Jump to content

Kamasutra, oder indische Liebeskunst - Wer kennt sich aus?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich interessiere mich für Kamasutra und würde gerne wissen, was Ihr darüber wisst und welche Erfahrungen Ihr schon damit gemacht habt!


Geschrieben (bearbeitet)

hi
ist stink langweilig gibt besseres.

Indische Liebeskunst hat nichts mit Pornografie zu tun. Eigentlich handelt es sich um einen ziemlich langweiligen und schon fast peinlich genauen Katalog über das Verhalten unter den Geschlechtern zu allen möglichen Gelegenheiten. Die indische Liebeskunst gründet auf Kapiteln, die über die Heirat, die Ehe und darüber sprechen, wie die Verhaltensregeln in einem Harem aussehen oder wie man mit Liebe sein Geld verdient. Außerdem gründet die indische Liebeskunst auf (magischen) Ratschläge zur Steigerung der Libido beziehungsweise zur Verbesserung der Sexualität. Die indische Liebeskunst in Form des Buches Kamasutra ist in 36 Kapitel unterteilt und umfasst 1250 Verse. Thematisch ist die indische Liebeskunst in sieben Teile gegliedert. Im Jahr 1883 wurd das Hauptband der indischen Liebeskunst, das Kamasutra, von Richard Francis Burton und F.F. Arbuthnot übersetzt und erhielt im viktorianischen England den Ruf pornografischer Literatur, wie auch jede zweite Abhandlung über Sex bis hin zu Freuds Einführung in die Psychoanalyse.
Es herrscht die allgemeine Überzeugung vor, dass das die indische Liebeskunst eine Sammlung von pikanten Stellungen sei, aber in Wirklichkeit wird den erotischen Liebestechniken nur in einem, jedoch dem umfangreichsten der sieben Teile Aufmerksamkeit geschenkt. Außerdem ist die Bandsammlung der indischen Liebeskunst kein Lehrbuch über die sexuelle Moral, sondern ein Buch über unterschiedliche Methoden für unterschiedliche Situationen. Das [PR]**** EDIT BY MOD , bitte im Forum ohne Fremdlinks ****[/PR] des Vatsyayana gibt allen dieselben Ratschläge, sowohl den Männern, wie man eine fremde Frau verführt, als auch, wie die Treue der Ehefrau aufrechterhalten wird.
Die indische Liebeskunst wurde nach Burton von A. Daniélou und I. Sinha ins Englische übersetzt. In den 90er Jahren des vorigen Jahrhunderts wurde das Kapitel über die Sexstellungen aus dieser Übersetzung durch das Internet verbreitet, was größtenteils dafür verantwortlich ist, dass das die indische Liebeskunst heutzutage als ein Katalog exotischer oder gar schon akrobatischer Sexstellungen betrachtet wird.
Männer und Frauen erleben dieselben Lustempfindungen, der Unterschied beim Verlauf des Verkehrs ist das Resultat der gegenseitigen Absprache. Beim ersten Verkehr ist die Leidenschaft des Mannes stark und die Dauer kurz, während der weitere Verkehr am selben Tag gerade umgekehrt abläuft – wie das auch bei den Frauen der Fall ist, so im [PR]**** EDIT BY MOD , bitte im Forum ohne Fremdlinks ****[/PR] des Vatsyayana.
„Kama bedeutet die Dinge genießen, durch alle fünf Sinne des Menschen: das Sehen, das Hören, das Riechen, das Schmecken und das Spüren, allerdings nur, wenn die Sinne vom Geist begleitet werden. Kama ist eigentlich diese besondere Lustempfindung, die man erlebt, wenn man das Objekt des Begehrens berührt." Die indische Liebeskunstlehrt uns also, dass die Erotik ein langwieriges Ritual und nicht der letzte Akt dieses Rituals ist.


bearbeitet von Prickel
Geschrieben

War das früher das Buch "1000 und eine Stellung"?

Hatte ich auf dem Armaturenbrett meines GTI"s liegen. Aufgeschlagene Seite.

"Anal auf der Rückbank"!


Geschrieben

War das früher das Buch "1000 und eine Stellung"?

Hatte ich auf dem Armaturenbrett meines GTI"s liegen. Aufgeschlagene Seite.

"Anal auf der Rückbank"!

lol geil


Geschrieben (bearbeitet)

lol geil



Hatte das dein Sohn auch??


bearbeitet von jepp006
Geschrieben

Hatte das dein Sohn auch??


gibt dich NIX an


Geschrieben (bearbeitet)

gibt dich NIX an



Morgen Abend biste dran

Da zeige ich dir mal die spanische Auster

Stellung 12 von Seite 11


bearbeitet von jepp006
Geschrieben

Morgen Abend biste dran

Da zeige ich dir mal die spanische Auster

Stellung 12 von Seite 11


kenne ich schon driss


Geschrieben

Also Madras Curryhuhn kommt geil
Wenn das schön scharf ist, dann kann man sich am nächsten Morgen in diversen Stellungen krümmen.


×