Mann (42) Single

Hypersexualität, Satyriasis, Nymphomanie

Manchmal habe ich das Gefühl, dass es mehr Bezeichnungen für diese Veranlagungen gibt als Menschen, die sie als Teil von sich akzeptieren können und nicht wie ein dunkles Geheimnis verstecken und verleugnen.

Ich bin hypersexuell (Satyriasis) und stehe dazu, was mir hier auf Poppen bisher nicht unbedingt Sympathien eingebracht hat. Ich weiß, dass wir selten sind, aber ich kann nicht glauben, dass ich der einzige hier bin, der dazu stehen kann und will.

Natürlich gibt es vor allem unter den Männern viele, die sich als dauergeil bezeichnen, aber ich rede hier nicht von Leuten, die darunter verstehen, jeden Tag zu können oder zu wollen.

Wer wie ich hypersexuell ist wird wissen, dass es nicht immer nur spaßig ist und das man schnell in ernsthafte Konflikte mit einem geregelten Tagesablauf kommen kann, sei es weil man es auch dann braucht, wenn es nicht so passend ist oder weil man so viel Zeit damit verbringt, dass der Schlaf zu kurz kommt oder ganz ausfällt. Ich habe darüber hinaus glücklicherweise keine negativen Auswirkungen zu verzeichnen, aber ich weiß, dass es viele Hypersexuelle gibt, die u.a. ein Problem mit der Selbstachtung haben und sich für das schämen, was sie sind. Durch die Unterdrückung und mangelnde Unterstützung wird dann alles immer nur noch schlimmer...

Ich möchte alle Hypersexuellen, männlich wie weiblich, Satyrn und Nymphomaninnen, herzlich dazu einladen, mit mir in Kontakt zu treten. Mir geht es dabei nicht ums Poppen sondern um Freundschaft, gute Gespräche und gegenseitigen Support. In einer Gesellschaft, die Hypersexualität als krankhaft ansieht, würde ich mich freuen, wenn sich ein kleiner Kreis gleich veranlagter Personen zusammenfinden würde um frei miteinander zu reden, ohne sich rechtfertigen oder erklären zu müssen, warum man fühlt und ist wie man ist.

Ich bin es leid, allein damit da zu stehen. Geht es dir/euch auch so? Dann meldet euch, ich freu mich auf eure Nachrichten!

Alter, Geschlecht, Konfektion, Neigungen und Wohnort sind nebensächlich.

P.S.: Bitte zieht das nicht ins Lächerliche. Täglich Sex zu haben oder zu masturbieren macht dich NICHT zum Hypersexuellen. Bei der Hypersexualität geht es weniger um das "immer KÖNNEN", als vielmehr um das "ständig BRAUCHEN", auch wenn man es besser nicht sollte...

Hypersexualität, Satyriasis, Nymphomanie

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung der Webseite erklärst du dich damit einverstanden, dass die Seite Cookies nutzt.