Jump to content

S/M Anfängerin.....

Empfohlener Beitrag

hemminger30966
Geschrieben

Moin. Wieso versucht man sowas zu ignorieren?

Geschrieben

Nein kein Widerspruch. 

Er macht es sehr gut!!!!

Ich möchte mich einfach nur austauschen und würde mich sehr freuen, wenn ich hier den ein oder anderen Kontakt zu Menschen aus dem BDSM aufbauen könnte. 

Reine Neugier.  Wie hat es bei euch angefangen?  Wie lang seit ihr schon dabei? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? 

Wie sah eure Wandlung aus? Lebt ihr eure Neigung auch irgendwie im Alltag? 

Sagt man dem alten Leben komplett adieu?  ( natürlich nicht beruflich)?

Wie habt ihr euch gewandelt? 

Kann man es dezent im Alltag einbauen? ( Klamotten und so)?

Habt ihr auch noch normal Sex?

Was sind eure Kennzeichen? 

Ich wünsche mir eeinfach einen lockeren Austausch mit euch.

 

Dankeschön 

 

 

Geschrieben

Weil es manchmal einfach ein bisschen dauert, um sich offen einzugestehen, das man so tickt.  Egal in welche Richtung. 

Oder seit ihr schon so auf die Welt gekommen?  Habt als früher Jugendlicher gewusst, was ihr wolltet? 

 

Ich denke mal bei jedem hat das anders angefangen.  

Und bei mir ist es eben nun mal so! 

Geschrieben

Viel Erfolg und großen Bogen um unqualifizierte Dummdoms ;)

Geschrieben

Dankeschön 

Geschrieben

Das wichtigste ist vertrauen , beidseitiger Respekt !

Zofe_Andrea
Geschrieben

Herzlich Willkommen auf dieser Seite der Welt. Es ist eine faszinierende Seite auf die du dich begibst, wunderschön aber auch gefährlich wenn du nicht aufpasst. Investiere viel Zeit in die Suche jemanden der dich führt. Dabei ist es egal ob Mann oder Frau. Und probiere viel mit Dir selbst was dir eventuell gefallen könnte oder nicht. Aber wenn du jemanden getroffen hast dem du vertraust ist es das Schönste von sem oder derjeneigen über seine eigentlichen Grenzen geführt zu werden.

Geschrieben

Danke für die Tipps.  

 

Danke Amy für die tolle Mail. 

Ich fühle mich immer wohler in dieser Welt. 

Ich werde auf mich aufpassen.  Mich Viel informieren.

SklavinDocile
Geschrieben

Vertraue auf dein Bauchgefühl.

Geh Schritt für Schritt, denn gerade in der Anfangsphase möchte man gerne mal losrennen und die neue Welt im Fluge entdecken. 

Gib nie die ganze Kontrolle ab. Auch, wenn du dich unterwirfst, du bist und bleibst für dich und deine Gesundheit (mit) verantwortlich. 

Das mal ganz kurz und auf die Schnelle, weil mir ein Termin im Nacken sitzt.

 

Geschrieben
vor 13 Minuten, schrieb Bengel92318:

...bin ich bei Dir. Seit Shades of Grey ist plötzlich jeder Typ, der eine Frau etwas "rougher" anfasst, bzw. ihr einen Klapps auf den Po gibt ein Dom...

Die Idioten, die aufgrund eines zu kleines Egos Frauen Scheisse behandeln, gab es leider schon vorher. Allerdings hat die unterirdische amerikanische Hausfrauenfantasie es wahrlich nicht besser gemacht. 

SklavinDocile
Geschrieben

Jetzt bitte bitte bitte keine Grundsatzdiskussion über SoG oder "Dummdoms" anfangen. 

Erfahrungsgemäss läuft das dann wieder unterhalb der Gürtellinie aus dem Ruder. 

Geschrieben

Dann gib dich in seine Hände. Tipps anderer werden dich nur verwirren.

Hades638
Geschrieben

Verstehe die Frage nicht so ganz.

 

er macht das gut ? Du machst es gut.

es ergibt sich nach Tagesform . Von zärtlichen "normalen" sex, bis eben BDSM. Mal mehr mal weniger.

Hades638
Geschrieben
vor 42 Minuten, schrieb Amy63:

Ich weiss das Doms Tops Herren ..unterschiedliche Strafen verteilen....Jeder ist ja auch anders gelagert.

Für mich als Sub war es die nicht Achtung an meiner  Person .

Mein Herr war kein Peitschen Schwinger...kein Schläger..Niemand der nun Lust dabei empfand...mich unter Schmerzen zu sehen

Ich glaube das ist noch mal wichtig zu erwähnen.

Diese Gefühl..das er mich nicht beachtet mich ignoriert...mich nicht wahr zu nehmen...das war die Hölle......

Da verliert man als gute Sub den Glauben..und zeigt seine Macht...ohne das er irgend etwas ausübte!

Wenn du vor deinen Herren kniest..und er in dem Moment dir  das streicheln über dein Kopf untersagt...ist das wie ein Abgang in die Grube!

Das war Macht....!

und ein Schmerz.....!der tiefer ging wie jede Bestrafung

Amy

da gebe ich dir recht . Ich selber züchtige nicht zur Strafe . Ich mache das psychisch mit nicht Achtung, Desinteresse oder oder. 

Notfallhamster
Geschrieben

Du bist in Kontakt mit einem Dom der dich ausbilded und fragst nun wie due einsteigen sollst? Ich bin verwirrt, tust du das nicht grade? :D

Geschrieben (bearbeitet)

Es geht um grundlegende Dinge. 

Einfach eure Erfahrungen.... ich betrete Neuland für mich. Und wollte einfach nur wissen wie es bei euch angefangen hat.

 

 

bearbeitet von Lucy79167
Geschrieben (bearbeitet)

BDSM ist etwas wofür es keine Spielanleitung gibt und es ist auch nichts für das man sich schämen muss. Es ist schlicht eine sexuelle Spielart mit vermutlich mehr Vertrauen als in so manch einer "normalen" Beziehung.

Ein guter DOM liest deine Gedanken, deine Wünsche und wird dir die nötige Zeit geben dich selbst zu finden und daraus eure eigene Art des Spiels zu entwickeln.

Du musst in der Lage sein dich fallen zu lassen, denn nur so kannst du deine Grenzen ausloten und erweitern. Vertrauen ist hierbei das höchste Gut. Dein DOM muss Verlässlichkeit und Verantwortungsbewusstsein signalisieren damit du es einfacher hast das benötigte Vertrauen aufzubauen.

 

Hier Tipps zu geben ist nahezu unmöglich, da der Bereich des BDSM unzählige Facetten und Möglichkeiten bietet. Es bedarf daher einen klaren Linie und viel Verständnis seitens des DOM´s um zu erkennen wohin deine Reise geht. Denn die Befriedigung bei den Spielarten soll beide erreichen und nicht nur den DOM. Eine SUB ist dafür verantwortlich, ihre absoluten Grenzen zu kennen und sicherzustellen, dass ihr DOM diese ebenfalls kennt. Hierzu bedarf es einer klaren Kommunikation und das halten an Abmachungen. Nur so kann der DOM die Grenzen seiner SUB erkennen und respektieren. Denn nur weil eine SUB etwas nicht explizit ausschließt heißt das noch lange nicht dass es erlaubt ist.

 

Daher wünsche ich dir, sofern du reales Interesse an einer BDSM-Beziehung hast, dass du einen gefunden hast, welcher BDSM lebt und die nicht einfach als sexuelles Spiel ansieht. Dein Ziel darf es nicht sein einfach eine SUB zu sein weil es gerade in ist und du dir deshalb alles gefallen lässt, sondern du solltest eine glückliche und zufriedene SUB sein.

 

bearbeitet von dakotalonewolf
Geschrieben

Hallo lucy. Bei mir war es ganz einfach. Ich habe mich mit jemandem getroffen der Dominant veranlagt war.. Wir haben geredet und er hat meine Fragen beantwortet. Wurde auch mehr raus. Ixh habe gesagt was ich gerne ausleben möchte und was ich nicht will. Bei den treffen kam immer mehr dazu und immer wieder hatten wir eine klare Absprache. Wichtig ist auch dass du dem Dom vertrauen kannst und dich fallen lassen kannst und er nicht einfach nur drauf haut, ausser du willst es. Wir haben uns dann gesteigert und es wurde immer schöner und das Verhältnis intensiver. Mittlerweile gehe ich auch gerne in Clubs und lasse mich vorführen. Allgemein Absprache, Vertrauen und Spaß machen dieses erlebnis aus! :)

Geschrieben

Danke für eure Antworten 

 

 

×