Jump to content

Konisation + Ansteckungsrisiko

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ok, also diese Frage ist jetzt vielleicht seltsam aber ich mache mir gerade folgende Gedanken nämlich wenn eine Frau eine Konisation hatte liegt es doch in 80% der Fällen so, dass die Gewebsveränderungen durch die gefährlichen HPV verursacht wurden. Die sind bestimmt nach diesem Eingriff nicht alle weg, oder? Schläft man jetzt mit einer Frau die soetwas machen lassen musste (geschützt oder ungeschützt) dann kann man(n) sich ja anstecken und wird zum Überträger dieser (gefährlichen) Virentypen die sich schon ungünstig bei dieser Frau zusammengefunden hatten. Hat man aber später mal eine Beziehung danach mit einer Frau die weiß (z.b durch Titerbestimmung) keine dieser gefährlichen HPVs zu haben dann steckt man(n) sie ja damit an und gibt ihr somit dieses (sehr erhöhte) Krebsrisiko weiter. D.h doch eigentlich man(n) sollte vermeiden Sex mit Frauen zu haben die eine Konisation hatten. Was meint ihr dazu?


Ferkel007
Geschrieben


Ich glaube es gibt eine Menge Dinge die Frau haben kann, dank Onkel Google weiß ich jetzt sogar was eine Konisation ist, die man sich weder selbst noch jemand anderem wünscht...

Aber möchtest du erst eine Liste abfragen um jedes Risiko auszuschalten?

Selbst wenn wärst du nicht sicher ob alle Erkrankungen schon erkannt/festgestellt sind...

Ich glaube kaum das es bei der Frau gut ankommt wenn vor dem Sex erst gefragt wird ob sie Gebärmutterhalskrebs hat.....

Jeder neue Partner ist und bleibt ein Risiko, durch sorgfältige Auswahl kann man(n) es minimieren aber niemals ausschalten....


Geschrieben

In dem Versuch zum allgemeinen Verständnis beitragen zu können, folgendes Googleergebnis:

Zitat:

"1. Was ist eine Konisation?

Eine Konisation ist ein operativer Eingriff, welcher üblicherweise in Vollnarkose oder in Regionalbetäubung, in seltenen Fällen auch in örtlicher Betäubung durchgeführt wird. Bei diesem Eingriff wird Gewebe im Bereich des äußeren Muttermundes (Portio) entnommen. Es gibt verschiedene chirurgische Techniken (Skalpell, Laser, elektrische Schlinge) eine Konisation durchzuführen. Heute gilt die Operation mit einer elektrischen Schlinge (LLETZ=Large Loop Excision of the Transformation Zone, oder LEEP=Loop Electrical Excision Procedure) als die Operationsmethode der ersten Wahl."(Zitatende)


LG xray666


TheCuriosity
Geschrieben




Und wieso nur frag ich mich warum der Herr sich so wirre Gedanken macht, wo doch so ein kleines Überzieherchen aus Gummi, Latex oder was weiß ich, dem Ganzen das Risiko nehmen könnte?






Geschrieben

Da kann ich TheCuriosity aber nur recht geben Gummi drauf und gut ist auch !!!!
Wenn ich dann schon höre das mann seine sexpartner gut auswählen sollte ,krieg ich aber einen mittleren vogel , echt !

Lauter "Tolle Hechte" hier aber das sie von sich aus ein hüttchen beim poppen als selbstverständlich ansehen , pustekuchen !

Woh lebt ihr eigentlich , da gibts eine menge anderer geschlechtskrankheiten die bei ungeschütztem verkehr übertragen werden können !

Ich erwarte eigentlich das ein "Ganzer Kerl" immer einen gummy dabei hat und ihn selbständig,selbstverständlich und ohne gedöns anlegt, alles ander sind in meinen augen Maulhelden und waschlappen, die noch eine weile im sandkasten spielen sollten !


Ferkel007
Geschrieben (bearbeitet)


Ich erwarte eigentlich das ein "Ganzer Kerl" immer einen gummy dabei hat .........



Also ich erwarte von einem "ganzen Kerl" eigentlich was ganz anderes...........

Jedenfalls messe ich das nicht in Anzahl der durchgenudelten Weibchen bzw der Höhe des Pariserverbrauchs........








Aber da mag ja jeder seine persönlichen Präferenzen haben............

Btw; Eine Frau bei der ich aufgrund ihres Lebenswandels an Geschlechtskrankheiten denken muß käme mir auch mit Pariser nicht zu nahe, da kann immer noch ne Menge schiefgehen und der Gedanke Frauen nur des Sexes wegen kennenzulernen und ständig bereit dafür zu sein käme mir überhaupt nicht in den Sinn...........

Wenn sie mich will wird sie warten können..........


bearbeitet von Ferkel007
Geschrieben

Wenn Frau auf Grund von HPV eine Konisation hat machen lassen müssen, gibt es zwei Möglichkeiten:
1. die Viren sind herausgeschnitten worden mit dem kranken Gewebe - dann is gut.
2. Sollte nicht genug entfernt worden sein, wird es nicht bei der Konisation bleiben, sondern es wird eine größere. OP folgen - dann sind die Viren danach eben weg oder können nicht mehr wirklich schaden.

Aber wußtest du Schlaumeier, dass du schon längst Träger des HPV sein kannst ohne auch nur einen blassen Schimmer davon zu haben?
Dummerweise hat das bei Männern nämlich keine Auswirkungen

der weibliche Part


Geschrieben

1.) Eben diese HPV sind trotz Kondome sehr gut übertragbar!

Warum ich frage? Ich habe es halt durch Zufall erfahren und mache mir eben Gedanken ob ich dann durch den Kontakt mir diese Viren auch einfange und dann evtl mal auf die Freundin übertrage die ich heiraten will und dann sich durch mich mit diesen krebsverursachenden Viren ansteckt. Mir geht es doch nicht um mich sondern um das Risiko in (ferner) Zukunft die Mutter meiner Kinder zu infizieren.

PS: Natürlich weiß ich das ich evtl schon längst Träger sein könnte aber wie gesagt meine Ex hatte keine dieser Viren in sich (Titerbestimmung wegen dieser Impfung) und mit der war ich 3 Jahre zusammen also wenn ich sie hätte, hätte ich sie wohl anstecken müssen.


Ferkel007
Geschrieben (bearbeitet)


Schön das du dir solche Gedanken machst aber die Lösung ist ganz einfach.....

Urologe........

Oder treu bleiben, sollte die aktuelle als Mutter deiner Kinder vorgesehen sein...

Ich gehe mal davon aus das sich diese Viren auch beim Mann nachweisen lassen......



Allerdings würde es mich schon interessieren wie sie trotz Kondom übertragen werden sollten denn das würde ja bedeuten das du dich trotz Schutz ansteckst..........


bearbeitet von Ferkel007
frauSCHULZE
Geschrieben

..mein doc hat mir erklärt, das vermutet wird, das zu HPV
kein verkehr nötig sei ..da auch schon 12-14 jährige das
virus gehabt haben, die noch kein verkehr gehabt haben
..aber es wird halt nur vermutet


SexyAusMarzipan
Geschrieben (bearbeitet)

es gibt viele dinge die durch geschlechtsverkehr übertragen werden können,
aber auch genausoviele die männer niemals bekommen können!
einige, dazu müssten männer dann aber an einem ohne gummi gang bang teilnehmen,
um es von frau zu frau übertragen zu können.
wenn du was über ansteckungsrisiken erfahren willst außer das was jeden bekannt sein sollte, ist, auch wenn ich das forum oft als guten tippgeber sehe,
das hier das falsche.
zumal auch betroffene frauen durch eine solche darstellung ziemlich dikriminiert werden.... finde ich zumindest, denn das ist eine sache die sich niemand wünscht
und der spruch
( eigentlich man(n) sollte vermeiden Sex mit Frauen zu haben die eine Konisation hatten )
um einiges unangebracht ist....

die sexy


bearbeitet von sexyblondwitch
Geschrieben

Ganz abgesehen davon, dass dir sicherlich keine Frau sofort auf die Nase binden wird, falls sie mal eine Koni hat machen lassen müssen.

der weibliche Part


×