Jump to content
PartyBoy69

Der Modeleffekt....!?!?!?!?!?!

Empfohlener Beitrag

PartyBoy69
Geschrieben

hmmm habe da mal eine frage bezüglich meiner eigenen wahrnehmung...
ob es euch änlich geht oder nicht, und wer weiss im besten fall wird ja auch ein selbstlaufende diskussion draus...

das was ich beschreibe nenne ich selbst einfach mal den modeleffekt...(diese frage wird sich wohl hauptsächlich an die männer im forum richten...aber bin selbst auch sehr gespannt auf frauen meinungen)

nun gut zurück zu darstellung:
was mir in den letzten jahren immer deutlicher wird....(jetzt rein sexuell gesehen)
ist das, was man gerne sieht und das, was man gerne "anfässt" nicht unbedingt das gleiche sein muss.....

was ich damit genau sagen will ist...ich war immer ein mann der extrem auf dünne frauen stand...(models like eben)
das ging soweit das ich sogar bei LAGs. schon fast bulimie und magersucht mehr als seegen als wie als fluch angesehen habe...(sorry wegen der extremen darstellung möchte damit keinem zu nahe treten)
aber jetzt und vorallem bei "der schönsten sache der welt" ist es fast wie ein schock für mich zu erkennen(natürlich nicht gleich wieder das extrem
das es doch besser ist und eine frau eben erst durch rundungen zur frau wird...also normal bis etwas ründlicher.....

kennt ihr das auch????
was wir gerne sehen ist nicht immer das was wir gerne haben....


Geschrieben

Ich finde sehr gut erkannt. Wir werden von den Medien beeinflusst, jeden Tag, das ist schön, dass ist In. Bei körperlicher Berührung, fällt bei manchen dieser Fokus wech, und er erkennt, das andere Rundungen sehr wohl, sehr schön sein können.


Geschrieben

Also ich für meinen Teil sehe mir auch gerne Frauen mit weiblichen Rundungen an und habe die dann auch gerne im Bett oder anderswo...


Geschrieben

wenn ein mann denkt, dass sein aussehen alle charakterschwächen ausgleicht, will ich den nicht in meiner nähe haben und erst recht nicht in meinem bett


Geschrieben

Dem kann ich nur zustimmen, Tollkirsche.


onkelhelmut
Geschrieben

@party

wo die Hungersnot am größten ist findet man die Models oder die, die es werden wollen.

An den Schultern kannst du deinen Mantel und deine Jacke aufhängen, an den hervorstehenden Beckenknochen hast die Platz für Socken und Schuhe.

Fürs poppen sind solche Models doch völlig ungeeignet (dann kannst du auch zu Hause deinen Garderobenständer poppen) und du kannst dir bei dem "Knochengestell" deine Stoßstange verbiegen.


Pumakaetzchen
Geschrieben

Ich kenne einige "Knochengestelle", die froh wären, wenn sie ein paar Pfund draufkriegen würden. Die können essen, was sie wollen und nix setzt an. Andere hungern und nehmen nix ab.

Keine/r hat sich selber gemacht. Und Bezeichnungen wie "Knochengestell, Hungerhaken" etc. sind genauso daneben wie "Fettqualle, Tonne" etc.

Männer, die nur auf Äußerlichkeiten Wert legen, können MIR eh gestohlen bleiben.


Geschrieben


Keine/r hat sich selber gemacht. Und Bezeichnungen wie "Knochengestell, Hungerhaken" etc. sind genauso daneben wie "Fettqualle, Tonne" etc.



quoted for truth!


onkelhelmut
Geschrieben

@puma

was das nun "verschluckt"?

Ich schrieb: Wo die Hungersnot am größten ist findet man die Models - sprich - sie essen nur Fingerhutweise um so extrem dünn werden zu können, um dann einen Job als Modell zu bekommen.

Wenn sie den toten Punkt überschritten haben, schaffen sie es meist nicht mehr allein, wieder aus der Bullemie rauszukommen. Diese Mädels und Jungs bedürfen kompetenter Hilfe., damit sie wieder in die Lage versetzt werden, eine normale Ernährung anzunehmen.

Wenn jemand normal ist und extrem dünn bleibt oder durch Krankheit stark abmagert, bzw. für sein Gewicht zu klein ist, ist hiermit nicht gemeint. Mir geht es dabei ausschliesslich um den Modelleffekt lt. Fredtitel.


Lichtschimmer
Geschrieben (bearbeitet)

Mir muss eine Frau gefallen und das hat ganzheitlichen Charakter.
Wenn man wirklich Optik und Charakter an einem Menschen gesondert betrachtet, wird man bemerken, dass es (subjektiv empfundene) Optikdefizite an einem Gegenüber geben kann, gegen die auch der schönste Charakter kein Gegengewicht zu bilden vermag, wie eben auch manch schöne Gestalt derart zurückstoßende Charaktermerkmale haben mag, dass man kaum noch eine Anziehung feststellbar ist.

Witzigerweise kann geschmacklich man mit dem schönen Fiesling eher mal ins Bett, als mit seinem Gegentüm, und paradoxerweise hält man uns für "tief", wenn wir sagen "attraktiv, aber ätzend", aber für flachpfützig, sprich oberflächlich, wenn wir meinen: "feiner Mensch, aber äußerlich wenig anziehend...

Das ist, wenn nicht verlogen, tatsächlich sehr kurz gedacht...


bearbeitet von Lichtschimmer
Geschrieben

Wir werden von den Medien beeinflusst,


Viele lassen sich von den Medien beeinflussen!!!
Können nicht mehr wirklich wahrnehmen was für sie selbst besser/schöner/angenehmer ist, da sich überall die Beeinflussung bemerkbar macht.
Ein BMI von so und so ist gut. Ist dein BMI höher ist es sehr schlecht.
Du musst das oder jenes so und so machen, oder gar nichts wird sich ändern.
Man hat das so und nicht anders schön zu finden...usw....usf

Es wirden vielen Menschen die eigene Beurteilungskraft abgenommen und sie fügen sich dem, was die Medien ihnen vorgaukeln!
Es ist so herrrrrlich bequem!
Sie glauben den Medien mehr als sich selbst...und das ist das, was die Medien wollen.

Eine dünne Frau schön zu finden ist das eine.
Lieber mit der griffigeren Frau poppen zu wollen, das andere.

Du kannst dich nicht entscheiden lieber TE!


Schlank schmeckt gut...griffig schmeckt leckerer!!!!


search39
Geschrieben

Viele lassen sich von den Medien beeinflussen!!!




und die industrie haut immer noch einen drauf...

für mich ist es immer eine horror oberteile in xxxl zu schauen...weil es sie praktisch fast nicht gibt...

oder schuhgröße 47, die können auch dünne haben...fast fehlanzeige...

wann wachen die mal auf...


Geschrieben

Keine/r hat sich selber gemacht. Und Bezeichnungen wie "Knochengestell, Hungerhaken" etc. sind genauso daneben wie "Fettqualle, Tonne" etc.

Männer, die nur auf Äußerlichkeiten Wert legen, können MIR eh gestohlen bleiben.



Da gebe ich Dir 100 % Recht, es gibt aber auch Fälle, wo man eine Frau mit 174 cm / KF 34 sagen hört, "Oh Gott bin ich Fett geworden"

Da setzt dann bei mir die Nachvollziehbarkeit aus... Wenn man Bedenkt das M.Monroe KF 40 hatte, und auch heute noch als "sexy" gilt, warum dieser Schlankheitswahn ?

Mir gefallen Frauen mit weiblichen Formen einfach besser.


PartyBoy69
Geschrieben

bevor meine intentionen für meine frage jetzt falsch interpretiert werden....
bitte ich nochmals zu berücksichtigen das ich mit absicht...
die frage abstrakt gestellt habe....
natürlich spiel der mehr als nur das aussehen eine rolle für die partnerwahl....
aber das wollte ich einfach mal vernachlässigen bei dieser frage.....
es geht somit rein um die grund frage "ist weniger wirklich mehr"

nun denn einfand mit frau monroe finde ich gut...und ja sie war zu ihrer zeit eine bombe...
aber grade an diesem beispiel wird doch klar das es wieder die medien waren die das gesteuert haben....
bzw. externe einflüsse....
es ist ja grad bei ihr nicht nur das aussehen was sie zu einer ikone gemacht hat.....
als viel mehr die affären zu führenden menschen der gesellschaft...
und ist es da dann nicht verständlich das viele sagen....
"diese menschen können nicht irren" und sie so automatisch zu der sexgöttin wurde die sie war......

aber genau all das soll in meiner fragestellung eben nicht berücksichtigt werden....
unmoralisch,verachtend ja sogar vieleicht einwenig sexsistisch...ich weiss
aber so ist es dann auch nicht gemeint

bevor man mich hier noch anprangert....,-)

das habe ich für ganz andere sachen schon viel mehr verdient.....;-)I


Geschrieben

Mir gefällt die Antwort von Lichtschimmer am besten. Am Ende sollte es doch ganzheitlich stimmen. Auch wenn es nur ums poppen geht.

Habe ein Beispiel dazu, grade gestern erlebt. 2 Männer die mich angeschrieben haben, einer der beiden ein sehr hübscher, der andere etwas mollig, aber durchaus hübsch. Der hübsche oder besser gesagt angeblich hübsche ist nach ein paar Mails von mir ignoriert worden.
Der andere hatte so wenig Selbstbewusstsein, das ich sagen musste, wenn du jetzt schon nicht an dich glaubst, wie soll das was werden.

Schade um diese jungen wahrscheinlich feinen Menschen, auch er ist von dem Medien geblendet.

Ich bin selbst eine sehr schlanke. War ich schon immer. Mensch ist nicht nur an seinem Körper auszumachen. Über Mensch denke ich schon ganzheitlich. Sicherlich muss der Mensch mir gefallen. Aber alleine dass aussehen ist es doch nicht.


jeano2
Geschrieben

Habe diese Beobachtung des TE auch gemacht und mich entsprechend versucht am lebendem Objekt(die Damen mögen mir diesen Ausdruck verzeihen) zu prüfen. Und es stimmt. Aber es ist meiner Meinung nach nicht so einfach es nur auf persönlichen Geschmack und gesellschaftliche Akzeptanz herunterzubrechen.
Es spielt eine gewisse Rolle. Meiner Meinung nach kann man nicht mit aber auch nicht ohne auch nur eine dieser beiden Faktoren eine glückliche Beziehung führen. Für kurzfristige Engagements gilt dies evtl. nicht zwingend.


×