Jump to content
cid001

Atemreduktion

Empfohlener Beitrag

cid001
Geschrieben

Hallo Zusammen!

 

Ich denke schon eine Weile da dran, mal Atemreduktion aus zu probieren. Das heißt, meine Partnerin soll mir die Sauerstoffzufuhr entziehen! Ich bin mir vollkommen da drüber in klaren, dass es nicht ungefährlich ist. Aber weil meine Partnerin sich da mit aus kennt und ich nicht ihr erstes "Opfer" bin und wir zu dem fiel da drüber gelesen haben, denke ich, dass wir das Risiko minimiert haben!

Nun meine Frage: Welche Erfahrungen habt ihr da mit gemacht und welsche Form der Atemreduktion, ist eurer Meinung nach die beste?

Geschrieben

Ich halte es für ein Unkalkulierbares Risiko. Ob man sich darauf ein lässt oder nicht, muss man am Ende des Tages selbst entscheiden. Ich habe es bisher nur bei einem Mann erlebt, dass es mich anmacht, wenn er mir die Hand an den Hals legt und mir auch teilweise den Atem nimmt. Bei allen anderen hab ich einfach nur Panik bekommen. Aber es kam auch darauf an, wie er Hand an meinen Hals legte. Beide Daumen quasi unter meinem Kinn ging gar nicht. Da hatte ich das Gefühl, dass mein Kehlkopf eingedrückt wird und das fand ich absolut unspannend. Niemals würde ich mir die Luft zB mittels Gürtel/Seil nehmen lassen. Oder auch per Plastiktüte oder so nen Krams. Das wäre mir zu gefährlich. Auch nie bis zur Bewusstlosigkeit. Dafür leb ich einfach zu gern. .

Geschrieben

Ich würde es auch gerne mal erleben aber da muss das vertrauen schon groß sein jemand darüber die Kontrolle zu geben

jadebayboy
Geschrieben (bearbeitet)

Hey Leute ,ich hatte ne Atemruduktion mit einer 120 kg Frau beim Facesitting.Hab an ihren Arsch geklatscht wenns nicht mehr ging.Das war so geil.

bearbeitet von jadebayboy
rechtschreibfehler
Fuckisnice
Geschrieben

Nee Du es gibt besseres... LG

WortSpieler
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb jadebayboy:

Hey Leute ,ich hatte ne Atemruduktion mit 120 kg beim Facesitting.Hab an ihren Arsch geklatscht wenns nicht mehr ging.Das war so geil.

Und dann? Hat sie Arsch-zu-Mundbeatmung gemacht? Oder ist sie schnell hochgesprungen?:smiley:

Geschrieben

Ohne 1000% vertrauen geht das nicht. Er hört bei mir auf sobald ich auch nur ansatzweise den Kopf zur Seite drehe. Trotzdem sollte man es nicht übertreiben. 

Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb cid001:

Hallo Zusammen!

 

Ich denke schon eine Weile da dran, mal Atemreduktion aus zu probieren. Das heißt, meine Partnerin soll mir die Sauerstoffzufuhr entziehen! Ich bin mir vollkommen da drüber in klaren, dass es nicht ungefährlich ist. Aber weil meine Partnerin sich da mit aus kennt und ich nicht ihr erstes "Opfer" bin und wir zu dem fiel da drüber gelesen haben, denke ich, dass wir das Risiko minimiert haben!

Nun meine Frage: Welche Erfahrungen habt ihr da mit gemacht und welsche Form der Atemreduktion, ist eurer Meinung nach die beste?

nimm dir den Schauspieler David Carradine als Beispiel. ..Der hat auch gemacht. ..Nur das er jetzt tot ist. ..

Deine Partnerin kann noch so viel Erfahrung damit gemacht haben. ..Aber deine Physis und die des ersten Partners ist definitiv anders. ..Und somit steigt das Risiko um einen nicht kalkulierbaren Faktor. ..Ich würde es nicht machen 

dumdiedum0687
Geschrieben

Es sollten defintiv klare Zeichen zur Unterbindung eingehalten werden. Ansonsten, ich habs "immer" so gemacht: Eine Hand an den Hals, ca 15 Sek. halten und wieder loslassen. Das Ganze kam mehr oder weniger mit "Ansage". Handanlegen, ein eindeutiger Blick und ab dafür. 15 Sek. sind völlig ungefährlich und ihre bereitet es Lust ohne Ende (davon ab, nich nur ihr ;) ). Das kann dann so oft wiederholt werden, bis Frau sagt, dass sie nich mehr kann, Grenzen und so. ;)

MissCutie
Geschrieben

Bin recht erfahren mit Atemreduktion. Eine meiner groessten Passionen... Ich wuerde ich euch Facesitting empfehlen. Sie setzt sich einfach auf dein Gesicht und verstpoft somit deine Atemwege. Du hast dabei in der Regel beide Haende frei und kannst sie gegebenenfalls "abklatschen". Das koennt ihr so steigern. Klassich natuerlich der Schwitzkatzen, hierbei solltet ihr aber wirklich achten das dein Hals in ihrer Armkehle liegt. Vor allem sollte sie nicht sofort zudruecken, du solltest es dir gemuetlich darin machen, so das dein Kehlkopf nicht abgequetscht wird. Was auch geht ist die Plastiktuete, dies allerdings ist wie der Schwitzkasten eher was fuer Leute die bereits erfahren sind, meiner Meinung nach. Denn die Tuete bewirkt das du bereits "verbrauchte" Luft einatmest und das nicht sonderlich gesund ist. Wie gesagt das Facesitting ist eine schoene Spielart sind da ran zu tasten und fordert Vertrauen in beiden Lagern! Denn du koenntest sie schliesslich beissen, wenn sie da so auf dir hockt...

dumdiedum0687
Geschrieben

Was ich damit sagen will: Würg nich drauf los wie im Film oder sonstwas, sondern taste Dich langsam heran, um sowohl ihre als auch Deine Grenzen auszutesten. Den Wegweiser á la 15 Sek. finde ich aber eigentlich recht gut. Denn: Im Schwimmbad is man im Zweifel länger unter Wasser, auch wenn man dort die eigene Kontrolle hat, aber darum eben "nur" 15 Sek. Man kann auch mit 5 Sek. anfangen und sich langsam an die Grenzen steigern.

_dedizione_
Geschrieben

Na ich weiss nicht........ Hals zudrücken........ Facesitting............... schon mal in eine ganz andere Richtung gedacht, wofür der Begriff Atemreduktion steht?

Atemmaske.

Einige besitzen die Möglichkeit von Sauerstoffzufuhr / ablass............. 

Aber gut, vllt ist das eher was für später.... wenn man schon Grenzen ausgelost hat.

Geschrieben

vollmeise !!!! kann ich nur sagen, wie kann man nur so blöd sein, weißt Du, wieviel tötliche Unfälle es da gab.....! Viel Spass

Versuch-52
Geschrieben

Das Thema war die Tage erst ...ich finde sowas einfach krank sorry

Rico14
Geschrieben

Denk aber bitte daran, dass Sauerstoff die Hirntätigkeit fördert.;)

Geschrieben

Aufpassen bei der Halsschlagader nicht abdrücken aufpassen auch beim Kehlkopf wenn es mit den Händen passiert ansonsten Viel spass

Geschrieben

Was heißt denn sie kennt sich aus? Praktische langjährige Erfahrung? Es ist ein Bereich wo selbst manche erfahrene Domina nur zögerlich rangeht, weil man schnell mit einem Bein im Knast steht. Du musst Dir 1000% sicher sein können, dass Dein Gegenüber weiß, was es tut. Was Sauerstoffmangel mit dem Hirn anstellen kann, ist ohnehin klar. Geht es langsam an, was in der Theorie geil klingt, kann in der Praxis schnell anders aussehen.

cosmo1982lpz
Geschrieben

Na vielleicht sehen wir uns dann auf der neurolgischen ITS

Carina_OL
Geschrieben

Sorry aber ich kann dir nur raten, lass das sein. Die Durchführung einer Atemreduktion im heimischen Bereich kann schnell zu einer unkontrollierbaren Situation führen. Oder ganz platt gesagt: du fährst mit 200 auf der autobahn ziehst den Schlüssel ab machst Lenkradsperre rein und hoffst dass nichts passiert.

MissSerioes
Geschrieben

Guten Morgen....

Das sind wieder Kommentare...!

Atemreduktion....Atemspiele...

Die erste Frage an dich wäre...Warum?

Warum möchtest du das dir die Luft genommen wird?

....willst du deine devote Seite  erproben?

Möchtest du mehr von BDSM Szene wissen? denn da sind Atemspiele zu Hause...

Möchtet du es wirklich ..oder möchte Sie es mehr...

also was ist es?

Du sagst Opferrolle?

 

Atemspiele...ist eigentlich der grösste Fetisch...der wirklich das grösste Vertrauen vor raus setzt..

und die gefährlichste Spielart in der BDSM Szene...

und das muss man sich vor Augen halten..

Erfahrung ?

Jeder Mensch reagiert anders....panisch verkrampft hysterisch..erbrechen Übelkeit...

Selbst hart gesottene Doms Tops  schrecken davor zurück...

und zurecht!

Ich habe in den Jahren 3 Männer ran gelassen....2 Feuerwehrmänner einen Arzt...

Die Hände am Hals...Die Erregung ...du fühlst förmlich das die Pupillen sich weiten 

es dich geil macht die Lust steigert....aber 

 

Es heißt  eben auch der kleine Tod...!!

Hier kann Jeder nur für sich selbst entscheiden.....

 

Amy..

Geschrieben

Atemspiele sind nicht nur im BDSM zu Hause!! Man muss aber dem anderen voll vertrauen können und muss sich klare Zeichen ausmachen!!! Dann ist es für beide eine sehr schöne,reizvolle Erfahrung!! Aber man sollte es nicht übertreiben...

Geschrieben

Eine Sekunde zu lange gedrückt und schon darfst du im Knast die Seife aufheben! Habe persönlich einen "Unfall" miterlebt. Die Betroffene hat einen irreparabele Hirnschaden zurückbehalten.

SevenSinsXL
Geschrieben

Der TE fragt, welche Art der Atemreduktion die beste ist.  Meine Antwort: die, die gar nicht erst praktiziert wird.

Lass so einen Scheiß einfach! Falls Du es überlebst- ist dann morgen Russisches Roulette dran? Oder was kommt als nächstes?

Geschrieben

Ja prima , schön weiter volles Risiko gehen und wenns dann schief geht , ja dann zahlt ja die Allgemeinheit für alle Folgen !!! Unglaublich, Dummheit darf man einfach nie unterschätzen.....loooool 😂😂😂😂

Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb A-SEK:

Eine Sekunde zu lange gedrückt und schon darfst du im Knast die Seife aufheben! Habe persönlich einen "Unfall" miterlebt. Die Betroffene hat einen irreparabele Hirnschaden zurückbehalten.

 

 

Genau das ist dass Problem.

Die unterbrechung von Sauerstoff kann das Gehirn schaedigen oder den Kreislauf unterbrechen. Natuerlich sucht man gerne nach einen neuen kick aber da gibts 1000 andere dinge. 

 

Es hat auch nichts mit vertrauen zutun! Der zudrueckende Partner kennt eure Konditonierung nicht. Der Augenblick, der Uebergang zur Bewusstlosigkeit kann mal frueher, kann mal spaeter kommen!

 

Wenn diese (kurze) Linie ueberschritten wird, wirds gefaehrlich. Auch muesste in diesen Augenblick der Orgasmus kommen. Noch schwieriger!

 

Also wenn ihr euren Partner moegt,liebt oder gerne habt dann bitte Sie/Ihn nicht darum aktiv/passiv, so ein scheiss zu machen und ueberlegt euch etwas besseres.

 

Ich, fuer mich lege die flache Hand an der Halsseite an und den Daumen ueber die Speiseroehre/Luftroehre. Wenn ich ein Dominanten kick brauche dann drueckt die flache Hand , zaertlich an der Halsseite. Der Daumen bleibt locker! Keine gefahr fuer Sie und ein Bonus fuer mich. Sie hingegen mag schon den druck auf der Halsseite und den lockeren Daumen. Mehr muss es bei "uns" nicht sein... 

 

...also was dieses Thema angeht!

×