Jump to content
Ariadne_

Was tun? Aufgeben oder kämpfen?

Empfohlener Beitrag

Ariadne_
Geschrieben

Was tut man, wenn man jemanden trifft, der so passend erscheint in jeglicher Beziehung, der aber noch so an dem Ex-Partner hängt? 

Stellt euch vor, ihr lernt hier jemanden kennen, der von der Einstellung, dem Humor und den Interessen her zu euch passt, dass es fast unheimlich ist. Ihr könnt euch unterhalten, lachen und weinen wie mit niemandem sonst. Man erzählt sich sein Leben, Leiden und Freuen und ist sich so ähnlich, dass man alles quasi mitleben kann, was der Andere erzählt. 

Dann erzählt das Gegenüber vom Ex-Partner, an dem derjenige noch sehr hängt, obwohl es jahrelange Kämpfe gegeben hat. Es war eine schöne Beziehung, die zu einem Märchen hochstilisiert wurde. Leider gab es auch extreme Streitigkeiten und zum Teil monatelange Trennungen, die zum Schluss unerträglich wurden, so dass es zu einer Beendung der Beziehung kam. 

Nach Monaten bekommt nun euer Traumpartner Informationen, dass der Expartner krank ist, was ihn in eine tiefe Krise stürzt und ihn dazu bringt, Kontakt mit dem Ex aufzunehmen. Dabei stellt sich heraus, der Ex ist nicht todkrank wie angenommen, hat aber finanzielle Probleme und auch Probleme in der Familie. Der Traumpartner verbringt nun seine Tage damit, zu überlegen, wie man wohl dem Ex helfen könnte, ihn unterstützen und bloss richtig behandeln, damit der Ex nicht gekränkt oder verschreckt wird. 

Auch ihr selbst werdet mit einbezogen und gebt Ratschläge und Hilfestellung. Irgendwann könnt ihr einfach nicht mehr hören, wie sehr der Ex noch geliebt wird, ihr verlangt etwas mehr Konzentration auf die sich entwickelnde Beziehung zu euch. Das scheint aber nicht möglich, trotz stundenlanger Gespräche und Diskussionen.

Es gibt täglich neue Meldungen, was alles Schlimmes passiert und der Traumpartner ist nicht in der Lage mit euch zu sprechen, da er ständig mit den Problemen des Ex beschäftigt ist. 

 

Soll man jetzt einfach aufgeben und dem Ex-Partner das Feld überlassen oder doch lieber versuchen, Verständnis zu zeigen und um den Traumpartner zu kämpfen? 

 

Eigentlich drängt sich die Antwort auf, ich würde aber dennoch gern eure Meinung dazu hören...

manislonely
Geschrieben

Mit Stress und Druck erreicht man da nicht viel. Man muss Ihr, oder Ihm Zeit geben in der Regel löst sich das Problem so oder so. Dieser jemand sollte ja aus freien Willen und eigener Entscheidung bei dir sein wollen. Alles andere ist nur Murks und rumgeeier!!! Ja und wenn Er nicht erkennt, was er an dir haben könnte, hat er einfach Pech gehabt und die Gelegenheit verpasst.

Geschrieben

oh mann.... kenn das Problem zu gut... wenn du eine Lösung weißt - sag Bescheid

Gashim
Geschrieben

Ich denke das wird nix, da wirst Du immer die zweite Geige spielen...

Geschrieben (bearbeitet)

Wenn er dich würde wirklich lieben würde er dir nie diesen Schmerz zufügen. Man hat mit dem ex keinen Kontakt mehr. Was interessiert dich denn was sie für Probleme hat? Sie hatten doch ihre Chance! Es kann nur eine geben! Und wenn man hört finanzielle Probleme müssten alle Alarmglocken läuten! Pass bloß auf das die ich nicht noch abzocken.

bearbeitet von jolifin577
Rechtschreibung
mellyrose
Geschrieben

Ich kenne das aus leidvoller eigener Erfahrung. Es ist sehr schwierig Dir einen Tip zu geben, ohne wirklich zu wissen was da so täglich läuft. Ich denke auch Dein Partner verspürt vermutlich diesen Druck zwischen Euch zu stehen. Vielleicht wäre es eine Chanve zusagen, klär das in Ruhe und komm dann zurück, wenn Du wirklich bereit bist. Ist schmerzhaft und kann natürlich schief gehen. Aber so leidest Du und verlierst vielleicht am Ende trotzdem...

Geschrieben

Hallo Herzdame, ich kann deine verzwickte Situation verstehen. Das Problem ist nur, hier geht es um "Herzensangelegenheit" , da hat der Verstand kaum eine Chance! Meiner großen Tochter habe ich mal den Rat gegeben, sich nicht von außen beeinflussen zu lassen. Auch wenn Freunde sagen, schieb ihn ab, mach was du für richtig hältst. Wenn er es deiner Meinung nach wert ist, Kämpfe weiter. Man findet nicht oft den "Richtigen"! Setzt dich mit ihm zusammen und formuliere ganz klar, wie es dir damit geht, was du für ihn empfindest und das du für ihn da sein willst aber das sie ( die Ex) zuviel Platz einnimmt. Ich drücke dir ganz fest die Daumen und lass den Kopf nicht hängen! PS : Mittlerweile ist meine Tochter mit ihrem Freund verheiratet und sehr glücklich;)

Ariadne_
Geschrieben

Vielen Dank nun erstmal für eure Gedanken zu meinem Thema! 

Ich kann kurz berichten, dass wir aufgegeben haben. Er sieht mich als verständnislose und egoistische Person, ich sehe ihn als noch nicht bereit für etwas Neues. Also haben wir uns mit bitteren Worten und Gefühlen von einander getrennt. 

Mir tut es sehr leid, ich hätte weiterhin versucht, es hinzubekommen, aber ich kann das natürlich nicht allein entscheiden. Also ist es jetzt eben so, wie es ist! 

Geschrieben

Ich wüde nicht aufgeben sondern weiter kämpfen. Denn sowas bekommt man nicht noch mal wieder.

Geschrieben (bearbeitet)

Ich bin bei weitem kein Experte in Beziehungen, aber bei meiner letzten Beziehung... Das war so:Eigentlich habe ich von Anfang an nicht geglaubt, dass zwischen mir und ihr etwas entstehen kann und das ich es im Normalfall garnicht mit ihr versuchen würde, aber ich war "einsam" und sie hat ihre sehr starke Attraktion zu mir bekannt gemacht und ich bin darauf eingegangen. Während der gesammten Beziehung habe ich mir eingeredet, sie könne sich ändern (sie war übermäßig neidisch, zu dem Punkt, dass sie gesagt hat ich müsse mich zwischen ihr und einer 30-Jährigen verheirateten Frau mit 2 Kindern, der ich Nachhilfe in Englisch gegeben habe, entscheiden O.o). War nicht der Fall.
Im Endeffekt hat mein logisches Gehirn von Anfang bis Ende keine Hoffnung gesehen, ich bin aber meinem emotionalem Gehirn hinterher gegangen... ganz großer Fehler.  Liebe alleine reicht nicht für eine Beziehung, gemeinsames Interesse aneinander ist extrem wichtig. Wenn deine logische Seite garkeine Hoffnung sieht, dann ist das zwar scheiße aber [in meiner meinung] ist das Aussagekräftiger als jede Emotion.

Sorry, wahrscheinlich so garnicht was du hören/lesen willst, aber das ist mein ratschlag -und vor allem meine Meinung. Nimm niemals nur eine an, sieht jedoch nicht danach aus als hättest du vor das zu tun, wenn du hier ein Thema davon eröffnest.

Ich wünsche dir viel Erfolg mit welcher Entscheidung du auch immer triffst. Und wenn du das Endergebnis hier teilen wolltest wäre ich sehr daran interessiert.

bearbeitet von Regular122
Geschrieben

Hallo Herzdame , auch wenn es hart klingt, wie lange möchtest du noch die zweite Geige spielen? Dem Ex zu helfen ja löblich doch nur wenn der Kontakt auch nach der Trennung noch vorhanden war , was in deinem Fall wohl nicht so war. Jetzt stellt sich mir die Frage warum jetzt ? Wegen der finanziellen Notlage? Wer zieht den Nutzen aus dem plötzlichen Kontakt bzw Sinneswandel? doch nur der Ex Partner. Die Wahrscheinlichkeit das Sie die Gutmütigkeit und vielleicht auch noch den Gefühlen deines Partner kennt und sie zu nutzen macht ist doch klar. Was wenn es Ihr wieder gut geht ...Sie dann nichts mehr von Ihm wissen will?......Bist du dann wieder die Nummer Eins? Willst Du dir das antun?... was kommt als nächstes? Willst du immer im Ungewissen bleiben? Solange dein Partner mit seiner Ex noch nicht abgeschlossen hat macht es keinen Sinn diese Beziehung weiter zu führen. Ich selbst habe solch einen Kampf verloren und habe mich gefragt was ich falsch gemacht habe. Schlußvolgerung gar nichts , Sie hat sich nach Zuckerbrot und Peitsche zurück gesehnt und nach der anscheinend so wichtigen Stellung in der Gesellschaft jetzt ist Sie wieder bei Ihm , Glücklich??? kann mir egal sein. Deshalb wenn Dich der Kampf den du so mir scheint schon ziemlich sicher verloren weiterführen möchtest bleibst Du auf der Strecke und machst dich selbst psychisch kaputt. Frage dich selbst was Du möchtest, sortiere und entscheide dann, denn das kannst nur du selbst. Jeder Ratschlag ist gut oder schlecht weil es hier einzig und allein um DICH geht.

Geschrieben

Liebe Herzdame, ich kenne deinen schmerz momentan sehr gut, aber wenn ex Partner noch so einen hohen Stellenwert haben, hat das neue keine Chance. Ich wünsche dir viel Kraft den schmerz zu verarbeiten, genieß den Sommer, leb nach dem Motto "andere Mütter haben auch nette Söhne'. Okay, hilft jetzt sicher auch nicht wirklich direkt, aber jede Tür die Du zu machst, öffnet eine andere...

Geschrieben

Hallo, Herzdame.

Es geht mir ähnlich, deshalb sollte man sich grundsätzich überlegen, ob man nicht eine "Pause" in der neuen Beziehung einlegt. Dein Partner hat wohl innerlich immer noch nicht losgelassen, sich in eine neue Beziehung gestürzt und Du bist nun der leidende Teil der Angelegen

 

Geschrieben

So hart es klingt, trennen, denn es macht einen selbst nur kaputt...ich habe das selbst erlebt, die Trennung hat mich fast umgebracht, heute bin ich froh, dass ich es geschafft habe.....es gibt auch einen neuen Partner an meiner Seite, wo alles noch viel besser passt....in die Zukunft schauen

fortunately2014
Geschrieben

Finger weg! ,von gebundenen,verheirateten und die sich erst "kürzlich" getrennt haben. Es sei denn,du kannst es trennen, isst das Eis und schmeißt den den Stiel weg. In diesem Sinne...

cuddly_witch
Geschrieben
vor 11 Stunden, schrieb herzdame0607:

Soll man jetzt einfach aufgeben und dem Ex-Partner das Feld überlassen oder doch lieber versuchen, Verständnis zu zeigen und um den Traumpartner zu kämpfen? 
 

Ich würde den Typen links liegen lassen und verduften. Weil ich jetzt im Moment Single bin und es geht mir gut und ich habe keinen Streß. Warum sollte ich mir jetzt den Streß machen, bloß weil der Typ vielleicht zu mir paßt? Nö, hätte ich keinen Bock 'drauf. ;)

wahnsinns-beute
Geschrieben

Mach dich rar und du bist der Star.....

 

ich kann dir da ein gutes Buch empfehlen :-)

SabrinaohneSub
Geschrieben

@Herzdame,  ich denke du hast richtig gehandelt, nicht du bist der Egoist, sondern er,

der Dich benutzt um SEINE Probleme hinzukriegen.

Man kann dem oder der Ex mal helfen, wenn es ihnen schlecht geht,  aber im Mittelpunkt sollte schon der neue Partner stehen.

 

 

 

Geschrieben

Hi Poppen Gemeinde!

Ich bin gerade auch in solch einer Situation. Möchte dazu sagen, das es mit Sicherheit nicht einfach für das gegenüber ist mit solch einer Situation umzugehen. Aber, wennn man eine Person wirklich geliebt hat, oder gar noch Liebt, bedeutet das noch lange nicht das er sich nicht auf etwas neues einlassen kann oder will. Der Kopf spielt uns allen sehr oft Streiche, die wir selber nicht erklären oder verstehen können. Ich Liebe meine Ex nach wie vor! Aber eine Zukunft oder ähnliches wird es nie geben. Bin aber zur Zeit noch so eingestell, das sie jederzeit und immer auf meine Hilfe Vertrauen könnte und ich alles für sie tun würde was ihr Hilft (auch wenn es dum ist). Das ich aber nicht für etwas neues offen bin stimmt so nicht! Es braucht aber leider sehr viel Zeit bis jemand neues dein Leben verändern darf und kann. Verständnis und Zeit ist nach meiner Meinung da sehr hilfreich und Lösungsfördernd. Die andere Person hat sich über Jahre im Kopf Manifestiert und man hat viele schöne Gedanken davon im Kopf. Vergleiche mit einem neuen Partner sind doch da völlig Normal?! Man sollte sich einfach versuchen vorerst damit anzufreunden den Menschen langsam zu erobern wenn es wirklich passt. Aufgeben und schmollen, wenn es doch sonst sehr gut passt?! Wozu? Es ist doch ein gutes Zeichen wenn offen darüer gesprochen wird, und es nich heimlich geschieht. Ein Zeichen das du nicht unwichtig bist, sondern mit einbezogen wirst. Auch wenn es nicht gerade angenehm ist. Probleme sind nur dann Lösbar wenn gesprochen wird. Ich würde nichts aufgeben wofür es zu kämpfen lohnt. Jeder Mensch braucht eine andere Zeitspanne um soetwas zu verarbeiten. Aber irgendwann ist auch diese Phase vorbei. Es wird ja auch hier auf dem Portal sehr oft vorschnell entschieden wenn die Lady's den "Nein Danke" Button drücken und überhaupt nicht wissen wer dahinter steckt. Was jemand schreibt und wer er wirklich ist sind meist unterschiedliche dinge. Und da sind wir wieder bei dem Faktor Zeit!!! Also, nehmt euch etwas Zeit (und vlt ist die Auszeit die ihr jetzt habt auch ein Versuch um zu merken ob ihr euch vermisst und nicht doch prima passt). Muss doch nicht immer alles in einer Woche passieren.  Das ist ja etwas aus dem leben und nicht aus dem Anschreiben eines Poppen Kerl, wie etwa " Bin Geil, Ficken heute???

In diesem Sinne viel Glück und Spaß für den Rest......

SabrinaohneSub
Geschrieben

Ich persönlich denke allerdings, man sollte erst das eine abschliessen, bevor man etwas neues anfängt. Zum Trösten und beistehen sind gute Freunde da.

Natürlich ist es gut, wenn darüber gesprochen wird, dass die letzte Beziehung noch nicht verkraftet ist, aber ich würde dann eher meine freundschaftliche Hilfe und Beistand anbieten (aber nur so lange es mich selbst nicht belastet) aber keine neue Partnerschaft. Um zusammen zu wachsen braucht man Zeit und gemeinsame Erlebnisse miteinander, das ist nicht gegeben, wenn das Herz des Partners noch nicht frei ist.

Ich würde schon sagen, er soll erst seine Probleme mit der Ex lösen.

 

 

Ariadne_
Geschrieben

@SabrinaohneSub

Ich sehe das genau wie du, so habe ich es auch gehandhabt, bis ich es einfach nicht mehr ertragen habe, dass sich alles nur noch um "ihre" und damit automatisch seine Probleme gedreht hat.

Ich habe mich bemüht, ihn zu unterstützen und die aufkommenden Probleme mitzutragen, eine andere Sicht aufzuzeigen und auch mal abzulenken und ein Lachen hervorzukitzeln. Leider erwies sich das nicht als ausreichend.

 

Nun, es hat sich erledigt, es ist zuviel gesagt worden, was geschmerzt hat. Und zwar auf beiden Seiten! Ich habe wieder dazugelernt und werde in Zukunft NOCH vorsichtiger sein.

 

Knut_Schmund
Geschrieben

Zumal du geschrieben hast,  da ist NOCH Liebe im Spiel.  Ich denke (das ist aber nur MEINE Meinung) du stehst auf verlorenem Posten.  Investiere nicht weiter in diese "Beziehung",  du wirst nicht glücklich damit. Auch wenn es für dich schmerzhaft ist/wird dies zu beenden,  denke ich das du jetzt mehr leidest. 

×