Jump to content
rudaktiv

Dominas

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Warum wollen Dominas, Anfänger-Dominas nicht mit  Doms zusammenarbeiten, bei der Erziehung von Sklaven?

Die Basis für beide Seiten,  keine finanziellen Interressen.

AgePlayerDL
Geschrieben

Vielleicht, weil der Anfängerdom im Grunde nur die Domina ficken will???

Herzenslust01
Geschrieben

Weil jeder eine andere Auffassung davon hat, Menschen zu dominieren. Vieles geht dann nicht konform. BDSM ist ein grosses Feld , und eben soviele Möglichkeiten gibt es, Un Menschen zu unterwerfen

Zofe_Andrea
Geschrieben

Vielleicht gibt es zu wenige naturveranlagte dominante Herrinen und Herren und es steht der finanzielle Aspekt im Vordergrund. Als Sklave hätte ich mit Überlassungen oder Unterstützung meiner Erziehung gtds. kein Problem. Aber da es eine sehr sensible und vor allem verantwortungsvolle Aufgabe ist muss auch das Vertrauen zwischen den dominierenden Personen vorhanden sein. Und das dürfte schwierig sein.

Geschrieben

die frage ist ganz schnell beantwortet. weil sie kein interesse an einer zusammenarbeit hat.

Geschrieben

Ich teile nicht...

Geschrieben

Vielleicht auch, weil Dominas vollkommen anders "Spielen" als Doms? Ich bin schon an mehrere Dominas und Doms verliehen worden und muss gestehen, dass ein extremer Unterschied ist, wie ein Dom vorgeht und wie eine Domina das handhabt. Wie willst du da jemanden anlernen? Das wäre als wenn ein Quadfahrer einen Motorradfahrer anlernen möchte...

WernervonCroy
Geschrieben

Alleine das Wort Dominanz sollte als Antwort genügen

Geschrieben

Weil sie es können und sowieso immer einen Sklaven finden, anders sieht es da wohl bei den Dom Herren.

ausVERsehen69
Geschrieben

Jeder Mensch ist erstmal anders. Logisch dann, dass auch jeder Dom anders ist, und auch jeder Sub! Beide müssen für sich die Go`s und NoGo`s abstecken und sich dran halten. Warum dann noch einen Dritten im Bunde haben, der wieder anders tickt?

Geschrieben

Jedem sein eigenes Gewerk! Ist wie auf der Baustelle. Da verlegt der Installateur auch nicht die Kabel für den Elektriker. Handwerk halt immer noch goldenen Boden.

Bicolour
Geschrieben

Das Wort Domina verbinde ich immer mit einer gewerblichen... Da ist auch der Habitus ein anderer.

Aber es gibt Paare, bei denen beide dominant sind. Ich kann mir vorstellen, dass das auch für einen Sklaven durchaus reizvoll sein kann.

Ich lasse mir auch von einem Mann mal einen Tipp geben oder stehle etwas mit den Augen. Aber mitbestimmen lassen? Nö!

Bicolour
Geschrieben

Das Wort Domina verbinde ich immer mit einer gewerblichen... Da ist auch der Habitus ein anderer.

Aber es gibt Paare, bei denen beide dominant sind. Ich kann mir vorstellen, dass das auch für einen Sklaven durchaus reizvoll sein kann.

Ich lasse mir auch von einem Mann mal einen Tipp geben oder stehle etwas mit den Augen. Aber mitbestimmen lassen? Nö!

bdsm-plz30890
Geschrieben
vor 19 Stunden, schrieb Herzenslust01:

Weil jeder eine andere Auffassung davon hat, Menschen zu dominieren. Vieles geht dann nicht konform. BDSM ist ein grosses Feld , und eben soviele Möglichkeiten gibt es, Un Menschen zu unterwerfen

Dem stimme ich voll zu. 

Skyhoney
Geschrieben

Oft werden Dominas nicht ernst genommen von den männlichen Geschlecht. Wie schon oben gesagt ist BDSM ein großes Feld. Jeder lebt es eben etwas anders aus. 

Ich persönlich würde es immer begrüßen wenn sich Anfänger (egal ob Mann oder Frau) sich einen erfahren Mentor zur Seite nehmen. Ich rede nicht von Techniken erlernen, sondern viel mehr BDSM verstehen. 

 

Bicolour
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Skyhoney:

Oft werden Dominas nicht ernst genommen von den männlichen Geschlecht.

Das gesamte männliche Geschlecht muss sie nicht ernst nehmen. Subbie reicht! Nur die beiden müssen ihr BDSM verstehen, niemand sonst.

Im SM-Bereich kann man gerade und nur Techniken von anderen erlernen.

Meine Meinung.

 

 

×