Jump to content

kostenlose Treffangebote kommen meist nicht zustande, wie ist eure erfahrung?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

hallo gemeinde,

ein bekannter von uns organisiert seit vielen jahren gangbangpartys, pornos etc. er sagt immer, die leute kommen nur, wenns was kostet. er hat jahrelang kostenlose castings für aussichtsreiche kandidaten angeboten, aber es kommt da so gut wie keiner. offenbar glauben viele, was nichts kostet, ist auch nichts wert, oder zumindest nicht gut oder real.

stimmt das?--wie ist euere erfahrung zu diesem thema?


jeano2
Geschrieben

ich rate da mal ins blaue....

wenns nichts kostet hat es den Hauch von Unprofessionalität und führt beim Interessenten für entsprechende Zurückhaltung bzw. man nimmt es wohl auch nicht so ernst.

Wenns was kostet, werden sich nur ernsthaft Interessierte melden, die dann auch hingehen um ihre Investition(bei Vorkasse) nicht zu verlieren. Ausserdem hat es den Hauch von ner gewissen Ernsthaftigkeit.


Geschrieben

Ich muss sagen, ich bin verwirrt von mir selber...

Wenn jemand Freibier auslobt, dann geh ich hin.
Wenn jemand Freipoppen auslobt, dann nicht.

Und, das obwohl ich eigentlich viel lieber poppe als saufe. Kann mir das jemand erklären, oder muss ich mir einen Therapeut suchen?


Geschrieben

Also wenn du so fragst ... ich fürchte ja


Geschrieben

vielleicht können sich die meisten menschen nicht mal die anreise leisten ?!


blulagoon
Geschrieben

Im Internet gibt es keine seriösen Kontakte. Man kann zwar ein bischen rumspinnen, sich die Zeit vertreiben, aber das war's dann auch. Sollte ich eine Prostituierte suchen, wüsste ich schon wo es das bei mir in der Stadt gibt. Dafür bräuchte ich wirklich kein Internet. Kostenlos gibt es sowieso ncht. Alles kostet irgendwas, denn abgerechnet wird immer zum Schluss.


Geschrieben

Ne, wer meint, er muss dafür bezahlen, da kann nur ein armer Wicht dahinter stecken, das will ich nicht und nen reichen Schnösel, der meint es handele sich hier um einen Supermarkt, das würde mich auch total abschrecken. Eine Einladung zum Essen oder auf ein Glas Wein, das sag ich nicht Nein, eine gute Unterhaltung hat es bisher immer gegeben.
Teuer macht nicht toller!


Geschrieben

Lest doch euer eigenes profil durch !
Die orgi. kostet geld, räumlichkeiten, getränke ,snags,kondome gibts auch nicht für umme.


Geschrieben

also wir selbst sind uns da noch unschlüssig, wir haben sowohl bei kostenlosen wie auch bei kostenpflichtigen treffangeboten schon nette typen kennengelernt. ist natürlich auch eine frage des alters, von einem 18-jährigen kann man keine grosse kostenbeteiligung z. B. für Partys etc. erwarten...


Geschrieben

ist natürlich auch eine frage des alters, von einem 18-jährigen kann man keine grosse kostenbeteiligung z. B. für Partys etc. erwarten...



@poppenPartyMuc

Die teenys heute haben viel mehr kohle wie noch vor 20 Jahren ,aber die geben sie halt auch für allerhand blödsinn aus?
Wenn ihr eine normale party organiesiert in gemieteten räumen werdet ihr wohl umkosten von 30-50 euro haben, da kannste die bewirtung vom clubbetreiber machen lassen!!!!!

Das problem mit den teens ist doch eher das die meisten auf einer GB oder richtig verfi..ten swingerparty das fragsausen kriegen und den ganzen abend an der theke abhängen um sich volllaufen zu lassen. Wenn sie dann genug mut zusammen haben wollen sie vieleicht auch mitmachen aber dann geht alk bedingt nichts mehr !

Die wirklich taffen teens sind dünn gesaet, das wird wohl auch daran liegen dass dazu ein entwicklungsprozess gehört, welcher meistens einige jahre braucht?


Geschrieben

Eine Girl aus diesem Forum gab an, sie möchte mal von mehreren Männern richtig hart genommen werden. Deshalb organisierte ich das Treffen, beschaffte Getränke (die Lady hatte sich Sekt gewünscht, die Herren Bier). Da waren die Herren, aber die Lady kam nicht. Fragt nicht nach meinen Blutdruck!


Nettergeilerer
Geschrieben

Bisher hatte ich persönlich nicht das Glück jemanden kostenlos zu Treffen kam leider noch nicht zu Stande Kontakte gibt es schon nur bisher hat es sich noch nicht ergeben!Denke irgendwann ganz sicher und bei kostenpflichtigen Sachen weis man das es was ernsthaftes ist. Dennoch ich gebe die Hoffnung noch nicht auf!


Geschrieben (bearbeitet)

er hat jahrelang kostenlose castings für aussichtsreiche kandidaten angeboten, aber es kommt da so gut wie keiner.



Einer Frau muß man natürlich auch fürs Casting gelt geben. Sonst wird da definitiv kaum eine erscheinen. Bei Männern dürfte das fast anders herum eher klappen: Ihm muß man Geld abnehmen, damit er zu Casting auch erscheint.

Das ist nun mal der kleine Geistige unterschied, den man nicht verschweigen sollte und der scheinbar auch angeboren ist und nichts mit der sozialisation zu tun hat. Aber das übersieht der Gesetzgeber und fordert eine Gleichberechtigung, die auch von den Frauen egal welcher Coleur heute gefordert wird. Die Frau fordert diese Gleichberechtigung allerdings nicht überalll, sondern nur dort, wo sie ihr Vorteile verspricht - und daher die Gleichberechtigung nachteile für den Mann einbringt. Der akzeptiert diese Nachteile dank der jahrzehntelangen Propaganda auch noch fast ohne zu murren.


bearbeitet von Lichtzeichner32
Geschrieben

Die Frau fordert diese Gleichberechtigung allerdings nicht überalll, sondern nur dort, wo sie ihr Vorteile verspricht - und daher die Gleichberechtigung nachteile für den Mann einbringt. Der akzeptiert diese Nachteile dank der jahrzehntelangen Propaganda auch noch fast ohne zu murren.



....und das ist gut so!


Geschrieben


stimmt das?--wie ist euere erfahrung zu diesem thema?



jetze wees icke wieso der ero-stammi nicht angenommen wird, der liegt mit 19,98€ im kostenlosen sektor.............


Geschrieben

....und das ist gut so!



OT: Wer die Gleichberechtigung will muß die Vorteile und die Nachteile des anderen Geschlechts schon auch mit übernehmen. Sonst ists keine Gleichberechtigung sondern eine Rosinenpickerei.


Geschrieben

ich "fürchte" auch, das es daran liegt, das es kostenlos ist....
Der Gedankengang ist sicher bei vielen so, das gedacht wird, was "billig" oder gar "kostenlos" ist, das kann nur Fake oder Mist sein.
Das ist aber fast überall so.... Wenn man zB eben mal schnell was "billig" verkaufen will (über Zeitung, Online Auktion o.ä.), dann meldet sich auch kaum jemand- weil gedacht wird, das es eh nur "Dreck" ist. Macht man es teuer und läßt sich evtl. noch etwas runterhandeln, dann geht`s weg wie "geschitten Brot".....
Klingt komisch- ist aber so.


Geschrieben

Wenn man geschrieben bekommt, als Antwort auf eine Mail:


danke für Deine Mail, aber ich suche nur Kerle, die nicht gebunden sind. Ich denke auch mal, du solltest es mal eher bei den Frauen versuchen, die ein FI haben. Viel Spaß trotzdem noch



Dann frage ich mich allen ernsts, was das noch werden soll.

Ich meine, das wir in einer Gesellschaft leben, in der Rotlichtbezirke ausgesondert werdn an den Stadtrand, aber dennoch zugelassen sind, stört mich nicht, aber das ich mir von einer Userin HIER geschrieben wird..... das zeigt doch deutlich, das es wirklich nur noch auf Bezahl-mich-und-hab-Spaß-mit-mir hinauslaufen wird.


Von daher denke ich einfach mal, das die Garantie eines Erlebnisses bei kostenpflichtigen "Angeboten" mehr gegeben ist, als bei kostenlosen "Angeboten"


Geschrieben (bearbeitet)

Hat jetzt zwar nichts mit Treffen zu tun.
Hier wurde ein Haus verkauft im Ort.
Verkäufer war eine Frau.
Alle Interessenten versuchten, sie runterzuhandeln, was nur ging.
Es wurde ihr dann empfohlen, die Sache einem Makler zu übergeben.
So geschehen, und nichts mehr dergleichen.
Die Leute schienen vor dem Makler mehr Respekt zu haben...
warum auch immer.

Man veruche mal ganz einfach: Wenn man irgendwohin schreibt als Frau und wenn man seinen Vornamen abkürzt, anstatt ihn auszuschreiben, dann kommt automatisch die Antwort: "Sehr geehrter Herr..."
Schon mehrfach erlebt.
Ich denke, daß es immer noch so ist, daß doch einige eine Frau als Gegenüber nicht wirklich ernstnehmen wollen.
Gleichberechtigung hin oder her.


bearbeitet von Silbersternchen
coffeejunkee
Geschrieben

hab zwar irgendwann aufgehört weiter zu lesen aber zu dem anfangsthema, ich denke das ist ganz einfach zu erklären:

Wenn man(n) für etwas gezahlt hat, meint er, ein Recht darauf zu haben und vor allem auch, dass alles abgeklärt ist, er nur noch hin gehen muss und seine "Ware" abholen kann bzw. seinen Service bekommt.
Das gibt ein Gefühl vo Sicherheit und der Mann kann sich dahinter verstecken. Aber das beste kommt ja noch! : Wenn man(n) dann nicht bekommt was er sich vorstellt, kann er sich BESCHWEREN!

Zahlt ein Mann aber nicht, geht immer nur so viel wie Frau mit sich machen lässt und sie kann jederzeit sagen "schluss, mir reichts". Man ist quasi dem Willen der Frau ausgeliefert. Das mag Mann natürlich überhaupt nicht.
(aus Mannes Augen gesehen, Frau sieht das svs nicht so bzw würde ich euch Frauen nicht unterstellen )

Ich selbst würde niemals für Geld eumeln, mich wiedert einerseits an dass da in ner stunde schon der nächste rum kleckern könnte (ok, kann bei anderen frauen auch sein wenn sie´s hart brauchen^^) und andererseits, das ist fast noch schlimmer, dass sie es nicht wegen mir sondern wegen geld macht... und dann kann ich mir auch ne bohrmaschine kaufen, ein loch in die wand bohren, kostet auch ca 60€^^


Geschrieben

So sieht´s aus.


×