3

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Bitchige Frauen sind eh die geilsten

  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Artines

Geschrieben

Ich weiss gar nicht was "Bitch" bedeutet. Aber egal, ich benutz solche Modewörter und "Denglisch" eh nicht, weil bodenständig und Muttersprächler.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

@Crissi_x3 : it's been always clear to anyone who speaks English, that the Americans are bitching the Queens English and also are driving at the wrong side of the road. So, never ever take American English for a proper language.

  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Crissi_x3

Geschrieben

vor 20 Stunden, schrieb BlueSand:

Interessanter weise heißt bitch in vielen Teilen Amerikas einfach nur Zicke. Womöglich wurde es nur irgendwann umdefiniert [...]

Sprache wandelt sich eben. Und da Deutschland und die USA schon etwas auseinander liegt, sind die Konnotationen eben auch verschieden.

Allerdings solltest du wissen: Wir sind hier in Deutschland und da heißt "Bitch" nunmal etwa dasselbe wie "Schlampe".
Wenn du dir Ohrfeigen ersparen willst, würde ich mir das im Hinterkopf bewahren, denn ein "Aber damit meinte ich doch nur "Zicke", so wie im Amerikanischen" kommt bestimmt auch ziemlich scheiße (falls sie dich nach der Ohrfeige nochmal zu Wort kommen lässt).

  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
sylt2015

Geschrieben

Es erregt mich.

qospnt_round_coaster.jpg

  • Gefällt mir 7

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Popohontas

Geschrieben

Eigentlich jeder wie er/sie es mag aber etwas Respekt schadet nicht

  • Gefällt mir 3

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Crissi_x3

Geschrieben

Nein ich möchte nicht als Bitch bezeichnet werden und finde es auch nicht okay.
Ich finde es auch irgendwie unsexy, wenn sich Frauen daran aufgeilen, dass man sie als Bitch oder Schlampe bezeichnet...

Danke: ich bin gerne, wie ich bin und mache bei dem Wettbewerb, wer am "nuttigsten" ist, nicht mit.
Mitunter kotzt mich die Doppelmoral mancher Männer an, die selbst so viel rumvögeln dürfen, wie sie wollen, allerdings Frauen, die auch gerne mal Sex haben, gleich als Schlampe abstempeln.
Ich möchte gerne mit Respekt behandelt werden. Das Wort "Bitch" fällt definitiv nicht unter meine Definition von "respektvoll".

  • Gefällt mir 13

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
upsalla-aha

Geschrieben

Wenn es nur ums bumsen geht, dann scheinen gerade die Transen das Bedürfnis zu haben, sich von den Kerlen besteigen zu lassen, wie eine läufige Hündin. @eligor, deine Ansichten finde ich fantastisch. Das was und wie du es schreibst, scheint den Nahel auf den Kopf zu treffen. Weiter so, auch wenn die Texte von dir sich immer auflösen. Hunde an die Leine und tut mal die Bitch winken

  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Gone-for-now

Geschrieben

vor 29 Minuten, schrieb Funtoday-:

Ich mag es auch gerne Schlampe oder Bitch genannt zu werden :-0 :-)

Du dreckige Nutte, du!!!

 

Glücklich? ;-D

  • Gefällt mir 5

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
BlondDarling

Geschrieben

sehe es auch weniger als beleidigung, da es meistens immer von den selben personen ausgesprochen wird und mich mir meinen teil dazu denke. It's Lilly, Bitch :-)

  • Gefällt mir 3

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich mag es auch gerne Schlampe oder Bitch genannt zu werden :-0 :-)

  • Gefällt mir 3

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Königblau

Geschrieben

Ich will Spaß habem

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
pamelaklein

Geschrieben

Grundsätzlich ein klares Nein. Ausnahmen gibt es durchaus

  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
FreudenspenderX

Geschrieben

Weil eine Bitch einfach super sexy ist!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
realnylon69

Geschrieben

Wenn Frau es selbst will, finde ich es geil!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Romantik-Hanno

Geschrieben

Das muss eine Frau mit sich selbst ausmachen

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen