Part 1

Gut, stell dir einfach mal vor wir gehen zusammen einen trinken und zwar sehr ordentlich du bist sehr gut dabei (hab direkt auf der anderen Straßenseite meine Stammkneipe), nach ein paar stunden gehen wir beide raus, ich muss dich schon stützen weil du kaum noch gehen kannst, wir gehen in meine Wohnung ich setze dich auf die Couch und sehe schon das du kaum noch was mitkriegst, ich mache dir dann noch einen letzten sehr starken Cocktail den du auch brav leertrinkst, dann mach ich den Fernseher an und setze mich zu dir. Du kuschelst dich an mich und genießt meine nähe, wir sehen uns noch zusammen etwas an, aber schon einige Minuten nachdem Drink merke ich schon im Augenwinkel wie du Schwierigkeiten hast wach zu bleiben...

Part 2

...ich setze mich jetzt zu dir und beobachte dich weiter, ich frage dich ob alles in Ordnung ist aber das bekommst du schon gar nicht mehr mit, ich warte nun noch einen Augenblick bis sich deine Augen geschlossen haben, dann hebe ich eine deiner Hände ein paar mal an und lasse sie wieder fallen um zu testen ob du noch wach bist, einmal, zweimal, dreimal, keine Reaktion. Ich beginne jetzt mit meiner Hand deinen Körper abzutasten über der Kleidung ob du vielleicht darauf noch reagierst, ich wandere deine brüste entlang hinunter in deinen schritt und fange an ihn leicht zu massieren, wieder reagierst du nicht nicht mal ein zucken. Jetzt fange ich an dir die Bluse zu öffnen und sie dir über den Kopf auszuziehen als deine Hände dabei endlich ganz aus den Ärmeln über deinem Kopf sind fallen sie sofort wieder schlapp in deinen Schoß. Ich habe jetzt freien Blick auf deinen BH und beginne deine brüste mitsamt BH zu massieren. Gleichzeitig fange ich damit an dich am Hals entlang aufwärts zu küssen, an deinen Ohren vorbei auf die Wange und schließlich sehr lange und leidenschaftlich auf den Mund, dabei versuche ich dir einen Zungenkuss zu geben, das alles nimmst du nicht ganz teilnahmslos mit, denn ich merke wie deine Nippel langsam hart werden, du nimmst es zwar nicht bewusst war aber deinem Körper gefällt es trotzdem sehr wie ich ihn behandle. Jetzt setze ich dich nach vorne damit ich dir deinen BH öffnen kann, anschließend ziehe ich ihn dir aus und setze dich wieder zurück, deine üppigen brüste liegen jetzt frei und ich kann deine harten Nippel im dämmrigen licht gut erkennen, nach kurzem zögern beginne ich deine brüste zu massieren und deine Nippel weiter mit meinen fingern zu verwöhnen bis sie steinhart geworden sind, als nächstes bearbeite ich sie weiter mit meiner Zunge ich lecke an ihnen herum und sauge an deinen brüsten, nebenbei führe ich meine andere Hand zwischen deine Beine und beginne sie zu spreizen, langsam und sanft massiere ich jetzt deinen schritt und werde immer schneller und härter dabei. Schon nach ein paar Sekunden merke ich wie dein Höschen anfängt deine Jeans anzufeuchten, offenbar gefällt es dir sehr was ich tue...

Part 3

Ich öffne den Reißverschluss deiner Jeans und fasse jetzt mit der Hand an dein Höschen es ist ein roter Tanga, ich kann deutlich spüren wie dein ganzes Höschen bereits sehr feucht ist. Nun ziehe ich dir auch noch deine Jeans aus so das du nur noch in Unterwäsche vor mir auf der Couch sitzt Da im Wohnzimmer zu wenig platz ist ziehe ich dich jetzt an den armen zu mir, mich auf das kommende freuend hebe ich dich jetzt zu mir hoch in Augenhöhe geh vor dir nieder so das dein erschlaffter Körper mir über die Schulter fällt. So auf dem arm trage ich dich jetzt behutsam in mein Schlafzimmer, auf dem weg dorthin kann ich nicht anders als mit meiner Hand deinen Arsch ab-zugreifen, er ist straff und trotzdem weich. In meinem Schlafzimmer angekommen werfe ich dich eher unsanft auf das Bett, aber dir ist es egal, du bist immer noch völlig weggetreten, um aber zu kontrollieren ob ich damit richtig liege öffne ich dir mit einem Finger deine Augen... wie ich dachte sie sind nach oben gerollt du bist total weg, nun lege ich mich neben dich und fasse unter dein Höschen es ist durch und durch feucht, langsam lasse ich einen meiner Finger in dich hinein gleiten und erforsche mit ihm dein innerstes. Dein Höschen nun langsam abstreifend fange ich an dir deine Beine weit zu spreizen während dein Tanga immer-noch halb an einem Bein hängt, betrachte ich deine wunderschön geformte pussy, helles rosa strahlt mich unter einem fast aromatischem duftendem Kitzler an. Ich setze mich direkt davor und beginne damit deine pussy genau abzutasten nach einigen Minuten der "Untersuchung" möchte ich auch wissen wie diese verführerisch aussehende Blüte schmeckt und lasse meine Zunge zum Zuge kommen, ich lecke deine gesamte Pussy ab küsse deinen Kitzler und sauge an ihm wie ein Baby an der Brust, es vergehen kaum zwei Minuten bis ich merke das es dich so sehr erregt hat das du direkt vor mir gekommen bist und obwohl du immer noch wehr- und regungslos vor mir liegst kann ich in deinem Gesicht doch erkennen das du es genießt.

Part 4

Inzwischen bin ich von deinem Regungs- und mir total ausgeliefertem Körper so sehr aufgegeilt das ich es nicht mehr länger aushalte, ich will dich JETZT. Ich spreize dir dein Beine und hebe sie an um es mir mit meinem Schwanz direkt vor deiner Pussy bequem zu machen. Anfangs reibe ich ihn noch etwas an deinem mittlerweile triefend nassen Pussy, dann fange ich an ihn langsam hineinzuschieben und prüfe mit jedem Millimeter mehr deine Reaktion. Bis zum Anschlag bin ich jetzt in deinem Becken eingetaucht und immer noch machst du keinerlei Anstalten Wiederworte zu erheben oder die dagegen zu wehren, das einzige was du mir zeigst ist das du immer noch friedlich im Land der träume bist, deine Brust hebt und senkt sich mit jedem Atemzug und es bereitet mir sichtlich Freude dich so zu sehen. Inzwischen habe ich die Vorsicht ein wenig zurück gestellt und dringe jetzt wieder und wieder in dich ein erst langsam, dann härter und schneller, deine brüste wackeln mit den Bewegungen perfekt mit und ich kann erkennen das sich langsam Schweißperlen auf ihnen sammeln, während deine Beine an meinen Seiten im Rhythmus meines immer wieder in dich eindringen Schwanzes mitschwingen beginne ich mit meinem Daumen noch zusätzlich deinen Kitzler zu stimulieren und zu verwöhnen. Ich glaube erkennen zu können wie sich auf deinem Gesicht ein Gefühl der Lust und des Verlangens einstellt, es gefällt dir, es gefällt dir SEHR und du willst mehr. Das im Hinterkopf behaltend ziehe ich mich aus dir zurück, immer noch sehr steif und mein ganzer Schwanz von deinem Liebessaft benetzt, lasse ich deine Beine weiter gespreizt und setze mich nun neben deinen Kopf und hebe in sanft und vorsichtig an und drehe ihn mir zu, es dauert zwar ein bisschen aber nach ein zwei Minuten habe ich es geschafft deinen Mund weit genug zu öffnen ohne das er sich von selbst wieder schließt, ich muss zugeben als ihn so ansehe sieht er sehr einladend aus, dieser Einladung folgend drücke ich nun meinen Schwanz vorsichtig hinein, deine Mundhöhle ist angenehm warm und deine Zunge so zart wie eine Feder, es ist kaum zu glauben aber du bist wirklich noch total besinnungslos vor mir und doch bewegst du unterbewusst deine Zunge um meinen Schwanz, als wenn es sich so noch nicht gut genug anfühlen würde komme ich mir jetzt vor als wäre ich im Himmel und du mein Persönlicher Engel, ich kann es kaum noch halten aber dein Mund fühlt sich so gut an das ich es nicht mehr aushalte und dir tief bis in den Rachen spritze. Ohne einen tropfen zu verschwenden, ziehe ich meinen Schwanz wieder heraus und schließe schnell wieder deinen Mund wo sich bereits das warme Sperma ansammelt...

Part 5

Nun will ich es wissen, ich will wissen wie weit ich gehen kann. Ich rolle sie jetzt auf den Bauch ziehe sie an den armen hoch zu mir, sodass sie mit dem rücken zu mir auf den knien auf meinem Bett sitzt, den Kopf nach unten gebeugt halte ich sie in dieser Position während ich alle meine Kissen direkt vor sie lege, ihre arme hängen schlaff an den Seiten runter und ich liebkose ihren Oberkörper noch einmal bevor es losgeht Nachdem ich mich noch einmal vergewissert habe das sie tief und fest schläft indem ich noch einmal ihre Hände anhebe und fallen lasse woraufhin ich wieder belohnt werde mit keiner einzigen Reaktion, lege ich sie mit dem Bauch auf die Kissen die ich hochgestapelt vor sie gelegt habe. Dieser Anblick ist fast Zuviel für mich. Jetzt liegt sie mit ihrem unglaublichen sexy Arsch direkt in der richtigen Höhe, auf knien etwas nach vorne gebeugt sowie die Beine gespreizt, die arme weit zu den Bett kannten hin und mit den brüsten unterhalb der Kissen liegend, diese Pose ist dermaßen sexy das ich beinahe nicht mehr an mich halten kann. Ich muss diesen Arsch haben, mein Schwanz ist wieder so richtig hart geworden von dem Anblick, ich setze mich direkt hinter sie und gebe ihr einen Klaps auf den Arsch bevor ich mit meinem Schwanz in ihr Loch eindringe immer tiefer und tiefer und wieder sehe ich keine Reaktion von ihr, ich stoße jetzt immer heftiger in ihren Anus vor ihre Arschbacken fangen regelrecht an zu tanzen unter den ständigen Stößen die ich in sie rein drücke und immer wieder hört man ein kleines klatschen wenn sich unsere Körper berühren. Ihr Kopf wird bei jedem stoß erst in den Bettbezug rein gedrückt und wieder zurück, Ich beuge mich nach vorne zu ihr mit meinem Schwanz immer noch in ihrem Loch versenkt hebe ich ihren Kopf an den Haaren hoch um ihr Gesicht sehen zu können, mein Sperma das ich ihr vorhin in den Mund geschossen habe tropft aus ihrem Mund heraus, es ist ein wunderbarer Anblick sie so zu sehen, aber ich sehe dennoch tiefe Befriedigung auf ihrem Gesicht, alles was ich tue scheint ihr sehr zu gefallen, ich kann nur raten was du sonst für Sachen tust. Ich ramme jetzt meinen harten Schwanz immer heftiger in dich hinein, das stetige klatschen unserer Körper ist nun kaum mehr überhörbar, ich greife dir von hinten unter die brüste und ziehe dich so zu mir hoch während ich weiter von hinten in dich rein stoße. Unsere Körper sind jetzt aneinander gepresst, deine arme schaukeln immer wieder etwas nach vorne und hinten ob der Stöße die ich dir versetze, während dir der Rest meines Spermas der sich noch nicht auf meinem Bett verteilt hat vom Kinn auf deine wallenden sexy brüste tropft. ich glaube dabei ein leises aber sehr erotisches stöhnen von dir zu vernehmen. Ich bin jetzt kurz davor zu kommen weswegen ich dich wieder auf die Kissen sinken lasse, noch einmal lege ich einen Zahn zu und ramme meinen Schwanz jetzt immer schneller und härter in dich hinein immer und immer wieder, bis ich schließlich und endlich den heißen Saft in deinem Arschloch versenkt habe. Den Rest der noch heraus kommt verteile ich großzügig auf deinen Arschbacken, nicht zum ersten mal an diesem Abend war ich erstaunt das du nicht aufgewacht ist nach so einer Behandlung. Nun ziehe dir deinen Tanga wieder über die Beine und fest nach oben sodass mein Sperma das aus deinem Arsch läuft sich sehr schnell durch den Stoff drückt, mit einem wasch lappen putze ich jetzt noch die Reste von brüsten und Mund, im Anschluss ziehe ich dir den BH wieder über lege dich auf die Couch und deine Sachen ordentlich daneben auf einen Stuhl, noch eine warme decke drüber und fertig. Ein letztes mal beuge ich mich nochmal über dich und küsse dich sehr leidenschaftlich und lange, dann flüstere ich dir ins Ort gute Nacht und Träume was schönes.

Prolog

Am nächsten morgen habe ich sie dann normal geweckt mit den Worten, Frühstück ist fertig, auf ihre frage hin wie-viel sie denn getrunken hätte gestern Abend, entgegnete ich "für deine Verhältnisse definitiv Zuviel" und einem freundlichem lächeln. Nachdem wir gefrühstückt und noch ein bisschen über den Abend geredet hatten, habe ich sie dann noch nach Hause gebracht. Als sie dann aus meinem Auto stieg sagte sie noch wie schön der Abend doch war und das wir dass wiederholen sollten. Ja finde ich auch, wie wäre es denn mit nächstem Wochenende, da hätte ich zeit. Woraufhin sie mir mit einem lächeln sowie ein freundliches ja gerne zurückgab. Also dann machs gut bis bald...

Sooo, hoffe du findest diese meine Fantasie/Vorliebe nicht zu abstrackt und konntest dich vielleicht sogar etwas selbst wieder finden indem was ich geschrieben habe. Wenn du möchtest kannst du mir gerne etwas dazu schreiben.

Fetisch, BDSM und Bizarr18 bis 35 Jahre ● 100km um Saarlouis vor 5 Jahren

Dates

Fetisch, BDSM und Bizarr Dates in Deiner Nähe - Sex Dating

Suchst Du nach Fetisch, BDSM und Bizarr?
Dann bist Du auf Poppen.de genau richtig. Hier findest Du eine große Anzahl an kostenloser erotischer Dates, erotische Geschichten und viele Mitglieder in Deiner Region.